welche E-Geräte könnt ih empfehlen? - was braucht man wirklich?

Dieses Thema im Forum "Einbaugeräte" wurde erstellt von rupa, 20. Okt. 2011.

  1. rupa

    rupa Mitglied

    Seit:
    7. Sep. 2011
    Beiträge:
    211

    Hallo zusammen,

    da die Planung der Küche vorerst abgeschlossen ist, dass ich vorerst entschieden habe welche Möbel wohin sollen, will ich mir in den kommenden Wochen Gedanken um die Elektrogeräte machen.
    Hier mal ein Link zur meiner Planung:
    https://www.kuechen-forum.de/forum/...chraegen-nach-kernsanierung-5.html#post160383


    Gebraucht werden:

    1. Induktionsfeld 80cm
    2. Backofen
    3. Spülmaschine
    4. Dunstabzugshaube


    zum Induktionfeld:
    Diese "Magnetschalter" sehe ich als unpraktisch, da diese mal verloren gehen könnten. Daher würde ich Slider bevorzugen. Praktisch anhören tut sich diese Flächeninduktion.
    (Töpfe wollen wir alle neu kaufen).
    Was meint ihr? wie sind eure Erfahrungen mit Slidern? "Braucht" man Flächeninduktion? Was muss ich weiterhin beachten? Was "gibts" noch praktisches?

    zum Backofen:
    Uhr mit Timer und Wecker
    Pyrolyse - macht doch Sinn - oder?
    300° für z.B. Pizza
    Auszüge für die Bleche
    -hab ich was vergessen? auf was soll/muss ich achten?

    zur Spülmaschine:
    vollintegriert
    XXL - soviel hab ich hier schon gelesen. Wie hoch sind die dann eigentlich?
    Lese soll sie sein und am besten Möglichst wenig verbrauchen.
    Was gibts noch woraus man achten sollte?

    zur Dunstabzugshaube:
    Abluft und gute Leistung.
    Schick aussehen darf sie auch. Ob e eine Schräge oder eine normale Haube werden soll weiß ich noch nicht. Wichtig ist mir, dass sie möglichst viel Geruch absaugen kann. Ich könnte mir vorstellen, dass das die "normalen" Hauben besser können als diese abgeschrägten.


    Mr fällt es recht schwer mich zu orientieren da es viele Hersteller gibt und ich nicht alle wichtigen Funktionen kenne. Bzw. noch gar nicht weiß was ich brauche und was sich jetzt "toll" anhört aber später unwichtig ist bzw. nicht genutzt wird.

    Könnt ihr mir spezielle Geräte empfehlen?
    Bei welchem Hersteller bin ich gut "aufgehoben"?
    Muss es eigentlich ein Hersteller sien, oder kann ich bedenkenlos "michen" (wahrscheinlich nur eine Frage der Optik)

    Bin über alle Anregungen und Tipps dankbar.
     
    Zuletzt bearbeitet: 20. Okt. 2011
  2. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.736
    Ort:
    Schweiz
    AW: welche E-Geräte könnt ih empfehlen? - was braucht man wirklich?

    Kochfelder: da gefallen mir die NEFF -Flächeninduktionsfelder mit dem Touchpad sehr gut (wie soll der bitte "verloren gehen" in einem normalen Haushalt?). Dabei ist drauf zu achten, dass die Kochfeldgrösse zum Kochverhalten passt. Wer gerne mit grossen Pfannen brät, sollte auch ein grosses Feld haben ;-)

    GSP: schau Dir mal die Siemens / Neffgeräte an. Ein zu geringer Wasserverbrauch (unter 10l) ist garnicht erstrebenswert, da leidet die Maschine, diese & die Leitungen neigen dann eher zum "verschlammen"; XXL = super, da passen dann die Weissbiergläser rein. Leise = ca 42db

    BO: wenn kein Miele, dann mit Pyrolyse ... sofern man ungern Backofen putzt.

    Nein, die Geräte müssen nicht vom gleichen Hersteller sein - warum auch?

    DAH: Abluft oder Umluft? Ich zitieren mal Cooki: (https://www.kuechen-forum.de/forum/...uer-grosse-wohnkueche-gesucht.html#post159875)
    "...im konsumigen Bereich muss man mit den meisten Hauben mit vielen Kompromissen leben.
    Entweder sind die Fettfilter gut, aber die Kohlefilter nicht, oder es ist umgekehrt.
    Keines von beiden führt zu befriedigenden Ergebnissen.
    Nicht um sonst nehmen führende Hersteller mehr Geld für relativ gut funktionierende Umluftlösungen, aber sie unterscheiden sich auch preislich von der Masse.
    Mein Favorit -den ich kenne- ist der Plasma-Norm-Filter von O+F.
    Berbel`s Filter sieht auch sehr mächtig aus aber ich kenne das Ergebnis nicht.
    Der regenerierbare Filter von Gutmann ist auch zu erwähnen.
    Luftfeuchtigkeit im Umluft betrieb sollte man ignorieren, da dies keine Haube beseitigen kann, ein hoher Grad an Geruchsbeseitigung in Kombination mit einem hohen Fettabscheidegrad muss im Vordergrund stehen."

    Was Cooki nicht erwähnt hat ist die Lautstärke - die gehört m.E. auch noch in die Gleichung - viel Leistung lässt die Hauben laut werden - da braucht es dann aufwändige (=teure) Massnahmen um die Lautstärke wieder in den angenehmen Bereich zu bekommen.
    DAH, welche leise und leistungsstark sind, sind somit teuer.
    Abluft versus Umluft:
    Abluft ist auf jeden Fall effektiver, da auch Feuchtigkeit abtransportiert wird. Und, Effektivität kostet bei Abluft weniger, meist schon in der Anschaffung aber halt spätestens beim Gebrauch, denn bei Umluft muss man die Kohlefilter eben immer wieder erneuern.
    Umluft ist zur Strafe auch noch lauter, da die Luft noch durch die Kohlefilter muss. Der Haubenlärm ist primär Strömungsrauschen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 20. Okt. 2011
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Miele-Geräte soweit klar (?) aber welche Dunstabzugshaube? Dunstabzugshauben und Lüftungstechnik 14. Juni 2011
Welche E-Geräte empfehlt Ihr mir? Einbaugeräte 16. März 2010
Welche Tür/Sockelblende passt für SMU53L15EU Mängel und Lösungen 30. Nov. 2016
Welchen Mixer für Smoothies Küchen-Ambiente 23. Nov. 2016
Welche Marke Küchengeräte Würdet ihr Nehmen? Teilaspekte zur Küchenplanung 9. Nov. 2016
Welcher Küchenhersteller ist das? Küchenmöbel 31. Okt. 2016
Facettenfliesen: Welche Steckdosen und Abschlussleisten? Teilaspekte zur Küchenplanung 24. Okt. 2016
Wieviel Licht und welche Temeratur? (LED) Teilaspekte zur Küchenplanung 14. Okt. 2016

Diese Seite empfehlen