Welcher Mauerkasten -compair flow star 150 oder weibel?

joschi1707

Mitglied
Beiträge
2
Hallo Ihr,

ich benötige Hilfe: trotz umfassender Recherche bin ich nach wie vor nicht sicher, welche Variante für uns geeignet ist, daher mal folgende Daten:

Hauswandstärke 30cm (Wand und Dämmung)
Dunstabzugshaube: Siemens LC98BD540, wird direkt an der Wand montiert, wo dann auch das 150 Loch hinkommt.

Ausrichtung des Mauerkastens Richtung Nordwesten.


Habe eigentlich gedacht, der Compair Flow Star wäre geeignet, aber nach Bewertungen bin ich da nicht mehr so sicher.
Bei dem Weibel scheint es außer dem Preis keine Nachteile zu geben (außer vielleicht, dass man zwei STeckdosen benötigt und bei uns im Haus ist nur eine auf der Höhe geplant).


Welche Erfahrungen habt Ihr gemacht und was würdet Ihr empfehlen?


Vielen Dank.
 
martin

martin

Moderator
Moderator
Beiträge
10.232
Wohnort
Barsinghausen
AW: Welcher Mauerkasten -compair flow star 150 oder weibel?

Ich verkaufe den FlowStar nun schon eine ganze Weile. Die Reklamationsquote ist verschwindend gering bis auf eine relativ kurze Zeit, in der der damalige Zulieferer der Fa. Naber wohl versuchte Kosten zu senken und nicht die geforderte Qualität lieferte.
 

joschi1707

Mitglied
Beiträge
2
AW: Welcher Mauerkasten -compair flow star 150 oder weibel?

Vielen Dank für die flinke Antwort.
Spräche denn Ihrer Meinung nach überhaupt etwas für den Weibel?

Bei dem Compair Flow Star: Es ist auf der Homepage eine Wandstärke ab 31,4 angegeben. Was ist, wenn die Wand dünner ist?
Bei Bestellung: Benötige ich dann quasi zu dem Mauerkasten selbst noch so ein 150-Durchmesser-Abluftrohr, oder?

Danke.
 
martin

martin

Moderator
Moderator
Beiträge
10.232
Wohnort
Barsinghausen
AW: Welcher Mauerkasten -compair flow star 150 oder weibel?

Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.
gibt es eine Umbau-Anleitung für den FlowStar bei Wandstärke unter 314mm.

Natürlich brauchst Du Abluftmaterial, um den Mauerkasten mit der Haube zu verbinden.

Für Weibel spricht: auch bei geringem Abluftstrom öffnet er sich vollständig. Dagegen spricht ein Standby-Strom und der Preis.

Gegen Naber spricht: es muss ein Mindestvolumenstrom aufgebaut werden, damit er sich öffnet. Die Federkraft muss mindestens 1x nachreguliert werden. Der Einbau muss sehr exakt erfolgen. Dafür spricht: kein Stromverbrauch, preisgünstig
 
Karl_Napp

Karl_Napp

Mitglied
Beiträge
495
Wohnort
Rheinhessen
AW: Welcher Mauerkasten -compair flow star 150 oder weibel?

Wieso gibt es beim Weibel-Mauerkasten einen Standy-By-Stromverbrauch?
Und wie hoch ist der?
Ich dachte, es fließt erst ein Strom, wenn die DAH eingeschaltet wird...

Bitte klärt mich auf ;-)

Grüße
Michel
 
Karl_Napp

Karl_Napp

Mitglied
Beiträge
495
Wohnort
Rheinhessen
AW: Welcher Mauerkasten -compair flow star 150 oder weibel?

Die Fa. Weibel teilte mir mit, daß der Stand-by-Verbrauch 1,25 Watt beträgt. Das entspräche auf's Jahr gesehen ca. 3,50 Euro.

Wenn man das Netzteil an eine abschaltbare Steckdose anschließt, kann man den Stand-by-Verbrauch vermeiden, muß dann allerdings die Steckdose anschalten bevor man die DAH einschaltet.
 

Mitglieder online

  • Elba
  • Rebecca83

Neff Spezial

Blum Zonenplaner