Welche APL zu weißer Hochglanzküche mit Eichendielenboden?

Dieses Thema im Forum "Teilaspekte zur Küchenplanung" wurde erstellt von MichaelT, 21. Okt. 2010.

  1. MichaelT

    MichaelT Mitglied

    Seit:
    13. Okt. 2010
    Beiträge:
    13

    Hallo liebe Küchenexperten,

    im Planungsboad habe ich nun einen Grobschliff für meine Küchenplanung bekommen, jetzt geht es an die Details. Zunächst einmal möchte ich noch ein paar Alternativen für die APL bzgl. Material und Optik diskutieren.

    Die Küchenplanung findet sich hier:
    https://www.kuechen-forum.de/forum/...ung-fuer-modernes-efh-mit-offener-kueche.html


    Ein "Foto" der Planung habe ich unten angehängt.
    Wie man sieht haben wir jetzt mal mit einer Holzoptik (Nussbaum Nachbildung tobacco) geplant aber damit bin ich noch nicht ganz zufrieden. Meiner Frau ist es wichtig, dass die hauptsächlich weiße Küche (hochglanz Lack) nicht zu kühl und steril aussieht. Für mich könnte es auch etwas klarer vom Design sein.

    Einig sind wir uns darin, dass die Arbeitsplatte am besten etwas dünner wäre (vielleicht so ca. 2 cm). Allerdings hätte ich da bei Massivholz oder MDF-/Spanplatten (mit Dekor) doch Bedenken wegen der Stabilität.

    Also nochmal offen gefragt: welches Material würde vielleicht noch zu der Maßgabe mit der nicht zu kühlen Optik passen? Gibt es Quarz-Komposit Platten auch in warmen Farbtönen? Das Material scheint mir ja ziemlich ideal für APLn zu sein.

    Gibt es noch andere Tricks um eine Arbeitsplatte optisch dünner zu machen als sie ist? Ich habe bei einfabigen Kunststoffoberflächen schon einmal gesehen, dass eine Alukante über 2/3 der Arbeitsplattenstärke aufgebracht war, was die Platte dünner wirken ließ. Aber bei Holz stelle ich mir das seltsam vor.

    Anzumerken ist noch, dass wir einen Eichenholzdielenboden in der Küche planen. Daher entsteht ja auch schon ein natürliches, warmes Ambiente.
    Außerdem überlegen wir auch mindestens eine Wand farbig zu streichen.

    Ich freue mich über jeden Vorschlag und Eure Ideen.
    Vielen Dank und beste Grüße aus Hamburg
    Michael
     

    Anhänge:

  2. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.680
    AW: Welche APL zu weißer Hochglanzküche mit Eichendielenboden?

    Hallo Michael,
    zu Echtholzparkett würde ich keine Schichtstoff-APL in Holznachbildung wählen.

    Hier mal ein Bild aus Ullas Küche:
    [​IMG]

    So einen Farbton als APL könnte ich mir vorstellen. Oder doch auch weiß und dafür die Wände mit warmen Tönen (Braun-/Dunkelrot-Töne) gestalten. Zusammen mit dem Eicheboden sollte das für ein angenehmes Ambiente sorgen.
     
  3. ulla

    ulla Premium

    Seit:
    15. Aug. 2008
    Beiträge:
    4.619
    Ort:
    München
    AW: Welche APL zu weißer Hochglanzküche mit Eichendielenboden?

    Kerstin, danke :-)

    Man könnte auch noch mit einer Holznischenrückwand als Passepartout spielen... siehe Foto
     

    Anhänge:

  4. menorca

    menorca Moderatorin Moderator

    Seit:
    4. Dez. 2008
    Beiträge:
    13.987
    Ort:
    München
    AW: Welche APL zu weißer Hochglanzküche mit Eichendielenboden?

    Ich stimme zu: keine Holznachbildung-APL neben Echtholz, das sieht nicht gut aus!

    Quarzkomposite gibt es in seeehr vielen verschiedenen Farben und Tönen und längst nicht alle einfarbig, im Gegenteil!

    Um eine dicke AP dünner wirken zu lassen kann man den Rand von unten abschrägen, so dass die Vorderkante entsprechend dünn aussieht.

    Ich habe zu einem Eicheparkett und einer weißen HG Küche eine Sandsteinmuster-APL genommen:

    [​IMG]
     
  5. mozart

    mozart Spezialist

    Seit:
    2. Apr. 2007
    Beiträge:
    1.939
    Ort:
    Wiesbaden
    AW: Welche APL zu weißer Hochglanzküche mit Eichendielenboden?

    Hallo,
    sehe ich genauso-Quarzkomposit in 12mm (oder m.E. besser 20mm mit von unten kräftig angefaster, also ausgedünnter Kante)
    in einem schlichten Ton.
    Eichendielen sind auch in der gleichmäßigsten Sortierung schon etwas lebhafter und schaffen ein warmes Klima.
    Bloß keine Holzrepro als Arbeitsplatte. Das passt m.E. auch technisch nicht zum Rest. Mit dem Dielenboden hat man einen Boden fürs Leben, der auch nach 30 Jahren und entsprechenden Nutzungsspuren gut ausieht. Hingegen ist hpl gerade mit empfindlichen (weil glatten, nicht geperlten) Holzdekoren nach den ersten Kratzern halb hinüber. Das passt einfach nicht zusammen.
    Eine Alternative wäre Edelstahl-wenn man es mag.
    Im Natursteinbereich gibt es auch das eine oder andere schlichte, das dem Holz nicht den Rang abläuft. Nero Assoluto geht immer, Tan Brown dürfte gut zum Eichenboden passen, Schiefer in aubergine, grau oder dunkelgrün fände ich auch sehr schön.
    Grüße,
    Jens
     
    Zuletzt bearbeitet: 21. Okt. 2010
  6. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.736
    Ort:
    Schweiz
    AW: Welche APL zu weißer Hochglanzküche mit Eichendielenboden?

    Wie ich schon im anderen Thread geschrieben habe: Holz-NB zu Holzboden sieht meistens :-X aus. Das wird auch ohne Holz-NB schön - wählt lieber farbige Einsätze, und farbige Wände.

    Quarzkomposit ist wunderbar als APL geeignet und natürlich gibt's das in warmen Farben.. geh einfach mal im I-Net gucken, um einen Eindruck zu gewinnen und dann in Natura. Je heller und gleichmässiger die Platte gefärbt ist, umso teurer sind sie.

    Platten nach vorne dünn zu schleifen ist kein Problem.
     
  7. Heise

    Heise Gast

    AW: Welche APL zu weißer Hochglanzküche mit Eichendielenboden?

    Ich habe zu camee hochglanz, Eichenparkett und Eichentresen, sowie einigen Elementen in Eiche, Granit Shivakashi gewählt.
     
  8. MichaelT

    MichaelT Mitglied

    Seit:
    13. Okt. 2010
    Beiträge:
    13
    AW: Welche APL zu weißer Hochglanzküche mit Eichendielenboden?

    Moin moin,

    danke für alle bisherigen Anregungen! Und Euer einstimmiges Veto bzgl. Holz-Nachbildung bestärkt mich in meinen Bedenken auch tatsächlich.

    Bevor ich mich aber nun auf die Suche nach dem genauen Material mache erstmal die Frage nach den zu erwartenden Preisen. Vielleicht schränkt das die Auswahl ja schon etwas ein :'(

    Also, wenn ich die Küchenverkäufer bisher richtig verstanden habe ist es stets das günstigste eine APL aus dem Programm des gewählten Herstellers zu nehmen, da diese quasi im Preis enthalten ist und es bei Nichtabnahme der APL nur eine geringe Erstattung gibt. Ist das korrekt?

    Als alternative Materialen zur Holz-Nachbildung blieben dann also:


    1. Einfabig oder irgendwie marmorierte (Steinnachbildung?) Kunsstoffoberfläche (auf normalen Spanplatten bzw. MDF Trägermaterial)
    2. Echtholz (wie empfindlich/pflegeaufwändig ist das?)
    3. Quarzkomposit (z.B. Silestone, hier könnten die warmen Farbtöne aus der "River Series" für uns in Frage kommen)
    4. Granit/Naturstein/Nero Assoluto: Allerdings mag ich das nicht so gerne in Hochglanz. Gibt es das auch leicht strukturiert, bzw. matt?
    Ich nehme mal an, dass die Preise auch in dieser Reihenfolge aufsteigend sind, oder? Habe ich Alternativen vergessen?
    Kann mir jemand eventuell übern Daumen gepeilt mal eine preisliche Hausnummer nennen? Folgende APL Flächen haben wir 320x60 cm und 210x120 cm.

    Letzte Frage:
    Sehr schick finde ich ja auch die nach oben etwas abgesetzten APLn, so wie bei Ullas Küche zu sehen. Also etwas "schwebend" über dem Korpus montiert. Lässt sich das mit jeder APL bzw. jedem Küchenhersteller realisieren? Brauchen die dünnen APLn dann einen stabilisierenden Unterbau?

    Danke schoneinmal an alle kreativen Küchenfans!
    Michael
     
  9. mozart

    mozart Spezialist

    Seit:
    2. Apr. 2007
    Beiträge:
    1.939
    Ort:
    Wiesbaden
    AW: Welche APL zu weißer Hochglanzküche mit Eichendielenboden?

    Hi,
    auf stilhaus-portal.de kann man sich mit wenig Aufwand Arbeitsplatten aus untersch. Materialien konfigurieren und ausrechnen. Die Preise sind als Endkundenpreise recht gut.
    Kosten senken kann man durch Auswahl eines Dekors mit niedrigerer Preisgruppe (es gibt auch viele schöne, die nicht so hoch angesiedelt sind) und einfachere Bearbeitungen. Das Kochfeld muß z.B. nicht unbedingt flächenbündig eingebaut sein.
    Bei der Spüle würde ich ein ausreichend großes Unterbaubecken aussuchen, das aber nicht so übertrieben teuer sein muß, wie dezeit Blanco Claron oder der gleichen.
    Ich habe immer mal das Franke GAX 40 (45 Breite) verbaut. Das bekommt man unter 200€. Mit dem polierten Ausschnitt in der AP ist das immer noch billiger, als viele "normale" Einbauspülen.
    In silestone Serie Rivers müßt Ihr bei den geg. Abmessungen mit rund 3000€ oder etwas mehr rechnen. Bei 15-20T€ Gesamtkosten ist das eine gute Relation.
    Grüße,
    Jens
     
  10. ulla

    ulla Premium

    Seit:
    15. Aug. 2008
    Beiträge:
    4.619
    Ort:
    München
    AW: Welche APL zu weißer Hochglanzküche mit Eichendielenboden?

    Der schwebende Effekt ist bei unserer Küche durch das Küchenmodell "Segmento" von Poggenpohl erzielt worden, das von Haus aus grifflos ist. Unser Küchenberater hatte uns aber erzählt, dass er den schwebenden Effekt auch anders hinbekommt bei Küchen, die das nicht von Haus aus vorsehen.

    Kennt sich hier Jemand aus damit? Da wird, glaube ich, eine Trägerplatte unten aufgelegt, Edestahl drumrum und dann erst die Platte...
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 11. Mai 2014
  11. Heise

    Heise Gast

    AW: Welche APL zu weißer Hochglanzküche mit Eichendielenboden?

    Bei meinem Stein (Granulit Shivakashi) habe ich mich auch für Lederoptik, also matt-strukturiert, entschieden.
     
  12. MichaelT

    MichaelT Mitglied

    Seit:
    13. Okt. 2010
    Beiträge:
    13
    AW: Welche APL zu weißer Hochglanzküche mit Eichendielenboden?

    Könnte ich mir auch vorstellen. Da muss ich nur noch meine Frau überzeugen. *rose*

    Gehe ich eigentlich Recht in der Annahme dass Quarzkomposit von der Haptik weniger kühl ist als Naturstein und auch pflegeleichter?
    Ist beides in 12mm und 20mm Stärke zu bekommen?

    Habe ich mir mal auf stilhaus-portal.de angeschaut (Danke für den Tipp!) und war zumindest bei Nero Assoluto überrascht, dass das gar nicht so sehr teuer ist (in meinem Fall ca. 1750 EUR plus Ausschnitte, Aufmaß und Montage...). Könnte ich mir vorstellen, aber nur mit einer matten oder leicht rauen Oberfläche. Etwa so:

    [​IMG]

    [​IMG]

    Mit welchem Nachlass kann ich den ganz grob bei einem Küchenangebot von ca. 15.000 EUR rechnen wenn ich nicht die (Alno-)APL dazu nehme? Hat da jemand Erfahrung?

    Danke und Gruß
    Michael
     

    Anhänge:

  13. MichaelT

    MichaelT Mitglied

    Seit:
    13. Okt. 2010
    Beiträge:
    13
    AW: Welche APL zu weißer Hochglanzküche mit Eichendielenboden?

    Hallo Jens,

    danke nochmal für den Tipp mit der Website. Einzig die dort möglichen Kantengestaltungen gefallen mir nicht so sehr. Ich finde weder eine ganz einfach eckig-rechtwinklige Kantenform noch eine von unten angefaste Kante. Außerdem nur Platten bis minimal 20mm.

    Ich vermute aber dass all diese Wünsche grundsätzlich umgesetzt werden können, nur eben auf der Website nicht angeboten werden, oder?

    Beste Grüße aus Hamburg
    Michael
     
  14. ulla

    ulla Premium

    Seit:
    15. Aug. 2008
    Beiträge:
    4.619
    Ort:
    München
    AW: Welche APL zu weißer Hochglanzküche mit Eichendielenboden?

    Zu diesen Fragen:

    Quarzkomposit: nicht kühl, pflegeleicht, und gibt es in 12 mm und 20 mm

    Naturstein: ob kühl oder nicht, hängt meiner Meinung nach davon ab, ob poliert (= kühl) oder gebürstet (= matt). Pflegeleichtigkeit hängt vom Stein ab.
    Massive, dünne Platten sind eher nicht zu bekommen bzw. werden dann auf Trägermaterial aufgebracht.

    Bitte korrigiert mich, wenn ich falsch liege, Spezialisten hier!
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 11. Mai 2014
  15. mozart

    mozart Spezialist

    Seit:
    2. Apr. 2007
    Beiträge:
    1.939
    Ort:
    Wiesbaden
    AW: Welche APL zu weißer Hochglanzküche mit Eichendielenboden?

    Hi,
    bei Naturstein ist i.a. bei 20mm Schluß, und bereits die sind je nach Stein, Abmessungen und Ausschnitten ziemlich riskant. 30mm gelten ohne andere Maßnahmen zur Stabilisierung als Minimum. Das liegt auch daran, daß die an den Ausschnitten eingeklebten Stahlarmierungen sonst praktisch den gesamten Querschnitt benötigen würden. Dies würde neue Bruchrisiken nach sich ziehen.
    Quarzsteine sind viel homogener und elastischer. 20mm sind überhaupt kein Problem, 12mm gehen auch, wenn man sich traut.
    Jens
     
  16. ulla

    ulla Premium

    Seit:
    15. Aug. 2008
    Beiträge:
    4.619
    Ort:
    München
    AW: Welche APL zu weißer Hochglanzküche mit Eichendielenboden?

    Danke und OK Jens - dann gebe ich zu: Wir haben uns getraut *kiss* Längstes Stück unserer 13 mm dünnen Quarzkompositplatte 270 cm lang mit Spülenausschnitt.
     
  17. racer

    racer Team

    Seit:
    1. März 2008
    Beiträge:
    4.805
    Ort:
    Münster
    AW: Welche APL zu weißer Hochglanzküche mit Eichendielenboden?

    Es soll schon vorgekommen sein, dass die 12mm Komposite-Platten sich in eine Richtung geschüsselt haben.. aber bis jetzt hörte ich erste einmal davon...

    Wenn Du möglichst wenig Plattenkante sehen möchtest, dann schräge die Front und die Plattenkante auf 45 Grad an und versenke die Platte hinter der Front......

    mfg

    Racer
     
  18. Schreinersam

    Schreinersam Team

    Seit:
    19. Mai 2009
    Beiträge:
    7.433
    Ort:
    Schorndorf
    AW: Welche APL zu weißer Hochglanzküche mit Eichendielenboden?

    bei vielen Materialien kann man die APL auch ausfälzen, so das bspw nur 12 mm Dicke sichtbar sind.
    Hier mal 2 Lechner APL. (Die Holz ist von mir)
    Sehr schön wirken auch Glas Arbeitsplatten

    1.) Massivholz auf 12mm ausgefälzt


    [​IMG]

    2. Compsite, auch auf 12mm abgefälzt
    [​IMG]

    3. Glas 12mm
    [​IMG]

    *winke*
    Samy
     
  19. NeoLeon

    NeoLeon Mitglied

    Seit:
    5. Aug. 2010
    Beiträge:
    29
    AW: Welche APL zu weißer Hochglanzküche mit Eichendielenboden?

    Was meinst Du mit "12mm ... wen man sich traut" bei Quarzkomposit? Siehst Du da Stabilitätsprobleme oder Bruchgefahr? Sind da eher 20mm empfehlenswert?

     
  20. Patzi

    Patzi Mitglied

    Seit:
    18. Sep. 2010
    Beiträge:
    153
    AW: Welche APL zu weißer Hochglanzküche mit Eichendielenboden?

    Wir haben die gleiche Situation wie ihr. Weiße Küche, Boden Eiche. Eine Holuarbeitsplatte tät nur gehen wenns genau das gleiche Holz wie der Boden ist. Allerdings schaut das dann oft sehr "holzig" aus. Muß man mögen.
    Wir überlegen noch. Eine schwarze APL ist uns dann zu kühl. bzw. find ich die schwarz/weiß Kombi schon ein bisserl abgedroschen.
    Wobei eine schwarze, matte Steinplatte schon sehr super ausschaut.
    Menorca, deine Farbkombination gefällt mir sehr gut. Wirkt sehr warm und angenehm. Danke fürs Foto. :-)

    Bei uns ist eher der Preis das Problem. Wir wollen mit unserer Küche https://www.kuechen-forum.de/forum/.../7524-wohnkueche-bitte-um-unterstuetzung.html
    unter 7000€ bleiben (ohne Geräte) und eine Stein bzw. Kunststeinplatte ist halt sehr teuer.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Welche RAL-Farbe für Glasrückwand hinterm Herd auf weißer Wand? Teilaspekte zur Küchenplanung 28. Juni 2014
Welche Arbeitsplatte zu weißer Landhausküche Küchen-Ambiente 12. Juli 2013
welche APL zu weißer Estrada und Eiche Industrieparkett? Teilaspekte zur Küchenplanung 5. März 2010
Welche Tür/Sockelblende passt für SMU53L15EU Mängel und Lösungen Mittwoch um 08:34 Uhr
Welchen Mixer für Smoothies Küchen-Ambiente 23. Nov. 2016
Welche Marke Küchengeräte Würdet ihr Nehmen? Teilaspekte zur Küchenplanung 9. Nov. 2016
Welcher Küchenhersteller ist das? Küchenmöbel 31. Okt. 2016
Facettenfliesen: Welche Steckdosen und Abschlussleisten? Teilaspekte zur Küchenplanung 24. Okt. 2016

Diese Seite empfehlen