Wassersprudler im Wasserhahn

Hunv

Mitglied

Beiträge
1
Hallo,

wir planen derzeit unsere neue Küche und würden gerne einen Wasserhahn haben, aus dem Sprudelwasser herauskommt. Nun gibt es diverse Modelle, aus welchen man gefiltertes und gekühltes Sprudelwasser zapfen kann. Aber: Ich will weder gefiltertes noch gekühltes Sprudelwasser.
Zum Teil lassen sich drei Arten Wasser zapfen: Stilles Wasser ungekühlt, Stilles Wasser gekühlt, Sprudelwasser gekühlt. Das ist aber immernoch nicht was ich möchte.

Um einmal auf dem Reißbrett anzufangen wären meine Wünsche:
- Ein Wasserhahn für normales Leitungswasser, warmes Leitungswasser und Sprudelwasser
- Sprudelwasser ungefiltert (Erspart das sinnlose Ersetzen der Filter)
- Ungekühlt (Einfaches kaltes Wasser aus dem Wasserhahn hat die richtige Temperatur; gekühlt sollte es wenn überhaupt nur auf Wunsch sein; mich stört nur der permanente Stromverbraucher)

Hat jemand hiermit Erfahrung? Gibt es das, was ich will überhaupt?

Viele Grüße
Kristian
 

martin

Moderator

Moderator
Beiträge
11.001
Wohnort
Barsinghausen
Die Filter sind bei gekühltem Wasser unumgänglich. Im Leitungswasser kommen (gesundheitlich unbedenkliche) Schwebstoffe vor. Die mag so eine Kühlung überhaupt nicht.
 

russini

Premium
Beiträge
3.780
Oh das würde mich auch interessieren. Momentan benutze ich den Sodastream Christall. Ich mag auch ungekühlt. Unser Bodenseewasser hat sehr gute Werte, daher auch keine Filterung nötig.
 

Trodforner53

Mitglied

Beiträge
6
Oh dieser Post ist schon etwas älter, aber ich gebe mal meinen Senf dazu. Also das was du suchst heißt: Untertischtrinkwassersprudler Bubble. Dieser soll alle deine Kriterien erfüllen, kostet aber auch dementsprechend. Es gäbe eine etwas günstigere Variante. Wasser aus dem Wasserhahn sollte man filtern. Bestimmte Filtermaschinen sind nicht teuer. Der BRITA Wasserfilter kostet „nur“ 60 Euro. Wenn man noch gesprudeltes Wasser möchte, kauft man sich einen Wassersprudler dazu. erneut vom Mod.. bearbeitet ich verlinke mal besser nicht), hat wirklich getestet und beschreibt jeden Wassersprudler genau (wenn man sich informieren möchte). Weil 600 Euro für den Untertischtrinkwassersprudler wäre mir zu teuer. So wie ich das vorgestellt habe mache ich das. Ist etwas Aufwand natürlich, aber wirklich viel Zeit kostest das nicht. Für 600 Euro kann man sich wirklichetwas schöneres kaufen :-)

LG
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

martin

Moderator

Moderator
Beiträge
11.001
Wohnort
Barsinghausen
Erst einen Link setzen , behaupten nicht zu verlinken und dann nach Löschung des Links durch mich meinen Kommentar zu löschen ist unverschämt. Deshalb sperre ich Dich!
 

Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie Blanco Spülen

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Blanco News

Oben