Wertverlust einer Küche?

martin

Moderator

Moderator
Beiträge
13.087
Wohnort
Barsinghausen
AW: Wertverlust einer Küche?

Hallo Gatto1,

in der Bilanz wird eine Küche über 10 Jahre abgeschrieben und das linear. Das nur mal vorweg.

Wenn Du nun die Wertminderung nach effektiver zu erwartender Nutzungsdauer errechnest, musst Du nach Möbeln und Geräten trennen, denn nach 10 Jahren ist der Wert der Geräte effektiv = 0, von einigen Ausnahmen vielleicht abgesehen.
 

Alex

Mitglied

Beiträge
194
Wohnort
Köln
AW: Wertverlust einer Küche?

@Martin kann ich das nicht selber entscheiden ob linear oder degressiv ??

ist das irgendwo festgeschrieben...

vom Sinn her macht linear keinen Sinn, ähnlich beim Auto
Erstzulassung bzw. hier Einbau und die Hälfte ist fast weg
 

martin

Moderator

Moderator
Beiträge
13.087
Wohnort
Barsinghausen
AW: Wertverlust einer Küche?

Linear oder degressiv ändert sich doch alle paar Jahre, wie's den Damen und Herren in Berlin gerade in den Kopf kommt. Meines Wissens ging bei Anschaffung 2007/2008 nur lineare Abschreibung. Davor konnte man ein paar Jahre zwischen den Varianten wählen. Ob's jetzt wegen irgendwelcher Konjunkturprogramme wieder degressiv geht, weiß ich nicht, aber bestimmt Dein Steuerberater ;-).
 

HAUSBAUFORUM

Mitglied

Beiträge
3
AW: Wertverlust einer Küche?

Der geforderte Preis erscheint reichlich hoch, wenn man bedenkt, dass eine Küche am Tage nach dem Einbau bereits 20% an Wert verloren hat.

würde ich auch sagen. zudem muss man bedenken, dass dein vorgänger sich seine küche ausgesucht hat - mit allem schnickschnack den er wollte. diesen bezahlst du, obwohl du den vielleicht nicht willst. weiter musst du die küche so übernehmen wie sie ist und kannst keine wünsche anbringen, wie du die küche gerne hättest...

ich würde nur noch max. 70% anrechnen.
 

ringohiro

Mitglied

Beiträge
166
AW: Wertverlust einer Küche?

Man darf bei der ganzen Rechnerei aber nicht vergessen, dass Aceface die Küche als einen Traum:kiss: bezeichnet.

Für einen Traum sollte man auch mal etwas mehr ausgeben und nicht immer versuchen, alles bis aufs letzte runterzuhandeln - denn sonst zerplatzt der Traum vielleicht sogar noch.:'(

Ich sehe die ganzen Rechnungen als sehr hilfreich, wenn man einfach eine Küche übernehmen muss, die einem so leidlich zusagt, aber besser ist als momentan eine neue Küche zu kaufen; was man dann vielleicht aber schnell gedenkt nachzuholen, sobald das Geld dafür wieder flüssig ist o.ä..

Also, kurz gesagt:
Wenn die Küche ein Traum ist, ist es doch super, dass sie schon vorhanden ist und man keine neue kaufen muss, oder? Also ruhig mal "etwas" mehr bezahlen, als sie vielleicht tatsächlich wert ist und sich freuen, dass der Vorbesitzer einen so guten Geschmack hatte.

Liebe Grüße
Imke
 

dest

Mitglied

Beiträge
31
Wohnort
Nähe Mannheim
AW: Wertverlust einer Küche?

Wenn die Küche ein Traum ist, ist es doch super, dass sie schon vorhanden ist und man keine neue kaufen muss, oder? Also ruhig mal "etwas" mehr bezahlen, als sie vielleicht tatsächlich wert ist und sich freuen, dass der Vorbesitzer einen so guten Geschmack hatte
:2daumenhoch:
 

pari79

Mitglied

Beiträge
1.298
AW: Wertverlust einer Küche?

Geiz-ist-geil/Wertermittlung
Wieviel Druck kann der Verkäufer aushalten, wann klappt er zusammen, wie dringend braucht er das Geld und ist mir eigentlich egal, ob das für ihn einen (wirtschaftlichen) Sinn macht. Jeder ist sich selbst der Nächste.

Das ist zugegeben traurig, aber menschlich und funktioniert auch andersrum:

Als ich auf der Suche meiner letzten Wohnung zur Miete war (3 Monate Rennerei), war ich in einmal in einer, bei der die Vormieter knapp 8.000€ für ihre nicht besonders hochwertige Küche und ein paar andere Möbel (das meiste Ikea ) wollten - also quasi alles zum Neupreis angesetzt (wenn nicht sogar drüber)

Ich fragte, ob da Verhandlungsspielraum bestünde, vor allem weil ich zwar die Wohnung aber nicht die Möbel wollte. Bestand nicht, die hatten genug Bewerber, die bereit waren, alles zu kaufen - und zwar zu dem Preis.


Worauf ich hinaus will:

Bei Übernahmen vom Vormieter bemisst sich meiner Meinung nach der Wert der Küche auch ganz entscheidend danach, wo sie steht. In Städten wie München, Frankfurt oder auch Köln, wo auf eine gute Wohnung 100 Bewerber kommen, die sich drum prügeln, kann der Verkäufer die Preisschraube richtig nach oben drehen.

Zumal sich viele auch sagen, dass sie immer noch lieber ein paar überteuerte Möbel kaufen, als einem Makler 2 Monatsmieten + MwSt an Courtage nachzuwerfen.
 

Nice-nofret

Moderatorin

Moderator
Beiträge
22.227
Wohnort
Schweiz
AW: Wertverlust einer Küche?

.. ja Pari, das kenne ich auch aus Zürich - da ist es eigentlich eine versteckte Uebernahmegebühr - welche mit neuen Möbeln garniert wird.
 

Ähnliche Beiträge

Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie Weibel - Intelligente Küchenlüftung

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Weibel Abluft-Tuning

Weibel Abluft-Tuning
Oben