1. Sie befinden sich im Planungs-Board des Küchen-Forum.

    Aufgrund der großen Nachfrage und unserem Bemühen, jedem bestmöglich gerecht zu werden, ist es unbedingt erforderlich dieses Thema vor der Eröffnung eines neuen Planungsthreads zu lesen und sich an alle darin enthaltenen Anweisungen zu halten.
    Durch die hohe Anzahl der erforderlichen Rückfragen unsererseits geht der Planungsfluss verloren. Das kostet Zeit, und die steht jedem hier aktiven Planer nur begrenzt zur Verfügung.
    Wie man mit dem Alno-Planer umgeht, Bilder/Grundriss anhängt und welche Planungsdateien erforderlich sind, erfahren Sie hier...
    Wichtig! Bitte unbedingt zu den Planungsbildern auch den vermaßten Grundriss (Heizung, Wandvorsprünge usw) mit hochladen.

Verzweifeln an offener Küche

Dieses Thema im Forum "Küchenplanung im Planungs-Board" wurde erstellt von FKH13, 23. März 2016.

  1. FKH13

    FKH13 Mitglied

    Seit:
    23. März 2016
    Beiträge:
    2

    Hallo,

    wie bei wohl vielen Neulingen, dreht sich gleich mein erstes Posting um die Planung unserer neuen Küche, an der ich zur Zeit etwas verzweifle... :(
    Hintergrund:
    Es handelt sich um einen Neubau, Rohbau steht bereits, daher Wasseranschluss auch fix. Ursprünglich wurde mit einer geschlossenen Küche geplant. Auf der Baustelle haben wir uns dann dann aber doch umentschieden, die noch nicht gesetzten Leichtbauwände zur Küchenabgrenzung entfallen zu lassen und uns (zum ersten mal) an das Leben mit einer offenen Küche zu wagen.
    Irgendwie kann ich mich aber gedanklich noch nicht so recht von der Planung der geschlossenen Küche lösen und tu mich daher sehr schwer, mir die möglichen Möblierungen in dem nun neuen, offenen Raum vorzustellen. Wir haben am Samstag einen Termin zur Küchenplanung, da wir Ende nächste Woche die Positiondes Übergangs der Bodenbeläge für die Estrichhöhen entscheiden müssen (Küche = Fliesen, WoZi = Parkett).

    Einige weitere Infos:
    -Der Wasseranschluss ist in der Bemaßung das Grüne vor dem Fenster
    -Wir haben einiges an kleineren und größeren Küchengeräten, die verstaut werden wollen, allerdings auch eine angrenzende Speisekammer, wodurch dich der Bedarf an Stauraum wieder relativiert
    -Ich würde gerne wieder einen Apothekerschrank integrieren (auch, wenn ich hier schon gelesen haben, dass der Kosten/Nutzen Faktor nicht unbedingt sinnig ist - ich liebe sie einfach *kiss*)
    -Ich mag keine Eckschränke und würde sie gerne vermeiden. Aber das scheint ja mit dem Forum hier konform zu gehen, wie ich schon gelesen habe ;D

    Meine bisherigen Überlegungen gegen in Richtung U-Form (bzw. C-Form), oder L mit Insel und schwanken zwischen
    1) Herd zur Wand (Nachteil 1: Backofen wäre nicht erhöht. Echter Nachteil?; Nachteil 2: optisch mag ich geschlossene, hohe Fronten)
    &
    2) Herd zum Essplatz hin mich Hochschränken an der gegenüber liegenden Wand (Nachteil 1: Dunstabzug soll Umluft sein, gäbe dann hässliche Rohrführung/Verkleidung bis zur Außenwand; Nachteil 2: Spritzbereich um das Kochfeld herum auf das Parkett).
    Ein Zweizeiler scheidet wegen des Wasseranschlusses aus, ich mag aber auch ohnehin die Spüle vor dem Fenster! :-)

    Ich würde mich freuen, wenn ihr mir ein paar Meinungen geben könntet, welche (grobe) Anordnung ihr bei dieser Raumgeometrie vorziehen würdet und, wie viel Abstand ihr zum Essbereich lassen würdet.

    Ich tu mich mit dem Alnoplaner noch sehr schwer, habe aber versucht zumindest eine meiner angedachten Varianten schon einmal dort zu realisieren (bisher noch in der Kategorie "nicht schön, aber selten"...).

    Viele liebe Grüße & ich hoffe, ich habe alles richtig gemacht & nichts vergessen :-)

    Checkliste zur Küchenplanung

    Anzahl Personen im Haushalt: 4
    Davon Kinder?: 2
    Art des Gebäudes?: Neu-/Umbau, Planänderungen nicht möglich
    Körpergrössen aller Hauptbenutzer (wegen Arbeitshöhe) in cm: 165, 178
    Brüstungshöhe des Fensters (in cm): 110
    Fensterhöhe (in cm): 110
    Raumhöhe in cm: 250
    Heizung: Fussbodenheizung
    Sanitäranschlüsse: fix
    Ausführung Kühlgerät: Integriert im Hochschrank (60cm)
    Kühlgerät Größe: noch unbekannt
    Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Im Kühlschrank ab 3 Schubladen unten
    Dunstabzugshaube: Abluft
    Backofen etc. hochgebaut?: Wenn möglich
    Hochgebauter Geschirrspüler?: Nein
    Kochfeldart: Ceran (herkömmlich)
    Kochfeldbreite ca. (in cm)?: 60
    Spülenform: 1,5 Becken mit Abtropffläche
    Geplante Heißgeräte: Standmikrowelle, Backofen
    Küchenstil: Modern
    Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich:
    Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?:
    Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche:
    Gewünschte o. vorhandene Tischgröße:
    Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden? Wie häufig?: Esstisch für 6 Personen wird in offen angrenzendem Esszimmer stehen, daher kein separater Tisch in der Küche erforderlich
    Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: 110
    Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?: Kaffeevollautomat, Wasserkocher, Messerblock, Küchenmaschine, Toaster, Obstschale
    Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden?: Handrührgerät, Mixer, Pürierstab, Sonstiges (evtl. im Beitragstext benennen)
    Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden?: Geschirr komplett (nichts in Ess-/Wohnzimmer)
    Welchen Stauraum gibt es sonst noch?: Speisekammer
    Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw): Alltagsküche, ab und zu Menüs für/mit Gästen
    Wie häufig wird gekocht?: (fast) täglich 1x warm
    Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: 50/50 alleine/gemeinsam mit Familie und Gästen
    Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?: Zur Zeit wenig Bewegungsfreiheit (schmale U-Form) & Türen/Auszüge kollidieren oft (Backofen, Geschirrspüler, Kühlschrank); gerne mehr Arbeitsfläche
    Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden?: Biomüll, Gelber Sack Müll, Restmüll
    Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt?: nein
    Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt?: nein
    Preisvorstellung (Budget): bis 15.000,-
     

    Anhänge:

  2. Anke Stüber

    Anke Stüber Mitglied

    Seit:
    23. Feb. 2016
    Beiträge:
    1.192
    Hallo FKH13,

    ich bin auch noch neu hier und begrüße dich herzlich. Ich bin ebenfalls gerade beim Küchenkauf und kann gut nachvollziehen, wie es ist, wenn die Begebenheiten plötzlich anders sind als gedacht, bei mir war es allerdings umgekehrt (Ich wollte eine offene Küche und habe nun dank Denkmalamt eine geschlossene - ist aber okay).

    Meiner Meinung nach bietet sich bei dir hinten an der Wand eine Zeile mit z. T. Hochschränken an - von links nach rechts:
    60er Kühl-/ Gefrierkombi
    20er Apothekerschrank
    60er US
    60er US mit Kochfeld
    60er US
    60er HS / Vorräte

    Die drei 60er US mit Oberschränken, die mit den HS abschließen und integrierter DAH, so dass eine Kochnische entsteht.

    Dann eine Halbinsel am Fenster angedockt.
    Der erste Schrank am Fenster müsste dann der Spülenschrank sein.
    Ich wurde drei 60er zweireihig stellen, so dass man auch Schränke von der Eßzimmerseite aus hat.
    Da neben die Spüle noch die Geschirrspülmaschine müsste, wäre zu prüfen (bin kein Techniker), ob man in dem man die Insel entsprechend tiefer macht, dort der Schlauch geführt werden kann.
     
  3. martin

    martin Moderator

    Seit:
    23. Jan. 2006
    Beiträge:
    9.374
    Ort:
    Barsinghausen
    In keiner Küche muss der GSP neben die Spüle. Bis 3m Entfernung ist bei allen Gerätehestellern möglich. Schläuche lassen sich im Normalfall im Sockelbereich verlegen.
     
  4. Anke Stüber

    Anke Stüber Mitglied

    Seit:
    23. Feb. 2016
    Beiträge:
    1.192
    Ah, gut. Dachte ich mir doch.
     
  5. Anke Stüber

    Anke Stüber Mitglied

    Seit:
    23. Feb. 2016
    Beiträge:
    1.192
    Ich habe noch eine Anmerkung:

    Mir kommt die Arbeitshöhe recht hoch vor.
    Hier mal, was im Forum empfohlen wird, um die optimale Arbeitshöhe zu finden –

    3 Methoden haben sich da etabliert:
    - Ellbogen abwinkeln und von dort 15 cm runtermessen
    - Höhe Beckenknochen messen
    - z. B. Bügelbrett nehmen und in verschiedenen Höhen Probeschnippeln und messen, wenn es einem am bequemsten erscheint. Sich Vorbeugen, dann ist's zu niedrig, die Schultern hochziehen, dann ist's zu hoch.
    Idealerweise ergeben alle 3 Methoden ca. denselben Wert
     
  6. Evelin

    Evelin Mitglied

    Seit:
    20. Sep. 2010
    Beiträge:
    6.430
    Ort:
    Perth, Australien
    die Speisekammer erscheint mir zu schmal, ich schätze 90cm. Wenn man Regale an eine Wand stellt, ca 30cm tief, stösst man sich den Ellenbogen beim Herausnehmen von grösseren Sachen sicherlich an der Wand im Rücken.

    Die Küche kann ich mir nur so vorstellen.

    Von planoben links

    Blende
    60er HS mit BO+Mikro
    60er HS mit KS
    30er US mit Auszuf für hohe Flaschen/Backbleche ..
    100er US mit Kochfeld, darüber Deckenlüfter und Abzug hinter der Verblendung über den OS

    tote Ecke
    60er US
    40er US 3-3 mit MUPL oben
    60er US 3-3 mit Spüle
    60er GSP
    40er US 3-3, im oberen Auszug vielleicht Platz für den Toaster.
    Sichtseite

    Die Insel endet planlinks da, wo die 80cm Wand endet, also eine Flucht. Der Zeilenabstand zur Spüle beträgt dann ca 110cm, zu den HS ca 120cm.

    2 x 80er US pro Seite, auf der Küchenseite 2 Schubladen und 2 Auszügen, auf der Rückseite 3 Auszüge, an den Enden jeweil eine Sichtseite.

    die grüne Fläche ist die geöffnete GSP Tür.

    Thema: Verzweifeln an offener Küche - 376153 -  von Evelin - FKH1.JPG Thema: Verzweifeln an offener Küche - 376153 -  von Evelin - FKH2.JPG Thema: Verzweifeln an offener Küche - 376153 -  von Evelin - FKH3.JPG
     

    Anhänge:

  7. Dieentebertram

    Dieentebertram Mitglied

    Seit:
    23. Feb. 2016
    Beiträge:
    440
    Wow Evelin, die Planung gefällt mir richtig gut *2daumenhoch*
     
  8. FKH13

    FKH13 Mitglied

    Seit:
    23. März 2016
    Beiträge:
    2
    Oh, vielen Dank Anke und Evelin!!! *2daumenhoch*

    Ich konnte mir irgendwie nicht vorstellen, wie das mit der Kochnische an der Wand trotzdem "modern" wirkt. Aber mit schmaleren Hochschränken sieht das wirklich sehr gut aus. Wegen des GSP finde ich es wohl auch tatsächlich sinnig eine Insel zu nehmen, damit man nicht immer um den einen Schenkel herumlaufen muss, wenn man das Geschirr vom Esstisch dorthin abräumen möchte. (solche Überlegungen fallen mir aber leider immer erst selbst ein, wenn ich ein Bild dazu sehe ;D)
    Da die Meinungen allgemein zu "Hochfeld an der Wand" gehen, werden wir das wohl auch so umsetzen (war vom Bauchgefühl auch meine Lieblingsvariante).

    Ich hatte mich übrigens verschrieben, die Arbeitshöhe soll ca. 91 werden, nicht 110. :-[ So ist sie in unserer momentanen Küche auch. Bei 110 bräuchte ich mit meiner "kleinen Größe" wohl einen Hocker...

    Die Speisekammer ist tatsächlich recht eng. Die Breite des reinen Durchgangs ist auch tatsächlich nur 90 cm. Daher Danke für den Einwand mit den größeren Küchengeräten (konkret z.B. meine Eismaschine). Ich muss auch leider zugeben, dass der Grundriss der Speisekammer der geschlossenen Küche geschuldet ist. Hätte ich mich gleich an die offene Variante heran getraut, hätten wir sie breiter gestaltet. Nun steht ja leider die (tragende) Wand dazu schon...:rolleyes: Aber wie heißt es so schön: "Das erste mal baut man für den Feind, das zweite mal für den Freund und das dritte mal für sich selbst" ;D (PS: Ich hoffe trotzdem nicht, dass wir nochmal in unserem Leben bauen werden...)

    Nun kann ich unserem Termin im Küchenstudio morgen deutlich entspannter entgegen sehen, weil ich jetzt endlich eine Vorstellung habe, was gut passen würde *dance* (Anke, ich kann dir das wirklich gut nachfühlen, mein Gehirn stand durch die Umüberlegung absolut auf dem Schlauch...)
    Heute müssen wir dann "nur noch" Kataloge und das Internet wälzen hinsichtlich der Elektrogeräte... ;D
     
  9. Anke Stüber

    Anke Stüber Mitglied

    Seit:
    23. Feb. 2016
    Beiträge:
    1.192
    Ah, ich bin nämlich 1,64m und wir bekommen auch 91cm Arbeitshöhe. ;-)
    Viel Spaß morgen!
     
  10. Evelin

    Evelin Mitglied

    Seit:
    20. Sep. 2010
    Beiträge:
    6.430
    Ort:
    Perth, Australien
    du kannst natürlich den Überbau über dem Kochfeld weglassen und eine schöne Berbel Ergoline hängen und NUR den Überbau für die Abluft vorsehen. Oder eben Umlauft. Schöner sieht es aus wie hier, aber ih habt den Platz nicht.

    Thema: Verzweifeln an offener Küche - 376402 -  von Evelin - Gelbe küche Johaenes2.JPG

    Übrigens habe ich den HS mit BO links gestellt, weil wenn rechts, sieht man die BO Türseite, was nicht so schön aussieht. Deshalb würde man an der Seite eine Sichtseite anbringen. Kostet halt extra Geld. Schöner sieht der BO rechts aus finde ich.

    Und noch mal zu der Speise. Im Fall, dass ihr einen TK reinstellen wollt, vergesst nicht eine entsprechend breite Tür einzubauen.
     
  11. Evelin

    Evelin Mitglied

    Seit:
    20. Sep. 2010
    Beiträge:
    6.430
    Ort:
    Perth, Australien
    ich sehe gerade, dass die Speise die ersten 2 m doch schön breit ist. Ich dachte es ist ein 90er Schlauch.Vergesse meine Kommentare dazu.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Hilfe! Ich bin am Verzweifeln... Küchenplanung im Planungs-Board 7. Juli 2014
Hilfe ich bin am verzweifeln (Schüller Küche) Küchenmöbel 16. Juli 2013
Küchenplanung, ich bin am verzweifeln Teilaspekte zur Küchenplanung 21. Feb. 2013
Kurz vor'm verzweifeln Küchenplanung im Planungs-Board 2. Nov. 2010
Hilfe bei Neukauf Küche wir verzweifeln Küchenplanung im Planungs-Board 26. Sep. 2010
Wir verzweifeln gerade... Küchenmöbel 18. Okt. 2009
Status offen offener Wohnessbereich mit Küche, schwieriger Grundriss Küchenplanung im Planungs-Board 3. Nov. 2016
Offener Küchen-, Wohn,- Essbereich. Optik Bodenbeläge Teilaspekte zur Küchenplanung 27. Okt. 2016

Diese Seite empfehlen