1. Sie befinden sich im Planungs-Board des Küchen-Forum.

    Aufgrund der großen Nachfrage und unserem Bemühen, jedem bestmöglich gerecht zu werden, ist es unbedingt erforderlich dieses Thema vor der Eröffnung eines neuen Planungsthreads zu lesen und sich an alle darin enthaltenen Anweisungen zu halten.
    Durch die hohe Anzahl der erforderlichen Rückfragen unsererseits geht der Planungsfluss verloren. Das kostet Zeit, und die steht jedem hier aktiven Planer nur begrenzt zur Verfügung.
    Wie man mit dem Alno-Planer umgeht, Bilder/Grundriss anhängt und welche Planungsdateien erforderlich sind, erfahren Sie hier...
    Wichtig! Bitte unbedingt zu den Planungsbildern auch den vermaßten Grundriss (Heizung, Wandvorsprünge usw) mit hochladen.

Unbeendet Vorher und Nachher - die Planung unserer neuen Küche

Dieses Thema im Forum "Küchenplanung im Planungs-Board" wurde erstellt von lutzp, 25. Feb. 2008.

  1. lutzp

    lutzp Mitglied

    Seit:
    22. Feb. 2008
    Beiträge:
    31

    Liebe Küchen-Forum-Gemeinde,

    seit 1-2 Jahren möchten wir, meine Frau Jana und ich, unsere Küche, die nun bereits 22 Jahre auf dem Buckel hat, durch eine Neue ersetzen. Auch der Fußboden muss ausgetauscht werden, jetzt noch Laminat -> wird keramischer oder Stein-Fußboden, wegen der Fußbodenheizung.
    Nach langer Suche, auch im Internet, bin ich auf dieses Forum gestoßen. Hier lese ich nun schon einige Tage. Mich begeistert sehr, wie offen und freundlich hier über die Einrichtungen diskutiert wird und das ohne kommerzielle Absichten ;-) ..oder vielleicht gerade deshalb ?? ;-)

    Also will ich auch noch mal was dazu beitragen.... ;-)

    Vor 12 Jahren sind wir mit dem Bau unseres EFH fertig geworden, das Geld für eine neue Einbauküche war nicht mehr da :( - aber soooo schlecht war unsere DDR-Küche Modell Kristina(oder war es Kristallin?) nun auch noch nicht. Gut, die Arbeitsplatte (einzeln auf jedem Schrank) waren schon ganz schön verzogen....... Nunja, meine Mutter hatte zu der Zeit eine Einbauküche bekommen und ich konnte dem Aufbau beiwohnen. Darauf habe ich dann das selbe mit unserer neuen Küche gemacht: Arbeitsplatten und Sockel entfernt, die Küche von einer Ecke ausgehend aufgebaut und verschraubt, noch Teile aus dem Bauhaus zugekauft und zum Schluss als Arbeitsplatte eine Verlegespanplatte aufgeschraubt und gefliest.
    Das Problem war vor allem die Ansicht vom Essbereich aus, durch das Abschlussregal geht es halbwegs. Grundriss und Bilder von der neuen Küche unten. -->

    Und nun muß diese Küche einer Neuen weichen, allerdings ist das leichter gesagt als getan, wir suchen nun schon fast 2 Jahre nach dem richtigen Küchenstudio und der passenden Küche. Vorallem, wenn man schon längere Zeit in der Wohnung lebt, weiß man was gut und was weniger gut gelungen ist.
    Nun zu unseren Wünschen, welche wir bei der Planung berücksichtigen müssen:

    1.Da wir bisher die geflieste APL haben, muss die neue APL hitzebeständig sein und auch mal einen heißen Topf verzeihen.

    2.An der Hauptarbeitsfläche, in der neuen Küche noch rechts, sollte der Mülleimer sein am besten mit Fußbetätigung, ist im Augenblick links in der Tür neben dem Herd was nicht so günstig ist.

    3.Vorn neben der Tür brauchen wir einen Schrank für das Essgeschirr und Besteck, ich dachte dabei an einen 60er Hochschrank mit Tür (180° Öffnung wegen einräumen nach dem Spülen) und mehreren Böden oder Auszügen/Schüben innen.

    4.Geschirrspüler (Siemens vollintegriert) ist neu und hinter der Blende rechte Ecke – kann man sowas höher einbauen?(habe ich erst hier im Forum gelesen)

    5.Da das Licht vom Küchenfenster auch in die Essecke fällt, kann an die Zwischenwand kein Hochschrank gestellt werden, zumindest nicht im vorderen Bereich.

    6.Am liebsten hätten wir einen Side-by-Side – Kühlschrank mit Eisspender und Barfach, ob dies günstig ist oder nicht? Keine Ahnung, gefällt uns einfach... ;-) müßte aber auch einigermaßen umbaut werden

    7.Dann haben wir letztens Gemüse aus dem Dampfgarer probiert, war sehr gut, würde uns auch gefallen – evtl. ein Dampfbackofen (Siemens) – weil unser Herd auch defekt ist, gibt’s dazu irgendwelche Meinungen? Lieber beides einzeln, Dampfgarer und Einbauherd oder doch ein Kombigerät?

    8.Kochmulde sollte Induktion sein, die mit Slidertechnik von Siemens gefällt uns da in 80cm und die passende schräge Ablufthaube.

    9.UND ganz besonders wichtig ist der Bereich bzw. die Ansicht von der Essecke, hier wäre ein etwas breiteres Abschlussregal mit breiteren Wangen vielleicht ganz schön??? Hat vielleicht jemand eine Idee?

    10.Noch zur Front – mir persönlich gefällt Holz(dekor? oder auch massiv geölt) in Nussbaum oder Kernbuche horizontal gemasert, meiner Frau evtl. auch oder besser dunkelrot Hochglanz – was ist da besser, pflegeleichter ? Bin Lackierer und hab mit dem Hochglanz nicht unbedingt ein Problem, aber ich sehe das schon den ganzen Tag :(

    11.Apothekerschrank benötigen wir nicht ;-) , wir lagern nichts in der Küche, schon wegen der Wärme, sondern im Hauswirtschaftsraum, auch sehe ich immer mit Schrecken bei meiner Mutter, wie die ganze Schrankreihe samt Herd ächzt, wenn sie den „ÜBERVOLLEN Apothekerschrank“ aufzieht. Das macht Angst.....

    12.Meine Frau (1.65m groß) möchte vor allem noch besser an das Fenster (Fensterbankhöhe 1.05m) kommen, zB. zum Putzen, deshalb sollte die Arbeitsplatte in dem Bereich maximal 40cm tief sein, alternativ eine Küche aus nur 2 Zeilen mit freiem Zugang zum Fenster. (so sieht auch unsere jetzige Planung aus...)


    Nun waren wir natürlich schon öfter wegen der Küche unterwegs und ich habe auch schon eine Planung gemacht, eigentlich wollte ich mit dem Einstellen noch etwas warten um evtl. Ideen nicht im Vorfeld zu „zerstören“. Auch bin ich von den Küchenstudios hier in der Gegend nicht so begeistert. Die setzen alle voraus, dass man selber 'ne Planung hat..... Verlange ich da zuviel??
    Wir waren auch schon auf einer Messe, da ging's um Meterware Küche – naja, das war ja das letzte...
    Und bei Marquardt waren wir auch schon, hätte vielleicht auch was werden können, die haben eine sehr große Auswahl an Granit aber der Verkäufer hatte nur den Vertragsabschluss im Kopf und die Beratung blieb total auf der Strecke, nun ja Pech gehabt! Und so billig wie die tun, sind sie auch nicht.
    Von dort habe ich aber auch eine Planung zum Einstellen hier im Forum.

    So, das war schon mal ganz viel für's Erste.

    viele Grüße Lutz
     

    Anhänge:

  2. Michael

    Michael Admin

    Seit:
    1. Jan. 1998
    Beiträge:
    12.566
    Ort:
    Lindhorst
    Hallo Lutz,

    das war ein schöner Vortrag, aus dem für uns viel zu entnehmen ist.
    Von mir vorab ein Kompliment zur "Alten". Die ist zwar zusammengestückelt aber macht einen gemütlichen Eindruck.
    Jetzt wollen wir mal schauen, ob wir das mit der "Neuen" auch hinbekommen.

    Insgesamt wisst ihr schon sehr genau, was ihr wollt. Und Respekt gebührt auch dem Verhalten gegenüber den vertragsgeilen Verkäufern und den Machenschaften auf Verbrauchermessen: Ignoranz und Ablehnung sind die richtigen Reaktionen.

    Ich werde mir das Thema mal ausdrucken und in Ruhe ansehen. Leider muss ich morgen schon besonders früh in der Küche sein und demzufolge ist jetzt Nachtruhe verordnet *sleep*

    Aber ihr wartet ja schon zwei Jahre, da sollte es auf einen Tag nicht ankommen ;D
     
  3. Küchen Klaus

    Küchen Klaus Spezialist

    Seit:
    9. Nov. 2007
    Beiträge:
    1.309
    Hallo Lutz,

    zuerst einmal freue ich mich, dass dir dieses Forum gut gefällt. Ich kann dir versichern, dass hier keine kommerziellen Absichten verfolgt werden.

    Der Ins1der bezeichnete unser Arbeit als "ehrenamtlich". Klar, irgendwie muß man schon ein wenig Idealismus haben sich neben der eigenen Arbeit auch noch um die Küchenprobleme der Nation ;-) zu kümmern. Aber an den diversen Themen sieht man, dass Bedarf besteht.

    das solltest du aber machen, dann haben wir es etwas leichter. Wir wollen hier unterstützen und nicht die ganze Arbeit für die Händler übernehmen, die nachher den Profit haben.
     
  4. Michael

    Michael Admin

    Seit:
    1. Jan. 1998
    Beiträge:
    12.566
    Ort:
    Lindhorst
    Zwei Dinge gibt es im KF definitiv nicht:

    Profit und |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|
     
  5. lutzp

    lutzp Mitglied

    Seit:
    22. Feb. 2008
    Beiträge:
    31
    Danke für die schnellen Antworten,
    klar will ich nicht, dass hier im Forum die ganze Arbeit gemacht wird, nur sollte es erst einmal ohne meine Vorstellungen wirken.... ;-)
    Die Planung ist so bei Marquardt gemacht - wäre eine Nobilia mit Folien-Front in Zebrano quergemasert. Mehrere Sachen haben uns da schon während der Planung missfallen, wir hätten aber sofort 'ne Vertrag unterschreiben sollen und geändert würde das dann hinterher - denkste ;-)
    Was von vorn herein falsch war:
    - die Arbeitfläche vorn ragt zu weit in den Raum, der Durchgang ist zu schmal
    - die Ansicht vom Essbereich ist nicht offen genug - lieber Regal...
    - die SpüMa wäre sicher hochgesetzt schöner - ist hier rechts unter Abtropffläche
    - eigentlich fehlt eine richtige Arbeitsfäche! am besten in Festernähe, hier im Ort ist zwar nicht viel los, doch das wenige darf man nicht verpassen ;-)
    *w00t*
    - die Planung ist nur ein grober Versuch kann auch alles noch anders werden, z.B. Küche in L-Form mit schmälerer APL unter Fenster und die Insel zum Kochen oder so -
    - hab immer viele Ideen - und je mehr ich sehe, um so weniger weiß ich wie es werden wird *crazy*

    Hab auch noch ne Planung mit dem Alno-Küchen-Planer erstellt - ist aber unvollständig - kommt dann morgen oder übermorgen.....

    so, jetzt erstmal gute Nacht

    Lutz
     

    Anhänge:

  6. Babsy

    Babsy Gast

    Hallo lutzp,
    habe gerade Deine Planung gelesen, was hälst Du davon vor dem Fenster eine Arbeitsplatte zu integrieren die man zum Fensterputzen hochklappt,so hast Du noch eine Arbeitsfläche und darunter könnte auch der Mülleimer stehen. Wie das alles Technisch zu machen ist müssen die Spezialisten hier im Forum austüffteln. *2daumenhoch*

    Gruß Babsy
     
  7. lutzp

    lutzp Mitglied

    Seit:
    22. Feb. 2008
    Beiträge:
    31
    Hallo Babsy,

    danke für Deine Idee, da wir aber eine hitzebeständige Arbeitsplatte möchten, könnte das unter Umständen etwas schwer werden. ;-)

    Gruß Lutz
     
  8. atmos

    atmos Mitglied

    Seit:
    3. Feb. 2008
    Beiträge:
    461
    Ort:
    Großraum Frankenmetropole
    Hallo lutzp

    auch mal’n bisschen mitmischen will

    deine Argumente bzgl. Fenster + Arbeitsplatz kann ich zu gut verstehen, auf den Bauch der Insel könnte ich locker verzichten.

    Die Küche für sich alleine betrachtet könnte ich mir mit bauchfreier Insel durchaus vorstellen, aber wenn ich die Küche in euren Grundriss reinbastle, vermittelt mir das ehr das Gefühl eines Hindernislaufs.

    Die Hochschrankseite finde ich garnicht so schlecht, bis auf die fehlende Kopffreiheit beim Spülen, rechts wären mir viel zu viel Rollos

    aber wie immer nur meine Meinung

    Grüße atmos
     

    Anhänge:

  9. lutzp

    lutzp Mitglied

    Seit:
    22. Feb. 2008
    Beiträge:
    31
    Hi atmos,

    toll, habe ich selbst noch nicht mal versucht, die Küche da rein zu basteln - sieht ja richtig gut aus.....

    ...ja, der Bauch kann auch ganz weg (war so auch ne Idee von dem Verkäufer, sollte ein Jalousieschrank sein für die Küchengeräte) :P - hab auch schon an eine reine Zeile auf der linken Seite gedacht. Aber ich krieg den Abschluß dann immer nicht sauber hin :(
    Die Rolladenschränke sind so ein bischen das Faible meiner Frau, sollten eigentlich mit Glas(Kunststoff)lamellen sein und hinterleuchtet - gibts aber nicht bei Nobilia :( - war auch ein Grund die Unterschrift zu verweigern, keinen Vertrag abzuschliessen - puhh ;-)

    so, wie auf Deinem Grundriss ist auch jetzt die Spüle - für mich eigentlich o.k. aber ich putze auch nicht die Fenster ;-) (Jeder hat seine Aufgabe bei uns ;-) )
    Bei der Insel ging es eigentlich um die zusätzliche Arbeitsfläche, denn bei einer 2-Zeilen-Küche ist da gar nicht so viel Arbeitsfläche vorhanden...z.B. zum Kuchen/Plätzchen backen - braucht man gut 1 m Arbeitsfläche - muss nicht zwingend 60cm tief sein, aber dann wenigstens 1m breit....
    Das mit der Insel war folgendermaßen gedacht:
    -ich komme mit Einkäufen und stelle die "Kiste" auf die Insel räume von dort in den Kühl/Gefrierschrank
    -nehme Sachen aus dem Kühlschrank zur Zubereitung (auf Insel) oder stelle sie auf der Insel ab für's Essen (Esstisch z.B. Abendessen)
    -bereite Speisen auf der Insel vor und gebe sie in die Pfanne/Topf auf dem Kochfeld oder andere Seite in die Backröhre
    - dann weiter zum Spülen....
    - einziges "GROßES" Problem: "ich" sehe dabei nicht was im Dorf so vorgeht.. ;-)

    hab auch noch andere Ideen....
    hat aber Zeit bis morgen...

    Viele Grüße

    Lutz
     
  10. atmos

    atmos Mitglied

    Seit:
    3. Feb. 2008
    Beiträge:
    461
    Ort:
    Großraum Frankenmetropole
    OK, stichhaltige Argumente!
    vor allem der Platz beim Plätzchen backen reicht mir niee

    Glas-Rollladen sind gut und nicht wo aufdringlich wie das Blech

    bei der Küchenbreite könnte man es aber auch (evtl zusätzlich) mit übertiefen Unterschränken versuchen.

    aber generell, Unterschreiben würde und werde ich erst wenn ALLES perfekt ist

    mal warten was die Profis meinen

    Gruß atmos
     
  11. mozart

    mozart Spezialist

    Seit:
    2. Apr. 2007
    Beiträge:
    1.943
    Ort:
    Wiesbaden
    Hallo,
    ich würde über die Zebrano-Folie nochmal nachdenken. Das ist natürlich Geschmacksache, aber Zebrano ist sehr dominant, eher modisch und verlangt eine ganz klare Linienführung. Bei einem Sideboard ist das gut zu realisieren, aber Küchen haben nunmal mehr Linien.
    Schönen Gruß,
    Jens
     
  12. lutzp

    lutzp Mitglied

    Seit:
    22. Feb. 2008
    Beiträge:
    31
    Hallo,

    @atmos

    ..ja, das mit übertiefen Unterschränken hört sich gut an, vielleicht wenigstens auf einer Seite?! *top*
    Und ----ne, unterschreiben tue ich nix bevor nicht alles klar ist!

    @ mozart

    mir persönlich gefällen am besten Holzfronten Nußbaum (vielleicht etwas zu dunkel) oder Kernbuche (auch schon ganz schön auffällig/altmodisch) und am allerbesten massiv geölt (aber sicher sehr teuer) - daraus abgeleitet und weil Nobilia so etwas nicht im Programm hat, kamen wir auf Zebrano-Folie.
    Wegen der beiden Hölzer - da gibt es sehr schön Essgruppen (Tisch/Bank/Stühle) entweder in Nußbaum (sehr teuer) oder Kernbuche.....
    Na, vielleicht finden wir ja sowas auch in bezahlbar....????

    viele Grüße

    Lutz
     
  13. lutzp

    lutzp Mitglied

    Seit:
    22. Feb. 2008
    Beiträge:
    31
    Hallo Leute,

    wieder mal was Neues.... 8) 8)

    Wir waren also nun mal in einem Küchenstudio hier vor Ort, hat sich auch alles ganz gut angehört, der Besitzer dort hat nicht gleich mit 'nem Vertrag gewedelt und hat uns erstmal "nur" herumgeführt (1Stunde - wie schnell doch die Zeit vergeht ;-) )
    Und am Montag kommt der gute Mann dann zu einer "Vor Ort Besichtigung" zu uns ins Haus.
    Nun mein Anliegen:
    - Sollte man dabei auf irgend etwas speziell achten???
    - auf was muß ich speziell eingehen oder hinweisen ??

    Da Einige von Euch ja selbst Küchenverkäufer sind: Was möchtet Ihr dann am Liebsten alles schon gleich wissen? Oder, was wäre für Euch hinderlich?

    Mit Hoffnung auf ein paar Anregungen - gute Nacht und schönes Wochenende

    LG

    Lutz

    --> Fortsetzung in https://www.kuechen-forum.de/forum/...gs-board.63/5747-neue-kueche-im-2-anlauf.html
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 6. Mai 2012
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Schöne Bilder von vorher und nachher Küchen Küchenmöbel 9. Apr. 2013
Abkofferung Gutmann Campo II vorher oder nachher? Montage-Details 30. Nov. 2012
Vorher-Nachher Board Feedback zum Forum 9. Mai 2009
Töpfe und Pfannen vorher auf Gasherd - auch auf Ceran brauchbar? Spülen und Zubehör 14. Okt. 2010

Diese Seite empfehlen