Welches Kochfeld mit Muldenlüfter?

St33lfight3r

Mitglied
Beiträge
1
Hallo in die Runde!

Ich war gestern bei einem Küchenstudio zur Erstberatung.

Ich war insgesamt sehr zufrieden, allerdings ist mir im Nachhinein bewusst geworden, dass das Thema Kochfeld mit Muldenlüfter (umluft) etwas zu kurz kam. Daher möchte ich gerne Euren Rat einholen.
Das System Muldenlüfter gefällt mir rein vom Konzept und Design her sehr gut, laut Berater funktioniert es auch sehr gut. Der Berater an sich war sehr großer Bora -Fan.

Aktuell ist im Angebot der Bora Classic 2.0 mit 1x Flächeninduktion und 1x zwei Kochfeldern vorgesehen.
Hintergrund ist, dass der Berater meinte dass die Flächeninduktion doch deutlich weniger Leistung hat, vor allem bei kleinen Töpfen. Und mit dem modularen System wäre man natürlich sehr flexibel.

Mir hat auch noch der Bora X Pure mit 2 x Flächeninduktion gefallen, der wäre auch ca. 1000 Euro günstiger. Auch kann man hier 4 große Töpfe/Pfannen gleichzeitig betreiben...

Beide Systeme haben doch sehr großzügig Platz auf den Kochfeldern, was mir sehr zugesagt hat.

Zudem gäbe es auch noch den Bora Basic mit 4x Kochfeldern als günstigste Variante (ingesamt ca. 2000 Euro günstiger). Dieser ist natürlich kleiner, aber auch relativ „günstig“.

Folgende Fragen an Euch:

- Aktuell nutze ich ein Standard-Ceranfeld Und die Zeit bis die Pfanne heiß wird ist teilweise bei dicken Pfannen zum Anbraten schon recht lange. Reicht es von der Leistung her das X Pure zu nehmen oder ist das System doch etwas schwach auf der Brust? Lohnt hier der Aufpreis von 1000 Euro auf das Classic 2.0 oder würde auch das Basic reichen?

- Wie sieht es mit der Abluft-Leistung der drei Systeme aus? Sind die vergleichbar oder sind X Pure und Classic 2.0 merklich stärker und leiser?

-Wichtiger Punkt: Folgekosten!
Die Filter für Basic und X Pure sind auch von Drittanbietern erhältlich, allerdings gerade der Pure mit 65 Euro pro Jahr doch relativ teuer. Das Basic gibt es bereits für ca. 25 Euro pro Filter, was ich sehr angemessen finde. Beim Classic 2.0 sind es ja diese Patronen, die man mit etwas Aufwand nachfüllen kann und regenerieren, oder?
Ich finde da das X Pure eigentlich am besten, da man nichts ausbauen muss und man nur den Filter wechselt... Welches der drei Systeme würdet Ihr da bevorzugen? Gibt es gute und günstige Drittanbieter für die Ersatzfilter?
Das Classic hält dafür aber 300 Stunden, die anderen beiden nur 150.

Kennt ihr für die drei Systeme gute Anbieter für günstige Ersatzfilter oder regenerierbare Filter/Patronen?

Zusammenfassend muss ich sagen, dass ich das System Classic 2.0 schon sehr teuer finde, rein preislich fände ich den X Pure als Mittelmaß gefühlsmäßig am besten, vor allem wenn die Folgekosten sich im Rahmen halten würden. Wenn man durch das regenerieren des Classic 2.0 bei den Folgekosten relativ viel sparen könnte, würde ich mir auch dieses System nochmal genauer ansehen, da sich die Kosten dann ja im Laufe derZeit amortisieren..
Auch optisch macht das X Pure meiner Meinung nach am meistern her, wenngleich auch das Classic 2.0 gut aussieht. Das Ganze ist natürlich aber nur von untergeordneter Bedeutung.

Ich bedanke mich schonmal für das Durchlesen des Textes und Eure Antworten!

Viele Grüße!
 

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
52.461
@sweti3 ... nimm bitte einfach hin, wie wir hier unsere Foren organisieren. Immer, wenn eine neue Antwort in einem Thread ist, erscheint dieser bei den neuen Beiträgen, so kann man seinen EIGENEN Thread puschen. Die Fragen werden sich aber nicht schneller, einfacher, kompetenter, hellseherischer beantworten lassen, wenn sie hier MEHRFACH gepostet werden. Und auch noch einmal, es gibt KEINEN Anspruch auf Antwort.

So ist nun mal UNSERE Forenetikette. Und jetzt bitte aufhören alte Threads hochzuholen.
 
Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben