Vinyl - in Holzoptik

Dieses Thema im Forum "Teilaspekte zur Küchenplanung" wurde erstellt von tasc, 4. Nov. 2013.

  1. tasc

    tasc Mitglied

    Seit:
    4. Nov. 2013
    Beiträge:
    13

    Hallo Zusammen,

    ich hab ja schon das Thema "Parkett" eröffnet und paar super Tips bekommen. Nun haben wir uns einen Vinyl boden in Holzoptik angeschaut als evtl alternative ;-)

    Wer von Euch hat damit Erfahrung?

    Ich Danke Euch ♥
     
  2. Hobby-Chef

    Hobby-Chef Mitglied

    Seit:
    3. Aug. 2011
    Beiträge:
    2.495
    AW: Vinyl - in Holzoptik

    Wir persönlich sind kein Freund von Vinylboden. Mann hat mal im neuen Gartenhaus, weil er sich Verlegungsarbeit und Geld sparen wollte, es mit Vinyl oder Lenolium? belegt. Nachdem er seine neue gemietete Wohnung mit neuem Lenolium oder Vinyl öä vor der Rückgabe sanieren musste, möchte er so einen Boden nicht mehr wieder haben.

    Die Entscheidung liegt bei Euch. Ich erzählte nur von unseren persönlichen Vorzügen :-)

    Vil Erfolg bei der Entscheidung!
    H-C
     
  3. Angelika95

    Angelika95 Mitglied

    Seit:
    18. Feb. 2011
    Beiträge:
    4.519
    Ort:
    bei HH
    AW: Vinyl - in Holzoptik

    Echter Vinylboden ist zumindest ziemlich robust, wird auch immer mehr in Gaststätten verlegt, ABER wenn man Holz mag, dann ja nicht nur die Optik, sondern auch die Haptik und die gewisse Wärme, die so ein Boden ausstrahlt*kiss* und weil ihr ja den kompletten Wohnbereich in einem machen wollt/müsst, würde ich da doch eher auf echtes Holz gehen.
    Wenn man eine geschlossene Küche oder ein Bad so gestalten möchte, dann finde ich Vinyl gar nicht so schlecht und als Renovierungsboden auch sehr schön, weil ja sehr dünn, aber im Wohnraum... nöööö nicht so gern.

    Man muss auch ein bisschen aufpassen die wirklich guten Linoleum- und Vinylböden werden gerne mit PVC-Fußböden verwechselt und ganz neue Böden sollte man in Deutschland gar nicht selber raus reißen, weil eine gewisse Asbestgefahr besteht.
    Meine Schwiemu hat auch immer von ihrem Linoleum erzählt, aber das war auch nur PVC und musste teuer entsorgt werden...
     
  4. Conny

    Conny Mitglied

    Seit:
    18. Jan. 2010
    Beiträge:
    6.861
    Ort:
    SchleswigHolstein
    AW: Vinyl - in Holzoptik

    ...und auch die neuen Vinylböden sind im Grunde nur Kunststoff, welcher evtl. auch Weichmacher enthält. Für mich käme so ein Boden nicht in Frage.
     
  5. Dinnerlady

    Dinnerlady Mitglied

    Seit:
    12. Sep. 2012
    Beiträge:
    523
    AW: Vinyl - in Holzoptik

    Nein, moderne Vinylböden enthalten keine Weichmacher mehr und sind zu fast 100% recyclebar (sagt die Frau, die den Parkettboden in ihrer Küche sehr mag, allerdings Läufer vor die Arbeitsfläche legte).
     
  6. Blumenlady

    Blumenlady Mitglied

    Seit:
    1. Juni 2012
    Beiträge:
    473
    AW: Vinyl - in Holzoptik

    Hallo,
    das was sich Vinyl oder Designvinyl nennt, ist immer noch PVC.
    Sicher haben die Hersteller vieles verbessert und die Umweltbelastung ist sicher zurückgegangen, aber:
    "Grundsätzlich bleibt zu betonen, dass PVC unter baubiologischen Gesichtspunkten ein nicht zu empfehlender Bodenbelag ist. Ihm fehlen notwendige Eigenschaften wie Zusammensetzung aus natürlichen Rohstoffen, eine diffusionsfähige Oberfläche oder eine umweltverträgliche Entsorgung. Als Alternativen unter ökologischen Aspekten empfehlen wir Ihnen Bodenbeläge wie Parkett, Linoleum, Naturstein oder Kork." (aus: |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|)

    und aus Wikipedia:
    „Der menschliche Organismus nimmt PVC-Weichmacher in höheren Mengen auf, als bisher angenommen. Besonders gefährdet sind Kinder. Die weit verbreiteten Weichmacher |Link ist nur für Mitglieder sichtbar| gelten als höchst gesundheitsgefährdend, weil sie in den Hormonhaushalt des Menschen eingreifen und die Fortpflanzung oder Entwicklung schädigen“
    |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|

    LG, Blumenlady
     
  7. nicoleunger

    nicoleunger Premium

    Seit:
    19. Jan. 2013
    Beiträge:
    158
    Ort:
    Backnang-Heiningen
    AW: Vinyl - in Holzoptik

    Nur zur Anmerkung, die neuesten Vinyl-Design-Böden sind phthalatfrei. Es bleibt aber immer noch ein PVC-Boden.

    Hervorragend geeignet für Renovierungen - die schwimmend zu verlegenden Varianten können direkt auf die vorhandenen Fliesen gelegt werden - man hat keine Probleme mit Absätzen und Stolperfallen.

    Im Neubau muss man sich das 2 x überlegen, ob man so was haben will.

    LG Nicole
     
  8. Blumenlady

    Blumenlady Mitglied

    Seit:
    1. Juni 2012
    Beiträge:
    473
    AW: Vinyl - in Holzoptik

    Also, ich habe jetzt gegoogelt und habe keine phthalatfreien Vinyl-Bodenbelag im Holzdekor gefunden.
    Anfang des Jahres habe ich diverse Händler, Fachbetriebe und Google bemüht, nix gefunden und sind auf Korkfliesen ausgewichen.

    LG, Blumenlady
     
  9. nicoleunger

    nicoleunger Premium

    Seit:
    19. Jan. 2013
    Beiträge:
    158
    Ort:
    Backnang-Heiningen
    AW: Vinyl - in Holzoptik

    Hallo Blumenlady, es gibt mindestens einen (deutschen) Hersteller, der die phthalatfeine Beläge macht. Darf ich aber hier glaub ich nicht verlinken. Falls doch - bitte Bescheid geben, dann mach ich das.

    Grüßle Nicole
     
  10. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.721
    AW: Vinyl - in Holzoptik

    Darfst du ;-)
     
  11. nicoleunger

    nicoleunger Premium

    Seit:
    19. Jan. 2013
    Beiträge:
    158
    Ort:
    Backnang-Heiningen
    AW: Vinyl - in Holzoptik

    Also hier der Link (falls Link nicht funzt, einfach kopieren)

    |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|

    Grüßle Nicole
     
  12. Blumenlady

    Blumenlady Mitglied

    Seit:
    1. Juni 2012
    Beiträge:
    473
    AW: Vinyl - in Holzoptik

    Gut zu wissen, danke! Die PUR-Beschichtung ist natürlich auch nicht schlecht, falls Kleinkinder darauf spielen.
    Aber thermisches recyceln = verbrennen - immerhin besser als Deponie.
     
  13. NovelCuisine

    NovelCuisine Mitglied

    Seit:
    7. Nov. 2013
    Beiträge:
    3
    AW: Vinyl - in Holzoptik

    Komisch. Alle mökeln hier über Vinylböden herum und ich habe nur gute Erfahrungen mit meinem gemacht. Nichts großes, sondern lediglich aus dem Baumarkt-Imperium,welches grad in Insolvenz ging...;-)

    Da wir 2 Kinder haben, und diese einen feuchten Kehricht darauf geben, auf was sie Becher,teller,Spielzeug,etc. fallen lassen, war beim Neueinzug klar,unsere Küche bekommt einen farbenfrohen Vinylboden. Und anhand der mittlerweile vorhandenen Dellen im Boden fühlen wir uns in der Entscheidung mehr als bestätigt.*top* Möchte garnicht wissen, wieviele Fliesen wir bis heute hätten auswechseln müssen?*tounge*
    Also, alles richtig gemacht. Aber am Ende muss jeder Wohnungseigentümer,Mieter,etc. für sich entscheiden, was für die Bude Sinn macht. Wenn die Kiddies aus dem Haus sind ,ist noch genaug Zeit für Fliesen,Parket und was weiss ich nicht noch alles.*kfb*

    Bettina
     
  14. Hobby-Chef

    Hobby-Chef Mitglied

    Seit:
    3. Aug. 2011
    Beiträge:
    2.495
    AW: Vinyl - in Holzoptik

    Und wir haben momentan im ganzen EG inkl. Küche u Kinderzimmer Holzparkett und 2 Vorschulkiddies mit ihren Spielzeugen, Säfte, Milch etc. Boden ist bei uns Heil geblieben -nur normale Gebrauchspuren. Vll hilft uns dabei ein Trick, dass wir im Spielbereich und Zimmer der Kinder so eine Art Foammatte in Puzzelform mit Buchstaben und bunten Fabn günstig vom Spilzeugladen geholt haben und die flächnweise auf den Holzboden verlegen. Wenn die Kiddies später daraus wachsen, kann diese Matte leicht abgenommen werden, da sie ganz ohne Klebstoff nur auf dem Boden liegen. Im Küchenberich habe ich nicht mal Fußmatte drauf (mag nichts drauf haben außer dem Zimmerbodn selbst) und der ist auch mit Kindern ständig drin heil geblieben.

    Mittlerweile, wenn meine Kinder etwas verschütten, wissen sie, wie u von wo sie unseren Wischmop holen sollen und Räumen ihree Unfallstelle selber weg.

    Also, Holz- oder Fliesenboden muss für Kleinkinder kein Taboo sein. Meine können und putzen beides mit mir regelmäßig bei uns.

    LG, H-C
     
  15. Blumenlady

    Blumenlady Mitglied

    Seit:
    1. Juni 2012
    Beiträge:
    473
    AW: Vinyl - in Holzoptik

    Ganz klar, Vinyl ist praktisch und optisch ansprechend.

    Es geht eher darum, ob man Kinder, die auf dem Boden spielen, mit den bei älteren und auch einigen neueren PVCs ausdünstenen Weichmachern schädigt, weil diese hormonähnlich und im menschlichen Körper nachweisbar sind. Und darum, ob man mit Vinyl/PVC Sondermüll erzeugt, der auf einer Deponie gelagert werden muss, nicht recycelt werden kann und nicht verbrandt werden darf.

    LG, Blumenlady
     
  16. tasc

    tasc Mitglied

    Seit:
    4. Nov. 2013
    Beiträge:
    13
    AW: Vinyl - in Holzoptik

    HC,

    Hach, dass hört sich super an. Ich freu mich riesig auf unseren Parkett. Kann mich nur noch nicht entscheiden welchen. Glatt oder handgehobelt?
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 7. Nov. 2013
  17. nicoleunger

    nicoleunger Premium

    Seit:
    19. Jan. 2013
    Beiträge:
    158
    Ort:
    Backnang-Heiningen
    AW: Vinyl - in Holzoptik

    Hi,
    wenn Parkett, dann lieber mit einer rauhen Oberfläche. Glatt ist wesentlich empfindlicher bezüglich Kratzern und Macken.
    LG Nicole
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Dekor für Vinylboden in neuer Küche gesucht Küchen-Ambiente 26. Nov. 2013
Passender Vinylboden Küchen-Ambiente 23. März 2013
Farbkombi in weisser Küche - Fussboden Vinyl welche Optik versus Arbeitsplatte Küchen-Ambiente 5. Aug. 2012
Keramik-Arbeitsplatten in Holzoptik? Teilaspekte zur Küchenplanung 12. Jan. 2016
Wie heißt die Frontfarbe -> Magnolia in Holzoptik Küchenmöbel 31. Mai 2014
Front aus Schichtstoff in Holzoptik möglich? Küchenmöbel 17. März 2013
Unschlüssig wegen Wandfarbe für Magnolia Küche & Holzoptikboden Küchen-Ambiente 31. Aug. 2011
Schichtstoff Holzoptik = immer "Billig-Look"? Küchenmöbel 27. Feb. 2011

Diese Seite empfehlen