Was wäre die beste Lösung / Aussehen und Nutzen

Rene T

Mitglied
Beiträge
8
Hallo Küchenexperten,

Eure zahlreichen Beiträge hier, haben mir schon sehr geholfen. Nun bräuchte ich Euren individuellen Rat.

Es stehen drei Möglichkeiten zur Auswahl, aus denen ich gerne das Besten zusammenfügen möchte.

Mit der Eckspüle konnte ich mich bisher nicht so richtig anfreunden, mit der Nische hinter der Spüle schon. Es kommt aber noch immer beides in Frage.

Die Farbe wäre Weiß oder Magnolie Hochglanz, auch wenn das inzwischen jeder 2. hat.;-)

Ich habe bisher lediglich den Endpreis der Nolte . Dieser wäre bei Lack (innen & außen Lack an den Kanten Kunststoff) sogar geringfügig geringer als bei Schichtstoff . Nach Abwägung der mir bekannten Vor- und Nachteile kommen beide Varianten in Frage.

Der Fußbodenbelag steht noch nicht fest. Entweder gewachst und geöltes Eiche-Rustikal Parkett (mit einem leichten Bernstein-Gold Stich) wie im WZ, oder Fliesen in Creme-Beige- oder Grautönen. Was meint Ihr?

Die Auswahl an Küchengeräten steht, bei den ersten beiden Anbietern, so halbwegs fest.

Ob die DAH von Oranier (gute Optik, 38dB auf kleinster Stufe) oder Refsta (noch schönere Optik, 42 dB, aber kaum Erfahrungsberichte) sein wird, oder einem anderen Anbieter steht noch nicht fest.

Elektro- und Wasseranschlüsse sollten diesen Monat festgelegt werden.

Den Alno Küchenplaner konnte ich, trotz sehr freundlicher Unterstützung eines Alno Mitarbeiters, leider nicht bei mir (unter Windows 8) speichern.

Gruß Rene


3 verschiedene Küchenentwürfe stelle ich noch gleich ein!


Checkliste zur Küchenplanung von Rene T

Anzahl Personen im Haushalt : 1
Davon Kinder? : keine
Körpergrössen aller Hauptbenutzer (wegen Arbeitshöhe) in cm : 1,78
Art des Gebäudes? : Neu-/Umbau, Planänderungen möglich
Brüstungshöhe des Fensters (in cm) : kein Küchenfenster
Fensterhöhe (in cm) :
Raumhöhe in cm: : 2,29 bis 2,36 (da gibt es unterschiedliche Angaben)
Heizung : Fussbodenheizung
Sanitäranschlüsse : vollkommen variabel
Ausführung Kühlgerät? : Integriert im Hochschrank (60cm)
Kühlgerät Größe : bis 158 cm Höhe
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät : Im Kühlschrank ab 3 Schubladen unten
Dunstabzugshaube? : Abluft
Hochgebauter Backofen? : Wenn möglich
Hochgebauter Geschirrspüler? : nein
Kochfeldart? : Induktion
Kochfeldbreite ca. (in cm)? : 60
Spülenform: : Noch nicht festgelegt
Weitere geplante Heißgeräte : Standmikrowelle
Küchenstil? : modern
Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich als : Keine
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen? : nein
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche : Wird nach Bedarf neu gekauft
Gewünschte o. vorhandene Tischgröße : ca. 1,80 x 90 m
Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden? Wie häufig? : Esstisch steht später im Wohnzimmer neben der 1,80 Kücheninsel
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)? : 90 !?
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen? : Kaffeevollautomat, Messerblock, Toaster, Obstschale
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden? :
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden? : Getränkekisten, Geschirr komplett (nichts in Ess-/Wohnzimmer)
Welchen Stauraum gibt es sonst noch? : Keller
Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw) : Nichts aufwändiges. Nur sehr selten für mehr als drei Personen.
Wie häufig wird gekocht? : ab und zu
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste? : Eher alleine, dass kann sich aber noch ändern :-)
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum? : Leise Geräte, sind bereits ausgewält.
Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt? : Nolte, Häcker (Häcker Classic???) oder irgendein anderer
Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt? : Neff, Constructa, Siemens oder Oranier, ggf. Miele oder andere
Preisvorstellung (Budget) : bis 10.000,-


Was wäre die beste Lösung / Aussehen und Nutzen - 274384 - 12. Jan 2014 - 17:13 Was wäre die beste Lösung / Aussehen und Nutzen - 274384 - 12. Jan 2014 - 17:13 Was wäre die beste Lösung / Aussehen und Nutzen - 274384 - 12. Jan 2014 - 17:13 Was wäre die beste Lösung / Aussehen und Nutzen - 274384 - 12. Jan 2014 - 17:13 Was wäre die beste Lösung / Aussehen und Nutzen - 274384 - 12. Jan 2014 - 17:13 [TABLE]
[TR]
[TD="class: xl63"][/TD]
[/TR]
[/TABLE]
 
Zuletzt bearbeitet:

Rene T

Mitglied
Beiträge
8
AW: Was wäre die beste Lösung / Aussehen und Nutzen

Hier nun die drei Küchenplanungen.

Variante 1 und 2 wurden bereits im Detail besprochen. Variante 3 ist lediglich ein erster Vorschlag.
 

Anhänge

Beiträge
6.855
AW: Was wäre die beste Lösung / Aussehen und Nutzen

Hallo und ein Herzliches Willkommen hier im KF
:welcome:

mal allgemein gesprochen ;-)
Diese Lemans sind m.M. nach einfach nur unpraktisch. Hier zitiere ich mich mal selbst:




ch möchte hier noch eine Alternative zu den m. M. nach (meist - je nach Planung) unsinnigen -Lemans[/URL] aufführen. Je nach Stauraumplanung und Raster (5 oder 6er Raster) der Küche wäre auch ein 2-2-2 Raster möglich.

Kommt natürlich auf die Höhe der Töpfe an. Ein Messen des Innenbereichs ist also unumgänglich.

Somit wäre der Komfort der Auszüge:

- Auszug auf
- alles auf einen Blick
- direkter Zugriff
- kein "im Weg stehen" des Schwenkarms
- leichtes Einräumen
- Auszug einfach zu schieben
- Belastbarkeit ca. 60 - 80 kg

im Gegensatz zu dem umständlichen -Lemans[/URL] :

- Drehtüre auf
- Schwenkarm raus
- im "Weg stehen" des Schwenkarms
- kein sofortiger Überblick
- kein direkter Zugriff
- Schwenkarm wieder rein
- Drehtüre zu

Desweiteren:
- Putzen in der hintersten Ecken umständlich
- Angeln von heruntergefallenen Sachen umständlich
- niedrige Reling
- Belastbarkeite (nur ca. 20 - 25 kg) auch durch die Hebelwirkung
- evtl. Anfälligkeit des Mechanismus


Mit dem 2-2-2 Raster bekomme ich sogar mehr Töpfe und Pfannen unter :cool:
Durch diese 3. Ebene ist einfach ein Mehr an Stauraum möglich.

Weiterhin sehe ich den evtl. reparatuanfälligen Mechanismus und die niedrige Reling als Manko. :-X

Ebenso das "Angeln" von heruntergefallenen Teilen und das Putzen in der hintersten Ecke. :-X

Hier ein Foto über die Belastbarkeit von Wolfgang:
Leider schwer erkennbar aber es steht "20 kg" auf dem Aufkleber drauf.
106026d1362728000t-unsere-erste-neue-kleine-kueche-img_4231.jpg
Geändert von Magnolia (08.03.2013 um 08:49 Uhr) Grund: Foto und Tragkraft ergänzt

Hierzu gibt es einen Thread Warum tote Ecken gute Ecken sind.

 

Rene T

Mitglied
Beiträge
8
AW: Was wäre die beste Lösung / Aussehen und Nutzen

Danke für Deine Antwort Magnolia. Ich hatte den Beitrag gelesen, war aber der Meinung, dass ich schon genügend Ausziehschränke habe. Wenn ich mich richtig erinnere, wurde mir der Le Mans mit 2 Ebenen angeboten. Aber wie gesagt, steht ja alles noch nicht fest. Ich bin ja hier um das Ganze zu optimieren.
 
Beiträge
6.855
AW: Was wäre die beste Lösung / Aussehen und Nutzen

Hallo Rene,

es geht ja nicht nur darum, dass die Lemans gar nicht mehr Stauraum bringen oder dass die Lemans verhältnismäßig teuer sind, sondern viel mehr war es für mich ein Grund keinen Lemans zu planen, da diese einfach nur unpraktisch sind.

Ein Auszugsschrank (1-2-3) hat viel mehr Vorteile als ein Lemans :cool:

Auszugsschränke kann man doch nie genug haben, deine Argumentation verstehe ich jetzt nicht ?????
 

Rene T

Mitglied
Beiträge
8
AW: Was wäre die beste Lösung / Aussehen und Nutzen

Mir geht es darum die gesamte Aufteilung stimmig zu gestalten. Wenn diese ohne Le Mans optimal gelingt verzichte ich gerne darauf.
Die Argumente einiger Verkäufer, dass dies die beste Lösung für meine Küche sei, konnte ich aber ebenso nachvollziehen, wie die von dir aufgezählten Nachteile.
Vielleicht kannst Du mir ja einen Tipp geben, wo ich am besten welche Unterschränke platzieren sollte?
 

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
48.074
AW: Was wäre die beste Lösung / Aussehen und Nutzen

Leider ist dein einer Beitrag mit allen 3 Planungen sehr unübersichtlich. Und da hier gerade der Teufel los ist, wäre es schön, wenn du uns die Arbeit erleichterst.

Kannst du jeder Planung hier nochmal einen Beitrag im Thread gönnen und jeweils zu jeder Planung mal schreiben, was dir so negativ und positiv auffällt.

Und bitte den Gesamtgrundriss nochmal einscannen mit Zielausgabe PDF und dann hochladen. Dann kann man die Zahlen auch lesen ;-)
 

Rene T

Mitglied
Beiträge
8
AW: Was wäre die beste Lösung / Aussehen und Nutzen

Danke für Deine Nachricht,

ich werde alle relevanten Daten nochmal etwas übersichtlicher einstellen.

Dieser Thread kann gerne geschlossen oder gelöscht werden.

Liebe Grüße
Rene
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
48.074
AW: Was wäre die beste Lösung / Aussehen und Nutzen

Nein, einfach hier im Thread je Planungsentwurf einen eigenen Beitrag. Dann kann man sich da auch viel besser drauf beziehen.

Nicht für jede Planung einen eigenen Thread.

Also, hier weitermachen.
 

Rene T

Mitglied
Beiträge
8
AW: Was wäre die beste Lösung / Aussehen und Nutzen

Sowie ich etwas mehr Zeit habe, veröffentliche ich die überarbeiteten Pläne. ;-)

Im Moment komme ich leider nicht dazu.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Ähnliche Beiträge

Oben