Was beachten bei Dunstabzugshaube Mauerkasten und Rohrverlegung

Beiträge
7
Ein nettes Hallo,

ich möchte eine Abluftdunstabzugshaube an meinem "neuen" Haus, Baujahr 1070, anschließen. Die Außenwand ist Ziegelstein.

Was muss ich beachten?

Insbesondere folgende Punkte:



  1. Wie befestige ich den Mauerkasten? Einspeisen? Einschäumen ?
  2. Welcher Typ Mauerkasten ist optimal?
  3. Extra Rückschlagklappe?
  4. Bei der Kanalverlegung innen (ca. 2, 80 Meter länge, siehe Foto): Muss der Kanal Gefälle haben? Wegen Kondenswasser?
  5. Welches Rohr soll ich für innen verwenden? Ich habe gehört, Rohre mit einem rechteckigen Querschnitt seien weniger gut geeignet wegen einem hohen Luftwiderstand. Quadratischer Querschnitt sei besser. Noch besser ist rund, aber der Kanal wird offen sichtbar sein ...

Angaben zur Dunstabzugshaube:

  • Typ: Ikea Luftig
  • Luftkanalabgang Durchmesser: 125 mm
  • 400m³ / Stunde
  • 181 Watt

Vielen Dank für eure Hilfe und Meinungen und GRuß,

sony



Was beachten bei Dunstabzugshaube Mauerkasten und Rohrverlegung - 300321 - 17. Aug 2014 - 07:50




Was beachten bei Dunstabzugshaube Mauerkasten und Rohrverlegung - 300321 - 17. Aug 2014 - 07:50
 

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
47.969
Ist das ein Vorgängermodell von dieser
Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.
? Oder ist da aktuell noch eine andere DAH montiert?

Die Haube dürfte recht laut sein.

Warum kann nicht direkt hinter der Haube nach draußen gebohrt werden?
 
Beiträge
7
Die Haube ist ca. 5 Jahre alt. Aktuell ist keine DAH montiert, wir sind im November eingezogen und haben die DAH von der neuen Wohnung mitgenommen. Vorgängermodell? Könnte sein, sie heißt auf jeden Fall "Luftig". Woran erkenne ich das? Helfen Fotos weiter?

Hinter der Hauber befindet sich ein komplettes Zimmer.
 
Beiträge
3.658
Wohnort
Neumarkt i.d.OPf.
ich würde mich aber nicht nach der IKEA Haube richten sondern es so ausführen, dass in ein paar Jahren auch eine gute Haube angeschlossen werden kann.
Dass Abluftrohre mit rechteckigem Querschnitt eine schlechte Luftführung bieten, halte ich für ein Gerücht. Entscheidend ist eher, wie die Bögen und der Mauerkasten ausgeführt ist. Wenn man aber hier einen 150er Querschnitt (bzw. die Entsprechung in Flachkanal) verbaut, ist man auch für die Zukunft gerüstet.

Im Mauerkasten sollte eine Rückstauklappe enthalten sein, diese auf jeden Fall einbauen. Im Idealfall macht man eine Kernbohrung etwas größer als der Mauerkasten ist und spritzt dann rundum mit Silikon aus. Bitte keinen Bauschaum verwenden, dieser dehnt sich zu sehr aus beim aushärten.
 
Beiträge
7
Nun habe ich mich in einem Geschäft einmal umgesehen:

Es gibt ja zwei oder drei Arten von Mauerkästen:

Welche mit Lamellen so wie dieser

Was beachten bei Dunstabzugshaube Mauerkasten und Rohrverlegung - 300548 - 19. Aug 2014 - 08:42


und welche, die nach unten "blasen" so wie dieser

Was beachten bei Dunstabzugshaube Mauerkasten und Rohrverlegung - 300548 - 19. Aug 2014 - 08:42




Was beachten bei Dunstabzugshaube Mauerkasten und Rohrverlegung - 300548 - 19. Aug 2014 - 08:42



Welche Version hat welche Vor- und Nachteile?

Und: Genügen die Lamellen bzw. genügt die Klappe als Rückschlagventil oder muss dennoch eine extra Klappe eingebaut weren?

Vielen Dank, wenn ihr mir noch einmal weiterhelft und Gruß,

sony
 

martin

Moderator
Moderator
Beiträge
10.264
Wohnort
Barsinghausen
Der Mauerkasten mit Lamellen ist ein Klapperkasten. Der klappert schon bei leichtem Wind.

Der nach unten geöffnete Mauerjasten ist strömungstechnisch ungünstig.

Gut sind Mauerkästen mit festem Außengitter und innenliegender Rückstauklappe.

Sehr gut sind Edelstahlmauerkästen mit innenliegender Metallrückstauklappe.

Optimal sind Mauerkästen, die automatisch (entweder mechanisch oder elektrisch) bei ausgeschalteter Haube vollständig schließen.

So etwas bekommst Du im Fachhandel. Baumärkte versagen hier regelmäßig.
 

Mitglieder online

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben