WAP bei Holzarbeitsplatte - was ist möglich?

Vovi

Mitglied
Beiträge
13
Wohnort
Saarland
Hallo liebes Küchenforum!

Ich lese hier schon eine ganze Weile mit und habe viel über Küchenplanung gelernt und so auch meine Küche nach meinen Wünschen gestalten können, auch wenn es nur eine Ikea -Küche geworden ist. Also schonmal Dankeschön für die bisher geleistete Hilfe! *rose*

Ein paar Fragen sind aber noch nicht ganz geklärt. Vielleicht kann mir jemand einen Tipp geben.

Wir haben uns für eine Eichenholzarbeitsplatte entschieden. Die Abstände zur Wand betragen 5 bis 15 mm, da die Wände nicht ganz rechtwinklig sind. Das soll nun durch ein WAP (richtige Abkürzung?) verdeckt werden, auch aus Eichenholz. Die Arbeitsplatte und das Fensterbrett enden in gleicher Höhe (wobei das Fensterbrett nicht ganz waagerecht ist). An der Wand befindet sich ein Fliesenspiegel. Und es ist eine Mietwohnung.

Die Idee, die wir haben, ist, aus Eichenleimholz (18 mm) sowohl eine Auflage für das Fensterbrett (paßt gerade unter den Fensterflügel) und das WAP zu sägen.
Macht das Sinn? Wie wird der Wandabschluß normalerweise befestigt. Ich könnte mir nageln in die Arbeitsplatte vorstellen, mit solchen Nägeln mit ganz kleinem Kopf. Die haben wir für die Parkettwandleisten verwendet. Vielleicht zusätzlich noch Holzleim.
Für die Fensterbrettauflage funktioniert das aber nicht!?

Muß ein WAP eigentlich richtig abdichten? Bekommt man das auch ohne Silikon hin? (Holz und Silikon passen für mich nicht zusammen.) Der Fliesenspiegel ist ja auch nicht ganz eben. Sammelt sich da Dreck in den Fugen hinter der WAP?

Viele Fragen und ich hoffe die ein oder andere könnt Ihr mir beantworten.

Schonmal vielen Dank.
Vovi
 

Cookie

Spezialist
Beiträge
8
Wohnort
Wentorf b. Hamburg
AW: WAP bei Holzarbeitsplatte - was ist möglich?

Hallo Vovi,

Du kannst Holz-Wandabschlußleisten auch sehr gut schrauben, zumal es Schrauben gibt, dessen Köpfe ganz stylisch aussehen.
Statt Silikon kannst Du alternativ mit Acryl abdichten, den gibt es natürlich auch in der Farbe: transparent. Nur ohne ein Abdichtmittel bekommst Du es natürlich nicht so richtig dicht, gerade wenn die Wände nicht besonders gerade sind. Wenn Du an der Stelle auf Holz verzichten kannst, gibt es kleinere (max. 18mm hoch und tief - Viertelrundprofil) edelstahlfarbige WAP-Leisten z.B. von Häfele. Je nach Küchenstil seht das auch ganz gut aus. Diese werden als 5m - Rolle geliefert und müssen entweder geklebt oder eben genagelt werden.
Ich hoffe, ich konnte helfen.
Beste Grüße
Cookie
 
Beiträge
4.881
Wohnort
Münster
AW: WAP bei Holzarbeitsplatte - was ist möglich?

Zur Arbeitsplatte hin würde ich keine Verbindung machen (wenn überhaupt, dann eine Kunststoffdichtlippe oder einen Streifen Tesamoll unter dem WAP) da Holz arbeitet. Eine Silikonfuge oder Acrylfuge zwischen Hozplatte und WAP wird sicherlich wieder aufreissen...

mfg

Racer
 

mart

Spezialist
Beiträge
446
AW: WAP bei Holzarbeitsplatte - was ist möglich?

Statt Silikon kannst Du alternativ mit Acryl abdichten, den gibt es natürlich auch in der Farbe: transparent.
Das muss ich dementieren!

Acryl ist NICHT geeignet!
Grund: Acryl kann schimmeln!

Transparent würde ich ebenfalls nicht empfehlen, i.d.R. vergilbt transparentes Silikon.

Ansonsten kann man Racer zustimmen.
 

MoArt

Spezialist
Beiträge
198
Wohnort
Meerane
AW: WAP bei Holzarbeitsplatte - was ist möglich?

Also, so sieht ein 19 Jahre altes WAP aus Holz aus, welches mit farbigen Silikon hinteklebt und Genagelt ist. Dabei arbeitet die Küche, da sie auf einer über 100 Jahre alten Holzdecke steht.
Das man Silikon verwendet, bedeutet ja nicht zwangläufig, das man es auch sehen muss.
 

Anhänge

Vovi

Mitglied
Beiträge
13
Wohnort
Saarland
AW: WAP bei Holzarbeitsplatte - was ist möglich?

Vielen Dank für Eure Antworten.

Eine Metallschiene als Abschluß paßt eher nicht in unsere Küche. Auch wollte ich das Fensterbrett in den Wandabschluß mit einbeziehen, so daß es wie eine ins Fenster reichende Arbeitsplatte wirkt.

Ich werde wohl eher auf Dichtungsband zurückgreifen, sowohl zur Arbeitsplatte, als auch zum Fliesenspiegel hin. Mal sehen was es da genau gibt. Gerade auf dem Fliesenspiegel traue ich mir das Ziehen einer sauberen Silikon- (oder Acryl-)kante nicht zu. Das haben in unserem Bad nicht mal die Profis hinbekommen. *stocksauer*Zumindest denke ich das es Profis waren!? Außerdem mag ich das Material insbesondere in Verbindung mit Holz nicht. Habe ich ja auch schon geschrieben.

Zur Arbeitsplatte hin würde ich keine Verbindung machen.
Meinst Du damit nur keine Silikonfuge anlegen oder lehnst Du auch die Befestigung der WAP an der Arbeitsplatte ab?


Vielleicht kann mir noch jemand sagen, wie ein Profi den Wandabschluß bei Holzarbeitsplatte und schiefer Wand gestalten würde. Ich habe immer nur Bilder ohne WAP gefunden, dafür mit Nischenverkleidung.
(Oder wie hat man das Früher gemacht, als "viele viele Fliesen" noch modern waren?;-))

Nochmals besten Dank.
Ach und spricht noch etwas gegen das Nageln?:nageln:
Vovi
 

Vovi

Mitglied
Beiträge
13
Wohnort
Saarland
AW: WAP bei Holzarbeitsplatte - was ist möglich?

Jetzt war ich aber langsam!:-[

Bei Acryl habe ich auch schon Flaschen speziel für Küche/Bad gesehen. Das sollte dann nicht schimmeln, oder?

Also, so sieht ein 19 Jahre altes WAP aus Holz aus, welches mit farbigen Silikon hinteklebt und Genagelt ist. Dabei arbeitet die Küche, da sie auf einer über 100 Jahre alten Holzdecke steht.
Das man Silikon verwendet, bedeutet ja nicht zwangläufig, das man es auch sehen muss.
Wenn man das Silikon nicht sieht, wäre das schon überlegenswert. Verwendet man das Silikon dann wie Leim, also streicht die Rückseite der Holzleiste damit ein? Das würde ich mir dann wieder zutrauen.:-)
Allerdings müßte sich beim Auszug das Silikon mit vertretbaren Arbeitsaufwand von Fliesen entfernen lassen!?

Und danke für das Foto!

Grüße, Vovi
 
Zuletzt bearbeitet:

MoArt

Spezialist
Beiträge
198
Wohnort
Meerane
AW: WAP bei Holzarbeitsplatte - was ist möglich?

Hallo Vovi,

Acryl-Flaschen und Acryl-Fugenmasse haben eigentlich nichts ausser das "Acryl" gemeinsames.
Zur restlosen Entfernung von Silikonfugen...
es kommt immer auf den Untergrund an und das Verfahren der Entfernung drauf an.
Aber es gehöhrt zu einer ordnungsgemässen Nutzung einer Mietsache, dass man sie auch als solche nutzen kann. Dazu gehört IHMO auch dazu, dass man eine Einbauküche fachgerecht einbaut. Beim fachgerechten Einbau ist eigentlich ein Wandabschluss mit WAP oder Silikon u.s.w. Stand der Dinge.

Bye Bernd
 

Vovi

Mitglied
Beiträge
13
Wohnort
Saarland
AW: WAP bei Holzarbeitsplatte - was ist möglich?

Hallo Vovi,

Acryl-Flaschen und Acryl-Fugenmasse haben eigentlich nichts ausser das "Acryl" gemeinsames.
Da habe ich mich wohl schlecht ausgedrückt. Ich habe bei einem Baumarktbesuch Flaschen/Tuben (weiß gerade nicht wie diese Behältnisse heißen) mit Acryl-Fugenmasse gesehen, welche ausdrücklich für Küche/Bad geeignet sein soll. Ist aber auch nicht wichtig. (Und ich bin nicht so blond!*stocksauer*
Eigentlich nur dunkelaschblond, also quasi garnicht!;-))

Zur restlosen Entfernung von Silikonfugen...
es kommt immer auf den Untergrund an und das Verfahren der Entfernung drauf an.
Aber es gehöhrt zu einer ordnungsgemässen Nutzung einer Mietsache, dass man sie auch als solche nutzen kann. Dazu gehört IHMO auch dazu, dass man eine Einbauküche fachgerecht einbaut. Beim fachgerechten Einbau ist eigentlich ein Wandabschluss mit WAP oder Silikon u.s.w. Stand der Dinge.
Da hast Du natürlich recht. Trotzdem ist es nicht schön, wenn man sich wegen solchen Dingen möglicherweise mit dem Vermieter streiten muß.
Wir hatten übrigens in der Küche lauter mit Silikon verschlossene Dübellöscher. Hier ließ sich das Silikon sehr leicht entfernen.

Danke,
Vovi
 
Beiträge
4.881
Wohnort
Münster
AW: WAP bei Holzarbeitsplatte - was ist möglich?

also,

du befestigst das WAP mir Klebeband (Spiegelklebeband) an der Wand und machst keine feste Verbindung zur Arbeitsplatte hin, sondern setzt hier einen Dichtungsstreifen (Tesamoll etc.. ) ein und montierst die Leiste möglichst dicht auf der Platte...

so kann die Platte in längsrichtung arbeiten, die Leiste wird hingegen durch das Klebeband ausreichend fixiert und wird daher wohl nicht soviel Kraft entwickeln, dass sie sich ständig löst...

Acryl und Silikon zwischen Holz und Holz, davon halte ich gar nichts...


mfg

Racer
 

Daenni

Mitglied
Beiträge
166
Wohnort
Lage - OWL
AW: WAP bei Holzarbeitsplatte - was ist möglich?

Guten Morgen,

deine Frage beschäftigte uns auch.
Auch wir haben ein WAP und haben dahinter mit Silikon gearbeitet.
Dazu einfach eine Naht mit Silikon ziehen, zwei Tage trocknen lassen und dann das WAP schrauben. Fürs Silikon gibt es Silikonentferner. Damit bekommen wir dann auch unsere Fliesen wieder sauber ;-)

Auch in einer kleinen Ecke zwischen Hochschrank und APL haben wir einen schmalen Silikonstreifen gezogen (transparent). Wenns sich mal verfärbt, dann kommt er ab und wird neu gemacht (Haben wir an jedem Fenster und auch in der Dusche und dem Waschbecken bei Übernahme gemacht).
Was anderes fiel mir dort aber auch nicht ein.

Zwischen der Wand und der APL haben wir auch eine Lücke.. die schließen wir wohl mit etwas Dichtband (damit das Silikon nicht in die Ritze flutscht) und dann kommt nochmal etwas Silikon drüber. Bei uns sieht man diese Ecke aber auch nicht weil darüber direkt die Fensterbank ist.

Wichtig: feuchte Finger, sonst zieht man die Fuge wieder raus ;-) Es gibt aber auch solche Abziehhilfen für 3 oder 4 Taler im Baumarkt die auch bei "Selbst ist der Mann" für GUT befunden wurden.

Grüße,
Daenni

Edit: MÖÖÖÖP... Vollholz... okay... da weiß ich nicht ob es so funktioniert.
 

Vovi

Mitglied
Beiträge
13
Wohnort
Saarland
AW: WAP bei Holzarbeitsplatte - was ist möglich?

Da scheint ja nun jeder seine eigene Technik zu haben. Zumindest habe ich dadurch das Gefühl, daß wir, egal für welche Vorgehensweise wir uns entscheiden, es nicht völlig falsch machen.

Schrauben wird wohl nicht in Frage kommen. Das ist mir zu auffällig. Und Silikonfugen mit feuchten Fingern ziehen(und natürlich zuvor etwas Spülmittel ins Wasser!:cool:), davon bin ich wie gesagt auch kein Freund. Das überlasse ich den Profis.;-)

Das doppelseitige Klebeband ist für das Fensterbrett eine gute Option. Daran hatte ich noch gar nicht gedacht. Für das WAP kann ich mir das aber nicht so gut vorstellen. Mal sehen.

Da unsere Arbeitsplatte von mir mit Leinölfirnis behandelt wurde, habe ich zum Abdichten der WAP jetzt sogar schon an Fensterkit gedacht.:rolleyes: Werde noch ein bißchen darüber schlafen.*sleep* Für Vorschläge bin ich aber weiterhin offen.

Danke an alle.
Vovi
 
Beiträge
8.697
Wohnort
3....
AW: WAP bei Holzarbeitsplatte - was ist möglich?

Da unsere Arbeitsplatte von mir mit Leinölfirnis behandelt wurde, habe ich zum Abdichten der WAP jetzt sogar schon an Fensterkit gedacht.:rolleyes: Werde noch ein bißchen darüber schlafen.*sleep* Für Vorschläge bin ich aber weiterhin offen.Danke an alle.
Vovi
Ich habe mich die ganze Zeit schon gewundert, dass keiner gefragt hat, wie die Platte bearbeitet wurde. ;-)

Bei Leinöl hätte Silikon nicht den gewünschten Effekt gebracht, da er nicht auf Öl haftet.

Falls DU nicht schrauben und nageln willst, kleb Sie doch einfach mit Silikon an die Wand. Ein flaches Dichtband unter dem WAP sollte ausreichen. ( Tesa-Moll trägt m.M. zu stark auf )

......... und eine krumme Wand ist und bleibt krumm, das kann mit oberseitigem Abspritzen ggf. nur schlimmer aussehen.
 

Vovi

Mitglied
Beiträge
13
Wohnort
Saarland
AW: WAP bei Holzarbeitsplatte - was ist möglich?

Bei Leinöl hätte Silikon nicht den gewünschten Effekt gebracht, da er nicht auf Öl haftet.
Dann können wir ja ganz beruhigt auf Silikon verzichten.:-)

Falls DU nicht schrauben und nageln willst, kleb Sie doch einfach mit Silikon an die Wand.
Doch, ich möchte nageln, nur nicht schrauben.

......... und eine krumme Wand ist und bleibt krumm, das kann mit oberseitigem Abspritzen ggf. nur schlimmer aussehen.
Die Wände sind eigentlich nicht krumm. Sie stehen nur nicht im rechten Winkel zueinander. Die Arbeitsplatte hat aber einen rechten Winkel. Dadurch vergrößert sich der Abstand zur Wand.
Ich finde aber, daß das "oberseitige Abspritzen" bei einem Fliesenspiegel auch sehr schwierig und durch die Fliesenfugen schwer gleichmäßig hinzubekommen ist.

Grüße,
Vovi
 
Beiträge
8.697
Wohnort
3....
AW: WAP bei Holzarbeitsplatte - was ist möglich?

Wenn nur der Wandwinkel nicht stimmt, ist das relativ unproblematisch. Du brauchst dann ja nur den Winkel des Gehrungsschnittes an deiner Säge zu korrigieren, und alles wird gut.
 

Ähnliche Beiträge


Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben