Was stimmt nun? Quarzkomposite vs Granit/Naturstein. Händleraussage

menorca

Moderatorin
Moderator
Beiträge
18.250
Wohnort
München
AW: Was stimmt nun? Quarzkomposite vs Granit/Naturstein. Händleraussage

Mal aus dem Eingangspost zitiert:
... letztlich für eine AP aus Quarzkomposite entschieden (poliert, Farbton noch nicht fix) - wobei ich grundsätzlich Granit auch schön finde.

:cool:
 

Hobby-Chef

Mitglied
Beiträge
2.492
AW: Was stimmt nun? Quarzkomposite vs Granit/Naturstein. Händleraussage

TE würde auch im Beitrag 17 zitiert und drin liest man, dass sie und Ihr Mann bei einem Steinmetz war, u.a. auch um Fensterbänke anzuschauen.

OK, momentan ist Silestone in. DE in hoher Mode (bis etwas neues auf den Markt kommt) und ich gratuliere letztlich. Consentino, dass sie ihre hohen Preise dort auch erzielen kann. Wenn man die. Preise von Silestone wo anders sieht, kann sich nicht helfen, zu Fragen, in wie weit der Mehrwert des Materials durch den hohen Preis subjektiv oder objektiv ist. :cool:

LG, H-C
 

menorca

Moderatorin
Moderator
Beiträge
18.250
Wohnort
München
AW: Was stimmt nun? Quarzkomposite vs Granit/Naturstein. Händleraussage

Die Fensterbänke sind trotzdem nicht Thema dieses Threads, sondern nur der Aufhänger der Erzählung, warum die Entscheidung für die Silestone -AP nochmal überdacht wird.

Zum Preis von Silestone wurde schon in vielen Threads gesagt, dass es Natursteine gibt, die günstiger sind und welche, die teurer sind als Silestone. Abgesehen davon, dass auch Silestone vier verschiedene Preisgruppen hat.
Warum man deshalb Cosentino gratulieren muss, weiß ich auch nicht.

Naturstein gibt es schon, man muss ihn "nur" abbauen, in die richtige Form bringen und transportieren. Und am besten versiegeln, damit er wirklich Flecken- und wasserresistent ist.
Silestone wird hergestellt, aus circa 95% Steinmaterial und 5% Spezialharz, und in großen Hochdruckpressen zu Platten verdichtet, die einerseits Steinqualitäten (wie zB Kratzfestigkeit) haben, andererseits eine komplett geschlossene Oberfläche bieten und damit fleckenresistent sind.
Aber das wissen wir ja inzwischen alle. Das sind Fakten, die zur Entscheidungsfindung beitragen können.
 

bibbi

Spezialist
Beiträge
6.707
Wohnort
Ruhrgebiet
AW: Was stimmt nun? Quarzkomposite vs Granit/Naturstein. Händleraussage

Und der Preis für eine solche Anlage ist eben nicht nur durch den Materialwert definiert.
Aufmass,Zuschnitt/Kantenbearbeitung und handwerkliche Arbeit vor Ort sind ein nicht
unerheblicher Anteil,der natürlich regionale Unterschiede haben kann.
Deswegen sind Aussagen über Materialpreisunterschiede in verschiedenen Ländern
wenig hilfreich.
Das Einzige was dem Käufer bei so einer Entscheidung hilft, ist der Preis für seine
Anlage fertig installiert in der entsprechenden Einbauküche.


LG Bibbi
 

Liloka

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
49
Wohnort
München
AW: Was stimmt nun? Quarzkomposite vs Granit/Naturstein. Händleraussage

Danke an alle für die vielen Denkanstösse.

@Hobby-Chef: Fensterbänke haben wir auch in 10 Minuten ausgesucht gehabt. DAS war nicht tragsich und da wird es auch ein schöner Naturstein (allerdings der pflegeintensivere gebürstete Jura) :-)


Bzgl AP:
Ich lasse mir - wie schon geschrieben - am 8.2. vom :kfb: nochmals alles (auch Keramik und MDF(?)-Platten) zeigen und dann werde ich weitersehen.
 

Hobby-Chef

Mitglied
Beiträge
2.492
AW: Was stimmt nun? Quarzkomposite vs Granit/Naturstein. Händleraussage

Liliana, dann versuch gleich, Deinem Lieferant zu sagen, dass er Dir die Juramarmor gleich für Euch nanoversiegeln soll, dann wird er pflegeleichter und resistenter gegenüber Flecken. Ein Berater in einem Fachgeschäft hat mir mal gelangweilt gesagt, dass durch die Nanoversiegelung heutzutage man bedenkenlos verschiedene Steine für KüchenAPL, je nach gewünschter Optik verwenden kann, sogar Marmor, Sand-, Kalksteine. Wie weit es stimmt, kann ich selbst nicht sagen.

Gratuliere zu Eurer Auswahl! Eur Neubau wird bestimmt auch sehr schön nach Eurer Wunschoptik sein :-)

PS, Sorry, dass ich als einfache Verbraucherin mal laut nachdenke... Ob Kunst-oder Natursteine, sie müssen alle verarbeitet werden. Wenn man einfach annimmt, dass die Art der Arbeiten bei beiden Materialien ungefähr die gleichen sind, und abgesehen von unterschiedlichen od zum Teil ähnlichen Löhnen von Ort zu Ort, dann bleiben für den Rest die Materialkosten (mit allen relevanten Faktoren wie Transport-, Beschaffungskosten usw) übrig, und man kann dann diese. Materialkosten vergleichen. Analog sehe ich zB. Preis für eine. Küchen Aid Küchenmaschine, jedes Stück sowieso im Werk in Ohio, USA produzirt und deren Preis in DE ist Sorry, durch den Transport - und Import zu hoch, dessen Preis in Herstellungsland ist die Hälfte davon. OK, wenn man als Verbraucher dieselbe Ware, egal von wo, überall zum guten Preis bekommen kann, dann bin ich echt für freie, tarifffreie Handelszonen :cool:

LG, H-C
 

racer

Team
Beiträge
6.051
Wohnort
Münster
AW: Was stimmt nun? Quarzkomposite vs Granit/Naturstein. Händleraussage

ja, die Preisdiskussion ist überflüssig... ich habe auch lange überlegt, ob ich da überhaupt etwas zu schreibe...

da es sich aber nicht über eine Preisaussage aus Österreich oder Frankreich handelte, sondern aus Australien, und sicherlich keiner auf die Idee kommt, eine Rohplatte per Schiff aus Australien kommen lassen zu wollen, fand ich den Vergleich durchaus wieder spannend.

Zudem zahlt in Australien offensichtlich jeder die volle Rohplatte, auch wenn er nur die Hälfte des Material benötigt... darüber hinaus wurde auch nicht geschrieben, ob es sich tatsächlich um den Endkundenpreis handelte oder wohl doch eher um den Händlerbezugpreis plus Steuer, wie hoch die auch immer in Australien sein mag...

es ist somit total müßig, sich über die hier vermeintlich erspähte Preisdifferenz zu erregen, da europaweit das Preisniveau wohl gleichartig sein dürfte, wir wissen ja auch nicht, was die Verarbeitungen in Australien kosten... die Verarbeitungskosten machen sicherlich mehr als 50% der Kosten einer kompletten Plattenanlage aus (sollte man beachten)

mfg

Racer

P.S. Wenn demnächst einer in eure Läden kommt und sagt, dass er eine komplette Rohplatte Quarz-Komposite für 540,00 € bekommen könnte, wisst ihr ja, was ihr zu antworten habt... " wenn überhaupt, dann am anderen Ende der Welt":cool:
 
Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben