Wer hat Erfahrung mit LG Hi-Macs Arbeitsplatten

Dieses Thema im Forum "Teilaspekte zur Küchenplanung" wurde erstellt von Newspee1, 7. Juli 2009.

  1. Newspee1

    Newspee1 Mitglied

    Seit:
    24. Jan. 2009
    Beiträge:
    105
    Ort:
    München

    Hallo zusammen,

    wir sind noch immer am grübeln mit unserer Küche und waren gestern bei einem Schreiner der in seiner Ausstellung 2 LG HI-Macs Küchen stehen hat. Ist das selbe Material wie Corean. Das Material ist nach unsere Geschmack das Schönste was wir bisher in Küchenstudios gesehen haben.

    Ltd. Aussage des Schreiners ist das Material relativ Pflegeleicht. Man sollte nur keine heißen Töpfe auf die Platte stellen und leichte Kratzer kann man ausschleifen.

    Was haltet Ihr von dem Material? Ich habe vergessen zu fragen wie es mit heißen Fettspritzer aussieht die auf die Platte kommen....
     
  2. mozart

    mozart Spezialist

    Seit:
    2. Apr. 2007
    Beiträge:
    1.944
    Ort:
    Wiesbaden
    AW: Wer hat Erfahrung mit LG Hi-Macs Arbeitsplatten

    Hallo newspee,
    ich habe einige Male Waschtischplatten aus HI-Macs gemacht. Das Material ist qualitativ eines der besten im Mineralwerkstoff-Bereich und dabei günstiger, als der Marktführer Corian.
    Dennoch würde ich erstmal Hersteller-unabhängig nach DEM Dekor suchen. Corian hat nachwievor die meiste Auswahl.
    Mineralwerkstoffe sind tatsächlich sehr pflegeleicht.
    Kratzer sind je nach Farbe und "Körnigkeit" der Oberfläche mehr oder weniger sichtbar. Ein Herausschleifen ist kein Problem. Das ist allerdings nicht so zu verstehen, daß man mal eben mit Schmirgelpapier loslegt. Die Oberfläche muß nach einer punktuellen Korrektur flächig wieder auf einen einheitlichen Glanzgrad gebracht werden. Das macht der Schreiner.
    Die Meinungen zu Mineralwerkstoffen als AP-Material sind wegen der relativ geringen Härte sicher geteilt. Ich persönlich finde den Werkstoff sehr empfehlenswert.
    Grüße,
    Jens
     
  3. Schreinersam

    Schreinersam Team

    Seit:
    19. Mai 2009
    Beiträge:
    7.434
    Ort:
    Schorndorf
    AW: Wer hat Erfahrung mit LG Hi-Macs Arbeitsplatten

    *schweissabwisch*....
    gestern eine "Elements by Lechner" bestellt... meine erste aus dieser Materialgruppe. Bin mal gespannt.
    *winke*
    Samy
     
  4. Newspee1

    Newspee1 Mitglied

    Seit:
    24. Jan. 2009
    Beiträge:
    105
    Ort:
    München
    AW: Wer hat Erfahrung mit LG Hi-Macs Arbeitsplatten

    Hallo Jens,

    danke für die Info. Es handelt sich am Küchenblock um Alpin White und auf der Rückseite ist die Arbeitsplatte in schwarz aber ebenfalls in Hi-Macs. Die Optik mit dem eingelassenen Becken ist ein Traum. Unten am Beckenrand wurde Edelstahl verwendet.

    Das einzigste was mir ein wenig Angst macht sind heiße Fettspritzer. Vielleicht kannst Du mir die Frage beantworten wie hier das Material reagiert.
     
  5. racer

    racer Team

    Seit:
    1. März 2008
    Beiträge:
    4.808
    Ort:
    Münster
    AW: Wer hat Erfahrung mit LG Hi-Macs Arbeitsplatten

    newspee,

    ich vertreibe Corian. Mein Verarbeiter arbeitet auch mit Hi-Macs. Wir haben uns jedoch gesagt, wenn schon hochwertig, dann auch mindestens das Original..:cool: Die Mineralwerkstoffe sind absolut dicht, Fettspritzer sind kein Porblem..

    Übrigens leichte Kratzer bekommst Du auch mit einem Scheuerschwamm und etwas Scheuermilch wieder weg, da musst Du nicht immer gleich den Tischler anrufen...

    lasse Dir von Deinem Tischler ein Muster geben, lege es beim nächsten Anbraten neben das Kochfeld, male ruhig vorher noch mal mit einem roten Edding ein paar Zeichen drauf und schmiere das Muster mit Obst und Kaffee ein, bevor Du es dann mit dem heißen Fett maltretierst... nach dem Kochvorgang läßt Du es noch 12 Stunden liegen und dann kannst Du versuchen es sauber zu machen..

    als erstes soltest Du mit Spüli die groben Verunreinigungen abwischen. Alles was dann noch fleckig auf der Platte verbleibt, entfernst Du mit Scheuerschwamm und Scheuermilch...

    beachte, dass die Platte, je häufiger Du Sie mit Spüli säuberst, immer glänzender wird. Wenn Du dann mit Scheuermilch und Scheuerschwamm dabei gehst um die bestimmt vorhandenen leichten Kratzer zu entfernen, wird die Platte total matt. Das ist nicht schlimm, Du solltstest dann nur die ganze Platte machen und nicht nur einen Flecken.

    mfg

    Racer
     
  6. Newspee1

    Newspee1 Mitglied

    Seit:
    24. Jan. 2009
    Beiträge:
    105
    Ort:
    München
    AW: Wer hat Erfahrung mit LG Hi-Macs Arbeitsplatten

    Hallo Racer,

    danke für die tolle Info. Ich werde mir einmal ein Muster geben lassen und testen. Der Markenname ist uns jetzt nicht so wichtig. Corean ist der Marktführer aber der Schreiner verarbeitet halt LG. Er meint mit LG hat er bessere Erfahrungen gemacht. Ich denke er hat hier ein besseres Angebot bekommen aber egal.

    Kannst Du ungefähr sagen wie der Preisunterschied zwischen LG HI-Macs (bzw. in Deinem Fall Corean) und Silestone Tao aussieht? Welches Material ist teurer?

    P.s. Von den breiten Wangen mit schmaler Arbeitsplatte haben wir uns nun endgültig verabschiedet. Ebenfalls von der Schranklösung auf der Vorderseite. Danke noch einmal für Deinen Tipp!
     
  7. neko

    neko Mitglied

    Seit:
    24. Juni 2009
    Beiträge:
    2.363
    Ort:
    München
    AW: Wer hat Erfahrung mit LG Hi-Macs Arbeitsplatten

    Moin,

    klingt nett, das Zeug.

    Und danach mit Spüli wieder langsam zum glänzen bringen? Oder war das jetzt zu viel verlangt? Da wäre ich nicht böse, weil widerspricht ja eigentlich der Natur von Kratzern, dass man sie mit Spüli und einem Microfasertuch auspoliert...

    neko
     
  8. Cooki

    Cooki Team

    Seit:
    10. Okt. 2008
    Beiträge:
    8.588
    Ort:
    3....
    AW: Wer hat Erfahrung mit LG Hi-Macs Arbeitsplatten

    Hallo newspee,

    ich habe ein Schneidbrett aus Corean, und würde mir keine APL davon kaufen, da es mir als Küchenarbeitsplatte zu empfindlich ist.

    Waschtische etc. finde ich mit (aus) dem Material empfehlenswert,
    da dort auch nicht gearbeitet wird.
     
  9. Newspee1

    Newspee1 Mitglied

    Seit:
    24. Jan. 2009
    Beiträge:
    105
    Ort:
    München
    AW: Wer hat Erfahrung mit LG Hi-Macs Arbeitsplatten

    Hier muss man sich halt angwöhnen nur mit Schneidebrett etwas zu schneiden und auch die heißen Töpfe nicht auf das Material zu stellen. Sollte einmal etwas passieren gibt es ja immer die Möglichkeit über den Schreiner den Block wieder ausbessern zu lassen was bei Stein nicht ganz so leicht sein dürfte.

    Die edle puristische Optik überwiegt die Nachteile..

    Jetzt warte ich aber erst einmal auf das Angebot des Schreiners..
     
  10. racer

    racer Team

    Seit:
    1. März 2008
    Beiträge:
    4.808
    Ort:
    Münster
    AW: Wer hat Erfahrung mit LG Hi-Macs Arbeitsplatten

    Leute,

    wir machen seit Jahren schicke Anlagen in Corian und es funktioniert gut...

    hier im Forum habe ich bereits viel dazu geschrieben, wer jedoch davon ausgeht, es handele sich um eine Stein-ähnliche Platte, der wird wohl negativ überrascht werden....

    vergleicht es eher mit gebürstetem Edelstahl, das trifft es besser...

    "schwimmende Oberfläche" heißt des Rätsels Lösung. Kratzer gehen leicht rein, sie gehen aber auch leicht wieder rauß, da eine mattierte Oberfläche ja auch eigentlich aus nichts anderem besteht, als aus vielen Kratzern, muss man die Kratzer ja nur wieder alle in eine Richtung bringen (daher Scheuerschwamm und Scheuermilch) und alles ist wieder bello...

    neko, Deinen Kommentar verstehe ich schon wieder nicht... ???

    natürlich geht die Prozedur danach mit Spüli und dem zunehmenden Glanzgrad wieder von vorne los, das liegt in der Natur der Sache..

    Corian und Hi-Macs haben ganz andere Vorteile als zum Beispiel ein Stein, die Materialien lassen sich fugenlos verkleben, sie lassen sich beliebig verformen... um nur zwei Top Argumente zu nennen...

    wichtig ist immer, dass der Kunde weiß was er bekommt und wie er es zu behandeln hat, das gilt auch für Edelstahl, Quarz-Komposite, Holz etc.. etc... alle Materialien haben gewisse Vorteile und gewisse Nachteile, die Frage ist, was will man....

    mfg

    Racer
     
  11. Cooki

    Cooki Team

    Seit:
    10. Okt. 2008
    Beiträge:
    8.588
    Ort:
    3....
    AW: Wer hat Erfahrung mit LG Hi-Macs Arbeitsplatten

    im Trobbi gingen die Beulen auch leicht rein und auch wieder raus, aber ob`s deswejen juut ist ;D ;D
     
  12. racer

    racer Team

    Seit:
    1. März 2008
    Beiträge:
    4.808
    Ort:
    Münster
    AW: Wer hat Erfahrung mit LG Hi-Macs Arbeitsplatten

    hallo cooki,

    mit dem Unterschied, DuPont gibt 10 Jahre Garantie und der Trabbi hatte 10 Jahre Wartezeit..;D;D;D

    mfg

    Racer
     
  13. superkoch

    superkoch Spezialist

    Seit:
    15. Feb. 2009
    Beiträge:
    131
    AW: Wer hat Erfahrung mit LG Hi-Macs Arbeitsplatten

    beide materialien sind ähnlich, gleich sind sie aber nicht.

    es handelt sich um thermoplastische kunststoffe. diese haben, wie racer schreibt, mit stein nichts zu tun.

    wir machen auch von zeit zu zeit mal eine corian abdeckung ( eher selten, tendenz deutlich abnehmend ) wenn der kunde die gebrauchseigenschaften kennt und die platte richtig behandelt gibt es wenig probleme. die platte ist weich und verträgt hitze nicht so gut. der größte vorteil ist die proenlosigkeit und die super eigenschaften bei der verarbeitung (fugenlosigkeit, verformbarkeit, ... ) bei den meisten küchen stehen diese vorteile aber in keiner relation zu den nachteilen. für die meisten planungssituationen ist ein kunststein, naturstein oder edelstahl meiner meinung nach in der küche besser geeignet. bei waschtischen oder baranlagen ist es natürlich was anderes.

    mit elements haben wir keine so guten erfahrungen gemacht. becken gerissen, nachlieferung farblich unpassend, kanten nicht sauber )

    in vielen fällen ist eine kunststeinplatte wie silestone, caesarstone, .. besser, eckige elemente können auch hier fast unsichtbar verklebt werden.

    es kommt immer auf den kunden und die planung an.

    i.d.r sind die teuern werkstoffe (corian) auch besser als die günstigeren (himacs, elements, ...)
     
  14. racer

    racer Team

    Seit:
    1. März 2008
    Beiträge:
    4.808
    Ort:
    Münster
    AW: Wer hat Erfahrung mit LG Hi-Macs Arbeitsplatten

    in jedem Fall sollte der Mineralwerkstoff mit Acryl gebunden sein...

    von Mineralwerkstoffen, die mit Kunstharz gebunden werden, ist abzuraten..

    meines Wissens werden beide genannten Materialien mit Acryl gebunden..

    Zudem ist Corian gar nicht soviel teurer als andere Mineralwerkstoffe. Die Meißten übersehen nur leider, dass bei vielen fertigen Platten die Deckschichten (Materialstärken) bei den preiswerten Materialien nur 1/4 von dem haben, was Corian bietet...

    mfg

    Racer
     
  15. superkoch

    superkoch Spezialist

    Seit:
    15. Feb. 2009
    Beiträge:
    131
    AW: Wer hat Erfahrung mit LG Hi-Macs Arbeitsplatten

    racer hat natürlich recht. man darf nur äpfel mit äpfel vergleichen. die deckschicht sollte schon ca.12 mm beträgen, die 3 mm platten gehen gar nicht, die haltbarkeit bei hitze ist sehr eingeschränkt.

    ich hätte nun gedacht, dass acryl auch ein kunstharz ist (acrylharz) ein themorplast eben. himacs, elements und co sind alle auch acrylharz gebunden. somit alle auch themoplastisch.

    polyesther gebundenen platten sind z.b. silestone, ceasarstone, ... die gebrauchseigenschaften sind ganz andere. polyesther ist in den meisten fällen ( es gibt wohl sehr viele unterschiedliche sorten) ein duroplast.

    ganz sicher bin ich aber bei der sache nicht. meine schulzeit diesbezüglich ist schon lange her.

    polymergebundene mineralwerkstoffplatten werden ( glaube ich zumindest ) in zwei gruppen eingeteilt
    polyesther gebundene - eher kunststzeine, die eingenschaften werden hauptsächlich durch den duroplast geprägt

    acryl gebundene - sehr weich und verformbar ( mit Hizte ), halt eher ein thermoplast.

    schreibt man polyesther eigentlich so?

    wie gesagt was die theorie angeht bin ich mir nicht mehr ganz sicher.
     
  16. racer

    racer Team

    Seit:
    1. März 2008
    Beiträge:
    4.808
    Ort:
    Münster
    AW: Wer hat Erfahrung mit LG Hi-Macs Arbeitsplatten

    hallo superkoch,

    da muss ich Dir ein wenig wiedersprechen.

    also es gibt die sogenannten Mineralwerkstoffe, ich sage jetzt mal Mischung ca. 50% zu 50%. Diese Materialien werden gegossen. Die berühmtesten Vertreter sind Corian, Getacore, das Zeug von Lechner, Hi-Macs etc...

    hier gibt es Materialien die mit Acryl und welche, die mit Kunstharz gebunden werden. Acryl ist übrigens kein Kunststoff...

    Polyesterharz (Kunstharz) neigt dazu sich mit der Zeit zu verfärben und auszudünsten... das verändert die Materialeigenschaften mit den Jahren.. daher ist Acryl zu bevorzugen..

    Bei den Quartz Kompositen, welche gepresst werden Mischungsverhältniss ca. 95% zu 5%, wird überwiegend Kunstharz verwendet (bei fast allen Materialien Caesarstone, Silestone, Zodiaq etc. etc...)

    Es gibt eigentlich nur einen, mir bekannten Quartz Komposite, welcher mit Acryl gebunden wird (wenn man den überhaupt dazu zählen kann, da der Acrylanteil deutlich über 5% liegt und das Material auch nicht so hitzebeständig ist). Hier handelt es sich um Oreolite (Christalite) von Scheer (ehemals Schock)...

    mfg

    Racer
     
  17. Newspee1

    Newspee1 Mitglied

    Seit:
    24. Jan. 2009
    Beiträge:
    105
    Ort:
    München
    AW: Wer hat Erfahrung mit LG Hi-Macs Arbeitsplatten

    Hier einmal ein Link zu so einem Küchenblock. Übringends diese Griffleistendesign würden wir dann auch auf der Rückseite bekommen. Beim Küchenblock sind wir uns noch nicht sicher ob wir auf das Tipp Tech gehen oder ebenfalls auf die Griffleisten. Es gibt beim Schreiner hier keine Preisunterschiede. Die Auszüge sind von Blum. Die Musterküche hat auch einen Mix zwischen beiden Auszügen.

    Ist allerdings nicht diese Firma und nur ein Beispiel für alle die diese Optik nicht kennen: |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|
     
  18. superkoch

    superkoch Spezialist

    Seit:
    15. Feb. 2009
    Beiträge:
    131
    AW: Wer hat Erfahrung mit LG Hi-Macs Arbeitsplatten

    hallo racer,

    ich hätte stein und bein schwören können, dass acryl ein polymer ist. aber man kann sich ja täuschen.

    aber trozedem wirssen wir beiden, dass die schönsten küchen nicht aus schwerte sondern schweicheln kommen.

    schönen abend.
     
  19. Cooki

    Cooki Team

    Seit:
    10. Okt. 2008
    Beiträge:
    8.588
    Ort:
    3....
    AW: Wer hat Erfahrung mit LG Hi-Macs Arbeitsplatten

    Scheint auch so zu sein !!

    |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|
     
  20. racer

    racer Team

    Seit:
    1. März 2008
    Beiträge:
    4.808
    Ort:
    Münster
    AW: Wer hat Erfahrung mit LG Hi-Macs Arbeitsplatten

    Ihr habt natürlich recht ;D:-[... mit dem Acryl...

    mfg

    Racer

    Superkoch danke für die warmen Worte, ich gebe Sie gerne an Herrn W. weiter...:cool:
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Erfahrungen mit Alpes inox Küchen Küchenmöbel 29. Nov. 2016
next125 Küche bei diesem Budget realistisch? Erfahrungen gesucht! Küchenmöbel 13. Nov. 2016
schüller Küchen - Erfahrungen? Tipps und Tricks 3. Nov. 2016
Neff Muldenlüfter - Erfahrungen? Dunstabzugshauben und Lüftungstechnik 29. Sep. 2016
Gibt es Erfahrungen zum Massivholzarbeitsplatten? Küchenmöbel 16. Sep. 2016
Geräteauswahl - Erfahrungen, Alternativen? Einbaugeräte 17. Aug. 2016
Qualität/Erfahrungen artego Küchen Küchenmöbel 1. Aug. 2016
Design Inselhaube von Best, Elica, Silverline: Erfahrungen? Teilaspekte zur Küchenplanung 21. Juli 2016

Diese Seite empfehlen