Was kann man fordern bei Falschlieferung von Küchenteilen?

Dieses Thema im Forum "Mängel und Lösungen" wurde erstellt von wokman76, 25. Feb. 2011.

  1. wokman76

    wokman76 Mitglied

    Seit:
    25. Feb. 2011
    Beiträge:
    4

    Hallo zusammen.

    Wir hatten eine Nobilia Küche und haben diese beim Umzug nun erweitert.
    Der Berater kam in die neue Wohnung und hat alles ausgemessen und danach hat er in der neuen Wohnung alles ausgemessen. Dann gab es das Angebot, dann den Kaufvertrag. Wir haben dann die neuen Teile bei ihm bestellt und den Aufbau wollten wir mit einem Fachmann selbst machen.
    Dabei ist nun Folgendes aufgefallen:
    1. Eine APL ist 6 cm zu kurz.
    2. Eine APL(Breite 1,3 m), die 75 cm tief sein müßte, ist 90 cm tief.
    3. Die Hängeschränke hat er gar nicht beachtet und es fehlen nun 4-5 cm, für die wir jetzt eine Blende brauchen.

    Nun meine Fragen:
    1. Die APL liefert der Berater neu. Also erstmal kein Problem aber mein Fachmann muß nochmal kommen zum weiteren Aufbau. Kann man dem Berater die Anfahrtskosten in Rechnung stellen?

    2. Darf er hier einfach eine 90er Platte nehmen und uns das Sägen aufzwingen? Gibt es auch eine 80er, die gereicht hätte? Ist der Preis sehr unterschiedlich?

    3. Kann ich dem Berater hier die Blende in Rechnung stellen, da er ja alles ausgemessen hat und ich schon davon ausging, daß er alles bedacht hatte?

    Ich danke euch jetzt schon für eure detailierten Antworten.
    Gruß,
    wokman76
     
  2. martin

    martin Moderator

    Seit:
    23. Jan. 2006
    Beiträge:
    9.373
    Ort:
    Barsinghausen
    AW: Was kann man fordern bei Falschlieferung von Küchenteilen?

    Arbeitsplatten gibt standardmäßig es 60, 90 und teilweise auch 120cm tief. Sondertiefen, wie z.B. Deine 75cm sind meist aufpreispflichtig. Das Kürzen vor Ort ist im Allgemeinen billiger.- Nur bei sehr langen APL ist eine werkseitig genaue Tiefenanpassung manchmal sinnvoll (leichteres Handling wegen weniger Gewicht).

    Da Du das Montagerisiko übernommen hast, trägst Du auch das Nachmontagerisiko. Trotzdem würde ich mal an die Kulanz des Verkäufers appelieren. Mein Vorschlag wäre: kostenlose Lieferung des Oberschrank-Passstückes.

    Wobei wir bei demselbigen wären: Du hast doch hoffentlich eine detaillierte Auftragsbestätigung bekommen. Wenn da kein Passstück drin steht, ist auch keines eingeplant/berechnet.
     
  3. wokman76

    wokman76 Mitglied

    Seit:
    25. Feb. 2011
    Beiträge:
    4
    AW: Was kann man fordern bei Falschlieferung von Küchenteilen?

    Die Auftragsbestätigung war sehr verwirrend. Die Maße der APL wurden irgendwie miteinander vermittelt und erst nachdem ich die Platten vor mir liegen hatte, konnte ich mir ungefähr vorstellen was mit den Maßen gemeint war.

    Also genau war es eben nicht draufgestanden und ich bin auch nicht davon ausgegangen, daß eine Blende notwendig wäre. Wie ich schon sagte: Ich war der Meinung, daß der Berater das alles genau plant. Das war aber wohl nicht so.

    Muß ich als Kunde alles im Detail verstehen und auch überprüfen?
    Warum lasse ich das dann von einem Fachberater machen? :(
     
  4. menorca

    menorca Moderatorin Moderator

    Seit:
    4. Dez. 2008
    Beiträge:
    13.981
    Ort:
    München
    AW: Was kann man fordern bei Falschlieferung von Küchenteilen?

    Hallo wokman,

    da Wände in den seltensten Fällen gerade sind, und man mit Schubladen und sich öffnenden Türen möglicht nicht an der Wand entlang schrappen sollte, kann man nicht jeden Zentimeter für Schränke verplanen, sondern plant am Rand immer mindestens 2cm Blende ein. Außerdem gibt es Schränke nur in Standardbreiten, da bleiben schon mal 6cm Wandlänge übrig.

    Ein Passstück für die Hänger sollte also dabei sein.Das ist ja "nur" eine senkrechte Leiste, die von innen durch die Schrankseitenwand festgeschraubt wird.

    Die Sache mit der AP hat Martin ja schon erklärt.
     
  5. wokman76

    wokman76 Mitglied

    Seit:
    25. Feb. 2011
    Beiträge:
    4
    AW: Was kann man fordern bei Falschlieferung von Küchenteilen?

    Also ich wußte nicht, daß man da immer eine Blende einplant. Bin ja auch kein Fachmann.

    Wenn ich also auf den Fachmann vertraue, kann ich ihm nun im Nachhinein nichts in Rechnung stellen obwohl er seinen Job einfach nicht richtig gut gemacht hat.
    Korrekt?
     
  6. martin

    martin Moderator

    Seit:
    23. Jan. 2006
    Beiträge:
    9.373
    Ort:
    Barsinghausen
    AW: Was kann man fordern bei Falschlieferung von Küchenteilen?

    Der Sinn einer Auftragsbestätigung ist, die Bestellung zu überprüfen. Wenn man eine Auftragsbestätigung nicht versteht, muss man sich die erklären lassen. Jeder auch nur halbwegs seriöse Küchenberater wird das tun.

    Übrigens: auch Fachberater sind nur Menschen. Und Menschen machen nun mal Fehler.
     
  7. menorca

    menorca Moderatorin Moderator

    Seit:
    4. Dez. 2008
    Beiträge:
    13.981
    Ort:
    München
    AW: Was kann man fordern bei Falschlieferung von Küchenteilen?

    Du kannst auf seine Kulanz hoffen und eine Blende als eigentlich selbstverständlich dazugehörendes Teil anfragen, oder - ich kenne die genaue Einbausituation nicht - Du kannst vielleicht die 6cm auf rechts und links verteilen und jeweils 3cm Luft lassen.
     
  8. wokman76

    wokman76 Mitglied

    Seit:
    25. Feb. 2011
    Beiträge:
    4
    AW: Was kann man fordern bei Falschlieferung von Küchenteilen?

    Vielen Dank für die Antworten. Die haben mir sehr geholfen.

    Schöne Grüße,
    wokman76
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Küche für offenen Wohn-/Essraum (herausfordernder Grundriss) Küchenplanung im Planungs-Board 28. Apr. 2011

Diese Seite empfehlen