welche Oberfläche

Beiträge
8
Hallo,
wir sind fast am Verzweifeln.
Nach ein paar Jahren Pause, wollen wir jetzt unsere neue Küche wieder in Angriff nehmen.
Wir mögen kein Holz, kein Landhausstil...
...eigentlich mögen wir Hochglanz, doch da fängt das Problem an.

Es gibt verschiedene Hochglanzoberflächen.(Acryl, Lack usw).
Welche ist die Beste ?

Wir laufen durch die Küchenhäuser, bleiben vor keiner Küche verzückt stehen(braun, weiß, grau, schwarz,weiß, braun), wie wir es vor ein paar Jahren vor den roten Küchen getan haben.
Wir testen mit Fingerabdruck und auch mal mit Fingernagel. Je dunkler umso empfindlicher. Putzen muss man die Hochglanzdinger sicher sehr, aber die soll nicht nach 2 Jahren völlig zerkratzt aussehen.
Hat jemand Ahnung oder Ertfahrung, welche Hochglanzoberfläche am unempfindlichsten gegen Gebrauchs- und Putzspuren ist.
Habe heute eine Oberfläche von Alno gesehen(alnochic), die mir anders erschien(leider auch nur in langweiligen Farben).
Vielen Dank Kako:-)
 
Beiträge
8.710
Wohnort
3....
AW: welche Oberfläche

Hallo Kako,

gib mal oben in die Suche Schichstoff ein. Die ALNO-Chic ist auch so eine. Ist schon sehr robust und pflegeleicht.

Andere Hersteller machen bestimmt auch peppigere Farben.

Habe neulich mal bei Ballerina geschaut. Wahnsinnige Auswahl an Fronten, ggf. ist ja auch Schichstoff dabei.
 

ulla

Premium
Beiträge
4.556
Wohnort
München
AW: welche Oberfläche

Hallo Kako
Habe heute eine Oberfläche von Alno gesehen(alnochic), die mir anders erschien(leider auch nur in langweiligen Farben).
Schaue Dir mal den Hersteller Leicht an
Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.
- da bekommst Du jede Küchenfront in Deiner Wunsch-RAL-Farbe lackiert, gegen geringen Aufpreis.

Auch der Hersteller Eggersmann lackiert in RAL-Farben, ebenso Poggenpohl ... (aber nun wird es schon teurer).

Viele Grüße, Ulla
 
Beiträge
4.881
Wohnort
Münster
AW: welche Oberfläche

Nun schmeißt mal den eggersmann nicht immer gleich mit dem Poggenpohl ins selbe Boot... da gibt es durchaus noch einen finanziell deutlich zu spürenden Unterschied...

übrigens fertigen wir auch Abet Laminate in hochglänzend in ca. 20 verschiedenen Farben, wenn es nicht Lack sein soll...

mfg

Racer
 
Beiträge
8
AW: welche Oberfläche

Hallo,
danke, dass ihr schonmal anfangt über verschiedene Anbieter zu "streiten".
Wir planen so 10 - 13 TEUR für die Küche ein. Wenn uns Leistung und Qualität überzeugen, sind wir offen für alles.
Unser Hauptproblem ist wirklich, welche Oberfläche wir wählen sollen. Es wäre ärgerlich, wenn wir uns ne tolle Küche hinbauen, und die nach zwei Jahren völlig zerkratzt ist(Die Problematik ist uns bei Hochglanz natürlich klar). Wir hatten auch was Dunkleres im Visier(rot, oder so), aber sieht man die Kratzspuren wohl noch mehr.
Also, welche dieser diversen Hochglanzfronten ist nun,erfahrungsgemäß, die widerstandsfähigste?
Danach schauen wir nach Preis und Farbe.
(Wir nehmen auch komplett andere Ideen auf)*clap*
Ihr Lieben, einen tollen Tag.
 

Nice-nofret

Moderatorin
Moderator
Beiträge
18.826
Wohnort
Schweiz
AW: welche Oberfläche

Lies mal den Beitrag im Forum zur Materialkunde; danach wirst Du wissen, dass Schichtstoff am robustesten ist (gibt es hochglanz) Lack kann man ausbessern und Acryl auspoliere .. - achja und seit einiger Zeit gibts auch Glasfronten.


Küchen-Forum - Materialkunde
 

ulla

Premium
Beiträge
4.556
Wohnort
München
AW: welche Oberfläche

Hallo Racer

Das Angebot, das ich beim Küchenkauf damals von einem Eggersmann-Händler in München erhielt, lag nur geringfügig unter meinem Angebot für eine Poggenpohl-Küche von meinem Händler :-\, deshalb meine Einschätzung, mag sein, daß das nicht exemplarisch ist...

LG Ulla
 
Beiträge
619
AW: welche Oberfläche

...
Unser Hauptproblem ist wirklich, welche Oberfläche wir wählen sollen. Es wäre ärgerlich, wenn wir uns ne tolle Küche hinbauen, und die nach zwei Jahren völlig zerkratzt ist(Die Problematik ist uns bei Hochglanz natürlich klar). Wir hatten auch was Dunkleres im Visier(rot, oder so), aber sieht man die Kratzspuren wohl noch mehr.
...
Hallo Kako,

was in aller Welt ist eigentlich schlimm daran, wenn eine Küche nach einer gewissen Zeit ein paar Kratzer oder sonstige Schrunden hat?

Schmeckt dann das Essen nicht mehr, was darin gekocht wurde?
- Kommt wegen ein paar Kratzer am Schrank niemand mehr zu Besuch? - Wird wegen sowas mit dem Finger auf eure Kinder gezeigt? - Wird die Milch im Kühlschank sauer oder verdirbt der Wein im Weinregal wegen eine kleinen Delle in der Spüle ? - Wird jemand von euch krank, wenn eine Front eine "matte Stelle" bekommt ?

Ich denke NEIN! - Im Gegenteil!!

Eine Küche ist ein Raum, in dem sich "das Leben abspielt". Und Gebrauchsspuren sind der Beweis dafür, dass eine Küche ihrem Zwecke nach benutzt wird.

Auch ein Küche das das Recht, in Würde neuern zu dürfen.

Gruß Kuhea
 
Beiträge
8
AW: welche Oberfläche

Oh, ja. da bin ich ganz bei dir. Auch Küchen dürfen in Würde neuern.
Meine jetztige ist ca 25 Jahre alt(oder älter), hat aufgequollene Türen, Dellen in der Spüle, ne kaputte Arbeitsplatte...und sie tut treu ihre Dienste.
Meine neue darf auch Gebrauchsspuren haben, aber nicht nach zwei Jahren oder so.(und nicht unbedingt an den Fronten) Und wenn ich viel Geld und später viel Liebe und Geduld der Pflege aufbringe, dann will ich das auch ne Zeit genießen. Die Gebrauchsspuren sollten daher nicht an mangelnder Nachfrage vor der Wahl entstehen.
Aber ich bin sonst wirklich deiner Meinung.*w00t*
 
Beiträge
619
AW: welche Oberfläche

...
Und wenn ich viel Geld und später viel Liebe und Geduld der Pflege aufbringe, dann will ich das auch ne Zeit genießen.
...
Wenn das dann so ist, wirst du mit jeder "normalen" Küche Jahrzente lang deinen Spass haben. Vermeide Fronten aus Folie und alles wird gut.

Gutes Gelingen wünscht Kuhea
 

Ähnliche Beiträge


Mitglieder online

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben