Was darf eine Ausstellungsküche kosten? (Im Vgl. zum OVP)

Dieses Thema im Forum "Küchenmöbel" wurde erstellt von Diana, 8. Juli 2010.

  1. Diana

    Diana Mitglied

    Seit:
    1. Feb. 2010
    Beiträge:
    119

    Hallo,

    unser KFB hat uns gestern ein Angebot geschickt mit dem wir leider nicht zufrieden sind. >:D

    Unsere dringendste Frage: Wieviel Preisnachlass kann man erwarten, wenn man Küchenmöbel aus einer Ausstellung kauft?

    Hintergrund: Es geht darum, dass wir gern eine Schichtstoff-Küche mit Alukanten hätten. Diese würden bei einer Küche ab Werk Mehrkosten von knapp 4.700 € verursachen. Das ist uns definitv zu viel. *w00t*

    Der KFB hat nun genau so eine Küche in der Ausstellung und will uns diese nun für ZUSÄTZLICH gut 3.300 € überlassen. :knuppel:

    Ehrlich gesagt bin ich davon ausgegangen, dass wir die Alukanten-Küche aus der Austellung zum selben Preis bekommen wie die Küche ohne Alukanten ab Werk! ???

    Was meint ihr dazu? Wir wollen heute Nachmittag mit dem KFB sprechen. Wär toll, wenn ihr mir ein paar Anhaltspunkte geben könntet.

    Liebe Grüße,
    Diana
     
  2. tantchen

    tantchen Premium

    Seit:
    29. Jan. 2009
    Beiträge:
    6.239
    Ort:
    Bodensee
    AW: Was darf eine Ausstellungsküche kosten? (Im Vgl. zum OVP)

    Moin!

    Äh, versteh ich nicht ganz. Wieso ZUSÄTZLICH? Heißt das, er tut so als ob die Ausstellungsküche NEU wäre und er Euch quasi einen Rabatt gibt, indem sie "nur" 3300,- mehr kostet als eine NEUE ohne Alukanten????? Wat soll dat denn???

    Bin ja kein Spezi, aber ich würde mal sagen, eine Küche die bereits irgendwo ausgestellt war ist gleich einzustufen wie ein Vorführ-/Jahreswagen oder so. Der wird auch nicht zum Neupreis verkauft! Also mindestens 20% auf den im vergleichbaren Angebot berechneten Neupreis.

    Oder würden bei der ausgestellten Küche Schränke wegfallen oder neu dazukommen?
    Falls nicht, würde ich dem höflich mitteilen, dass er sich das Geschäft an den Hut stecken kann. Vielleicht versucht er nur, die Situation auszunutzen, dass Ihr eben genau dieses Modell haben wollt.

    Falls ich mit diesen Aussagen flasch liege hier dem *kfb* Berufststand mal wieder zu nahe getreten bin, bitte ich hiermit gleich um Verzeihung. *rose*
     
  3. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.736
    Ort:
    Schweiz
    AW: Was darf eine Ausstellungsküche kosten? (Im Vgl. zum OVP)

    ... also ich dachte, Ausstellungsküchen haben einen Rabatt von 25-50% je nach dem wie neu sie sind, und wie gefragt das Modell ist ..:-[

    wie sieht das nach Meinung der Profis aus?
     
  4. ulla

    ulla Premium

    Seit:
    15. Aug. 2008
    Beiträge:
    4.619
    Ort:
    München
    AW: Was darf eine Ausstellungsküche kosten? (Im Vgl. zum OVP)

    ....erinnert Ihr Euch an die Fotos der Poggenpohl-Kastanien-Ausstellungsküche mit weißer Corian-Arbeitsplatte, die ich Euch letztens hier im Forum in einer anderen Diskussion zeigte...?

    Die hätte es bei uns werden können, wäre der Preis für die Ausstellungsküche besser gewesen. Aber da nicht der Fall, hatten wir uns für eine frei geplante Küche entschieden.
     
  5. martin

    martin Moderator

    Seit:
    23. Jan. 2006
    Beiträge:
    9.378
    Ort:
    Barsinghausen
    AW: Was darf eine Ausstellungsküche kosten? (Im Vgl. zum OVP)

    Wenn ich das richtig verstehe, geht es doch um Mehrpreis entweder 4700€ für Neuware oder Mehrpreis 3300€ für Ausstellungsware. Frage nur Mehrpreis auf was?
     
  6. menorca

    menorca Moderatorin Moderator

    Seit:
    4. Dez. 2008
    Beiträge:
    13.986
    Ort:
    München
    AW: Was darf eine Ausstellungsküche kosten? (Im Vgl. zum OVP)

    So wie ich es verstehe, ist der Ausgangspreis eine Schichtstofffront ohne Alukante, die jetzt auf Schichtstoff mit Alukante geändert werden soll.
     
  7. tantchen

    tantchen Premium

    Seit:
    29. Jan. 2009
    Beiträge:
    6.239
    Ort:
    Bodensee
    AW: Was darf eine Ausstellungsküche kosten? (Im Vgl. zum OVP)

    Ich habe das so verstanden, dass der *kfb* den "normalen" Preis für eine Küche ohne Alukanten zugrundelegt und dann für die Lieferung ab Werk nochmal 4700,- für die Alukanten draufschlägt.
    Bei Lieferung der Ausstellungsküche würde er dann 1400,- Gesamtpreis weniger verlangen, schlägt also auf einen Neupreis für die gebrauchte Küche 3300,- drauf...

    Denke, bei einem Aufpreis von 4700,- nur für Alukanten wird der eigentliche Küchenpreis nur Schichtstoff für die Möbel locker bei 1000,- liegen müssen, oder? Wäre ja sonst unverhältnismäßig. *crazy*
     
  8. menorca

    menorca Moderatorin Moderator

    Seit:
    4. Dez. 2008
    Beiträge:
    13.986
    Ort:
    München
    AW: Was darf eine Ausstellungsküche kosten? (Im Vgl. zum OVP)

    Andrea, ich schenke dir noch eine 0 für die 1000, sonst wäre es wirklich unverhältnismäßig. ;-)

    Wobei: auch mit der Null finde ich den Aufpreis :-X.
     
  9. Diana

    Diana Mitglied

    Seit:
    1. Feb. 2010
    Beiträge:
    119
    AW: Was darf eine Ausstellungsküche kosten? (Im Vgl. zum OVP)

    Hallo,

    danke schonmal für eure Antworten.

    Es ist in der Tat verwirrend, stellt sich für mich aber so dar:

    Die Küche in Schichtstoff OHNE Metallkante hat einen Preis x.

    Nun will der KFB für die Austellungsküche MIT Metallkanten den Preis x plus 3.300 €, lässt uns also quasi nur einen Rabatt von 1.400 € im Vergleich zurselben Küche ab Werk.

    Ich finde das absolut happig und nicht angemessen. >:D Wie gesagt, ich bin davon ausgegangen, dass wir die Ausstellungsküche mit Metallkante zumselben Preis bekommen wie die eine neue Küche ohne Metallkante.

    Liege ich denn da so falsch? :-\

    Viele Grüße
    Diana
     
  10. Diana

    Diana Mitglied

    Seit:
    1. Feb. 2010
    Beiträge:
    119
    AW: Was darf eine Ausstellungsküche kosten? (Im Vgl. zum OVP)

    Richtig, über etwa diesen Möbelpreis (plus die vergessene 0 ;-)) sprechen wir.
     
  11. tantchen

    tantchen Premium

    Seit:
    29. Jan. 2009
    Beiträge:
    6.239
    Ort:
    Bodensee
    AW: Was darf eine Ausstellungsküche kosten? (Im Vgl. zum OVP)

    menorca, hast antürlich Recht... ;-)

    Diana, ich finde, da denkst Du schon richtig. So einen "Mini-Rabatt" auf eine Ausstellungsküche würde ich auch nicht akzeptieren.

    Der nutzt es wohl wirklich nur aus. Denke, dagegen käme man vielleicht mit einem günstigeren Gegenangebot an...
     
  12. martin

    martin Moderator

    Seit:
    23. Jan. 2006
    Beiträge:
    9.378
    Ort:
    Barsinghausen
    AW: Was darf eine Ausstellungsküche kosten? (Im Vgl. zum OVP)

    Interessant ist jetzt: wieviele Teile der Ausstellungsküche werden verwendet, wieviel Teile werden neu bestellt, was kostet die Küche insgesamt ohne Geräte, Zubehör und Arbeitsplatten? Meine Kristallkugel versagt da. Mit sovielen Unbekannten ist sie schlichtweg überfordert. Also mal Butter bei die Fische.
     
  13. Gatto1

    Gatto1 Spezialist

    Seit:
    3. März 2009
    Beiträge:
    2.002
    Ort:
    Naumburg
    AW: Was darf eine Ausstellungsküche kosten? (Im Vgl. zum OVP)

    Hallo Diana,

    also einige Details sind mir da auch noch nicht klar und bringen mich ein wenig ins Grübeln...

    Wenn ich richtig verstanden habe, handelt es sich bei beiden Küchen um denselben Hersteller (Werksverkauf) ???? In dem Fall kann ich nicht nachvollziehen, wieso bei einer Küche in derselben Ausstattung und Zusammenstellung die Kantenausführung einen Preisunterschied von 4700,-€ rechtfertigen soll ??? Normalerweise sind derartige Differenzen eher zwischen einer Schichtstoff und einer Hochglanz-Mehrschichtlackierung zu erwarten - keinesfalls aber bei einer Alukante als Mehrausstattung.
    Normalerweise sehe ich da den Unterschied mehr bei 5-10% auf den Möbelpreis.
    Also entweder ist die Aluküche von einem komplett anderen Hersteller in einer deutlich höheren Qualität oder es liegt wieder mal ein "Rechenfehler" vor.

    Ausstellungsküchen sind nur dann wirklich günstig, wenn man sie 1 zu 1 übernehmen kann. Wenn schon neue Arbeitsplatten, andere Schränke, Kränze etc.erforderlich werden, ist eine neu geplante Küche meistens die bessere Wahl - auch finanziell.

    Meine Entscheidung: wenn die Ausstellungsküche keine sonstigen großen Vorteile aufweist, würde ich auf die paar Euros angeblichen Preisvorteil verzichten und mir lieber eine neue Küche leisten.
     
  14. Diana

    Diana Mitglied

    Seit:
    1. Feb. 2010
    Beiträge:
    119
    AW: Was darf eine Ausstellungsküche kosten? (Im Vgl. zum OVP)

    Okay Martin ;-), also:

    Es wird die gesamte rechte Seite verwendet: 2 120er und 2 60er Schränke.

    Die Hochschränke auf der anderen Seite würde ich notfalls auch ohne Alukante nehmen. Sie gehören nicht zur Austellungsküche.

    Für die Küchenplanung schau mal hier: https://www.kuechen-forum.de/forum/...eue-halboffene-kueche-mit-speisekammer-3.html (ein Stückchen nach unten scrollen, dort sind die Planungsbilder)

    Insgesamt wurden für die Möbel bis jetzt knapp 13.000 € kalkuliert (ohne Alukante), dafür aber mit den hohen Schränken.
     
  15. Diana

    Diana Mitglied

    Seit:
    1. Feb. 2010
    Beiträge:
    119
    AW: Was darf eine Ausstellungsküche kosten? (Im Vgl. zum OVP)

    Hallo Gatto,

    es ist eine Siematic-Küche und angeblich kostet die Ausführung mit Alukanten tatsächlich knapp 5.000 € mehr als die klassische Schichtstoff ohne solche Kanten. >:D

    Ich finde das auch sehr happig! Bei anderen Herstellern ist der Preisunterschied nicht so riesig? ???
     
  16. Gatto1

    Gatto1 Spezialist

    Seit:
    3. März 2009
    Beiträge:
    2.002
    Ort:
    Naumburg
    AW: Was darf eine Ausstellungsküche kosten? (Im Vgl. zum OVP)

    Hallo Diana,

    der Unterschied ist meiner Meinung nach VIEL zu hoch.
    Ich habe gerade mal nachgesehen.
    Von einer Schichtstoff zu einer lackierten Glastür auf Alu-Trägerrahmen ist bei uns der Unterscheid gerade mal 26% - da kann ich mir keinen Grund vorstellen, warum eine schlichte Alukante dann rund 36% Mehrkosten verursachen sollte
     
  17. martin

    martin Moderator

    Seit:
    23. Jan. 2006
    Beiträge:
    9.378
    Ort:
    Barsinghausen
    AW: Was darf eine Ausstellungsküche kosten? (Im Vgl. zum OVP)

    Also 2 120er Auszugschränke, 1 Spülschrank und eine Front für den GSP?
     
  18. Diana

    Diana Mitglied

    Seit:
    1. Feb. 2010
    Beiträge:
    119
    AW: Was darf eine Ausstellungsküche kosten? (Im Vgl. zum OVP)

    Martin, schau mal hier. Diese gesamte Front könnten wir aus der Ausstellung übernehmen:
     

    Anhänge:

  19. Diana

    Diana Mitglied

    Seit:
    1. Feb. 2010
    Beiträge:
    119
    AW: Was darf eine Ausstellungsküche kosten? (Im Vgl. zum OVP)

    Sorry, falsches Bild! Diese hier:
     

    Anhänge:

  20. martin

    martin Moderator

    Seit:
    23. Jan. 2006
    Beiträge:
    9.378
    Ort:
    Barsinghausen
    AW: Was darf eine Ausstellungsküche kosten? (Im Vgl. zum OVP)

    Einschl. Oberschränken? Wenn ja, dann ist der Preisnachlass mickrig.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
20 cm Schrank hat einen 10 cm Innenauszug - darf ich reklamieren? Herstellerfehler 16. Okt. 2014
Wie laut darf eine Inselhaube ein? Dunstabzugshauben und Lüftungstechnik 22. Nov. 2011
Wie viel darf so eine Küche kosten? Küchenplanung im Planungs-Board 19. Mai 2011
Was darf meine Küche kosten Küchenplanung im Planungs-Board 21. Apr. 2010
Warten Darf ich auch mal? Küchenplanung im Planungs-Board 2. Aug. 2016
Wie weit darf Geschirrspüler vom Wasseranschluss entfernt sein? Montage-Details 2. Apr. 2016
Status offen Frage nach Nachbesserungsbedarf - IKEA Küche Küchenplanung im Planungs-Board 23. Feb. 2016
Status offen An sich nur die Frage wo Verbesserungsbedarf besteht Küchenplanung im Planungs-Board 21. Feb. 2016

Diese Seite empfehlen