Vorratshaltung Glas vs Kunststoff

Dieses Thema im Forum "Küchen-Ambiente" wurde erstellt von quietschente, 21. März 2012.

  1. quietschente

    quietschente Mitglied

    Seit:
    3. Aug. 2011
    Beiträge:
    215

    Hallo,
    mich würde interessieren wie ihr Eure Vorräte aufbewahrt (z.B. Mehl, Gewürze,..). Ist Kunststoff besser als Glas?
    Gewürze bewahre ich in Gläsern auf. Grundsätzlich ist eine dunkle Aufbewahrung für Gewürze und Kräuter vorteilhaft. Wer hat Erfahrung mit Edelstahldosen für Gewürze? Jedoch sind diese Dosen nicht gerade preiswert.
    Danke
     
  2. Magnolia

    Magnolia Mitglied

    Seit:
    25. Dez. 2010
    Beiträge:
    6.513
    AW: Vorratshaltung Glas vs Kunststoff

    Hallo Quietschente,

    ich habe Mehl, Zucker, Semmelbrösel etc. in Plastikbehältern von "Lock&Lock".
    Glas wäre mir einfach vom Gewicht her zu schwer.

    So etwas z.B., aber auch einfache, die nur einen Deckel haben.
    [​IMG]
     
  3. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.736
    Ort:
    Schweiz
    AW: Vorratshaltung Glas vs Kunststoff

    ich bevorzuge Glas oder Keramik, weil das keine Gerüche oder Farben annimmt und der 'Verwitterungsprozess' von Plastik mich nicht begeistert.
     
  4. Frankenbu

    Frankenbu Mitglied

    Seit:
    17. März 2010
    Beiträge:
    665
    AW: Vorratshaltung Glas vs Kunststoff

    Eidgenossen und Eidgenossen plus ;-)
     
  5. Angelika95

    Angelika95 Mitglied

    Seit:
    18. Feb. 2011
    Beiträge:
    4.515
    Ort:
    bei HH
    AW: Vorratshaltung Glas vs Kunststoff

    Meine Eidgenossen sind alle nicht mehr wirklich schön, sind i.R. um die 10-13 Jahre alt (als Sohny klein war, waren Plastik-Partys gerade in ;-)) und ich werde die auch so nach und nach gegen Lock-Lock oder ähnliches austauschen, was vielleicht auch nicht so teuer ist, damit so ein Austausch des gesamten Sortiments nicht so weh tut ;-).
    Betrifft Nudel, Salz (grob und fein), Zucker, Mehl, Kakao, Brösel usw. usw.
    Allerdings sollte das Plastik keinen Geruch aufweisen, wie es billiges schon mal tut!

    Gewürze sind alle im Glas und dunkel in der Schublade, für größere Vorräte wie Zucker und Mehl wäre mir Glas aber auch zu schwer.
     
  6. ulla

    ulla Premium

    Seit:
    15. Aug. 2008
    Beiträge:
    4.619
    Ort:
    München
    AW: Vorratshaltung Glas vs Kunststoff

    Ich benutze viele Kunststoff-Dosen von Ikea, ganz einfach. Glasdosen können zerbrechen, sind schwer... aber definitiv schöner. Da sie aber in Auszügen bei mir verschwinden, ist mir die Optik hier nicht so wichtig. Gleiches gilt für Gewürze, ist bei mir kunterbunt in diversen Behältern und Tüten (habe zwei Auszüge voll, da ich auch viel indisch koche)
     
  7. quietschente

    quietschente Mitglied

    Seit:
    3. Aug. 2011
    Beiträge:
    215
    AW: Vorratshaltung Glas vs Kunststoff

    Brechen bei den Lock&Lock die Klickhacken nicht mit der Zeit ab?
    Glas und Keramik ist schwer, aber Kunststoff wird mit der Zeit unansehnlich - zumindest von T* und nimmt leicht Gerüche an. Ist dies bei Lock & Lock besser?
    Hat jemand Erfahrung mit Metalldosen für Gewürze?

    @Nice-nofret: Welche Glas oder Keramikdosen verwendest Du?
     
    Zuletzt bearbeitet: 22. März 2012
  8. Magnolia

    Magnolia Mitglied

    Seit:
    25. Dez. 2010
    Beiträge:
    6.513
    AW: Vorratshaltung Glas vs Kunststoff

    Hallo Quietschente,

    ich habe die L&L ja erst seit ca. 5 Monaten.
    Bisher ist nix abgebrochen, unansehnlich sind sie auch nicht, Gerüche annehmen kann ich auch nicht bestätigen.

    Ist ja aber noch kein Langzeittest bei 5 Monaten. ;-)

    Ein Nachteil sehe ich bei Plastik allerdings: rotgewordenes Fett (Lasagne, Bolognese) sollte nicht mit den Teilen gleichzeitig in die Spülmaschine. Oder man sollte vorher ggf. die Sachen, denen das "rote Fett" anhaftet, kalt mit den Hand spülen.

    Ich habe einen Behälter, der dadurch etwas Farbe angenommen hat, weil ich es zwar wußte, aber es übersehen habe.
     
  9. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.736
    Ort:
    Schweiz
    AW: Vorratshaltung Glas vs Kunststoff

    ich habe verschiedenes z.B:
    L&L die Glasformen mit Plastikdeckel
    Zeller Present die Keramikdosen mit Löffel (Salz, Kaffee, Zucker) |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|

    Von Bodum kleine Glasbehälter mit Holzdeckel..

    es ist ein Sammelsurium .. mhhh.
     
  10. J-A-U

    J-A-U Premium

    Seit:
    10. Juli 2010
    Beiträge:
    168
    AW: Vorratshaltung Glas vs Kunststoff

    Mich überrascht etwas das in einer 2 Tage neuen Diskussion der Begriff Weichmacher noch garnicht gefallen ist...


    Nur mal so als Ansatz in Raum geworfen. :cool:


    mfg JAU
     
  11. Magnolia

    Magnolia Mitglied

    Seit:
    25. Dez. 2010
    Beiträge:
    6.513
    AW: Vorratshaltung Glas vs Kunststoff

    Hallo,

    da die Dosen mikrowellengeeignet (bis gewisse Gradzahl), spülmaschinengeeignet, lebensmittelecht und tiefkühlgeeignet sein sollen und ich vorallem die Dosen NICHT zum Erhitzen bzw. Einfrieren benutze, sehe ich hier kein wirkliches Problem.

    (Allerdings scheint mir das mit der "roten Soße" als geschummel) ;-)
    https://www.kuechen-forum.de/forum/mitglieder/jule-12132-album578-bild59990t.jpg
     
  12. J-A-U

    J-A-U Premium

    Seit:
    10. Juli 2010
    Beiträge:
    168
    AW: Vorratshaltung Glas vs Kunststoff

    Ich möcht auch nicht den Moralapolstel spielen ;-), hab selbst fast ausschließlich Plastik in Gebrauch.

    Glaube aber auch nicht das sich die Weichmacher darauf beschränken nur beim Erhitzen und Einfrieren auszudünsten.
    Klar, moderne Markenware ist schon eine Möglichkeit das Risiko (so es denn eines ist ???) zu minimieren.


    mfg JAU
     
  13. quietschente

    quietschente Mitglied

    Seit:
    3. Aug. 2011
    Beiträge:
    215
    AW: Vorratshaltung Glas vs Kunststoff

    Habe nun im Netz gegoogelt betreffend Weichmacher, sie sollen nicht durch Erhitzen gesundheitsschädlich sein. Hatte bis dato immer geglaubt, dass diese durch Erzitzen "freikommen".
    Kennt Ihr noch alternative Hersteller für Keramik oder Glasbehälter, sollten dicht sein. Vom Schweden bin ich nicht begeistert und die Keramikbehälter von Zeller sind nicht gerade billig.
     
  14. Angelika95

    Angelika95 Mitglied

    Seit:
    18. Feb. 2011
    Beiträge:
    4.515
    Ort:
    bei HH
    AW: Vorratshaltung Glas vs Kunststoff

    Einfache Gläser mit Bügel sind ziemlich dicht, wenn man es einheitlich hat auch nicht potthässlich;-) und die sind nicht sooo teuer, allerdings eher was für in den Schrank, weil nicht lichtdicht.
    Bei |Link ist nur für Mitglieder sichtbar| gibt es die auch in richtig groß für Mehl usw.
     
  15. Noob1234

    Noob1234 Mitglied

    Seit:
    11. Nov. 2010
    Beiträge:
    97
    AW: Vorratshaltung Glas vs Kunststoff

    Habe die L&L Dosen seit über einem Jahr für meine Kaffeebohnen, benutze die mehrmals täglich, die Laschen machen nicht Schlapp. Kann ich wärmstens empfehlen!!!
     
  16. Frankenbu

    Frankenbu Mitglied

    Seit:
    17. März 2010
    Beiträge:
    665
    AW: Vorratshaltung Glas vs Kunststoff

    Normaler Thermoplast (daraus sind fast alle Dosen) ist weitaus weniger Gesundheitsgefährdend als allgemein angenommen wenn er denn für Lebensmittel geeigent ist. Wirklich Gesundheitsbedenklich sind meist geschäumte Sachen. Die Finger lassen würde ich von allem was riecht, ein vernünftiger Kunststoff der alles für Lagerung von Lebensmitteln mitbringt riecht neutral, bei IKEA Sachen rieche ich oft was, ebenso bei L&L hab ich bei öffnen einer neuen Dose schon was gerochen. Das muß nichts heissen, aber warum sollte ich mir sowas ins Haus holen wenn es Produkte gibt die nicht stinken? Übrigens auch bei Tupperware hab ich schon was in den Fingern gehabt das gestunken hat (die gummis von den Eidgenossen die dafür sorgen das diese aufspringen, allerdings kommen diese nicht mit Lebensmitteln in direkten Kontakt)
     
  17. Conny

    Conny Mitglied

    Seit:
    18. Jan. 2010
    Beiträge:
    6.836
    Ort:
    SchleswigHolstein
    AW: Vorratshaltung Glas vs Kunststoff

    Meine Eidgenossen haben keine Gummis...??? ...und das liegt nicht am neuer, ich hab gerade noch welche nachgekauft. ;-) Oder gibt es noch andere?
     
  18. Frankenbu

    Frankenbu Mitglied

    Seit:
    17. März 2010
    Beiträge:
    665
    AW: Vorratshaltung Glas vs Kunststoff

    Dann hast du die normalen Eidgenossen, die anderen heissen glaub ich Eidgenossen plus oder so, ich guck mal ;-)

    Ja gefunden guck |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|
     
  19. Conny

    Conny Mitglied

    Seit:
    18. Jan. 2010
    Beiträge:
    6.836
    Ort:
    SchleswigHolstein
    AW: Vorratshaltung Glas vs Kunststoff

    Ok, dann hab ich die normalen. ;-) Ich glaub ich muss auch mal wieder auf eine Tupperparty, oder lieber doch nicht!? Könnte teuer werden...*w00t* ;D Die Eidgenossen hab ich mir mitbestellen lassen...:cool:
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Plana Y-Line oder Schüller Glas-Line Teilaspekte zur Küchenplanung 15. Nov. 2016
Häcker Systemat/ART Glas oder Nolte MatrixArt Glas Tec plus Küchenmöbel 19. Okt. 2016
Auszüge Seitenverblendungen Glas/Metall bei Nobilia Küchenmöbel 8. Sep. 2016
Glasrückwand in Aubergine satiniert Küchen-Ambiente 4. Aug. 2016
Glasfronten auf Rahmenkonstruktion Teilaspekte zur Küchenplanung 17. Juli 2016
Nischenrückwand aus Glas? Küchen-Ambiente 10. Apr. 2016
GSP der auch Weingläser sicher sauber und Schrankfertig spült Einbaugeräte 31. März 2016
Alternative Franke FSMO 905 BK Glas (Kopffreihaube) Dunstabzugshauben und Lüftungstechnik 12. März 2016

Diese Seite empfehlen