Küchenplanung Vom Wohnzimmer zur Küche

CptCook

Mitglied
Beiträge
11
Vom Wohnzimmer zur Küche

Mahlzeit liebe Küchenfreunde,
der Plan ist, die aktuell sehr kleine Nischenküche aufzugeben und das eher selten genutzte Wohnzimmer zur Küche mit Esstisch umzugestalten.

Der Wasser/Abwasseranschluss kommt aus dem Bad im Nebenraum, ist daher als fix zu betrachten. Strom muss ohnehin neu verlegt werden, ist also variabel.

Da eine Arbeitshöhe von 95cm geplant ist und wir keinen 20er Sockel möchten, ist die Auswahl der gewünschten Landhausfronten bei Nobilia sehr eingeschränkt (Für Maxi oder XL Korpus). Bei Ikea käme ich auf die gewünschten 95 cm mit den 11cm Beinen.

Kühl- und Gefrierschrank in Nischenhöhe 88 ist vorhanden und soll weiter verwendet werden. Kochfeld, Geschirrspüler und Backofen kommen neu. Geplant ist einBosch Serie 8 Kochfeld in 80er Breite und eine 110er Faber Chloe XL Dunstabzugshaube Umluft.

Gewünscht ist viel Stauraum, Oberschränke möchten wir eigentlich nicht.

Ich hadere aktuell mit den 200er Hochschränken neben der Tür und überlege, sie gegen 140er zu tauschen. Dann bekomme ich aber Kühl- und Gefrierschrank nicht mehr beide darin unter. Oder ist der ganze Plan Mist?

Checkliste zur Kuechenplanung

Personenkriterien und Ergonomie
Anzahl Personen im Haushalt:
4
Davon Kinder: 2
Körpergrößen aller Hauptbenutzer in cm (wegen Arbeitshoehe): 186cm, 176 cm
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: 94cm

Gebäudekriterien
Art des Gebäudes:
Bestandsbau > Umbauten ausgeschlossen
Bruestungshöhe des Fensters (in cm): 96cm
Fensterhöhe (in cm): 100cm
Raumhöhe in cm: 270cm
Heizung: Fußbodenheizung
Sanitäranschlüsse: fix

Einbaugerätekriterien
Ausführung Kühlgerät:
Integriert im Hochschrank (60cm)
Einbaukühlgerät Größe: 88cm
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Eigenständiges Gerät bis 88 cm Höhe
Dunstabzugshaube: Umluft
Hochgebauter Backofen: ja
Geplante Heißgeräte: Standmikrowelle, Backofen
Hochgebauter Geschirrspüler: nein
Art des Kochfeldes: Induktionskochfeld
Kochfeldbreite (ca. in cm): 80

Sitzmöglichkeiten
Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich:
Separater Tisch
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: Für 6 Personen
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: Vorhandener Tisch
Gewünschte oder vorhandene Tischgröße: 80x120cm
Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden und wie häufig: Essen, Hausaufgaben, täglich

Stauraum-Planung
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?:
Kaffeemaschine, Messerblock, Obstschale
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden: Handrührgerät, Pürierstab, Eierkocher
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden: ALLE Vorräte, Staubsauger/Wischer etc.
Welchen Stauraum gibt es sonst noch: Geschirr/Gläserschrank im Wohn-/Esszimmer

Kochgewohnheiten
Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw):
Alltagsküche, am Wochenende aufwendiger
Wie häufig wird gekocht: (fast) täglich 1x warm
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: alleine und mit Kindern, auch für Gäste

Spülen und Müll
Spülenform:
1 1/2 Becken mit Abtropffläche
Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden: Altpapier, Bio/Restmüll ungetrennt, Gelber Sack Müll

Sonstiges
Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt:
Ikea oder Nobilia
Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt: Bosch Serie 8, Faber, Franke
Küchenstil: Landhausküche
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?: zu klein
Preisvorstellung (Budget): 12000

Angehängte Dateien
 

Anhänge

  • Grundriss.jpg
    Grundriss.jpg
    121,3 KB · Aufrufe: 144
  • Entwurf.jpg
    Entwurf.jpg
    65 KB · Aufrufe: 142

Evelin

Mitglied
Beiträge
16.325
Wohnort
Perth, Australien
Halo und herzlich willkommen.

Ist das Wohneigentum?
Kann man die Küche nicht irgendwie anders stellen, dass man mehr Richtung Tageslicht arbeitet?

Raumhöhe 270, Fenster nur 100cm hoch?
 
Zuletzt bearbeitet:

CptCook

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
11
Danke :-)

Ja das ist Eigentum.

Das Türmchen.. naja, ich wollte keine Schrankwand als Block und dachte, es wäre eine gute Idee um eine lange Zeile zu unterbrechen, Kühl und Gefrierschrank unterzubringen und zusätzlichen Stauraum ohne Oberschränke zu gewinnen…
 

Evelin

Mitglied
Beiträge
16.325
Wohnort
Perth, Australien
wenn ich jetzt frei wählen könnte, dann würde ich die Wasserseite so stellen
cpt2.jpg

so ist es bei mir, nur gespiegelt.

Wenn man den MUPL rehts von der Spüle stellt, den GSP links von der Spüle, so muss man sich vor der Spüle nur rechts und links drehen.

Zwischen dem KS und dem GSP steht ein 40er US. Grund, wenn die GSP Tür offen steht und wenn jemand gleichzeitig an den KS möchte, ist das angenehmer, man haut sich nicht das Bein an der GSP Tür an. In dem 40er habe ich Tassen, Kaffee, Tee oben (Innenschublade) und unten im hohen ein Gerät. Oben drauf die Kaffeemaschine.

cpt1.jpg cpt3.jpg

ich wollte eine Insel haben, denn ich möchte nicht nur die Wände anstarren.
Ignoriere die OS, Regal, Raster, das macht ihr wie es gefällt.

Das Sideboard habe ich nicht dargestellt, weiß keine Maße.
 

CptCook

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
11
Evelin, vielen Dank!
So ähnlich hatte ich die Wasserseite zuerst auch geplant. Allerdings befürchte ich, dass es eine Tunneloptik gibt, wenn ich direkt den Hochschrank neben der Tür habe, oder ist das unberechtigt? Deshalb habe ich den ersten niedrigen Schrank vor dem „Türmchen“ gesetzt, da kann man dann auch den Kaffeevollautomat hinstellen und er stört nicht auf der Arbeitsplatte … wobei deine Argumentation bzgl. MUPL und dem 40er Schrank zwischen KS und GSP mich schon wieder zum nachdenken bringt..
 

Evelin

Mitglied
Beiträge
16.325
Wohnort
Perth, Australien
ne, der Kaffeevollautomat braucht Wasser, der Kaffeesatz muss auch wohin, die Maschine muss entkalkt werden usw, der muss auf die andere Seite.

Also bisher hatten wir es glaube ich noch nicht, dass jemand eine Säule mitten in die Zeile gebaut hat.

Ganz abgesehen davon, steht auch bei meiner Planung der KS nicht bang an der Tür.
 

US68_KFB

Mitglied
Beiträge
989
Wohnort
Oberfranken
Mal ein paar grundsätzliche Fragen. Warum planst du eine Landhausküche ohne Hängeschränke, aber dafür mit so vielen Hochschränken? Das sieht in meinen Augen furchtbar aus.

Du hast aber recht mit der Aussage, das die Stichworte Landhaus, XXL-Korpus und Nobilia nicht zusammengehören. Das treibt dich dann in die Arme eines Möbelhändlers mit der kleinsten nur möglichen Schrankauswahl, einem unbrauchbaren Raster und den "billigsten" Möbeln.

Bevor du da Fehlentscheidungen triffst, würde ich nochmal scharf nachdenken, was bei dir die Prioritäten sind:
- Stauraum?
- Optik?
- Nutzwert?
- Ergonomie?

Muss es denn unbedingt eine Landhausfront sein?
 

US68_KFB

Mitglied
Beiträge
989
Wohnort
Oberfranken
@isabella ich stimme dir ja völlig zu. Es muss halt richtig gemacht sein. Nur weil man mit Nobilia nicht weiter kommt, muss es ja nicht gleich IKEA werden. Es gibt doch viele andere namhafte Hersteller, die ordentliche Landhausküchen ohne Einschränkungen herstellen können, große Möbel haben und ordentliche Qualität bieten. Schüller fällt mir da als erstes ein.
 

CptCook

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
11
So, nach reiflichem Möbelschubsen geht es in die nächste Runde. Wobei ich nicht auf Ikea festgelegt bin, wichtig ist eine Rahmenfront in Magnolie und eine Endarbeitshöhe von ca 95cm.

Ich bitte um kritische Kommentare zum neuen Entwurf...
Draufsicht 2021-09-29 082006.jpg
3d.jpg3d komplett.jpg3d komplett Tür.jpg

Vielen Dank!

CptCook
 

Evelin

Mitglied
Beiträge
16.325
Wohnort
Perth, Australien
doch, aber ich bin mir nicht sicher, ob meine Kommentare "gewünscht" sind. Ich plane anders, ich brauche Licht.

Ich verstehe nicht, warum man jeden Handschlag in einer Ecke ohne Tageslicht machen möchte und dabei immer die Wand anstarren muss. Ich würde, ehrlich gesagt, mich weigern, zu kochen. Der Raum ist 5m tief, der BO kriegt mehr Licht als mein Schneidbrett.
 

CptCook

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
11
Hallo Evelin, alles gut, deine Einwürfe habe ich letztendlich als Anlass genommen, nochmal neu zu planen. Wie ich allerdings das Tageslicht Problem lösen soll, keine Ahnung. Zum einen ist der Wasseranschluss planlinks oben vorgegeben und unveränderbar, zum anderen denke ich, dass der Tisch näher am Fenster stehen muss, oder? Vielleicht gibt es auch noch eine Aufteilung, auf die ich noch gar nicht gekommen bin?!
Viele Grüße
Cpt Cook
 

US68_KFB

Mitglied
Beiträge
989
Wohnort
Oberfranken
Wieso ist der Wasseranschluss unveränderbar?

Wusste ich gar nicht. :huch: Habe meinen Wasseranschluss vor 2 Jahren um 7 m mit 2 x Winkel 90° verlegt. Funktioniert prima und hat, im Vergleich zur Küche, relativ wenig gekostet. Sieht dann am Ende so aus.

IMG_20200614_130909_resized_20210626_122754557 (2).jpg
 
Zuletzt bearbeitet:

CptCook

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
11
Nach Auskunft des Installateurs ist Wasserzufluss kein Problem. Abwasser würde er nicht empfehlen weiter als 3-5 m von der Wandbohrung wegzugehen, da es dann wohl nicht mehr mit dem Gefälle zum Abfluss passt, an dem im Nebenraum angeschlossen wird.
 

Evelin

Mitglied
Beiträge
16.325
Wohnort
Perth, Australien
also ich würde zB eher in diese Richtung planen.

cpt311.jpg cpt31.jpg cpt32.jpg

3 Blöcke, Wasser/Abwasser in einen Kanal im Sockelbereich, sieht man nur, wenn man in die Ecke schaut.

der GSP wäre planunten besser, aber dann ist es zu weit, zum Ausräumen.

Die US/OS sind alle 80cm breit
 

CptCook

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
11
Vielen Dank! Ich bin gespannt, was man mit dem Raum sonst noch anstellen kann…
 

Ähnliche Beiträge

Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben