Was haltet ihr von den geplanten Küchengeräten

Dieses Thema im Forum "Einbaugeräte" wurde erstellt von lecasio, 20. Juli 2010.

  1. lecasio

    lecasio Mitglied

    Seit:
    18. Juli 2010
    Beiträge:
    11

    Hallo zusammen,

    in einem weiteren Thread habe ich bereits um Rat zu der Küchenplanung gesucht. Hier möchte ich nun meine geplanten Küchen-Elektrogeräte zur Diskussion stellen.

    Nun folgend eine Liste der E-Geräte:


    • Kühlschrank: Neff KG835A bzw. K9624X6 , für ca. 590 EUR
    • Backofen: Neff B15M42S0 / Mega BM 1542 S für ca. 480 EUR
      Den Backofen gab es auch mit ovalen Knöpfen, allerdings finde ich ihn gerade nicht auf der Neff-Seite... :-(
    • Spülmaschine: Neff SX50M / S52M50X0EU für ca. 500 EUR
    • Mikrowelle: Neff CL 5460 S für ca. 365 EUR
    • Herd: Neff MR 1310 N für ca. 230 EUR
    • Esse: Neff D79S34N0 (nun: 90cm Breite) für ca. 450 EUR (inkl. Umrüstkit auf Umluft)
      Bei Normalbetrieb: 510 m³/h, in der Intensivstufe: 660 m³/h
    Ofen und Mikrowelle sind schwarz, da sie meines Erachtens so besser zum Dekor passen.



    1. Sind diese Komponenten adäquat für eine qualitativ hochwertige, aber preisgünstige Küche?
    2. Hättet ihr andere Vorschläge oder Einwände gegen bestimmte Geräte?
    3. Muss es beim Kühlschrank eine 0°C-Zone geben, oder haltet ihr das nicht für sinnvoll. Vor allem: Lohnt sich hier der finanzielle Mehraufwand?
    4. Die Mikrowelle ist verhältnismäßig teuer. Lieber ein günstiges Standgerät hinter eine Türe?
    5. Wieviel m³ Luft sollte eine Esse bewegen können, damit sie überhaupt "Sinn" macht?
    Viele Grüße
    lecasio
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 5. Sep. 2012
  2. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.654
    AW: Was haltet ihr von den geplanten Küchengeräten

    Hallo Lecasio,
    sinnvollerweise legst du hinter den Gerätenamen jeweils den Link zum Gerät auf der Herstellerseite. Dann kann man sich die Geräte angucken.

    0°-Zone, ich liebe sie, ich kaufe aber auch max. einmal in der Woche frisch ein. Wer täglich einkauft braucht sie wohl weniger.

    Mikrowellen-Standgerät hinter Klappe ist eine gute Alternative.
     
  3. Schreinersam

    Schreinersam Team

    Seit:
    19. Mai 2009
    Beiträge:
    7.430
    Ort:
    Schorndorf
    AW: Was haltet ihr von den geplanten Küchengeräten

    Also ich finde deine Preise extrem gut.
    (ausser die MwSt kommt noch drauf;D )
    Ob ein Gerät zu Dir passt musst Du entscheiden, aber mit NEFF
    macht man selten was falsch, wobei ich letztens einige Probleme
    hatte und hoffe, dass das Zufall ist

    Samy
     
  4. lecasio

    lecasio Mitglied

    Seit:
    18. Juli 2010
    Beiträge:
    11
    AW: Was haltet ihr von den geplanten Küchengeräten

    Hallo KerstinB und SchreinerSam,

    die Preise sind inkl. MwSt. und allesamt Internetpreise. Die Geräte habe ich für eine einfachere Betrachtung nun mit den Links hinterlegt.

    Viele Grüße
    lecasio
     
  5. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.654
    AW: Was haltet ihr von den geplanten Küchengeräten

    Das Kochfeld, da sage ich mal ... 2x14er Kochstellen, kochst du soviel mit kleinen Töpfen? Und, vielleicht solltet ihr Induktion erwägen. Da sollte es von Constructa oder Teka auch brauchbare preiswerte 60er Felder bis 400 Euro geben. Evtl. doch mal den Küchenhändler fragen, was er euch als Paketpreise anbieten kann.

    Die Internetpreise, sind die incl. Versandkosten? Sind es die Preise des jeweils billigsten Anbieters? Ist der Anbieter vertrauenswürdig?
     
  6. ulla

    ulla Premium

    Seit:
    15. Aug. 2008
    Beiträge:
    4.619
    Ort:
    München
    AW: Was haltet ihr von den geplanten Küchengeräten

    3 Punkte finde ich überlegenswert:

    Wie Kerstin schon sagte, es kommt auf Dein Einkaufsverhalten an. Wir zum Beispiel haben uns gegen die Zone entschieden und sind happy. Wir wohnen aber auch in zentraler Innenstadtlage mit 3 Metzgern, 4 Bäckereien, mehreren Lebensmittel-Läden in 5 Min. Fußweg-Entfernung. Ich gehe mindestens alle 2 Tage frisch einkaufen.

    Ein weiteres Argument war für mich, dass die normale Kühlzone im Kühlschrank sich durch die Perfect Fresh Zone verkleinert. Ich koche gerne vor, da habe ich oft Töpfe im Kühlschrank zu verstauen.

    Wir haben die 178 cm große Kühl-/Gefrierkombi von Miele und da kam hinzu, dass das Fach für die Getränkeflaschen in der Kühlschranktür bei Kühlschränken mit dieser Zone viel höher steht, für einen Haushalt mit Kindern für Kinder oft schwer erreichbar, dass sie sich z. B. selber eine Milch holen.

    Du musst also überlegen, was für Euch am besten ist.
     
  7. gekitchenrog

    gekitchenrog Mitglied

    Seit:
    21. Juli 2010
    Beiträge:
    8
    AW: Was haltet ihr von den geplanten Küchengeräten

    Gute Markenwahl! Bei der Esse nicht sparen, lieber eine ziemlich leistungsstarke wählen und ein paar Euro drauf. Möglichst mit Außenabzug! Mikrowellen mit Einbaurahmen gibt´s auch preislich gute Alternativen in den E-Märkten, du musst dann den Geräte-Typ beim Küchenhändler angeben, der vermerkt´s widerum bei der Bestellung, damit der Hersteller den passenden Umbauschrank mitliefert. Aufpassen, ob´s ein Typ für den Seitenschrank, Hänger etc. ist!
     
  8. lecasio

    lecasio Mitglied

    Seit:
    18. Juli 2010
    Beiträge:
    11
    AW: Was haltet ihr von den geplanten Küchengeräten

    Hallo,

    also Induktion haben wir erst einmal ausgeschlossen. Der Einfluss von Elektromagnetismus auf Menschen und dann vor allem im Speziellen Schwangere ist nicht restlos erforscht und diesem Risiko möchten wir nicht eingehen. So zumindest sagt dies Herr Dr. Peter Nießen vom "Fachinstitut für elektromagnetische Verträglichkeit zur Umwelt".

    Wir wohnen ansonsten in einem Gebiet mit sehr guter Infrastruktur mit mehreren Geschäften fußläufig erreichbar.

    Mit der Esse müssen wir uns nochmal genau durch den Kopf gehen lassen. Umluft ist ja leider Pflicht. Sind die 510 m³/h nicht schon ausreichend?

    Viele Grüße
    lecasio
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 5. Sep. 2012
  9. gekitchenrog

    gekitchenrog Mitglied

    Seit:
    21. Juli 2010
    Beiträge:
    8
    AW: Was haltet ihr von den geplanten Küchengeräten

    Moment mal. Ich bin zwar schon einige Zeit raus aus dem Verkauf von Küchen, aber warum soll Elektromagnetismus bei E-Herden schädlich sein? Der Magnetismus entsteht ja ohnehin erst ab dem Zeitpunkt wo der Topf mit dem Kochfeld in Verbindung kommt. Und selbst dann dürfte außerhalb dem Kochbereich kaum Strahlung abgehen. Ich halte das ganz ehrlich gesagt für etwas aufgebauscht. Das wäre sicher nicht das Argument für mich, zumal Induktion auch in gewerblichen Großküchen mittlerweile den Vorzug haben dürfte.
     
  10. ulla

    ulla Premium

    Seit:
    15. Aug. 2008
    Beiträge:
    4.619
    Ort:
    München
    AW: Was haltet ihr von den geplanten Küchengeräten

    In der Diskussion zum Magnetismus kann ich leider nichts beitragen.

    Aber dennoch: Mein Plädoyer für Induktion, was ich selber seit 1 Jahr begeistert nutze:

    - Ein Induktions-Kochfeld reagiert so schnell wie Gas, erzeugt aber weniger Hitze. Weil diese nicht auf der Herdplatte, sondern direkt im Topfboden entsteht, geht keine Energie im Raum verloren. Auch die Aufheizzeit verkürzt sich beim Induktions-Kochfeld deutlich.

    - Kochen mit Induktion bedeutet kochen punktgenau. Zum Beispiel: Nudelwasser kochen kann man genau regeln. Bei Elektro-Ceranfeldern muss man den Topf mit dem Wasser, welches zu kochen beginnt, erst mal vom Kochfeld ziehen, damit es nicht überkocht. Bei Induktion stelle ich einfach das Feld kleiner und sofort kocht es auch weniger.

    - Dabei entsteht auf der Kochstelle selbst keine Hitze, so dass darauf nichts mehr so schnell anbrennen kann und diese umso leichter zu reinigen ist. Den Ceranfeld-Schaber kann man wegschmeissen, mit Küchentuch und Seifenwasser geht alles weg.

    - Beim Anbraten von Steaks oder Fleisch kann ich zwischen das Kochfeld und die Pfanne Zeitungspapier legen, das die starken Fettspritzer auffängt. Das Zeitungspapier brennt nicht an, wird höchstens ein bissel bräunlich! Hinterher: Fettiges Zeitungspapier in den Mülll - das reduziert die Putzarbeit enorm.

    - Dass keine Hitze entsteht, ist auch sehr praktisch für Familien mit Kindern oder für ältere Leute, weil die Verbrennungsgefahr durch ein heißes Kochfeld kaum gegeben ist!

    Es spricht aus meiner Sicht nur noch der höhere Preis und die Anschaffung von neuen Töpfen gegen das Indu-Feld. Aber ein neues Topfset gibt es schon für ca. 250 Euro.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 20. Mai 2014
  11. gekitchenrog

    gekitchenrog Mitglied

    Seit:
    21. Juli 2010
    Beiträge:
    8
    AW: Was haltet ihr von den geplanten Küchengeräten

    Klasse Beitrag! Schöner geht´s gar nicht!
     
  12. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.732
    Ort:
    Schweiz
    AW: Was haltet ihr von den geplanten Küchengeräten

    Hast Du gut Zusammengefasst, Ulla; nur gibt es Leute die glauben an Hokuspokus, Esotherik, Geistheilen, AMC-Töpfe und dergleichen .. das ist wie Religion - da kommt man mit vernünftigen Argumenten nicht gegen an. :-X


    ... abgesehen davon bin ich sicher, dass die Auswirkungen des Autofahrens auf den Menschen und speziell Schwangere auch noch nicht restlos erforscht ist *sleep* (was ist schon je "restlos" erforscht *w00t**w00t*)
     
  13. lecasio

    lecasio Mitglied

    Seit:
    18. Juli 2010
    Beiträge:
    11
    AW: Was haltet ihr von den geplanten Küchengeräten

    Hallo zusammen,

    danke Ulla für die detaillierte Auflistung der Vorteile. Ich stimme dir hier voll und ganz zu. Dies wären für mich auch Gründe sofort meine neuen Fissler-Töpfe zu begraben und mich mit neuen Töpfen für ein Induktionskochfeld zu entscheiden. Im Grunde würde ich es mir auch am liebsten sofort kaufen. Sicherlich bin ich aber auch über vorsichtig, aber nun gut. Aus genanntem Grunde kommt das Induktionsfeld für mich z.Z. nicht in Frage, was ich für Vanessa noch einmal hier beschrieben habe. ;-)

    Vanessa, ich denke, der Vergleich mit Esoterik und dergleichen hinkt ein wenig. Aber gut, ich denke jeder sollte die gesundheitlichen Risiken eingehen die er bereit ist zu vertreten. Und da es sich hier um Wissenschaft handelt und nicht um eine Meta- oder Pseudowissenschaft maße ich es mir nicht an Dinge in Frage zu stellen, von denen ich die Funktionsweise zwar kenne, aber von denen ich die Auswirkungen nicht genau und 100%ig abschätzen kann. Wissenschaftliche Erkenntnisse stehen für mich immer vor gefährlichem Halbwissen Und da es meines Wissens nach noch keine signifikanten Langzeitstudien zu dem Thema gibt, bin ich eher vorsichtig. Aber wie ich eingangs erwähnte ist dies jedem selbst überlassen wie er dies zu handhaben gedenkt.
    Jedoch erlaube ich mir nicht auf dieser Basis ein Urteil zu fällen, welches jedweder Argumentationsgrundlage entbehrt...
    Aber trotzdem danke für deine Kritik - Den Esoterikvergleich fand ich gerade sehr unterhaltsam. :-)
    AMC-Töpfe waren doch vor ein paar Jahren auch mal der "letzte Schrei", oder? :-)

    Viele Grüße
    lecasio
     
  14. martin

    martin Moderator

    Seit:
    23. Jan. 2006
    Beiträge:
    9.370
    Ort:
    Barsinghausen
    AW: Was haltet ihr von den geplanten Küchengeräten

    Hallo lecasio,

    ich habe mir den von Dir verlinkten Beitrag zur Induktion mal durchgelesen. Richtig ist, dass das erzeugte Feld erheblich stärker ist als bei "normalen" Kochfeldern. Vergessen wird zu erwähnen, dass das Feld auf dem Induktions-Herd durch das Kochgeschirr zu fast 100% geschirmt wird, was bei allen anderen Beheizungsarten nicht der Fall ist. Das meßbare Magnetfeld im Abstand von 10cm zur Kochzone (näher kommen allenfalls die Hände der kochenden Person) ist bei Induktions-Kochfeldern geringer als bei klassisch beheizter Glaskeramik. Massekochplatten sind sogar noch schlimmer.

    Wesentlich kritischer zu betrachten sind hochfrequente Magnetfelder, wie sie in der Nähe von Mikrowellengeräten, Mobiltelefonen (insbesondere bei schnurlosen Heimgeräten) und Bildschirmen z.B. auftreten.
     
  15. ulla

    ulla Premium

    Seit:
    15. Aug. 2008
    Beiträge:
    4.619
    Ort:
    München
    AW: Was haltet ihr von den geplanten Küchengeräten

    Das hast Du gut erklärt, Martin, jetzt verstehe sogar ich es *top*
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Meine Zusammenstellung der Endgeräte - Was haltet ihr davon? Einbaugeräte 7. Juni 2016
Gutmann-Haube schaltet sich ab bzw. lässt sich nicht einschalten Lüftung 11. Jan. 2016
Was haltet ihr von diesen Küchenangeboten? Teilaspekte zur Küchenplanung 11. Feb. 2014
kleine U-Küche - was haltet ihr von der Planung? Küchenplanung im Planungs-Board 28. Aug. 2013
Twin-Booster schaltet Kochstelle ab (Miele Kochfeld KM 6387) Einbaugeräte 2. Juni 2013
Ausgeschaltete Dunstabzugshaube bei Wind laut Mängel und Lösungen 30. Jan. 2013
Was haltet Ihr von der Farbgestaltung dieser Kueche? Küchen-Ambiente 11. Nov. 2012
Neue Waschmaschine, was haltet Ihr davon? Sanitär 15. Okt. 2012

Diese Seite empfehlen