Viele Fragen zu Granitspülen

emi

Mitglied
Beiträge
65
Wohnort
Chiemgau
Hallo zusammen,

ich habe mir die Wahl der Spüle bisher noch offen gelassen. Inzwischen tendiere ich stark zu Granitspülen aufgrund des sehr kalkhaltigen Wassers in unserer Gegend. Keramikspülen gefallen mir nicht. Meine derzeitige Edelstahlspüle nervt enorm, was den Kalk angeht.

Aber welcher Hersteller ist denn nun zu empfehlen?

1. Blanco mit Silgranit PuraDur II
2. Franke mit Fragranit DuraKleen
3. Schock mit Nanogranite oder Cristalite

Oder sind alle gleich gut? ;D

Sind die Materialien inzwischen so gut, dass sie sich über die Jahre nicht mehr verfärben?

Bleibt der Wasserabperl-Effekt über die Jahre erhalten?

Gibt´s irgendwelche Nachteile?

Gibt´s überhaupt schon "Langzeiterfahrungen" mit Granitspülen oder sind die Materialien noch relativ neu?

Und die letzte Frage: welche Farbe sieht am wenigsten nach "Stein" aus? Ich hätte gerne eine möglichst glatte unifarbene Optik, ohne viel Sprenkel.

Vielen Dank im voraus für eure Meinungen.
LG, Eva
 

emilie

Premium
Beiträge
621
Wohnort
Wetteraukreis
AW: Viele Fragen zu Granitspülen

Meine Mutter hat ihre Silgranit-Spüle (dunkelblau) schon über 10 Jahre und sie sieht immer noch fast wie neu aus. Ich selbst habe in meiner derzeitigen Küche eine no-name "Granit"-Spüle, die ist aber rauher und dementsprechend sind nach 6 Jahren um den Wasserhahn herum leichte weiße Spuren zu sehen. In meiner neuen Küche habe ich eine graue Silgranit-Spüle, das Material ist wesentlich glatter als das no-name-Material. Ich möchte keine Edelstahl-Spüle mehr. Selbst meine no-name habe ich recht selten mal richtig geschrubbt. Bei mir wird eine Küchenspüle mehrmals täglich genutzt, um etwas abzuspülen und da finde ich es klasse, mir um Wasserflecken keine Gedanken machen zu müssen (selbst bei dern no-name nicht).
 
philoSophie

philoSophie

Mitglied
Beiträge
439
Wohnort
Oberbayern
AW: Viele Fragen zu Granitspülen

Hallo Emi,

bei uns ist das ganz ähnlich, was die Wahl der Spüle anbelangt. Im Moment habe ich eine Keramikspüle, die aber zum Look der neuen Küche nicht passen würde - und bei dem kalkhaltigen Wasser hier in Oberbayern schauderts mich beim Gedanken an Edelstahl. So fiel auch unsere Wahl auf eine Granitspüle.

Nach längerem Suchen bin ich auf eine etwas glattere Oberfläche als Silgranit (gefällt mir wegen der Rauheit und der "Sprenkelung" nicht so gut) gestoßen: Nanogranit, bei Schock unter dem Namen "Cristadur" verarbeitet. Hier ist ein Link zu einer PDF-Datei, die das Material beschreibt:
Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.

Aufgrund des Platzmangels wird's bei uns wohl die Schock Vero 100N werden.

LG
 

emi

Mitglied
Beiträge
65
Wohnort
Chiemgau
AW: Viele Fragen zu Granitspülen

Vielen Dank für eure Meinungen!

@philoSophie: ja, die Schock Spülen sehen am wenigsten nach Stein aus. Hab sie aber noch nicht in Natura betrachtet, sondern nur im Internet. Aber was genau ist der Unterschied zw. Nanogranite und Cristalite bzw. was ist besser?

Finde die Modelle Signus und Primus schön *kiss*
 

Mitglieder online

  • Wolfgang 01
  • Breezy
  • Snow
  • capso99
  • anwie
  • minimax
  • Bodybiene
  • Flo0815
  • jemo_kuechen
  • Magnolia

Neff Spezial

Blum Zonenplaner