1. Sie befinden sich im Planungs-Board des Küchen-Forum.

    Aufgrund der großen Nachfrage und unserem Bemühen, jedem bestmöglich gerecht zu werden, ist es unbedingt erforderlich dieses Thema vor der Eröffnung eines neuen Planungsthreads zu lesen und sich an alle darin enthaltenen Anweisungen zu halten.
    Durch die hohe Anzahl der erforderlichen Rückfragen unsererseits geht der Planungsfluss verloren. Das kostet Zeit, und die steht jedem hier aktiven Planer nur begrenzt zur Verfügung.
    Wie man mit dem Alno-Planer umgeht, Bilder/Grundriss anhängt und welche Planungsdateien erforderlich sind, erfahren Sie hier...
    Wichtig! Bitte unbedingt zu den Planungsbildern auch den vermaßten Grundriss (Heizung, Wandvorsprünge usw) mit hochladen.

Unbeendet Welche Küche soll ich kaufen?

Dieses Thema im Forum "Küchenplanung im Planungs-Board" wurde erstellt von Snackautomat, 14. März 2014.

  1. Snackautomat

    Snackautomat Mitglied

    Seit:
    14. Okt. 2013
    Beiträge:
    57

    EDIT: Bilder und Grundriss Post #18!


    Hallo zusammen,

    ich bin mittlerweile an einem Punkt, dass ich keine Infos mehr verarbeiten kann und brauche daher einen kleinen Antritt.

    Wir hatten uns eine Küche planen lassen, Siematic - war mir mit 24k zu teuer. Ich würde gerne max. 15-18k ausgeben. Scheint ein unrealistisches Projekt???

    Ich wünsche mir matte weiße Lackfronten, schwarze Steinplatte und die Form ist: ein L (3,60x1,60m) mit einem Schenkel Oberschränken (3,60m) + 1 Block ca. 1,80 breit (Höhe k.A.) für Kühlschrank, Dampfgarer und Backofen, rest Stauraum.

    Induktionsherd + Abluftdunste + Spülmaschine + Unterbauspüle + Hahn, Mülltrennsystem, Beleuchtung

    Das sind die gewünschten Dinge. Ich verliere mich in dem Wirrwarr der Küchenhersteller und das was mir am besten gefällt, liegt leider immer weit über 20k.

    Mit welchem Hersteller bekomme ich was Gutes für´s Geld. Welche Gerätehersteller sind empfehlenswert?

    Ich hab morgen einen Termin im Küchenstudio und werde es nicht mehr schaffen mir sämtliche Unterschiede der einzelnen Hersteller anzulesen. Daher bitte ich hier wikrlich um Hilfe. Ich hatte ausgerechnet, dass die Geräte, wenn ich sie von Miele kaufe bei 7k lande. Ich denke mit anderen Herstellern geht da auch noch etwas weniger.

    Das Küchenstudio morgen hat folgende Hersteller im Programm:

    Bauformat
    Blanco
    Burger
    Lechner
    Miele
    Naber
    Nobilia
    Nolte
    Siemens
    Silverline

    Was auch immer davon Küchenbauer oder Geräteanbieter sind, mag der eine oder andere bestimmt zu unterscheiden. Ich fülle noch die Angaben unten ein. Bitte, schreibt mir doch eure Meinungen dazu.






    Checkliste zur Küchenplanung von Snackautomat

    Anzahl Personen im Haushalt : 2
    Davon Kinder? : keine
    Körpergrössen aller Hauptbenutzer (wegen Arbeitshöhe) in cm : 1,64/ 1,86
    Art des Gebäudes? : Bestandsbau, Umbauten ausgeschlossen
    Brüstungshöhe des Fensters (in cm) : egal
    Fensterhöhe (in cm) : egal
    Raumhöhe in cm: : 2,45
    Heizung : Heizkörper wie im Grundriss
    Sanitäranschlüsse : fix
    Ausführung Kühlgerät? : Integriert im Hochschrank (60cm)
    Kühlgerät Größe : bis 140 cm Höhe
    Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät : Nicht erforderlich bzw. steht woanders
    Dunstabzugshaube? : Abluft
    Hochgebauter Backofen? : Ja
    Hochgebauter Geschirrspüler? : nein
    Kochfeldart? : Induktion
    Kochfeldbreite ca. (in cm)? : 60
    Spülenform: : 1 Becken ohne Abtropffläche
    Weitere geplante Heißgeräte : Dampfgarer ohne Wasseranschluß
    Küchenstil? : modern
    Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich als : Keine
    Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen? : nein
    Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche : Vorhandener Tisch
    Gewünschte o. vorhandene Tischgröße : 110x70
    Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden? Wie häufig? : Kein Sitzplatz
    Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)? : ?
    Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen? : Messerblock, Obstschale
    Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden? : Handrührgerät, Mixer, Pürierstab, Sonstiges (evtl. im Beitragstext benennen)
    Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden? : ALLE Vorräte
    Welchen Stauraum gibt es sonst noch? : Geschirr/Gläserschrank im Wohn-/Esszimmer, Hauswirtschaftsraum, Keller
    Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw) : Täglich Frühstück, Abendessen, Snacks
    Wie häufig wird gekocht? : (fast) täglich 2x warm
    Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste? : Alleine, mal mit Partner
    Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum? : Keine Küche vorhanden
    Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt? :
    Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt? :
    Preisvorstellung (Budget) : bis 20.000,-
    ---------------------------
    Änderungen aus dem Threadverlauf:
    Küchengrundriss:

    [​IMG]
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 17. März 2014
  2. racer

    racer Team

    Seit:
    1. März 2008
    Beiträge:
    4.805
    Ort:
    Münster
    AW: Welche Küche soll ich kaufen?

    Bei Deinem Budget würde ich mich aber nach was Höherwertigem umsehen, denn von obigen Firmen bauen ja nur vier Küchen.. und zwei davon gehören auch noch zusammen..

    Bauformat und Burger...

    die anderen beiden sind Nobilia und Nolte

    dennoch sind das alles eher Hersteller im Billig-Segment

    Hier im Forum gibt es ein Hersteller-Ranking, da kannst Du Dir die unterschiedlichen Qualitäten der Hersteller ansehen


    mfg

    Racer
     
  3. kuechentante

    kuechentante Spezialist

    Seit:
    2. Apr. 2009
    Beiträge:
    3.072
    AW: Welche Küche soll ich kaufen?

    Also ich bin mit Bauformat bisher gut gefahren und verkaufe die gern.

    Die haben 6-er Raster , Lack matt weiß. Alle Sichtseiten und Wangen auch in lack, auch Korpusvorderkanten.
    Schubkästen in Edelstahl (auf Wunsch, ansonsten Stahlzarge mit Glasboxside), verdeckte Schrankaufhängungen , Scharnier mit Dämpfung, Schränke im Modulsystem,
    eine große Vielfneu an Sonderbauten, Servodrive

    Und im Billigsegment sind die überhaupt nicht - nur, wenn man nix draus macht.
    Soll heißen, man kann dort schon einen günstige Küche bekommen, wenn keine allzu großen Ansprüche bestehen. Aber man kann auch sehr hochwertig planen.

    Die volle Bandbreite.
    Auch die sog. Markenhersteller bedienen sich bei den großen 3 Beschlagherstellern.
    Die kaufen dann eben nur die hochwertigste scheine ein. Bauformat lässt einem da die Wahl . Da ,muß man den KFB ein bissel fordern. Sofern er's draufhat.

    Ein Markenküche sagt noch nix über die Qualität der Planung aus, schon gar nicht über das Fachwissen des KFB und noch längst nix über die Montage.

    Und zu guter Letzt, bietet Bauformat zur Strafe noch die Blockverrechnung.
    Da bleibt eventuell der eine oder andere Euro für eine höherwertige Ausstattung übrig. (Geräte, Spüle, Arbeitsplatte, Glasnischen und, und und....)

    Nachtrag
    Muß jeder selbst entscheiden. Ne E- Klasse in der Grundausstattung oder lieber ne C-Klasse mit Allem drum und dran.
    Fahren wird man mit beiden von A nach B.
    Und Garantie ist gleich.



    Meine 15-20 Jahre alten Bauformat's stehen heute noch . (Leider.......)
     
  4. Hobby-Chef

    Hobby-Chef Mitglied

    Seit:
    3. Aug. 2011
    Beiträge:
    2.495
    AW: Welche Küche soll ich kaufen?

    Miele Geräte kannst Du kaufen. DampfBo evtl. Bei Kupperbusch als Alternstive schauen.
    Guck mal bei Küche nach Häcker od Schüler od Ballerina. Induktionsfeld bei Neff (reicht, muss nicht unbedingt Miele sein) Dunsthaube bei Berbel, Novy. Spüle bei Rieber (stärkeres Blech als Blanco). Armatur hhhmm... bei solcher Sanitärmarken wie Grohe, Dornbracht, Keuco, Kludi od KWC, die haben gute Küchenarmaturen. Edelstahl K.Armatur auch bei Nivito.

    Viel Erfolg bei. Küchenkauf!
    H-C
     
  5. bibbi

    bibbi Spezialist

    Seit:
    28. Feb. 2010
    Beiträge:
    2.627
    AW: Welche Küche soll ich kaufen?

    Ohne Deine Planung zu kennen,sind durch die Wahl der Geräte
    und des Aplmaterials schon ca 10 K fest verplant.
    Selbst bei günstigeren Herstellern sind bei einer guten Lackfront
    mit hochwertiger Ausstattung 10 k auch schnell verplant.
    Wenn Du also deutlich unter 20 bleiben möchtest,wirst Du auch
    über Geräte und Arbeitsplatte nachdenken müssen.

    LG Bibbi
     
  6. Snackautomat

    Snackautomat Mitglied

    Seit:
    14. Okt. 2013
    Beiträge:
    57
    AW: Welche Küche soll ich kaufen?

    Oh, so schnell Antworten. Das ist ja toll. Also ich werde morgen nochmal genauer nachfragen, was sie anbieten und dann mal schauen, was dabei rum kommt.

    Am allerliebsten hätte ich ja eine Vollholz- oder Massivholzküche. Die kann ich bei meinem Budget wohl vergessen.

    Ich hab keine Ahnung, was Raster bedeutet. Ich lese nun seit 6 Monaten immer mal wieder, was Küchen bieten können, aber Raster hab ich noch nie gehört.

    Das Problem ist, dass ich so ahnungslos bin. Ich hab keine Ahnung, welcher Hersteller eher zum Billigsegment gehört und wer Luxus ist. Ich weiß nur sicher: Siematic, Bulthaup und Poggenpohl bekomme ich nicht unter 20k.
     
  7. Hobby-Chef

    Hobby-Chef Mitglied

    Seit:
    3. Aug. 2011
    Beiträge:
    2.495
    AW: Welche Küche soll ich kaufen?

    Holzküche, dann probiere mal bei Schreiner Deiner Nähe.
    oder diese Kette RS Möbel (verkauft holzmöbel) in München heißet die MöbelUm.

    Dann gibt es Modelle aus Fichten, Kiefer bei Schüler als Hersteller. Keine Ahnung wie diese Modelle Kosten. KerstinB hat so ein. Model v Schüler. Kannst du in ihrem Album gucken.

    VG, H-C
     
  8. bibbi

    bibbi Spezialist

    Seit:
    28. Feb. 2010
    Beiträge:
    2.627
    AW: Welche Küche soll ich kaufen?

    Vollholzküche und weiße Lackfront ist aber geschmacklich ein himmelweiter Unterschied.
    Ansonsten spielen Echtholzfronten und Lackfronten preislich in etwa der gleichen Liga.

    LG Bibbi
     
  9. Mela

    Mela Premium

    Seit:
    28. Jan. 2012
    Beiträge:
    7.295
    AW: Welche Küche soll ich kaufen?

    Wenn du eione Planung möchtest und eine bestehende besprechen, so musst du die Grundrisse einscannen oder im Alno anlegen.

    So können wir dir hier im Planungsbord nicht helfen.
     
  10. Snackautomat

    Snackautomat Mitglied

    Seit:
    14. Okt. 2013
    Beiträge:
    57
    AW: Welche Küche soll ich kaufen?

    Der Besuch im Küchenstudio war ernüchternd.

    Wir hatten unsere Küche als Siematic mit Miele Geräten bereits angeboten bekommen. Für 24k.

    Nun haben wir uns die gleiche Küche als Nolte planen lassen: 22k und die Aussage der Verkäuferin, dass der Preis für die Siematic niemals stimmen könnte, das wäre viel zu billig.

    Als Verkäuferin hat sie sich damit disqualifiziert.

    Zufällig sind wir noch an einem anderen Studio vorbeigekommen und haben verschiedene Geräte bewundert. Der Verkäufer meinte, ob wir noch nie an Neff gedacht hätten. Die Backöfen seien toll. Auch mit der Tür, die automatisch unter dem Ofen verschwindet.

    Nun hab ich von Neff immer noch ein Billig-Ransch-Image im Kopf. Sind die Zeiten vorbei, liege ich da total falsch?

    Von der Holzküche haben wir uns doch verabschiedet. Ich denke das wird einfach zuviel Holz in unserem Haus. Irgendwann fühlt man sich wie in der Sauna. So sehr ich Holz liebe, aber weiß ist einfach neutraler.
     
  11. Snackautomat

    Snackautomat Mitglied

    Seit:
    14. Okt. 2013
    Beiträge:
    57
    AW: Welche Küche soll ich kaufen?

    Ich clicke und lese und lese und komme nicht weiter.

    Nobilia - ist das eher "lieber nicht kaufen" oder haben die sich gut entwickelt?

    Kann man Steinplatte und Miele mit Nobilia kombinieren oder ist dann besser die Kombi mit einem hochwertigeren Küchenbauer zu empfehlen?
     
  12. Weis28

    Weis28 Mitglied

    Seit:
    19. März 2013
    Beiträge:
    1.069
    Ort:
    Niedersachsen
    AW: Welche Küche soll ich kaufen?

    Also mal vorweg: dein Vorgehen erscheint mir in der Tat etwas unstrukturiert, deshalb hier mal mein Vorschlag:

    Da du schonmal den Weg ins Planungsboard gefunden hast, könntest du auch als erstes gemeinsam mit uns eine ordentliche Küchenplanung erstellen, wie es dir Mela auch schon geraten hat. Du schreibst, dass du dir die gleiche Planung mit Nolte hast berechnen lassen - aber war das wirklich eine identische Planung mit den selben Schranktypen und allen identischen Merkmalen? Denn da gibt es gravierende Unterschiede, z.B. kostet ein Schrank mit 4 komfortablen Schubladen/Auszügen deutlich mehr als ein gleich breiter Schrank mit einer einfachen Drehtür und Einlegeböden, wo du immer erst alles im vorderen Bereich ausräumen musst, um an die hinteren Dinge zu gelangen.

    Womit wir auch schon beim Raster wären. Die unterschiedlichen Hersteller bieten unterschiedliche Korpushöhen (also die Kiste ohne Füße und Arbeitsplatte) an, die in unterschiedlich hohe Einheiten unterteilt sind. Da ist ein Hersteller mit 6er Raster schon vorteilhaft.

    Was heißt 6rasterig werden:


    [​IMG]
    Typische Korpushöhen für 5-rasterig: 65cm, 70 cm, 72 cm, 75cm.
    Typische Korpushöhen für 6-rasterig: 78cm, 79,8cm, 86,4cm
    In
    Korpushöhen - Rastermaße - Auszugs-Innenmaße - Stauraumplanung sind diverse Hersteller mit ihren Standardkorpushöhen verlinkt.
    Wenn man dann z. B. einen 78cm hohen Korpus wählt, ergeben sich folgende Maße
    - 78 cm Korpushöhe
    - 4 cm APL -Höhe
    - 10 cm Sockelhöhe
    -----------------
    = 92 cm Gesamthöhe=Arbeitshöhe
    Typische Hersteller wären Schüller, Häcker,
    Ballerina, Bauformat, Beckermann, Brion, Leicht, Alno usw.

    Im Hersteller-Ranking unter Das Hersteller Ranking - Qualitätsmerkmale der Küchenhersteller kannst du nach Herstellern mit dem 6er Raster filtern.

    Wenn du dann deine optimale Planung hast, kannst du dir von verschiedenen Herstellern dann tatsächlich eine vergleichbare Küche anbieten lassen und dann entscheiden.

    Was die Geräte angeht, sind diese innerhalb der BSH-Gruppe (Bosch, Siemens, Neff) ungefähr vergleichbar und teilweise auch baugleich. Neff ist keineswegs billiger Ramsch.

    Viele Grüße
    Silke
     
  13. R.KlärBär

    R.KlärBär Mitglied

    Seit:
    19. Dez. 2013
    Beiträge:
    126
    AW: Welche Küche soll ich kaufen?

    Wie kommst du auf Billig-Ramsch ?
    (Nur weil der 50 jahre neue Neff Herd deiner Ur-Oma noch keine Induktion und nur 3 Kochplatten hat?)

    Neff war und ist nicht nur der traditionellste, sonderen auch einer der innovativsten Gerätehersteller. Besonders was den Bereich Kochen angeht. Das Circotherm Heißluftsystem war nicht nur eins der ersten dieser Art, sondern gneu auch als das Beste. Die waren im Herdbereich jahrzehntelang Marktführer (zusammen mit dem Hauptkonkurenten JUNO) in D. Die haben schon Herde gebaut, als Miele noch das meiste Geld mit Melkmaschinen verdient hat.
    (was deren heutige Geräte nicht im geringsten abwerten soll.)

    Und haben heute im BSH-Verbund (Bosch, Siemens, Constructa, Neff, Gaggenau) immermal die interessanteren Varianten zu bieten.

    Jörg
     
    Zuletzt bearbeitet: 16. März 2014
  14. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.736
    Ort:
    Schweiz
    AW: Welche Küche soll ich kaufen?

    Wenn Du weisst, dass Du keine Ahnung hast (womit Du schon deutlich mehr weisst, als die Leute, welche noch nicht mal wissen, dass sie keine Ahnung haben), dann lass Dich doch von uns strukturiert durch den Küchenkauf leiten.

    1. Schritt: Du stellst alle Info's ein, welche wir zu einer Planung benötigen.
    2. Schritt: Du stellst Fotos & Erläuterungen der schon erhaltenen Angebote ein
    3. Schritt: Wir helfen Dir weiter ;-)
     
  15. Mela

    Mela Premium

    Seit:
    28. Jan. 2012
    Beiträge:
    7.295
    AW: Welche Küche soll ich kaufen?

    Vanessa,
    *rofl**rofl**2daumenhoch*
     
  16. Hobby-Chef

    Hobby-Chef Mitglied

    Seit:
    3. Aug. 2011
    Beiträge:
    2.495
    AW: Welche Küche soll ich kaufen?

    Also, mit meinem neuen Neff. BO von vor Jahren war ich schon zufrieden u er gab mir über die Jahre nie ein Problemchen u würde mit der ganzen Küche an Nochfolger auf ihrem Wunsch gut abverkauft.

    Neff Twistpad Kochfeld ist unter vielen. Forum Users beliebt und erhält auch gute Erfahrungsberichte.

    Neff BO (glaube mit Dampf?) mit Slide & Heide Tür, diese seitlich zu öffenende u versenkbare in Wange, ist schon praktisch. Ander Marken! auch Miele hat es so noch nicht! denke ich.

    Von jedem Hersteller würde ich sagen, kann man mal Monntagsgerät erwischen. Von Miele Gibt es hier zerstreut auch Paar Mal Problemmeldungen. Aber Service u Garantie sind bei Miele wohl gut. Neff Service dürfte auch OK sein.

    Sonst andere Geräte zum Vergleich mit Miele sind von Gaggenau u V-Zug.

    hängt alles davon ab! was Du haben möchtest. Stelle hier Wunschgeräteliste ein, dann können andere hier Dir besser empfehlen, was passt.

    Bei 164 cm Größe, Frage ich, ob 6-Raster Küche von Nobilia bei APL Höhe 98+ cm noch gut passt. Man kann immer Miele zu xx Hersteller kombinieren. In diesem Fall mit gegebenem Grund der Größe rate ich zu einem anderen als Nobilia f 6 Raster. Korpüse. Gucke mal bei guten Herstellern im mittleren Preissegment an wie Häcker, Ballerina, Schüler, od Leicht etc pp . Alle in Ranking Liste zu finden. Wenn in eurer. Nähe kaum Küchenstudios gibt, dann nenn hier offen Deine Region u da lässt sich unter Spezialisten hier vll ein Studio finden, das Euch was gutes anbieten möchte.

    VG, H-C
     
  17. Snackautomat

    Snackautomat Mitglied

    Seit:
    14. Okt. 2013
    Beiträge:
    57
    AW: Welche Küche soll ich kaufen?

    Ich komme aus dem Großraum Hamburg und bin mobil und flexibel.

    Grundriss kann ich gerne hochladen. Wir sind zu zweit und kochen entsprechende Mengen. Das ist dann auch bei den Geräten ein Faktor. Mir reicht ein 60cm Induktionsfeld. Ein Ofen mit 72l ist sicher super, aber kleiner reicht für 2 Personen sicherlich auch. Und als Gerätewunschliste:

    1. Backofen: mind. Perfect Clean Oberfläche oder vergleichbar. Pyrolyse auch ok. Ich hab den Neff Backofen mit Slide und Hide gesehen. Gefällt mir ganz gut. Bei Miele toll, dass die Einsätze herausgenommen werden können - ab in die Spülmaschine. Ich hab in meiner Kellerküche Neff Backofen und Ceranfeld. Wird auch warm, lässt sich extrem schlecht reinigen. Hatte mal einen billigen Candyofen, der eine fantastische Oberfläche hatte. Ließ sich super reinigen.
    Genaue Temperaturregelung ist wichtig, aber 300°C sind nicht nötig. Wir essen keine Pizza vom Pizzastein, oder wofür man sonst so hohe Temperaturen bräuchte. Brot backe ich im BBA.

    2. Dampfgarer - gibt´s sowas auch mit Slide und Hide? Er muss einen Wassertank haben, externer Anschluss nicht vorhanden und nicht nachrüstbar.

    3. Da Neff ja wesentlich preiswerter ist als Miele wäre dann noch eine Wärmeschublade nett. Aber dann ca. 30cm, damit man auch nen Braten abstellen kann.

    4. Kühlschrank: kleines Eisfach für Kräuter und Co. Großer Gefrierschrank steht im Keller. Einmal die Woche passiert ein Wocheneinkauf. Ich koche nur frisch und wir essen extrem viel. Ich habe entsprechend immer riesen Mengen Gemüse im Haus, die im Kühlschrank viel Platz beanspruchen. Fleisch kaufe ich einmal die Woche (ca. 3Kg) direkt beim Bio-Schlachter. Diese Menge muss ebenfalls Platz finden. Wir verbrauchen 7L Milch. Weitere Getränkeflaschen (Wasser& Co.) sind nicht vorhanden, steht im Keller.

    4. Spülmaschine 60cm mit innenliegender Bedienzeile und Besteckschublade, ansonsten muss sie halt sauber machen, Energieeffizient sein und Wasser sparen. A++++++ ist aber nicht nötig.

    5. Induktionsfeld, 60cm - sollte Power haben und einen Bräterbereich. Freie Topfwahl nicht nötig, also dieses irgendwo hinstellen und das Feld erkennt schon den Topf.

    6. Ablufthaube, viel Leistung, da offener Wohnbereich und mglst. nicht zu laut. Wir in einen Oberschrank eingebaut, der auf gleicher Höhe endet wie die restlichen Oberschränke.

    7.Unterbauwaschbecken Edelstahl - ja, was soll man dazu sagen.

    8. Armatur für Granitplatte, kein Auszug nötig

    Ich würde die Amartur gerne passend zu den Griffen der Elektrogeräte auswählen. Miele ist eckig, da käme nur eine eckige Amatur in Frage. Siemens ist rund, entsprechend soll die Amatur dann gewählt werden.

    Der Granit hat nur 2cm Stärke und ist dadurch vielleicht etwas dünner als eine Plastikarbeitsplatte.

    Mein Mann ist knapp 1,90m und wurschtelt auch gerne mal in der Küche.

    Fotos folgen
     
  18. Snackautomat

    Snackautomat Mitglied

    Seit:
    14. Okt. 2013
    Beiträge:
    57
    AW: Welche Küche soll ich kaufen?

    Kein Ahnung, die Fotos sind im Album, aber lassen sich hier nicht einfügen. Dann eben hier verlinkt:

    Blick vom Küchenblock auf die Zeile und zum Esszimmer. Das Esszimmer ist größer als hier zu sehen.
    [​IMG]

    Blick vom Esszimmer in die Küche. Links neben dem Block Tür zum Flur.
    [​IMG]

    Grundriss: 3,08 (Zeilenbreite) x3,42 (Fensterseite)
    [​IMG]
     
  19. Mela

    Mela Premium

    Seit:
    28. Jan. 2012
    Beiträge:
    7.295
    AW: Welche Küche soll ich kaufen?

    Kann es sein, dass du dein Album auf privat stehen hast? Denn normalerweise (musste jetzt im Duden nachssehen, ob ich richtig geschrieben habe) sinbd die Bilder der Alben für alle sichtbar.

    Deine letzten Beitrag habe ich mit Vergnügen gelesen. :-)

    So wie ich die Planung interpretiere befindet sich der GSA zwischen Spüle und Kochfeld.

    Noch eine Frage:
    Welche Brüstungshöhe hat das Fenster?
    Ist die bisherige Planung in Stein gemeißelt?
    Arbeitsplatte = 2 cm, wird sie aufgedoppelt?

    Leider kann ich dir zu den Geräten keine Auskunft geben, damit kenne ich mich immer noch nicht aus.
     
  20. Weis28

    Weis28 Mitglied

    Seit:
    19. März 2013
    Beiträge:
    1.069
    Ort:
    Niedersachsen
    AW: Welche Küche soll ich kaufen?

    Neff Slide & Hide bekommst du (bisher) nicht mit Pyrolyse. Dampfbacköfen von Neff gibt es (genau wie Siemens und Bosch) nicht mit Slide&Hide, dafür aber als Kompaktversion mit 45 cm Höhe, so dass die Tür auch nicht so weit vorsteht. Wassertank ist bei den Geräten vorhanden. Festwasseranschluss ist mir nur von Miele bekannt.

    In deiner Planung ist der Geschirrspüler zwischen Kochfeld und Spüle, also mitten im Weg, so dass du immer darum herumtanzen musst. Am Rand wäre besser... Außerdem ist im Raster 1-2-3 geplant. Hast du so viele hohe Dinge, die du verstauen möchtest? Wenn du Wert auf Stauraum legst, ist die Aufteilung 1-1-2-2 optimal.

    Außerdem hast du so viele schmale Unterschränke in der Planung - in breiteren Schränken (80 bis 100 cm) kannst du die Dinge viel besser unterbringen. Alle Teller habe ich z.B. in einem 90 cm-Auszug mit 2-rasteriger Höhe.

    Bei einer 2 cm dicken Arbeitsplatte wirst du die Schublade unter dem Induktionskochfeld nur eingeschränkt nutzen können oder gar nicht. Das hat zur Folge, dass du bei der derzeitigen Planung nur zwei Schubladen à 60 cm (?) hättest.

    Bei den Mengen, die du einlagern möchtest, solltest du die Hochschränke vielleicht etwas höher einplanen, damit auch ein ausreichend großer Kühlschrank reinpasst. Oder zwei Kühlschränke? Auf jeden Fall empfehle ich BioFresh, da hält sich alles auch bis zum nächsten Großeinkauf.

    Viele Grüße
    Silke
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Welche Marke Küchengeräte Würdet ihr Nehmen? Teilaspekte zur Küchenplanung 9. Nov. 2016
Welcher Küchenhersteller ist das? Küchenmöbel 31. Okt. 2016
Hilfe! Welche Küchenrückwand? Weitere Gestaltung... Küchen-Ambiente 13. Sep. 2016
Weiße Küchenfronten - Worauf achten? Welches Material? Küchenmöbel 4. Sep. 2016
Welche Küchengeräte? Einbaugeräte 1. Aug. 2016
Welche Küchenfront ist kratzunempfindlicher? Teilaspekte zur Küchenplanung 24. Apr. 2016
Welche Geräte brauche ich für meine neue Küche? Einbaugeräte 16. März 2016
Welche größe der Küche brauche ich? Küchenplanung im Planungs-Board 8. März 2016

Diese Seite empfehlen