Welchen Belag in die Küche bei altem Holzboden

Dieses Thema im Forum "Küchen-Ambiente" wurde erstellt von Darkhexe, 15. Sep. 2009.

  1. Darkhexe

    Darkhexe Mitglied

    Seit:
    8. Aug. 2009
    Beiträge:
    57
    Ort:
    Dornburg

    Hallo ihr Lieben,

    ich hab da mal wieder so ein Problem. Da wir ja eine neue Küche bekommen muss auch ein neuer Boden her. Der Raum wir das erste Mal eine Küche sein, vorher war es ein Arbeitszimmer mit Laminat.
    Da wir ein neues Haus haben besteht der Boden aus dicken Holzdielen (absolut nicht aufbereitbar) und drüber ne dünne Schicht Holzplatten (ähnlich wie Spanplatte). Unter dem Holz sind Balken mit Schutt dazwischen. Da wir die dicken Dielen im Boden drinlassen wollen (alles andere ist sauviel und sauteure Arbeit) sind wir am überlegen was wir mti dem Boden machen. Fliesen ist problematisch,weil der Boden 1. net ganz eben ist und 2. etwas schwingt. Und für Fliesen bräuchten wir extra Flexkleber, Gewebe und Fliesen, die net sooo groß sind.
    Da ich aber UNBEDINGT einen Boden in Holzoptik will, weiß ich net weiter! Gibt ja so tolle Fliesen, die sehen aus als wäre Laminat/Parkett auf dem Boden, kosten aber mind. 15 €/qm und da kommt noch das ganze Material dazu, aber die sind zu groß, was wahrscheinlich dazu führen würde, dass diese brechen.
    Ich wäre ja für Parkett, Linoleum o.ä
    Mein Mann aber immer: ..." das gibt aber Kratzer und sieht irgendwann Schei..e aus.. und Fliesen zerkratzen net..."
    Wer von Euch hat Laminat/Parkett/Kork/Linoleum o.ä und wie teuer war es ca. pro qm.
    Welche Erfahrungen habt ihr mit den Materialien gemacht?

    Danke fürs Lesen

    Gruß

    Darkhexe
     
  2. bbernhard

    bbernhard Mitglied

    Seit:
    2. Apr. 2009
    Beiträge:
    302
    Ort:
    Villach/Kärnten/Austria
    AW: Welchen Belag in die Küche bei neuem Holzboden

    Servus

    wir hatten eine ähnliche Problematik, uns dann letztendlich dazu entschlossen auch den kompletten Unterbau neu zu machen. Das aber eine fürchterliche Arbeit.

    Egal.

    - Fließen waren eindeutig zu kalt und unfreundlich.
    - Laminat, hmm naja
    - PVC Belag, würg...
    - PVC Fließen, kein passendes Design gefunden
    - Linoleum, das sehe ich tägl. im Büro

    Als Belag haben wir uns für einen hochwertigen PVC Belag entschieden.
    Dieser ist aber nicht "am Stück", denn da gibts nur abgrundhässliche Dekore.

    Es sind so Bretter gleich wie bei Laminat - und auch gleich einfach zu verlegen.

    Die oberste Schicht besteht aber aus total fußfreundlichem warmen PVC. Barfuß total angenehm.
    Die Oberfläche ist auch nicht glatt, wie bei Laminat, sondern entspricht genau der Holzmaserung.

    |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|

    Design Eiche gekalkt.

    Wir haben uns beim verlegen aber auch viel Mühe gegeben und so ein durchgängiges Muster erhalten - ist nun nicht mehr von echten Holzdielen zu unterscheiden.

    Trozdem pflegeleicht, feuchtigkeitsunempfindlich und robust.

    Leider etwas teurer, ca. 40€ pro m²

    gruß
    bb
     
  3. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.736
    Ort:
    Schweiz
    AW: Welchen Belag in die Küche bei neuem Holzboden

    Wir hatten 50 Jahre Linoleum in unserem Ferienhaus - das war immer noch tipptopp (in Bahnen verlegt, nicht "klick-Platten") sogar im Bad lag das Zeug und war noch super in Schuss. Also nix mit Krazern oder gewellt..

    In eurer Situation würde ich, wenns echt langlebig sein soll Linoleum wählen, und wenn es nur so 5 - 10 Jahre halten muss PVC - ist halt schon eine Preisfrage ;-)

    Fliesen sehe ich das Problem ganz klar im schwingenden Boden, das gibt Risse - und wenns nur die Kittfugen sind, die rausplatzen. Parkett wäre natürlich wunderschön - aber das muss gutes sein - also auch ne Preisfrage.
     
  4. Darkhexe

    Darkhexe Mitglied

    Seit:
    8. Aug. 2009
    Beiträge:
    57
    Ort:
    Dornburg
    AW: Welchen Belag in die Küche bei neuem Holzboden

    Hallo,

    also komplett neu machen kommt bei uns nicht in Frage, leider!
    40 €/qm sind uns da leider zu teuer.
    Aber Linoleum hab ich schon Anfragen gestartet von ca. 10-15 €/qm.

    Welche Marke an Linoleum habt ihr denn? Lieber am Stück oder zum Zusammenfügen (ist glaub ich besser oder?)?

    Bei Wohnen nach Wunsch kommt immer sowas wie Epoxid-Harz vor, womit Flur usw gemacht werden! Oder so was ähnliches wie als wenn Kies auf dem Böden wäre (Keine Ahnung was genau das ist) Da schonmal jemand Erfahrungen gemacht?
     
  5. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.736
    Ort:
    Schweiz
    AW: Welchen Belag in die Küche bei neuem Holzboden

    Grüezi
    Also ich denk mal, das war Forbo ... aber es ist ja schon soo lange her.

    In der Küche würde ich Bahnen nehmen und nicht Klick-Böden, denn die haben Spalten, da geht Feuchtigkeit rein, das Quilt oder geht in die Unterböden und und ein ähnlicher Mist wie mit Laminat.

    Von daher BAHNEN - das ist dann auch dicht *dance*

    Mineralische Gussböden sind bei uns so richtig teuer und ich bin mir NICHT sicher wie elastisch die sind ... im Zweifel gibts da auch Risse.

    Aber evt. meinst Du nochmal was anderes???
     
  6. bbernhard

    bbernhard Mitglied

    Seit:
    2. Apr. 2009
    Beiträge:
    302
    Ort:
    Villach/Kärnten/Austria
    AW: Welchen Belag in die Küche bei neuem Holzboden

    Hi

    Ich denke du meinst das:
    |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|
    aber geh mal auf die Preisseite, dann wirst es nicht mehr wollen....

    Also wenns nicht ewig halten muß und der Preis wichtig ist, nimm Laminat.
    Hat zwar definitv seine Probleme (Feuchtigkeit!!!) aber du hast für wenig Geld die beste Auswahl an Dekoren. Ab 8€/m² bist dabei.
    Selbstverlegung ist auch ganz leicht, da spart nochmal.
    Wegen der vielen möglichen Dekore hast auch gleich mal ein Freude mit der ersten Küche.
    Mußt halt damit rechnen das irgendwann mal die Fugen wegen Feuchtigkeit hochkommen. Paar Jahre wirds wohl gutgehen gehen.

    PVC Belag ist grässlich, und die billigen taugen noch weniger als Laminat.

    Linoleum, naja, muß man mögen. Soweit ich weiß kannst das aber kaum selbst verlegen, und preislich bist dann damit auch gleich wieder an der Decke. Deine 10-15€ wundern mich, wir hatten auch mal angefragt, war aber gleich bei 30-50€.

    Fließen sind auf schwingendem Boden sicher tabu.

    gruß
    bb
     
  7. shopfitter

    shopfitter Team

    Seit:
    27. Jan. 2009
    Beiträge:
    2.158
    AW: Welchen Belag in die Küche bei neuem Holzboden

    Hallo, zum Thema Laminat.....

    Die meisten Küchenlösungen ermöglichen schnelle und preiswerte Bödenwechsel.
    Völlig unnötig werden teure Quadratmeter gelegter Boden mit Möbeln überbaut.

    Habe schon einiges an Kundschaft dahingehend überzeugen können, erst die Küche zu montieren und dann Boden zu legen. Küche hält länger als Boden und Geschmacksänderungen sind schnell realisiert.
     
  8. Darkhexe

    Darkhexe Mitglied

    Seit:
    8. Aug. 2009
    Beiträge:
    57
    Ort:
    Dornburg
    AW: Welchen Belag in die Küche bei neuem Holzboden

    Hallo,

    das Linoleum für 10-15 € hab ich bei nem Grosshändler angefragt! Die machen eigentlich nur so Großaufträge aber man bekommt aus deren Bestand auch schonmal 15-20 qm so. Die haben Tarkett Veneto und DLW Marmorette in verschiedenen Farben.
    Wir wollten auch erst billigere FLiesen unter die Möbel legen und da wo man sieht die teuren.

    Wie kann ich denn Bahnen verlegen? Da hat man doch dann auch Ritzen oder?
     
  9. bbernhard

    bbernhard Mitglied

    Seit:
    2. Apr. 2009
    Beiträge:
    302
    Ort:
    Villach/Kärnten/Austria
    AW: Welchen Belag in die Küche bei neuem Holzboden

    Der Vollständigkeit halber noch ein paar Bilder unsres Bodens:
    am ersten Bild die schöne Textur, am zweiten den durchgängigen Dekor.

    und wie schon gessgt, das ist kein Laminat, sondern so Laminatartige Bretter mit PVC-Vinyl belegt.

    hier die Bilder in voller Größe,
    |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|
    |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|

    In Anlehnung an jennys "rote Wand" haben wir übrigens eine "braune Wand"

    gruß
    bb
     

    Anhänge:

  10. bbernhard

    bbernhard Mitglied

    Seit:
    2. Apr. 2009
    Beiträge:
    302
    Ort:
    Villach/Kärnten/Austria
    AW: Welchen Belag in die Küche bei neuem Holzboden

    ... und "ALLES RAUS" bedeuteteben alles raus...

    ... wirklich alles ...

    .. und dann Neu und wieder rein...
     

    Anhänge:

  11. Michael

    Michael Admin

    Seit:
    1. Jan. 1998
    Beiträge:
    12.566
    Ort:
    Lindhorst
    AW: Welchen Belag in die Küche bei neuem Holzboden

    Bernhard, war klar, dass du wieder Unordnung machst. *rofl*

    Linoleum gibt es übrigens in wunderschönen Farben, die in alle Küchen passen.
    Ich hatte mich seinerzeit in den Kinderzimmern aus Kostengründen für Laminat entschieden. Linoleum war etwa 15,-/m² teurer und bei 90 Stück und chronischer Bauklammheit musste ich Abstriche machen.

    Das Zeug ist wirklich toll. Warm (fast wie Kork), unempfindlich und schön.

    Von "|Link ist nur für Mitglieder sichtbar|" gibt es das als Klick-Variante.
     
  12. menorca

    menorca Moderatorin Moderator

    Seit:
    4. Dez. 2008
    Beiträge:
    14.001
    Ort:
    München
    AW: Welchen Belag in die Küche bei neuem Holzboden

    Dann bekenne ich mich auch mal zu meinem Linoleum! Auch bei uns waren wegen schwingender Uraltbauböden keine Fliesen möglich, und mit Laminat hatten wir schon unsere schlechten Erfahrungen gemacht.
    Ich liebe dieses "samtige" Barfußgefühl im Sommer (ist aber natürlich glatt!). Der Boden ist absolut pflegeleicht. Unkaputtbar ist es nicht: mit genügend Gewicht schafft es ein spitzer Gegenstand schon, Kratzer hineinzubekommen (Z.B. der Fuß einer Spüma, der während des Verlegens statt auf der Unterlage auf dem blanken Linoleum rutscht. War aber die gerade erst gelegte Reihe und wurde ausgetauscht).
    Mein Linoleum ist die Klickvariante mit Kork-Gegenzug von Forbo, Farbe anthrazit. Selber verlegt; die Panele (90x30cm) sind super passgenau gearbeitet, die Fugen nach dem Verlegen quasi unsichtbar. Da dauert es auch lange, bis eine eventuelle Flüssigkeit sich durcharbeitet. Zügiges Aufwischen reicht völlig. Nach einem guten Jahr bisher keinerlei Schäden.
    Der Preis war aber auch circa 32 Euro pro m².
    Und irgendwie sieht dieses Linoleum völlig anders (besser!!) aus als das neue Bürolinoleum von früher.

    LG, Menorca[​IMG]
     
  13. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.736
    Ort:
    Schweiz
    AW: Welchen Belag in die Küche bei neuem Holzboden

    *2daumenhoch* danke Menorca ! Ich sehe das genauso - Linoleum ist ein toller, robuster, angenehmer und zu allem auch noch natürlicher Bodenbelag. Ich wusste garnicht, dass die Klick so gut geworden sind - ich dachte, die hätten mehr Probleme mit der Feuchtigkeit.. das Vereinfacht meine Renovation doch ein wenig *dance* Und ich mach im Gäste und Bürobereich doch wieder Forbo-Linol ...aber diesmal die Click-Variante :cool:

    Wobei die Click, mit den Kork-Unterzügen wohl weicher ist, als die Rollenware, welche direkt verklebt wird. Wir haben auf den uralten Böden KEINE Kratzer und ich kann Dir versichern, dass in dem Haus Rabauken gelebt haben ... da war ich nämlich dabei :-X
     
    Zuletzt bearbeitet: 16. Sep. 2009
  14. menorca

    menorca Moderatorin Moderator

    Seit:
    4. Dez. 2008
    Beiträge:
    14.001
    Ort:
    München
    AW: Welchen Belag in die Küche bei neuem Holzboden

    Du hast Recht: das Geh- und Stehgefühl ist sehr angenehm!

    Und es gibt viele tolle Farben! Richtige Farben, nicht nur Nicht-Farben wie mein Dunkelgrau, für das mein Mann die Verantwortung trägt ;-).

    LG, Menorca
     
  15. Darkhexe

    Darkhexe Mitglied

    Seit:
    8. Aug. 2009
    Beiträge:
    57
    Ort:
    Dornburg
    AW: Welchen Belag in die Küche bei neuem Holzboden

    Hallo,

    das sieht ja alles toll aus! Und wie überzeug ich meinen Mann davon?
    Weil ich find das echt gut, zumal wir auch im November Nachwuchs bekommen und wenns bei den ersten Gehversuchen fallen sollte, dann ist das Linoleum sturzfreundlicher ;-)
     
  16. missjenny

    missjenny Mitglied

    Seit:
    13. Jan. 2009
    Beiträge:
    922
    Ort:
    eigentlich linker Niederrhein (landschaftlich eins
    AW: Welchen Belag in die Küche bei neuem Holzboden

    Ich kann euch da noch meinen Boden zeigen: ebenfalls Linoleum, ebenfalls forbo. Den genauen Preis kann ich leider nicht sagen, da ich wohl weniger bezahlt habe, als ich wohl hätte zahlen sollen https://www.kuechen-forum.de/forum/teilaspekte-zur-kuechenplanung/4190-fehlerhafte-rechnungen.html

    Ich habe den Boden selber verlegt und kann behaupten, dass ich selten so stolz auf etwas selbstgemachtes war!

    [​IMG]

    [​IMG]

    Der Boden erweist sich als perfekter Küchenfußboden, man sieht den Dreck und die Krümmel erst wenn man drüber fällt!!

    Gruß,

    jenny
     
  17. menorca

    menorca Moderatorin Moderator

    Seit:
    4. Dez. 2008
    Beiträge:
    14.001
    Ort:
    München
    AW: Welchen Belag in die Küche bei neuem Holzboden

    Da beneide ich dich etwas drum, Jenny, denn bei mir siehst du JEDEN Krümel :rolleyes:. Ich entwickle mich noch zum Putzteufel ;-).
     
  18. Darkhexe

    Darkhexe Mitglied

    Seit:
    8. Aug. 2009
    Beiträge:
    57
    Ort:
    Dornburg
    AW: Welchen Belag in die Küche bei neuem Holzboden

    Hallo ihr Lieben,

    ich brauch immer noch schlagkräftige Argumente um meinen Mann zu überzeugen... ich werd noch wahnsinnig!!!
    Ich fasse zusammen:
    Pro Linoleum:
    - Reinigung :o
    - wärmer als Fliesen :o
    - Verlegung? ???

    Kontra:
    - Verlegung?? ???
    - Preis? ???
    - kein Holzmuster? ???

    Eine Frage an die, die Lino haben: Was habt ihr unter dem Lino? Einen glatten Boden? Spanplatten?
     
  19. missjenny

    missjenny Mitglied

    Seit:
    13. Jan. 2009
    Beiträge:
    922
    Ort:
    eigentlich linker Niederrhein (landschaftlich eins
    AW: Welchen Belag in die Küche bei neuem Holzboden

    Ich hab nen Fliesenboden drunter. Darauf hab ich eine Trittschalldämmung mit Folie gelegt(was auch schon eine Aufgabe war!). Aber bestell deinem Göga bitte, ich bin eine Frau und hab es ganz allein verlegt, wobei es nicht schlecht wäre, wenn eine zweite Kraft helfen kann, weil man ganze Bahnen(die ganze Ausdehnung des Raumes) in ganze Bahnen stecken muss. Hat mich 2 Tage gekostet, geht bei Profis und Männern aber sicher schneller!

    LG,

    jenny
     
  20. bbernhard

    bbernhard Mitglied

    Seit:
    2. Apr. 2009
    Beiträge:
    302
    Ort:
    Villach/Kärnten/Austria
    AW: Welchen Belag in die Küche bei neuem Holzboden

    Hi Hexe

    wegen Untergrund und Verlegung mußt du unterscheiden welche Linoleum Variante du nimmst.

    Variante "Klicklinoleum", so wie Jenny es hat:
    + Untergrund muß nicht absolut eben sein, paar mm Unebenheiten sind tolerierbar
    + Selbstverlegung möglich und üblich
    + zusätzliche Trittschalldämmung empfehlenswert
    - es bleiben minimale Fugen zwischen den Brettern, ggfls. Probleme mit Feuchtigkeit
    - je mehr der Boden schwingt, desto größer werden die Fugen im Laufe der Zeit


    Variante "Linoleum in Bahnen", so wie in Ämtern und Schulen:
    + Keine Fugen, dadurch deutlich langlebiger
    + m² Preis günstiger
    + mehr Dekore verfügbar
    + unempfindlich bei schlechtem Unterbau
    + unempfindlicher gegen Wasserschlachten
    - Untergrund muß aber absolut eben sein (am besten gespachtelt)
    auch kleinste Rillen oder Schraublöcher im Untergrund drücken sich durch.
    - wird verklebt und die Bahnen verschweist
    - typ. nicht für Selbstverlegung gedacht


    hoffe geholfen zu haben.
    bb
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Welchen Bodenbelag? Küchen-Ambiente 24. Nov. 2015
Welchen Bodenbelag würdet Ihr empfehlen? Küchen-Ambiente 8. Okt. 2012
Welchen Mixer für Smoothies Küchen-Ambiente 23. Nov. 2016
Welchen Sinn hat die Ikea Metod Insel Stützbefestigung? Montage-Details 14. Sep. 2016
Welchen Dampfgarer zu Siemens iQ700 HM678G4S1 Elektro 10. Juli 2016
Welchen Backofen soll ich kaufen? Einbaugeräte 23. Feb. 2016
welchen Dunstabzug ? Dunstabzugshauben und Lüftungstechnik 8. Jan. 2016
Welchen Anschluss für Einbaubackofen Elektro 15. Okt. 2015

Diese Seite empfehlen