Wasseruhren

Beiträge
7.454
Wohnort
Schorndorf
sacht ma... gibt es eigentlich Wasseruhren, die berührungslos "aus der Ferne" abgelesen werden können ? Per Funk bspw. ?

oder.... können Wasseruhren eigentlich relativ problemlos versetzt werden ?

Problem... ich musste welche zubauen, und um nicht jedes Jahr mal hinfahren und die SpüMa ausbauen zu müssen, suche ich Alternativen.

*winke*
Samy
 

martin

Moderator
Moderator
Beiträge
10.262
Wohnort
Barsinghausen
AW: Wasseruhren

Es gibt Messeinrichtungen, die den Zählerstand elektronisch übermitteln. Das funzt z.B. über die Mobilfunknetze. Die Lösung ist reichlich teuer und mit Folgekosten verbunden, die sich nur auf ein erträgliches Maß reduzieren, wenn ein komlpettes Mehrfamilienhaus so ausgerüstet wird.

Da ist eine Verlegen der Wasseruhr deutlich günstiger. Wenn's AP machbar ist, dann dauert das keine 2 Stunden. Materialkosten vielleicht 15 Euronen.
 

janet

AW: Wasseruhren

Empfehlung:
Wasseruhren gut mit Haushalt-ALU-Folie einwickeln. Dann ist bereits Ende der unfreiwilligen Funkerei. Dies als wirksamster Protest gegen alles Drahtlos-Hirnlos-Brotloses. :-)
 

UweM

Mitglied
Beiträge
48
Wohnort
Pforzheim
AW: Wasseruhren

Hallo,

wenn wir wieder zu dem eigentlichen Sinn dieses Threads zurückkommen wollen, dann sollte man auch bedenken, daß Wasseruhren regelmäßig ausgetauscht werden müssen. Ich kenne es aus der Wohnanlage, in der ich früher lebte so, daß Kaltwasseruhren alle drei Jahre und Warmwasseruhren alle zwei Jahre getauscht wurden.

Selbst wenn das ein Extremfall sein sollte, wäre eine zugebaute Wasseruhr, an die man nur mit Hilfe eines Handwerkers herankommen kann, ein absolutes NOGO, selbst bei Fernablesung.

Viele Grüße

Uwe
 

marcohh

Mitglied
Beiträge
98
AW: Wasseruhren

wir haben bei uns auch an allen wasseruhren und heizverteilen funksender - damit wäre ein ablesen über funk (mit speziellen geräten) möglich.
das dumme ist nur, das die normalen ablesefirmen diese geräte nicht haben/benutzen und zum anderen wie hier schon gesagt die uhren immer mal wieder getauscht werden müssen...
war also reine geldverschwendung....
 

arne.b

Mitglied
Beiträge
75
AW: Wasseruhren

sacht ma... gibt es eigentlich Wasseruhren, die berührungslos "aus der Ferne" abgelesen werden können ? Per Funk bspw. ?
Vor unserem Umzug wurden Anfang dieses Jahres (oder so) die Kaltwasserzähler in unserer neuen Wohnung gegen ähnlich aussehende mit Funkmodul getauscht. Der ausführende Handwerker erklärte uns, dass zum Ablesen sich jemand vors Haus stellt mit einem geeignetem Funkgerät, dass ein "melde mal deinen Stand"-Signal an die Wasseruhren aussendet, woraufhin diese genau das tun. Klang also nicht nach permanenter Funkerei und auch nicht nach Mobilfunknetz.

Unsere Frage, ob die Dinger an den Heizkörpern unserer vorherigen Wohnung auch so arbeiten, wurde bejaht, d.h. die Technologie zur Funkablesung gibt es seit mindestens 2006.

Dass nur die Kaltwasserzähler ausgetauscht wurden erklärte er übrigens damit, dass diese für 5 Jahre geeicht sind und die Warmwasseruhren für 6 und letztere deshalb im nächsten Jahr dran sind.
 
Beiträge
7.454
Wohnort
Schorndorf
AW: Wasseruhren

wir haben uns auch zum Tausch und zum Verlegen entschieden.
Gibt nächste Woche einen Einsatz Samy + Wassermensch.

Danke noch mal für alle Anmerkungen.
 
Themenersteller Ähnliche Beiträge Forum Antworten Datum
Küchenplanung im Planungs-Board 12

Ähnliche Beiträge

Oben