Vorurteil Fussbodenheizung?

emilie

Premium
Beiträge
612
Wohnort
Wetteraukreis
AW: Vorurteil Fussbodenheizung?

@hera: Was ist seit 2009 für Neubauten nicht mehr erlaubt? So ganz werde ich aus deinem Posting nicht schlau.

Wir selbst haben eine Wärmepumpe ohne Kollektoren. Wir sahen eine Wärmepumpe mit Kollektoren als doppelt gemoppelt an. Die Wärmepumpe war nicht ganz billig und jetzt einen Teil der Wassererwärmung noch durch ein anderes (auch nicht billiges) System durchführen zu lassen, sahen wir als unproduktiv an.

Wir haben uns dafür für Photovoltaik entschieden, da wir ein Süddach haben und diese 2008 noch ans Netz gehen konnte, was für die Vergütung natürlich recht praktisch war.
 

Nice-nofret

Moderatorin

Moderator
Beiträge
22.187
Wohnort
Schweiz
AW: Vorurteil Fussbodenheizung?

wir haben uns mit Kollektoren entschieden weil unser Haus im Tessin viel Sonne bekommt und wir den Pool mitheizen wollen, damit kann man die Badesaison um 2-3 Monate ausdehnen
 

Gabi2211

Mitglied

Beiträge
261
Wohnort
bei Heidelberg
AW: Vorurteil Fussbodenheizung?

@hera
Ich versteh auch nicht ganz, dass es NICHT mehr erlaubt sein soll Wärmepumpe und Kollektoren?

Aber zur Beruhigung, der Heizungsmensch hat uns ne Luft-Wasser-Wärmepumpe OHNE Kollektoren empfohlen;-)

Wir denken nun allerdings über Photovoltaik nach ... kennt sich da jemand mit der Finanzierung aus?
 

Oldenburger76

Spezialist
Beiträge
600
AW: Vorurteil Fussbodenheizung?

also:
bei Wärmepumpe (sole oder wasser) braucht man per gesetz keine Solaranlage mehr auf dem dach, macht auch keinen sinn, weil kosten zu hoch und mit der wärmepumpe regenerativ gesehen dem enev-gesetz genüge getan ist.

bei ner luftwärmepumpe würde ich AUF JEDEN FALL sehen, das die heizung entweder über solar (bringt auch im winter noch beachtliche leistung) oder mit wasserführenden ofen unterstützt wird, denn bei den temperaturen wie wir diesen winter wieder hatten, hätte ne luftwärmepumpe alleine nicht ausgereicht...und das ist fakt !!!

zum thema gibt es ein sehr sehr gutes forum zum schlau machen unter www.haustechnikdialog.de ....hier erfährt man viele erfahrungsberichte zu allen heizungssystemen, beurteilungen von angeboten usw usw....da habe ich mich über ein Jahr schlau gelesen. Aber wie immer gilt in Foren, nicht die meinung eines einzelnen stimmt, erst wenn eine menge personen das gleiche sagt, ziehe ich mir info als wichtig.....
 

emilie

Premium
Beiträge
612
Wohnort
Wetteraukreis
AW: Vorurteil Fussbodenheizung?

@Oldenbourger: Was versteht du unter einer Luft-Wärmepumpe? Ich glaube, du meinst damit das, was wir hier unter Luft-Wasser-Wärmepumpe verstehen. Ein Gerät entzieht der Außenluft Wärme, was bis etwas unter 0 Grad funktioniert, danach wird per elektrischer Heizung das Ganze unterstützt.

@Gabi: Zur Finanzierung der Photovoltaik
Unsere Sparkasse finanziert Photovoltaik-Anlagen ohne Eintrag ins Grundbuch, sonst hätten wir das nicht machen können. Als Sicherheit haben sie ja die garantierte Vergütung durch das Energieversorgungsunternehmen. Wir haben vorletztes Jahr unsere Anlage noch in Rohbauzeiten in Betrieb genommen (direkt nachdem das Dach drauf war), weil wir sie unbedingt noch im Dezember ans Netz bringen wollten, um die höhere Vergütung des Stroms zu bekommen.
Passt beim Einholen der Angebote auf, dass die Firmen die Berechnung mit Mittelwerten machen. Wir hatten Angebote, in denen die Leistung der Anlage mit Höchstwerten berechnet wurde. In einem sonnenarmen Jahr steht man dann blöd da. Lieber freuen wir uns über höhere Erträge, wenn die Sonne dann doch mehr scheint :-).
 

Oldenburger76

Spezialist
Beiträge
600
AW: Vorurteil Fussbodenheizung?

@Oldenbourger: Was versteht du unter einer Luft-Wärmepumpe? Ich glaube, du meinst damit das, was wir hier unter Luft-Wasser-Wärmepumpe verstehen. Ein Gerät entzieht der Außenluft Wärme, was bis etwas unter 0 Grad funktioniert, danach wird per elektrischer Heizung das Ganze unterstützt.
:-).

eine Luft-Wärmepumpe bezeichnen einige auch als Luft-Wasser-Wärmepumpe, meist aber nur LWP also Luft-Wärmepumpe genannt....

aber deine Aussage ist falsch...moderne LWP´s arbeiten sogar noch bis zu -15 Grad (ganz neue (noch zu teure) Modelle sogar noch bis -20 bis -25 Grad) und holen aus der "Wärme/Kälte" noch soviel Energie um Wasser auf 50 Grad zu erhitzen OHNE Zuschaltung von elektrischen Heizstäben...bei -15 Grad dauert das ganze nur etwas länger und ist dadurch nicht mehr soo sehr rentabel...deshalb die unterstützung über Solar oder wasserführenden Ofen....
 

Capri

Mitglied

Beiträge
276
AW: Vorurteil Fussbodenheizung?

Wir haben uns auch für Fußbodenheizung im ganzen Haus entschieden:-). In Diele, Küche, Gäste WC und oben im Bad sollen Fliesen her (ein schönes großes Format wenn möglich). In den Wohnräumen wollen wir aber keine Fliesen, auch wenn die am besten leiten sollen, und auch keinen Teppich. Wünsche mir Laminat . Im Handel hat man uns gesagt, ab besten flacheres Laminat (muss auch speziell für Fußbodenheizung geeignet sein) und nur eine ganz feine Trittschalldämmfolie.

Meine Frage: Hat einer von Euch Fußbodenheizung und Laminat und leitet das auch angemessen? Oder sollte man sich da entscheiden, entweder Laminat oder Fußbodenheizung?


Eine Freundin von mir hat Fußbodenheizung und überall Fliesen. Sie sagt, sie kann den Kamin garnicht anmachen, weil die Fußbodenheizung schon so warm ist. Wenn sie die dann ausschaltet und mit Kamin beheizt, werden die Fliesen aber nicht warm sondern kühlen aus?
 

Nice-nofret

Moderatorin

Moderator
Beiträge
22.187
Wohnort
Schweiz
AW: Vorurteil Fussbodenheizung?

Warum willst Du Laminat verlegen und nicht Parkett? Das Geräusch von Schuhe oder Hundepfoten auf Laminat ist :-X .. das klackert so laut. Da wäre mir Linoleum als echter Naturboden, oder Kork (gibts auch in Holzoptik inzwischen) DEUTLICH lieber, als das Plastik-Laminat-Zeugs.

Abgesehen davon hat Laminat die kürzeste Lebensdauer (naja evt. ist billiger PVC noch kurzlebiger :rolleyes:) sehr feuchtigkeitsempfindlich ...

kurz und gut - ich schätze es nicht als wertigen Bodenbelag ein.
 

superpuschi

Premium
Themenersteller:in
Beiträge
246
Wohnort
belgien
AW: Vorurteil Fussbodenheizung?

nice-nofret da geb ich dir vollkommen recht. dieses geräusch von schuhen oder tieren auf laminat ist gruselig.

ausserdem ist laminat so glatt das jeden zweiten tag die wollmäuse mit dir um die wette laufen werden. habe mir den neuen kork in holzoptik vor drei wochen angesehen, der sieht grausam aus(reine geschmacksache). also wenn ich schon einen naturboden kaufe dann richig natur und der kork in holzoptik hat dann eine ganz dünne folie mit holzoptik als fotodruck obendrauf und glänzt ganz unnatürlich:-\.

würde dir auch anraten dann aud parkett oder dielen umzusteigen,ist natur pur und nicht so staubanfällig wie laminat.

wir haben überall dort wo fussbh. ist fliesen. einmal in 50*50 und einmal in 50*25 für flur und wc.
 

KerstinB

Administratorin

Admin
Beiträge
55.429
AW: Vorurteil Fussbodenheizung?

Hallo zusammen,
ich habe jetzt Laminat im Wohnzimmer und sage auch "nie wieder" ;-)

Für die neue Wohnung werde ich wohl Fliesen in Holzoptik nehmen.

Da habe ich mir von dieser Fliesensorte die GT 50 Arce als Musterfliese schicken lassen. Und für meine Nachbarin die GT 50 Wengue.

Die Fliese hat eine tolle Haptik, leicht stumpf. Ich habe mir mittlerweile bei 2 Fliesenhändlern ebenfalls Fliesen in Holzoptik angesehen. Die sind aber oft viel zu glatt und haben mir nicht gefallen.
 

Nice-nofret

Moderatorin

Moderator
Beiträge
22.187
Wohnort
Schweiz
AW: Vorurteil Fussbodenheizung?

:-[ ich hab das Kork in Holzoptik nur im Internet gesehen und noch nicht in natura .. von daher, hast Du da bestimmt recht;

was beim Laminat neben dem unschönen Geräusch, der feuchtigkeitsempfindlichkeit, kurzen Lebensdauer und Glätte hinzukommt, ist, dass man auch leicht drauf ausrutscht ...

nimm Holz, Linol, Kork oder Fliessen .. alles besser.
 

superpuschi

Premium
Themenersteller:in
Beiträge
246
Wohnort
belgien
AW: Vorurteil Fussbodenheizung?

ja hab es auch zuerst im internet gesehen und war begeistert und als ich dann im laden stand war ich erschrocken. sieht total unnatürlich aus. hinzu kommt, das ich glaube das diese obere schicht sich nach ein -zwei jahren abnutzt und dann ganz unansehnlich wird.

für mich darf ein naturboden kork, holz oder sonst was nicht so glänzen. ist dann halt nicht mehr natur.

denke fliesen sind da am robustesten.

kerstin , das sind ja tolle fliesen die dir da ausgesucht hast, schade das wir unsere schon bestellt haben:'(:'(
 

emilie

Premium
Beiträge
612
Wohnort
Wetteraukreis
AW: Vorurteil Fussbodenheizung?

Laminat hatten wir in der Mietwohnung, nie wieder. Haptisch finde ich das absolut grauenvoll (es war allerdings bei uns auch ein sehr billiges Buche-Laminat).
Im eigenen Haus wollte ich immer Parkett im Wohnbereich. Das in Kirschbaum, was mir sehr gut gefallen hat, war allerdings sündhaft teuer. Außerdem haben wir drei Terrassentüren im Woh-Essbereich. Ich hatte einfach auch Bedenken, wie lange Parkett wohl schön aussieht, wenn man im Türbereich regelmäßig dort rein und raus geht. Man selbst bekommt das mit dem Schuhe ausziehen sicher hin, aber ich wollte einfach nicht alle Gäste, die von der Terrasse nach drinnen kommen, immer bitten müssen, die Schuhe auszuziehen, damit das Parkett nicht allzuviele Kratzer bekommt.

Beim Aussuchen der Fliesen (ich wollte immer noch Parkett ;D) zeigte uns der Fliesenhändler dann Fliesen in Holzoptik. Ich bin ja eigentlich ein absoluter Gegner von Materialien, die die Oberfläche anderer Materialien kopieren. Aber diese Fliesen haben mir auf Anhieb gefallen. Haptisch gehen sie fast ein wenig in die Holzrichtung, sie fassen sich ganz anders an als unsere anderen Fliesen. Wir haben sie abwechseln in zwei unterschiedlichen Breiten gefliest. Einige Monteure standen schon verwirrt bei uns im Wohnbereich, als ich meinte, dass das Fliesen sind. Das Schöne an diesen Fliesen ist auch, dass sie matt sind. Man sieht keinen Dreck, keinen Fleck darauf. Unsere anderen Fliesen im EG sind mehr seidenmatt, da sieht man Schmutz viel eher. Leider waren die Holzoptik-Fliesen deutlich teurer als unsere anderen, so dass wir uns entschlossen haben, sie nur in den Wohnbereich zu legen. Das gesamte EG hätte leider unser Budget gesprengt. Die Übergänge zu den anderen Fliesen haben wir mit Mosaikstreifen gemacht, die aus unseren anderen Bodenfliesen hergestellt wurden. Der Sockel ist nicht aus einer Sockelfliese gemacht, sondern es wurden einfach die schmalen Fliesen an die Wand gesetzt, was deutlich billiger war und auch super aussieht.

Ich habe mal ein Bild vom Boden kurz nach dem Verlegen (noch unverfugt) angehängt. Bei Bedarf kann ich es auch gern noch mal genauer (nun auch verfugt ;D) fotografieren.
 

Anhänge

  • PICT0401.jpg
    PICT0401.jpg
    47,5 KB · Aufrufe: 333

Gabi2211

Mitglied

Beiträge
261
Wohnort
bei Heidelberg
AW: Vorurteil Fussbodenheizung?

Wir werden - außer in den Schlafräumen - überall die gleiche Bodenfliese verlegen. Die ist hellbeige/leicht marmoriert und nicht gänzend. In den Schlafräumen werden wir uns wohl für Laminat entscheiden. Es gibt mittlerweile auch Laminat das von er Oberfläche her nicht so glatt ist.
Natürlich wär mir eigentlich Parkett lieber - aber das ist finanziell nicht drin :'(
 

superpuschi

Premium
Themenersteller:in
Beiträge
246
Wohnort
belgien
AW: Vorurteil Fussbodenheizung?

emilie, ich muss agen das sieht super :clap: aus.

wie gesagt schade das wir unsere schon bestellt haben,die haben nämlich keine holzoptik:(
 

superpuschi

Premium
Themenersteller:in
Beiträge
246
Wohnort
belgien
AW: Vorurteil Fussbodenheizung?

gabi, man kann doch auch teilmassiv parkett nehmen das ist wesentlich günstiger als dielen.

glaube wenn man ein richtig gutes laminat haben will, ist teilmassives parkett gar nicht viel teurer.

unseres ist auch teilmassiv von HARO" eiche arcticweiss family"

und kostet bei unserem händler 28 euro/m2, hat eine holzauflage von 4mm und gesamt 13mm.

habs im netz schon für 42 euro gesehen
 

emilie

Premium
Beiträge
612
Wohnort
Wetteraukreis
AW: Vorurteil Fussbodenheizung?

@Gabi:
Habt ihr mal über Kork in den Schlafräumen nachgedacht, das haben wir gemacht. Der qm hat ca. 24 Euro gekostet, das ist zwar etwas teurer als Laminat, aber billiger als ein gutes Parkett. Wir haben beigen Kork genommen, damit die Räume etwas heller wirken. Ich finde Kork angenehm fußwarm, beim Gehen leicht federnd und dabei auch relativ leise.
 

Capri

Mitglied

Beiträge
276
AW: Vorurteil Fussbodenheizung?

Mh, meine Frage war eigentlich, ob ihr ähnliche Erfahrungen wie meine Bekannte mit den Fliesen und dem Kamin gemacht habt und ob flaches Laminat gut leitet?

Das Parkett schöner ist ist mir auch klar:'(. Aber wir müssen auch einfach auf das Geld achten und da kann man nun mal nicht alles vom Feinsten nehmen. Wir haben zur Zeit Laminat und sind super glücklich damit. Es ist sehr robust und sieht aus wie neu.
Ich wünsche mir Laminat in Dielen-Optik (V-Fuge) und am liebsten Eiche gekälkt o.ä.. Uns wurde oft Parador oder Elesgo empfohlen.

Kerstin diese Holzfliesen sind wirklich wunderschön, aber das ist preislich nicht drin und da kommt dann noch der Preis für den Fliesenverleger hinzu, das können wir nicht selber machen.

Jetzt kriegt nicht direkt einen Schreck:w00t: aber hat einer von euch zufällig linoleum in Holzoptik verklebt? Habe das im Parketgeschäft gesehen und es sah wirklich täuschend echt aus, man hatte sogar die Holzporen eingestanzt! Super robust für Objektbereich und auch Nässe soll es vertragen können.
 

Capri

Mitglied

Beiträge
276
AW: Vorurteil Fussbodenheizung?

gabi, man kann doch auch teilmassiv parkett nehmen das ist wesentlich günstiger als dielen.

glaube wenn man ein richtig gutes laminat haben will, ist teilmassives parkett gar nicht viel teurer.

unseres ist auch teilmassiv von HARO" eiche arcticweiss family"

und kostet bei unserem händler 28 euro/m2, hat eine holzauflage von 4mm und gesamt 13mm.

habs im netz schon für 42 euro gesehen


Man hat uns gesagt bei Fußbodenheizung darf incl. Trittschalldämmung nur eine Aufbauhöhe von max 12 mm drauf? Ist das richtig?
 

emilie

Premium
Beiträge
612
Wohnort
Wetteraukreis
AW: Vorurteil Fussbodenheizung?

@celia: Wir haben keinen Kamin und machen deshalb die Fußbodenheizung auch nie aus. Aber ich merke natürlich beim Drüberlaufen, ob die Heizung jetzt richtig läuft oder nicht (ich laufe meist nur in Strümpfen durch die Wohnung, oft sogar barfuß). Den Unterschied merkt man auch zwischen einzelnen Räumen, manchmal ist der Boden im Essbereich eher kalt und im Wohnbereich dafür recht war. Das regelt die Steuerung. Aber so kalt wie in einem Haus ohne FBH wird er im Winter nie, aber wie gesagt, wir schalten sie auch nie richtig aus. Bei der Trägheit, die FBH hat, es dauert ja mehrere Stunden, bis merklich reagiert wird, wäre mir das auch zu umständlich.
 
Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie Weibel - Intelligente Küchenlüftung

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Weibel Abluft-Tuning

Weibel Abluft-Tuning
Oben