Waschmaschinenumbau - Backofen

friedrich2702

Mitglied

Beiträge
10
1620096850636.jpg

Hallo liebe Gemeinde. Das soll die Küche einer Freundin werden. Im Bild seht Ihr rechts einen Hochschrank . Unter der Arbeitsplatte soll eine voll integrierte Wachmaschine zur Ausführung kommen. Darüber der Backofen. Nun frage ich mich wie so etwas funktioniert. Eine Waschmaschine bekommt ja normalweiße keine Seitenwände sondern nur eine Türe direkt auf der Waschmaschine befestigt. Worauf steht den dann der Backofen/Oberschrank . Ich finde im Internet keinen Schranktyp dieser Art. So was ähnliches gibt es von Nobilia GOG SP 60. Aber wie diese Verbindung zwischen WM und Backofen aussieht, da schweigen die sich auch aus.
Übrigens, das soll eine Interline Küche werden.
Gruß Friedrich
 

friedrich2702

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
10
Hallo, es ist mir noch was aufgefallen. Der nächste Schrank nach links soll ja eine vollintegrierte Spülmaschine sein. Wo soll dann die Arbeitsplatte aufliegen.
Bzw. es sieht ja so aus als wenn dieser Hochschrank Seitenwände hätte. Da die Waschmaschine ja 60 cm ist, müsste dann der Schrank ja 65 cm Außenkante haben. Genauso einen Schrank habe ich gesucht und in keiner Typenliste gefunden.
 

KerstinB

Administratorin

Admin
Beiträge
51.906
Das ist kein Schrank, sondern wird in aller Regel aus Seitenwangen und einem halbhohen Hochschrankkorpus für Backofen und Schrankfach zusammengesetzt. Das Prinzip kannst du an meinem Schrank erkennen, da ist unten allerdings noch ein Podest um die GSP zu erhöhen. GSP ist ja auch 60 cm breit. In den noch sichtbaren weißen Kasten kommt dann der Backofen, obendrüber ist schon die Tür.
full



Wie das Küchenstudio mit der GSP genau plant ... könnte eine Auflageleiste an der Wangenseite Wama/Backofen-Konstruktion sein.

Liefert das Küchenstudio alle Geräte und baut auf?
 

friedrich2702

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
10
Hallo Kerstin, lieben Dank für Deine Antwort.
Ja es werden auch neue Geräte gebraucht und die liefert das Küchenstudio .
Arbeitsplatte Geschirrspüler ja kann Auflageholz sein oder auch Winkel.
Mit den Seitenwangen wäre mir das schon klar, ist bei der normalen Möbelkonstruktion ja auch nicht andres. Nur trotzdem somit wird das Gebilde doch 65 cm, oder? 60 Maschine, 2x 19 Platte und 12 mm Luft, oder?

Gruß Friedrich
 

KerstinB

Administratorin

Admin
Beiträge
51.906
Na klar ;-) .. nach rechts hätte man eh eine Verblendung oder so gebraucht, da Schränke direkt an die Wand zu stellen auch nicht geht.
 

friedrich2702

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
10
Hi Kerstin, ich weiß ich nerve.
Das heißt aber auch, Wangen kommen aus der ganz normalen Fertigung. Ober-, Unterteil, Böden und Türen sind Sondermaße. Ich weiß nicht wie flexibel die sind. In der Typenliste die mir vorliegt habe ich dazu nichts gefunden.
Das habe ich gefunden. Aber da würde ich daraus schließen, das dass obere Teil eine Doppelwange bekommt?:think:

1620107086307.png
 

bibbi

Spezialist
Beiträge
6.178
Wohnort
Ruhrgebiet
Auf dem Bild sind die Wangen doch deutlich zu sehen.Dazwischen sitzt der Geräteaufsatzschrank
unter diesem dann die integrierte Waschmaschine mit Front.
Alles (Arbeitsplatte /Wangen /Aufsatzschrank)kann stabil miteinander verschraubt werden.
Was genau ist denn dein Problem ?
 

friedrich2702

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
10
Hallo Bibi, ich wollte es nur verstehen. Leider gibt es keine Typenlisten mehr oder werden nicht an Endkunden abgegeben. Ich weiß deshalb nicht wie das bei einer Fabrikküche ausgeführt wird. Entweder man klemmt einen Schrank dazwischen (doppelte Wangen über der Arbeitsplatte ) oder Konstruktionsboden, Einlegeboden oberer Abschluss sind Sondermaße. Ich vermute mal die 2. Möglichkeit.


1620125011581.png


Zwischenzeitlich habe ich den Grundriss bekommen. Ja es gibt dort solche Teile außerhalb des normalen Typenrasters. Das war die eigentliche Frage.

Danke für Eure Reaktionen
 

Ähnliche Beiträge

Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben