Verwirrung: Folien- oder Lackfront oder doch gelaserte Lackfolie?

Beiträge
15
Hallo,

unsere Verwirrung ist perfekt: nachdem der erste Händler gegen Folie und für Lackfront gesprochen hatte, Folienfronten gar als minderwertig bezeichnet hatte, sind wir in der Folge auf so viele als "qualitativ hochwertig, sehr haltbar, pflegeleicht gepriesene" Folienfronten gestoßen, dass wir nun gar nix mehr wissen.

Unser zusätzliches Problem: wir möchten eine Kassettenfront -- die gibt es wohl nur in lackierter Folie, wenn man nicht handlackierte Massivholzrahmen mit Holzfüllung von zeyko oder Leicht nimmt...
Gibt es bei diesen Folienfronten qualitative Unterschiede? -- Bei genauerem Nachfragen wurden uns Details wie Melaminharzbeschichtung oder Polymerfolie, bei Leicht auch noch gelaserte Kanten genannt; daraus können wir aber leider keine Schlüsse zu Qualität, Haltbarkeit und Reinigungsfreundlichkeit der jeweiligen Front ziehen.

Dann gibt es ja auch noch die verschiedenen Lackvarianten Softlack, Microlack, bei rational auch mit TopTec Oberfläche... Gibt es da auch Qualitätsunterschiede oder ist es nur Optik/Haptik?

Danke für Eure Hilfe,
VG Suppenkaspar
 

menorca

Moderatorin
Moderator
Beiträge
15.829
Wohnort
München
AW: Verwirrung: Folien- oder Lackfront oder doch gelaserte Lackfolie?

Hier wird großflächig von Folie abgeraten. Die Sprüche "neu, verbessert" usw sind noch ohne Langzeiterfahrung, und leider treten die typischen Ablöseschäden erst nach einigen Jahren (lange nach Ende der Gewährleistung) auf.

Wenn du eine glatte Kassettenfront möchtest, könnte der Hersteller Ballerina auch interessant sein für dich. Eine Küche zum Anschauen findest du hier (Englische Landhausküche).

(@Michael: du hast sie doch montiert? Das ist keine Folie?)
 
Beiträge
15
AW: Verwirrung: Folien- oder Lackfront oder doch gelaserte Lackfolie?

Danke menorca, das Küchenfoto sieht gut aus. Habe auch mal auf der Ballerina-Internetseite geschaut. Da gibts einige Kassettenfronten in verschiedenen Preisgruppen -- da ist sicher auch wieder lackierte Folie dabei... Wie kann ich das als Laie erkennen? Ein Händler hat uns nämlich erstmal gar nix vom Melaminharzuntergrund und Folie gesagt, halt nur Softlack-lackierte Front, und aufgrund der Tatsache, dass die hinteren Kanten schön weich und rund waren (bei Folie ja meißt doch etwas "kantiger"), dachten wir: prima, also keine Folie. Bzw. nach was (genaue Fachbezeichnung) muss man fragen, damit man wirklich keine Folie angeboten bekommt? Wie heißt das konkrete Modell von Ballerina ohne Folie? Falls sich jemand bei Schüller und RWK auskennt, bitte gerne auch Kassettenfronten in mattem Softlack (manchmal nett man die gleiche Oberfläche zur Verwirrung des Kunden beim anderen Hersteller auch Microlack...) empfehlen. Vielen Dank und Grüße, suppenkaspar
 

menorca

Moderatorin
Moderator
Beiträge
15.829
Wohnort
München
AW: Verwirrung: Folien- oder Lackfront oder doch gelaserte Lackfolie?

Das ist das Gemeine an der Sache: der Händler darf Lack sagen, wenn die oberste Schicht Lack ist.

Am besten, du fragst nach dem gesamten Frontenaufbau (was ist alles unter dem Lack?) und betonst, dass du auf keinen Fall Folie willst.
 
Beiträge
200
Wohnort
in A. bei G. in NRW (OWL)
AW: Verwirrung: Folien- oder Lackfront oder doch gelaserte Lackfolie?

Also bei Schüller und Kassette gibt es

Classico : Folie , matt , PG 4 ( Preisgruppe )
Como: Folie, glänzend, PG
Venezia: Folie, gewischt, PG 5
Breda: Strukturlack, matt, PG 5 (keine Kassette, sondern gestreift)
Modena: strukturlack, mat PG 6
Cambia: Strukturlack, matt, PG 7
Chalet: Strukturlack, matt, PG 7
Finca: Massiv mit furnierter Füllung, PG 7
Satina: Mattlack soft, matt, PG 8
Firenze 2: Massiv überfurniert, PG 8
Marino: Massiv überfurniert, PG 8
Tauern: Massiv mit furnierter Füllung, PG 8

soviel zu Schüller. Bei den Lackfronten sind keine Folien drunter.
 
Beiträge
15
AW: Verwirrung: Folien- oder Lackfront oder doch gelaserte Lackfolie?

Danke Holzwürmchen, dann ist es wohl Satina, was uns von der Oberfläche gefallen würde -- wie immer, zielsicher fast die oberste PG... Aber: stimmt es, dass bei dieser Schüllerfront Satina wirklich keine Polymerfolie oder Melaminharzbeschichtung drunter ist? Was ist letzteres überhaupt; ist es ähnlich wie Folie oder ein besserer Trägerstoff? Oder ist auf die MDF-Front direkt lackiert? Uns wurde gesagt, dass generell bei Kassettenfronten irgendwas drunter sein muss, da man sonst ja die Stoßkanten der Phasen oder wie man das nennt mehr sehen müsste. Daher geht es, wenn wir bei der Frontausführung bleiben wollen, jetzt wohl nur darum, die besseren von den schlechteren Trägermaterialien zu unterscheiden, oder? Danke und VG, suppenkaspar
 

Nice-nofret

Moderatorin
Moderator
Beiträge
18.826
Wohnort
Schweiz
AW: Verwirrung: Folien- oder Lackfront oder doch gelaserte Lackfolie?

Melamin = Gut

Folie = schlecht

Lack = gut - bis gut (jenachdem wie oft lackiert und geschliffen) Die Qualität von Lack ist an der Kante zu erkennen .. je schöner / gleichmässiger auch die Kanten sind umso besser ist die Qualität...

Schlechter Lack schaut aus wie Orangenhaut oder schrumpelige Milchhaut
 

ulla

Premium
Beiträge
4.556
Wohnort
München
AW: Verwirrung: Folien- oder Lackfront oder doch gelaserte Lackfolie?

Unser zusätzliches Problem: wir möchten eine Kassettenfront -- die gibt es wohl nur in lackierter Folie, wenn man nicht handlackierte Massivholzrahmen mit Holzfüllung von zeyko oder Leicht nimmt...
Falls die beiden Hersteller zur Wahl stehen, meine Empfehlung: Nimm eine Leicht mit richtig lackierten Kassetten-Fronten. Zeyko ist auch gut, aber im Preis deutlich höher. Leicht hat auch eine eigene Lackiererei im Hause und lackiert nach Wunsch in allen Ral-Farben.
 
Beiträge
526
AW: Verwirrung: Folien- oder Lackfront oder doch gelaserte Lackfolie?

schau dich auch mal bei
Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.
um...

hier bekomme ich im Frühjahr das Modell Chalet im Sonder-RAL-farbton. Front ist MDF Lackiert...Beckermann hat auch eine eine eigene Lackiererei...
 

Ähnliche Beiträge


Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben