Welchen side by side Kühlschrank

Tommy08

Mitglied

Beiträge
5
Wir suchen auch solch ein Gerät (möglichst deutsches Produkt). Unsere Vorstellung .... möglichst 2m oder höher, 30cm Gefrierteil und 60cm Kühlschrank. Die Tiefe sollte 68cm nicht überschreiten. Eiswürfelcrasher oder Wasserspender unnötig.

Alternativ auch French door. Nur sollte auch da der Platzanteil bei 2/3 Kühlschrank liegen

Wer weiß ein gutes Gerät
 

Oldenburger76

Spezialist
Beiträge
589
Bauknecht KSN4T
Aber nur 185 cm hoch glaube ich....aber der untere Teil ist ebenfalls flexibel einstellbar....von -18 bis +7 Grad

bisher waren immer Panasonic´s meine Empfehlungen....leider gibt es die nur noch bis Ende September in Deutschland zu kaufen....die stellen den Verkauf in Europa ein...
Bauknecht aber leider auch zum Ende des Jahres !!
 

KerstinB

Administratorin

Admin
Beiträge
50.958
30 cm TK-Breite? :w00t::w00t: ... da bleibt ja innen keine 25 cm .. eher nur gut 20 cm Breite übrig. Da macht ja schon ein größerer Braten oder eine Ente Schwierigkeiten.
 

Tommy08

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
5
30 cm TK-Breite? :w00t::w00t: ... da bleibt ja innen keine 25 cm .. eher nur gut 20 cm Breite übrig. Da macht ja schon ein größerer Braten oder eine Ente Schwierigkeiten.
Warum? Die Dinger haben ja ca 45 Tiefe oder mehr. Muss man ja nicht quer rein tun. Ich weiß nicht genau, was die Breite ist. Aber optisch geschätzt 1/3 - 2/3
 

KerstinB

Administratorin

Admin
Beiträge
50.958
ÄH ... welche Verhältnismäßigkeit?

Nutzinhalt gesamt 471 l
Kühlteil 357 l
davon BioFresh 68 l
Gefrierteil 114 l
 

Tommy08

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
5
Wenn ich den Siemens KA92NVI35 hernehme, der hat gesamt 614 Liter. Knapp 2/3 davon als Kühlschrank und trotzdem noch das doppelte als Gefriereinheit
 

KerstinB

Administratorin

Admin
Beiträge
50.958
Dann wähle ihn halt ;-) .. ich finde einfach das SbS-Konzept falsch. Für mich gehört TK nach unten und Kühlen alles in Bedien- und Augenhöhe.

SbS sind auch relativ tief ... bei Schränken etc. versucht man möglichst Auszüge zu nehmen, damit man keine blöden Fachbretter hat, wo man an die hinteren Sachen schlecht rankommt, dann stellt man sich aber so ein Fächergrab hin ;-).

Und, bei Kühlschränken ist das mit den Angaben der Nutz-Liter ähnlich wie bei Autos mit den Kofferräumen.
 

Zorc

Mitglied

Beiträge
25
Wohnort
Wolfsburg
Ich habe seit kurzem in meiner neu aufgebauten Küche den Samsung RH 57 H 90707F/EG

Im Auswahlprozess habe ich auch lange Zeit überlegt und viele Geräte angeschaut, auch French Door.
Bei mir waren die Anforderungen aber etwas anders, es ging um min. 90cm Breite und auf jeden Fall einen Eiswürfelerzeuger (egal ob extern oder intern) mit Festwasser, sowie min. 3 Schubladen für Gemüse/Fleisch.
Viele günstigere French Door Geräte haben sehr wenig Platz in den Türfächern für Getränke etc.

Von der Aufteilung her passendes und ansprechendes gab es höchstens noch bei Beko und Haier (hier sogar auch ein noch etwas breiteres Gerät), ich konnte mich aber nicht durchringen, die Entscheidung auf diese Marken zu fällen.

Die Liebherr Geräte sind sicherlich schick, aber mit mehr als den doppelten Kosten verbunden.

Aufgrund der niedrigen Bedienhöhe im SBS, vor allem bei den Gemüseschubladen, habe ich das 177cm hohe Gerät auf einen eigens konstruierten ca. 28cm hohen Sockel gesetzt, der dann die Integration in eine Hochschrankwand erzeugt, Oberkante liegt nun also bei ca. 205cm.
In der Tiefe ist alles so angeordnet, dass der SBS genau um die Stärke der Türen vor die benachbarten Fronten vorsteht. Er lässt sich so komplett öffnen, ohne dass es Berührungen selbst mit den herausstehenden Backofengriffen direkt daneben gibt, die Zugänglichkeit in den Innenraum ist recht bequem und die Höhe der 3 sehr großen Gemüseschubladen wirklich angenehm, auch der Eiswürfelspender ist nun so in einer angenehmen Höhe. Ich kann mir nicht erklären, warum der in konventionell vorgesehener Aufstellung dermaßen niedrig angebracht ist.

Langzeiterfahrungen kann ich nicht beisteuern, aber vom ersten Eindruck her bin ich mit der Lösung sehr zufrieden.
Sicherlich sind evtl. die vorgestellten Liebherrs noch besser aber eben auch mehr als doppelt so teuer.
Wenn man dann in der Kostenspirale noch weiter schaut, kann man sicherlich auch wiederum noch besseres, z.b. in der 105cm breiten Klasse als French Door von Sub-Zero finden.

Fotos von der Küche werde ich zukünftig gerne noch einstellen, es gibt noch ein paar Restarbeiten wie z.B. Verblendungen zu erledigen.
 

Ähnliche Beiträge

Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben