Weiße Arbeitsplatte zu weißen Glasfronten

Fernblau

Mitglied
Beiträge
538
@isabella & @Singbegeistert , das kann durchaus sein und beruhigt ein wenig. Mit einer noch recht neuen Küche ist man irgendwie auch empfindlicher...

@Mandarin , Ach, die Berbel ist schon toll, da gibt es gar nichts. In der Art der Fettabscheidung unterscheidet sie sich einfach vom Mainstream und wenn man mit dem kurzzyklischen Auswischen der Fettabscheidungen leben kann, hat man eine wirklich performante Haube.
Ich habe die Geräte bei BSH im Set gekauft und konnte die Kommunikation untereinander dadurch gleich mitnehmen. Die Spielerei geht noch weiter, weil mir die Haube ja auch aufs Handy funkt, wenn Sie den Filter gereinigt haben möchte. Braucht kein Mensch... obwohl... na ja... ist schon ganz schick, weil ich sowas gern vergesse ;-)

Viel Spaß beim Testen der Arbeitsplatten -Materialien. Zu wenig Auswahl ist ja zum Glück (auch hier) nicht das Problem :-)
 

Mandarin

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
8
Ich bin persönlich übrigens der Meinung, dass Ceranglas nicht empfindlicher geworden ist, sondern die Beleuchtungssituation mit modernen DAH und LED mittlerweile unerbittlich
An der Sache mit der Beleuchtung ist viel wahres dran! Hatte ich mir so noch gar nicht überlegt!

Nachtrag zum Test der Arbeitsplatten :
Tatsächlich sind wir vom Fenix Muster positiv überrascht! Es ist deutlich unempfindlicher und härter, als wir es in Erinnerung hatten.
Vor allem die Haptik ist toll! Es fühlt sich richtiggehend "warm" an.
Da es allerdings supermatt ist und die Küchenfronten ebenfalls matt sind, habe ich Bedenken, ob das nachher nicht zuviel ist... mal sehen.

Hat denn hier jemand Langzeiterfahrung mit einer Fenix Platte?
 
Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben