1. Sie befinden sich im Planungs-Board des Küchen-Forum.

    Aufgrund der großen Nachfrage und unserem Bemühen, jedem bestmöglich gerecht zu werden, ist es unbedingt erforderlich dieses Thema vor der Eröffnung eines neuen Planungsthreads zu lesen und sich an alle darin enthaltenen Anweisungen zu halten.
    Durch die hohe Anzahl der erforderlichen Rückfragen unsererseits geht der Planungsfluss verloren. Das kostet Zeit, und die steht jedem hier aktiven Planer nur begrenzt zur Verfügung.
    Wie man mit dem Alno-Planer umgeht, Bilder/Grundriss anhängt und welche Planungsdateien erforderlich sind, erfahren Sie hier...
    Wichtig! Bitte unbedingt zu den Planungsbildern auch den vermaßten Grundriss (Heizung, Wandvorsprünge usw) mit hochladen.

Vorplanung

Dieses Thema im Forum "Küchenplanung im Planungs-Board" wurde erstellt von dow-jo, 16. Juni 2009.

  1. dow-jo

    dow-jo Mitglied

    Seit:
    15. Juni 2009
    Beiträge:
    14

    Hallo,

    ich bin gerade dabei das Haus komplett auf den Kopft zustellen. Wir bauen um, dabei wird auch die Kücke komplett diagonal im Haus versetzt und dabei erneuert.
    Zunächst werde ich aber die neue Küche provisorisch in den neuen Raum der Küche aufbauen.
    Ich hab die Planung erstellt und füge sie unten an. Mir ist zunächst wichtig, was ihr von der Idee haltet, die Spüle direkt neben den hohen Geschirrspüler zu plazieren und damit das Kochfeld neben dem Fenster zu setzen. Ich hätte lieber die Spüle links vom Fenster. Oder sogar in den Raumteiler ? Ist das noch im Trend? Bzw. störrt das abgestellte Geschirr die Optik?
    Ich bin noch total frei mit allen Anschlüssen. Dunstabzug, Wasser und Strom muss alles noch verlegt werden.
    Die Brüstungshöhe ist nicht besonders hoch. Außerdem kann es sein, dass noch 1-2 cm bei Einbau der Fußbodenheizung verloren gehen.

    Die Küche ist offen zum Esszimmer. Dort steht ein großer Tisch mit 6 Stühlen und dann geht es weiter um die Ecke in den Wohnraum mit Ausgang zur Terasse. Auf dem Grundriss sieht man nur die Essgruppe. Das Haus ist nahezu quadratisch ( 8,3 x 8,6 Meter Außenmaße) hinzu kommen jetzt 4x4 qm Treppenhaus die schon als Rohbau vorhanden sind.

    Der Kühl-Gefrier Kombi mit Edelstahlfront ( Höhe 17x, Breite 63 cm ) sollte wiederverwendet werden. Wenn alle Stricke reißen würden wir uns aber auch davon trennen. Im Plan ist er rechts neben der Tür einsam plaziert. Es ist die einzige Tür zum Wohn-, Essraum und Küche.

    Zur Planung der Küche :
    Die toten Ecken konnte ich nicht richtig planen und die Arbeitsplatte als Raumteiler mit einer Tiefe von 80cm bekomme ich auch nicht eingezeichnet.

    Bislang hab ich als Laie nur mal unsere Anforderungen versucht umzusetzen.

    Mir geht es zunächst mal um den provisorischen Anschluss von Wasser und Abfluss. Der wird nächste Woche gesetzt und sollte schon etwa an der richtigen Stelle sein. Vorlieben für Lieferanten von Küche oder E-Geräte gibt es keine.

    In der Checkliste ist leider nur 1 Kind angezeigt. Es gibt aber 2 kleine im Alter von 3 und 6 Jahren.

    Gruß
    Dow-jo
     

    Anhänge:

  2. racer

    racer Team

    Seit:
    1. März 2008
    Beiträge:
    4.808
    Ort:
    Münster
    AW: Vorplanung

    vorweg schon einmal,

    egal wo die dreckigen Teller rumstehen, störe Sie die Optik, wenn Sie stören...

    wenn Du es gerne "clean" hast gewöhnt euch einfach an, die Sachen gleich in den GS zu Räumen, dann kannst Du die Spüle auch dort planen wo Du sie gerne hättest... o.K. ???

    mfg

    Racer
     
  3. Turaluraluralu

    Turaluraluralu Mitglied

    Seit:
    7. März 2008
    Beiträge:
    476
    AW: Vorplanung

    Hi dow-jo,

    gar nicht schlecht geplant.
    Der Rest ist eigentlich viel Geschmackssache.

    Mein Geschmack:
    Spüle vors Fenster ( ggf. noch neben die Spülmaschine, aber schon einige cm weg vom Seitenschrank).

    Kochen auf der Halbinsel!

    Vorteil:
    + man hat die Faulenzer am Tisch im Blick, was kommunikativer ist.
    + dadurch fühlt man sich als Koch nicht so in die Ecke gestellt (sondern als Chefkoch)

    Nachteil:
    - Weitester Weg zum Spülbereich
    - teurere Abluftlösung nötig

    VG
    Christian
     
  4. Turaluraluralu

    Turaluraluralu Mitglied

    Seit:
    7. März 2008
    Beiträge:
    476
    AW: Vorplanung

    @racer
    Falsches Forum!
    Das gehört in Supernanny.de;D;D
     
  5. racer

    racer Team

    Seit:
    1. März 2008
    Beiträge:
    4.808
    Ort:
    Münster
    AW: Vorplanung

    gibt es das auch schon ???

    wird auch Zeit ;D;D

    mfg

    Racer
     
  6. Schreinersam

    Schreinersam Team

    Seit:
    19. Mai 2009
    Beiträge:
    7.434
    Ort:
    Schorndorf
    AW: Vorplanung

    ich bin ein Dummerle ;Dund verstehe die Planung nicht wirklich.
    Wär´s möglich für begriffsstutzige einen Grundriss mit den Möbeln reinzusetzen ?
    *winke*
    Samy
     
  7. Turaluraluralu

    Turaluraluralu Mitglied

    Seit:
    7. März 2008
    Beiträge:
    476
    AW: Vorplanung

    Erst wenn du den Alno-Planer installierst;D;D Ist kinderleicht.
    Die eine Ecke ist nur frei, weil dow-jo die Darstellung der toten Ecke nicht im Alnoplaner hingekriegt hat.

    LG
    Christian
     
  8. dow-jo

    dow-jo Mitglied

    Seit:
    15. Juni 2009
    Beiträge:
    14
    AW: Vorplanung

    Hallo Christian,
    wenn die Spüle vor dem Fenster ist (also Wasserhahn links vom Fenster, damit das Fenster auch noch auf geht), dann ist der Weg zur hochgesetzten SpüMa im Seitenschrank weit und mit einer Tropfspur auf dem Boden verbunden. Alternative: Verzicht auf hohe SpüMa.

    Kochinsel hatten wir schon mal im DG, da gab es auch kein Problem mit dem Dunstabzug. Diesmal kommt es nicht in Frage, laut der Chefköchin.

    Irgendwie fehlt noch ein bischen was peppiges in der Küche. Außerdem gefällt mir der Durchgang zwischen APL und Kühlschrank nicht optimal. Es ist ja der einizge Eingang in den ganzen Wohnraum und damit führt er dann halb durch die Küche. Auf der anderen Seite können wir den vorhanden K-Schrank behalten und brauchen keine Niesche zaubern.

    Planung:
    Ich hab nochmal ein bischen an der Spüle gearbeitet und mit Hilfe von Pult-APL die fehlende Ecke gefüllt. Tolles Programm!
     

    Anhänge:

  9. dow-jo

    dow-jo Mitglied

    Seit:
    15. Juni 2009
    Beiträge:
    14
    AW: Vorplanung

    Jetzt habe ich mal die Spüle in die Nähe des Fensters gesetzt und die SpüMa links daneben in einer Seitenschrank-Eck-Kombi.

    Einen Nachteil, den ich schon sehe: Die AP zum Herd hin ist unterbrochen. durch die Ecklösung.

    Mal sehen, wie das mit Hochschränken aussieht.

    Gruß
    Dow-Jo
     

    Anhänge:

  10. Turaluraluralu

    Turaluraluralu Mitglied

    Seit:
    7. März 2008
    Beiträge:
    476
    AW: Vorplanung

    Hi dow-jones,

    jo, die "Unterbrechungsküche" ist nicht so der Knaller.
    Was ist mit den 185m hinter der Tür? Super Hochschrankplatz.

    VG
    Christian
     
  11. dow-jo

    dow-jo Mitglied

    Seit:
    15. Juni 2009
    Beiträge:
    14
    AW: Vorplanung

    Moin,

    "Was ist mit den 185m hinter der Tür? Super Hochschrankplatz."

    Es kann sein, dass es keine 185cm hinter der Tür gibt, sondern nur ca. 160cm. Der Durchbruch ist ein bischen vom Ständerwerk in der Wand ( Fachwerk) abhängig. Am Wochenende weiß ich mehr.

    Wie würdest du dann die Ecke planen? Ich hab keinen Plan, wieviel Stauram in der Kücke benötigt wird. Ich will auch nicht unbedingt eine Mega Küche bauen. Die Schränke im Raumteiler sind ja auch vorhanden. Gut auf der anderen Seite haben wir auch keine Hänger mehr oder maximal einen.

    Gibt es U-Schränke, die von beiden Seiten ( vorne und hinten) Türen haben. Die würden sicher im Raumteiler Sinn machen. Dann verzichtet man auf die Tiefe APL und das die Kinder an der APL mal sitzen und malen. Der Esstisch ist aber auch nicht weit entfernt.

    bis später
    Dow-Jo
     
  12. Turaluraluralu

    Turaluraluralu Mitglied

    Seit:
    7. März 2008
    Beiträge:
    476
    AW: Vorplanung

    Hallo Dow-jo,

    da würde ich abwarten wollen, wieviel Platz hinter der Türwand letztendlich bleibt, bevor wir weiter planen.

    Die Stelle wäre für eine Nutzung durch Küchenmöbel sinnvoll.
    Es sei denn da wäre die Fachwerkoptik gestört.

    Zuviel Platz ist deutlich besser als zu wenig. Kann man immer irgendwie nutzen und Sachen verstecken.
    Auch mit Hausapotheke, Werkzeug oder Bastelkram. Sowas braucht man eh in der Küche.;D

    Ausserdem kosten ein paar Unterschränke mehr nicht die Welt.

    Bis denne
    Christian
     
  13. dow-jo

    dow-jo Mitglied

    Seit:
    15. Juni 2009
    Beiträge:
    14
    AW: Vorplanung

    Okay,

    ich werde wie gesagt, das Mass nachreichen. Fachwerkoptik kann nicht gestört wern, da nicht vorhanden. Es geht nur um den innen aufbau der Wand. Sie ist von beiden Seiten verputzt. Der Durchbruch wird so gesetzt, dass maximal 1 Balken aus dem Fachwerk getrennt werden muss. Ich werde, von der Küchenseite aus gesehen, soweit nach rechts gehen, dass ich gerade an einem Vertikalen Pfosten anstoße und dann den Durchbruch nach links öffnen.

    Die Tote Ecke unter dem Raumtrenner-Block könnte man ja von der Rückseite aus nutzen, wenn die APL nicht so tief ist, eben für Bastelkram der Kinder.

    Es sind 160 cm an der Wand übrig, bevor die Tuerzarge gesetzt wird. Kann man damit was zaubern?

    Gruß
    Dow-Jo
     
    Zuletzt bearbeitet: 18. Juni 2009
  14. dow-jo

    dow-jo Mitglied

    Seit:
    15. Juni 2009
    Beiträge:
    14
    AW: Vorplanung

    Was haltet ihr eigentlich von unterschiedlichen Arbeitsplattenhöhen?
    Ist das unter Beachtung der Kosten realsierbar? Das Fenster im Raum gibt uns die Höhe vor. Die Unterkante des Flügels hat die Höhe von 91cm, wenn die Fußbodenheizung fertig ist. D.h. Die APL kann ja max. auf 90cm gebaut werden. Von unserer geplanten U-Küche könnte man ja zumindest einen Schenkel höher oder einfach nur dicker ausführen.


    Gruß
    Dow-Jo
     
  15. Schreinersam

    Schreinersam Team

    Seit:
    19. Mai 2009
    Beiträge:
    7.434
    Ort:
    Schorndorf
    AW: Vorplanung

    Die SpüMa ist zu hoch !!!
    Oberkante bei 149 oder so ???
    Mies zu bedienen !

    Das Eck mit den 2 Higboards ist ein NOGO,
    erst recht wenn die Spüma drin ist

    Samy
    und...ich lade mir den Alno derzeit NICHT runter
    PUNKT:knuppel:
     
  16. dow-jo

    dow-jo Mitglied

    Seit:
    15. Juni 2009
    Beiträge:
    14
    AW: Vorplanung

    Die Idee mit den Seitenschränke in der Ecke haben wir auch schon wieder verworfen.

    Die SpüMa soll natürlich auf eine Höhe, die gut zu bedienen ist. Es soll ja keiner auf Zehenspitzen stehen, um die hinterste Tasse einzuräumen.
    So genau hab ich die einzelnen Schränke noch nicht betrachtet. Hab ja auch den Alnoplaner nur zum spielen. Welche Schränke und Einteilungen letztendlich verwendet werden, kann man ja erst nach der Wahl des Küchenherstellers sagen. Dazu hab ich mir noch keine Gedanken gemacht.

    Wir werden wohl den Kühlschrank noch in die 3 Seitenschränke integrieren und dafür den Backofen und den Dampfgarer in einem Schrank unterbringen.
    Wir verzichten damit auf den vorhandenen Kühlgefrierkombi als Standalone Kühler. Es sei denn, jemand hat noch den richtigen Tipp für uns.
    Gruß
    Dow-Jo
     
  17. dow-jo

    dow-jo Mitglied

    Seit:
    15. Juni 2009
    Beiträge:
    14
    AW: Vorplanung

    Hallo,

    ich hab ein bischen weiter "geplant". Im Titel kann man das "Vor" jetzt streichen.
    Die Farbe der Front steht jetzt auch schon fest = magnolie
    Allerdings ist noch offen, ob Folie oder Lack.
    Auch der Hesteller steht nicht fest. Wir stoßen häufig auf Alno, Nolte oder Schüller Küchen.
    Die Art der APL ist noch offen. Granith oder nicht? Wenn ja welches ...
    Da werde wir noch einige Ausstellungen ansehen müssen.

    Die Spüle und den Herd lassen wir jetzt mal an den geplanten Positionen.
    Unsere Hauptfrage z.Zt. ist der U-Schenkel mit den Hockern wirklich die beste Lösung? Wir haben in einer Ausstellung einen erhöhten Abschluss mit Schränken gesehen. Das bringt Nutzfläche = Schränke und ebenfalls eine deutliche Trennung zwischen Essz. und Küche.

    Aber hier zunächst mal die aktuelle Version meiner Planung.

    Gruß
    Dow-Jo
     

    Anhänge:

  18. martin

    martin Moderator

    Seit:
    23. Jan. 2006
    Beiträge:
    9.404
    Ort:
    Barsinghausen
    AW: Vorplanung

    Lass die Finger von Folie!
     
  19. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.719
    AW: Vorplanung

    Hallo Dow-jo,
    was ist denn da jetzt was? Im ersten Post war noch ein Stand-Alone-Kühlschrank... ist der gestrichen?

    Soll der dritte Hochschrank eine hochgebaute Spüma sein?

    Kochfeld und Spüle wären mir zu nah beieinander, zumal ja links von der Spüle auch kaum Platz ist. D.h. zum Schnippeln geht man dann immer rechts vom Kochfeld. Allerdings läßt sich das so auf Anhieb auch schlecht ändern.

    Was muss denn alles so auf der Arbeitsfläche stehen? Wo ist das jeweils geplant? "Verschwindibus" war euch doch recht wichtig.

    VG
    Kerstin
     
  20. dow-jo

    dow-jo Mitglied

    Seit:
    15. Juni 2009
    Beiträge:
    14
    AW: Vorplanung

    Hallo Kerstin,

    der Stand-Alone Kühlschrank ist vorerst raus. Wir haben nur diese eine Tür in der Küche, um auch in den großen Wohn- Essraum zu gelangen. Der Grundriss zeigt leider das WZ nicht. Ist aber alles offen.
    Es würde jeder immer um den Kühlschrank in der Küche einen Bogen machen müssen, der in den Wohnraum will. Das fand ich nicht so prickelnd.
    Außerdem ist die Wand, wo der Kühlschrank geplant war, nicht so breit, wie der Kühlschrank. Das könnte ich allerdings noch mit Trockenbau hinbekommen.
    Dennoch hatten wir auch schon am Anfang 3 Seitenschränke an der Wand, die uns die ersten 1,8 Meter von 3,8 Meter kosten. Damals waren Backofen und DG getrennt. Jetzt soll ein Kühl-/Gefrier- Kombi nach links Backofen und DG in der mitte und die Spüma rechts verbaut werden.
    Auf die AP kommt der Kaffeeautomat, der Obstkorb, der Messerblock und die Pfeffermühle.
    Mir ist eigentlich der Kühlschrank auch ein wenig weit weg. Bzw. die nächste Ablagestelle. Was tun, wenn man mal mehr als ein Teil aus dem Kühlschrank holt? Oder der große Einkauf in den Kühlschrank soll?
    Könnte man den Kühlschrank nicht auch vor Kopf in halber Höhe an die Raumteiler-APL setzen? Vermutlich wohl dann ohne Gefrierfach darunter.

    @martin
    Okay, keine Folie, es muss also Lack sein.

    Könnt ihr was zu Schüller und Nolte sagen, außerhalb des Rankings?

    Gruß
    Dow-Jo
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Unbeendet Vorplanung Küche Neubau - Check und Tipps Küchenplanung im Planungs-Board 14. Juli 2016

Diese Seite empfehlen