Welcher Mauerkasten (für Dunstabzugshaube) bei "schwieriger" Einbausituation

asu2012

Mitglied
Beiträge
5
Hallo,

ich stehe vor der Entscheidung, welchen Mauerkasten ich für meine Abluft-Dunstabzugshaube kaufe/einbaue.
Mich verunsichert u.a. dass der Mauerkastenauslass unmittelbar in einer Innenecke liegt. Der Auslass liegt innerhalb meines Balkons (Süd-Süd-Ost Ausrichtung). D.h. der Mauerkasten ist ziemlich "geschützt". Der Abstand von dem Auslass (für Rohr-ø 150) zur Decke beträgt nur ca. 70 mm und nach rechts zur Wand nur ca. 40 mm. Die dadurch bedingte max.-Breite des Mauerkastenauslasses beträgt somit ca. 230 mm (150+2*40). Leider ist es örtlich bedingt nicht möglich, den Auslass irgendwo anders zu platzieren. Ich habe schon das maximal mögliche herausgeholt.

Ich überlege den Flow Star GTS 150 einzusetzen, weil ich in diesem Forum schon einige positive Dinge gelesen habe, er gerade so passt und das Preis/Leistungsverhältnis zu passen scheint. Die Optik finde ich auch ansprechend.
Strömungstechnisch erscheint mir meine Einbausituation im Zusammenhang mit dem Flow-Star aber ungünstig, da ja die Abluft zu den Seiten ausströmt. Kann ich den Flow Star dennoch einsetzen, bzw. gibt es bessere Alternativen, z.B. motorisch angetriebenen Mauerkästen (z.B. Aeroboy 150 Edelstahl)? Sowohl der motorisch angetriebenen Mauerkasten von Weibel als auch der von Berbel passen nicht. Oder reicht vielleicht sogar ein ganz einfacher (Baumarkt-)Kasten mit Rückstauklappe, weil er ja sehr gut geschützt wäre?

Hier noch ein paar Detailinfos:
- Dunsabzughaube Bauknecht DDLS 3790
- Länge des Abluftkanals zw. Mauerkasten und Dunstabzugshaube <1,5m (mit 2 Umlenkbögen)
- Zuluft mittels Fenster öffnen (kein Kamin vorhanden/geplant)

Wäre toll, wenn Ihr mir ein paar Tipps geben könntet.

Viele Grüße
Uwe
 
martin

martin

Moderator
Moderator
Beiträge
10.231
Wohnort
Barsinghausen
AW: Welcher Mauerkasten (für Dunstabzugshaube) bei "schwieriger" Einbausituation

So "in die Ecke gequetscht" halte ich den FlowStar nicht für die optimale Lösung. Es wird zu ungewünschten Verwirbelungen kommen.

Nimm einen normalen Edelstahlmauerkasten mit innenliegeneder Metall-Rückstauklappe. Da wird die Abluft zunächst nach unten geleitet und kann sich anschließend relativ frei verteilen.
 

asu2012

Mitglied
Beiträge
5
AW: Welcher Mauerkasten (für Dunstabzugshaube) bei "schwieriger" Einbausituation

Hallo Martin,

danke für die schnelle Antwort.

Weil ich hier so viel zum Thema "Wäremverlust" gelesen habe, dachte ich an den FlowStar oder eine motorisch angetriebene Alternative.

Heißt das, dass der Wäremverlust aufgrund der geschützten Einbaulage eher unproblemetisch sein wird und ich daher auch ein einfaches Modell nehmen kann?
 
martin

martin

Moderator
Moderator
Beiträge
10.231
Wohnort
Barsinghausen
AW: Welcher Mauerkasten (für Dunstabzugshaube) bei "schwieriger" Einbausituation

Die größten Wärmeverluste entstehen bei Betrieb der Haube.

In einem horizontalen 150er Rohr ist nicht genug Volumen, um eine eine Zirkulation und damit einen Wärmetransport zu verursachen. (Zirkulationsfreie) Luft ist ein sher schlechter Wärmeleiter. Alle Isolationsmaterialien machen sich das zu Nutze.
 

asu2012

Mitglied
Beiträge
5
AW: Welcher Mauerkasten (für Dunstabzugshaube) bei "schwieriger" Einbausituation

Klingt plausibel.
Und das Thema "Leistungsverlust"?
Hierüber wird ja auch viel geschrieben (Aerodynamik, Widerstand durch "Klappe aufhalten",...).
 
martin

martin

Moderator
Moderator
Beiträge
10.231
Wohnort
Barsinghausen
AW: Welcher Mauerkasten (für Dunstabzugshaube) bei "schwieriger" Einbausituation

Deine 2 Bögen verursachen mit Sicherheit ein Vielfaches an Leistungsverlust, was ein halbwegs vernünftiger mechanischer Mauerkasten produziert Nahezu verlustfrei arbeitet nur der Weibel.
 

asu2012

Mitglied
Beiträge
5
AW: Welcher Mauerkasten (für Dunstabzugshaube) bei "schwieriger" Einbausituation

Aber man liest so viel zum Thema Leistungsverlust in Mauerkästen, wenn diese nicht Strömungsoptimiert sind,...
Ist das nicht ernst zu nehmen?
Die rechteckigen Compair Flow-Rohre (insbesondere die Bögen) sollen doch so strömungsoptimiert sein. Macht es Sinn diese einzubauen?
Wird das ganze Thema "Leistungsverlust" überbewertet und nur zu Werbezwecken herangeführt?
 
martin

martin

Moderator
Moderator
Beiträge
10.231
Wohnort
Barsinghausen
AW: Welcher Mauerkasten (für Dunstabzugshaube) bei "schwieriger" Einbausituation

Bei mehr als einem Bogen macht CompairFlow immer Sinn.

Wenn der Mauerkasten rund ist und die Außenlamellen nicht zu dicht aneinander liegen, ist der Strömungsverlust überschaubar. Wenn allerdings ein Fliegengitter eingebaut ist, geht der Strömungsverlust gegen 80%.
 

asu2012

Mitglied
Beiträge
5
AW: Welcher Mauerkasten (für Dunstabzugshaube) bei "schwieriger" Einbausituation

Danke für Deine schnelle und hilfreichen Antworten.
Wünsche Dir noch einen schönen nicht zu schweißtreibenden Sonn(en)tag.
Uwe
 

Mitglieder online

  • Gernelila
  • Landmadl
  • Elba
  • russini
  • regin
  • knoblauchpresse
  • Etaya
  • doppelkeks
  • Bodybiene
  • coanch
  • Magnolia
  • Michael
  • Conny
  • 46&2
  • Adebartax
  • reeneex

Neff Spezial

Blum Zonenplaner