Welche Lösung für Küchenrückwand?

ndrs

Mitglied
Beiträge
23
Hallo,

ich hätte gerne Meinungen was für eine Lösung sich für meine Küchenrückwand anbietet. Ende Oktober wird eine neue Küche eingebaut und ich will die alten Fliesen auf jeden Fall entfernen.

Eigentlich dachte ich an die Lösung mit Elefantenhaut. Aber jetzt hab ich gehört, dass Lösungen mit Elefantenhaut, Latexfarbe etc. evtl. nicht so toll sind direkt auf die Wand vor allem wenn es rauher Untergrund ist. bzw. der Abstand zum Herd sehr nah ist.

Bonuspunkte wenn mir jemand sagen kann ob man das Fliesen entfernen und anschließende Verputzen gut selber machen kann :-).
 

Anhänge

  • Küchenrückwand.jpg
    Küchenrückwand.jpg
    175,1 KB · Aufrufe: 92

menorca

Moderatorin
Moderator
Beiträge
18.256
Wohnort
München
Eigentum?
Sonst muss der Vermieter dem Entfernen der Fliesen zustimmen.

Am einfachsten ist es, die Nische mit Nischenrückwandmaterial (Holzspanplatte mit wasser- und kratzfester Beschichtung in vielen Farben und Mustern, 16mm stark) zu verkleiden. Dann kann man den Stoß zwischen Arbeitsplatte , die zuerst eingepasst wird, und NRW, die auf der APL steht, mit einer schmalen Silikonfuge schließen und erspart sich die Wandabschlussleiste.
 

Melanie 75

Premium
Beiträge
1.105
Wir haben es genauso gemacht, obwohl wir beide keine Handwerker sind. Der Vorteil der Nischenrückwand mit Schichtstoff ist, dass es nicht so tragisch ist, wenn ihr die Wand nicht mehr ganz glatt hinbekommt.
 

ndrs

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
23
Wohnung ist Eigentum. Ja das mit der Nischenrückwand ist mir auch schon durch den Kopf gegangen. Allerdings ist die Nische eh schon sehr schmal mit ca. 1,5 m. Das macht es dann nochmal 3,2 cm schmäler :/.
 

ndrs

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
23
So ich buddel mal nochmal mein altes Thema aus. Ich hätte mich jetzt für eine Aluverbundplatte (falls so ein Link verboten ist dann lösch ich in wieder oder falls jmd. ein besseren Tipp hat wo man sich sowas zuschneiden lassen kann bin ich über ein PN dankbar) entschieden mit einer Stärke von 3 mm .

Bei ein paar Sachen bin ich mir jetzt noch unsicher bevor ich die Verbundplatte bestelle:
  • Wie hoch sollte ich die Hängeschränke (90 cm, Raumhöhe 250 cm und Arbeitsplattenhöhe 94 cm) über der Arbeitsplatte montieren lassen zwecks optimaler Abstand zur Abzugshaube, genügend Platz über der Spüle und Erreichbarkeit der oberen Fächer (184 cm Körpergröße)
  • Kann ich die Höhe der Verbundplatte gleich dem Abstand Arbeitsblatte untere Kante Hängeschränke bestellen oder sollte da etwas Spiel sein zwecks Luft zwischen Rückwand Hängeschränke und Wand?
  • Sollte ich mit Profilen (Inneneck- und Abschlussprofile unten und Seite) oder mit Silikon arbeiten? Mir wäre von der Optik und aus Platzgründen Silikon lieber.
  • Wie soll ich die Seiten lösen (rot markiert im Bild). Kann ich einfach ohne Fuge/Silikon aufhören oder sieht das optisch seltsam aus (mir fehlt da die Vorstellungskraft) und sieht es optisch besser aus bündig mit der Arbeitsplatte aufzuhören oder soll ich bis zum Rand des Lüftungsschafts gehen der ist nämlich tiefer wie die Arbeitsplatte?
 

Anhänge

  • Küche.JPG
    Küche.JPG
    39,2 KB · Aufrufe: 48

US68_KFB

Mitglied
Beiträge
1.148
Wohnort
Oberfranken
Puh, das sind mal wieder Fragen und lassen sich mit einem einfachen "das passt schon" beantworten.

Mit 1,84 m Körpergröße kommst du mit den Fingerspitzen etwa auf 2,25 m hoch. Wenn also der oberste Einlegeboden bei 2.05 m hängt, dann sollte das bequem zu erreichen sein.

Oberkante Hängeschrank also 2,35 m, Unterkante also bei 1,45 m.
Vorteil:- Haube wird gut was wegziehen.
Nachteil: - Haube hängt direkt vor der Brust und beim Spülen hast du den Hängeschrank vor der Nase.

Direkt unter die Decke kannst du die Hängeschränke auch nicht hängen, weil die Haube bei Umluftbetrieb oben Platz braucht.

Es bleibt dir also nur ein kleiner Spielraum zwischen 2,35 und 2,45m. Hänge die Hänger oben auf 2,45 m und du hast mehr Bewegungsfreiheit.
Nachteil: du kommst oben nicht mehr so gut an.

Stichwort Alubondplatten, kann man die Dinger nicht etwas größer bestellen und dann passend absägen?
 

ndrs

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
23
Ok danke schon mal für die Antwort. Dein das passt schon ist dann auf die Entscheidung ob Silikon oder mit Leisten/Profilen bezogen nehme ich mal an ;-)?
 

Esprit

Mitglied
Beiträge
15
Hi, die Alubondplatten aus dem Link lassen sich wunderbar mit der Handkreissäge schneiden. Hab ich auch von dem Shop und so gemacht.
 
Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben