Verunsicherung beim Küchenkauf nach Angebot

Dieses Thema im Forum "Küchenmöbel" wurde erstellt von Frige, 4. Jan. 2016.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Frige

    Frige Mitglied

    Seit:
    4. Jan. 2016
    Beiträge:
    13

    Hallo,

    Ich habe vor einiger Zeit ein Angebot bei Küche&Co eingeholt. Und nun nochmal mit dem Verkäufer gesprochen und ein paar Anpassungen gemacht.

    Löhnen soll ich 10000 € für eine Küche aus dem Lorris-Programm Mit AEG, Junker und Elica Geräten.

    Die Küche hat:
    • Karuselleckschrank
    • Geräteumbau Backofen und Microwelle
    • Geräteumbau Kühlautomat
    • Spülenschrank
    • Einbauspüle Cristalite 335 mm X 420 mm
    • 2 x Auszugschrank 30 cm
    • Auszugschrank 90 cm
    • Maxi-Unterschrank 2 Schubkösten 141 mm, 2 Schubkästen 285 mm
    • 2x 60er Wandschrank mit 107° Öffnungswinkel
    • 1x Wandschrank 90 cm auch 107° Öffnungswinkel
    • Nischenwandverkleidung aus Glas 150 cm hinter dem Herd
    • Herd: AEG HK 854401 XB
    • Ofen: AEG BP3003001M
    • Spüler: AEG F55320VI0
    • Kühschra: Junker JC40GB20
    • Mikrowelle: Junker JM 16AA52
    • Abzug: Elica Wandhaube 80 WH
    Eine Besonderheit ist noch, dass der Maxiunterschrank erhöht ist und als Arbeitsstation für aufrechtes Arbeiten am Schneidbrett dient. Das kostet wohl Aufpreis...
    Ich kaufe selten Küchen und bin mit aktuell nicht sicher, ob das, Lorris-Mobiliar, Küche&Co-Montage und die Geräte 10000 € wert sind oder ob ich das Paket unter einem anderem Namen auch für z.B. 8000 € haben könnte.

    Bei dem Angebot ist ein fantastischer Preisnachlass von fast 3000 € ausgewiesen.

    Verunsichert hat mich auch der Wunsch nach einer 50% Anzahlung.
    Ich habe dann etwas schockiert nach einer Bankbürgschaft gefragt, was laut dem Verkäufer machbar wäre.

    Eingangs des Angebots habe ich gesagt, dass ich gerne etwas hochwertiges hätte, dass den 10000 € Rahmen nicht sprengt.

    Die Frage ist nun, ist das hochwertig, oder kaufe ich nur teuer?

    Ich wäre super dankbar für eine Einschätzung.

    Vielen Dank!

    Grüße
    Frige

    Checkliste zur Küchenplanung

    Anzahl Personen im Haushalt:
    Davon Kinder?:
    Art des Gebäudes?:
    Körpergrössen aller Hauptbenutzer (wegen Arbeitshöhe) in cm:
    Brüstungshöhe des Fensters (in cm):
    Fensterhöhe (in cm):
    Raumhöhe in cm:
    Heizung:
    Sanitäranschlüsse:
    Ausführung Kühlgerät:
    Kühlgerät Größe:
    Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät:
    Dunstabzugshaube:
    Backofen etc. hochgebaut?:
    Hochgebauter Geschirrspüler?:
    Kochfeldart:
    Kochfeldbreite ca. (in cm)?:
    Spülenform:
    Geplante Heißgeräte:
    Küchenstil:
    Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich:
    Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?:
    Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche:
    Gewünschte o. vorhandene Tischgröße:
    Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden? Wie häufig?:
    Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?:
    Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?:
    Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden?:
    Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden?:
    Welchen Stauraum gibt es sonst noch?:
    Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw):
    Wie häufig wird gekocht?:
    Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?:
    Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?:
    Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden?:
    Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt?:
    Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt?:
    Preisvorstellung (Budget):
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 7. Jan. 2016
  2. isabella

    isabella Mitglied

    Seit:
    10. Nov. 2013
    Beiträge:
    3.910
    Hallo Frige und :welcome: im KüchenForum! Du befindest Dich im Planungsboard, daher auch die Checkliste. Eine Preisauskunft wird Dir hier keiner geben können, zu viele Faktoren spielen eine Rolle und es würden auch noch wichtige Informationen fehlen (Frontmaterial? Arbeitsplatte? Lieferung und Montage enthalten? Gegend? usw.).

    Die Planung kann man sicher verbessern, Karruselle braucht kein Mensch, 2x30er-US auch nicht unbedingt und das mit dem erhöten Maxi-Unterschrank erscheint mir ein - sagen wir mal so - "interessantes" Konzept zu sein, nur um ein paar Punkte zu nennen.

    Solltest Du interesse an einer Planung haben, dann füll bitte die Checkliste aus und liefere alle anderen Infos, die hier -> Anleitung zum Planungs-Board. (Bitte lesen VOR Eröffnung v. Thread) genannt werden.
     
  3. Evelin

    Evelin Mitglied

    Seit:
    20. Sep. 2010
    Beiträge:
    6.444
    Ort:
    Perth, Australien
    auch ohne irgendwelche Pläne wird hier niemand tätig.

    Wenn Aussagen zu den Geräten möchtest, so verlinke die bitte. Bei so vielen Anfragen hat niemand Zeit, sich auch noch die Geräte selbst zu googeln.
     
  4. Schneeleopard

    Schneeleopard Mitglied

    Seit:
    6. Aug. 2015
    Beiträge:
    378
    Als ersten Schritt kannst du dir die Preise der Geräte im Netz raussuchen
    und da als 'Daumenwert' 20 % draufschlagen. Der Aufschlag ist nötig und
    im Allgemeinen gerechtfertigt, da der Händler vor Ort durch sein Studio,
    Montage und Garantie höhere Kosten hat und dir auch definitiv mehr leistet
    als jeder Internetversand. Exakt ist das Ergebnis aber letztlich nie!

    Als zweiten Schritt kannst du dir weitere Angebote von anderen Anbietern
    in deiner Region für genau die selbe Planung (!) einholen. Das ist zwar relativ
    zeitaufwendig, aber er schult dein Verständnis und liefert neue Ideen die
    dann möglicherweise zu einer neuen und besseren Planung führen.

    Zu deiner Kernfrage: Die wichtigsten Preisfaktoren nennst du leider nicht:
    Frontfarbe/Material (Preisgruppe!) und Arbeitsplattenmaterial. An der Stelle
    geht es schon mal 5.000 Euro rauf oder runter und jede Antwort wäre
    Kaffeesatzleserei und nutzlos für dich. Die Spülenarmatur und die Schrank-
    höhe und die Art der Griffe sind weitere Preiselemente ...

    Es verwundert schon etwas, dass es den Eindruck macht, dass dich die Qualität
    der Planung (und die ist deinen Angaben nach eher lausig) viel weniger interessiert
    als die Frage ob der Haufen Holz und Geräte die 10.000 € wert ist.

    Der Preisnachlass ist jedenfalls für einen Teil der Branche üblich und keineswegs
    auffällig hoch. Durch 'Mondpreise' und Blockverrechnung sind selbst 70 % Rabatt
    rechnerisch darstellbar. Als Kunde brauche dich dieser Mist nicht zu kratzen. Das
    ist eher Bauernfängerei und das einzige was zählt ist der Endpreis.
     
  5. Frige

    Frige Mitglied

    Seit:
    4. Jan. 2016
    Beiträge:
    13
    Guten Morgen!

    Hmm, also mit der Planung als solche bin ich eigentlich recht zufrieden. Im Wesentlichen, denke ich, passt das. Die ist aber auch nicht in Stein gemeißelt.
    Der Verkäufer hat mir jedoch versichert, dass er jeweils das "Gute" aus dem Regal gepickt hat. Aber ich kann das nun leider nicht einschätzen.

    Ich wusste z.B. nicht, dass das Frontfarbe/Material so einen Unterschied macht. Deshalb frage ich hier :-).

    Also, Frontfarbe ist "Dekor Matt, aktuell Farbe Magnolia Glanz"
    Arbeitsplatte ist Kunststoff matt, D-Kante in Silica Vintage Nachbildung 1,5 mm stark. Artikelbezeichnung ist APD60, ich vermute daher, dass die Stärke 6 cm ist. Die Tiefe ist mit 60 cm angegeben. Ebenfalls verbaut werden aufpreispflichtige lange Türgriffe, statt kurzer Türgriffe.

    Spülenamatur, ich vermute, dass es sich um den Wasserhahn handelt, ist eine Einhebelmischbatterie mit ausziehbarem Kopf in Edelstahloptik.

    Von den 2x30er Auszugschränken rechts und links des Herdes erhoffe ich mir, dass Gewürze, etc nicht auf der Arbeitsplatte rumfahren.

    Bei einem habt ihr absolut recht. Was ich mit dem Karusell anfangen soll ist mir nicht ganz klar... Ich hielt es jedoch besser, als den Raum dort im Eck zu verlieren.

    Ich hänge zwei Bilder der Planung an. Habe leider keine Draufsicht.
    Wie ihr sehen könnt, stimmt die Farbe nicht mehr und über dem Backofen befindet sich nun eine Mikrowelle.

    Thema: Verunsicherung beim Küchenkauf nach Angebot - 362842 -  von Frige - kueche-links.jpg Thema: Verunsicherung beim Küchenkauf nach Angebot - 362842 -  von Frige - kueche-mitte.jpg

    Das Konzept mit der erhöhten Arbeitsstation kommt ursprünglich aus der Kochprofisküche. |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|

    Es handelt sich um eine geschlossene Küche in einem Raum mit 3,13 m x 2,59 m abzüglich Putz.

    Liebe Grüße
    Frige
     
  6. isabella

    isabella Mitglied

    Seit:
    10. Nov. 2013
    Beiträge:
    3.910
    Frontfarbe ist wurscht, interessant wöre es zu wissen, was für ein Material das ist: Lack, Schichtstoff, Folie... Auch der Hersteller wäre interessant.
    Ist das Fenster ein schiebeteil, oder wie geht die auf? Die Hängeschränke stehen so ziemlich in Wege.
    Warum geht die Arbeitsplatte nicht in die Fensterbrüstung rein? Die wird übrigens die übliche 4 cm stark sein, wozu auch noch dicker.
    Wie hast Du deine ideale Arbeitshöhe bestimmt?
    Bist Du an die Verbesserung Deiner Planung interessiert, oder soll das Thread hier verschoben werden?
     
  7. jemo_kuechen

    jemo_kuechen Spezialist

    Seit:
    6. März 2009
    Beiträge:
    2.430
    Ort:
    50126 BERGHEIM
    Anhand der Beschreibung der Geräte und der APL Beschreibung handelt es sich wohl um eine Nobilia Küche. Vermutung meinerseits bei der matten Version, um eine Laser.
    Die APL ist 40mm stark. APD60 bedeutet Arbeitsplatte mit Dickkante max. 600 mm tief.
     
  8. Frige

    Frige Mitglied

    Seit:
    4. Jan. 2016
    Beiträge:
    13
    Ja, bin ich mehr und mehr. Ihr habt hier ein gutes Auge für das Thema. Das mit dem Fenster ist ein guter Hinweis. Ich prüfe das. Wahrscheinlich lässt sich der rechte Flügel des Fensters mit dem Wandschrank nicht ganz öffnen.
    Ich bin aber auch an einer Einschätzung interessiert, ob das, was mir der Verkäufer aufgelistet hat tatsächlich, wie er sagt, in die Kategorie Hochwertig gehört.

    Der Beitrag von Timo mit dem Hinweis zur Noblia Küche geht in die richtige Richtung.
    Ich hänge noch einen Ausschnitt des Grundrisses an.
    Ich möchte die bisherige Planung aber nicht unbedingt komplett über den Haufen werfen.

    Edit:
    Am Grundriss sieht man es ja schon. Wenn der Wandschrank rechts hängt, wie im Bild fehlen gute 16 cm um das Fenster ganz zu öffnen.
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 5. Jan. 2016
  9. isabella

    isabella Mitglied

    Seit:
    10. Nov. 2013
    Beiträge:
    3.910
    Naja, die gängige deutsche Küchenhersteller sind auch im günstigen Segment schon gut, wahrscheinlich versteht aber jeder was Anderes unter "hochwertig". Nobilia ist ein Hersteller für die großen Merheit, sozusagen. Sympatischer sind mir persönlich Küchenhändler, welche kein Geheimnis aus dem Hersteller machen.

    Wenn Du Interesse an einer Planung hast, dann bitte die Checkliste gründlich ausfüllen. Hier im Forum ist die Hölle los und es ist sehr anstrengend und Zeitraubend, jedem alle einzelnen Informationen aus der Nase zu ziehen.

    Wenn Du schon dabei bist, kannst Du Deine optimale Arbeitshöhe bestimmen und auch in die Checkliste eintragen.
    ARBEITSHÖHE ermitteln
    3 Methoden haben sich da etabliert:
    - abgewinkelter Ellbogen bis Boden messen und 15 cm abziehen
    - Höhe Beckenknochen messen
    - z. B. Bügelbrett nehmen und in verschiedenen Höhen Probeschnippeln und messen, wenn es einem am bequemsten erscheint, wobei dies der wichtigste Test ist.
    Idealerweise ergeben alle 3 Methoden ca. denselben Wert
    Ausführlicher in
    Optimale Arbeitshöhen beschrieben.
     
  10. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.699
    Ich schiebe diesen Thread zu den Küchenmöbeln. Wenn du deine Planung überarbeitet haben möchtest, dann eröffne im Planungsboard einen neuen Thread. Dabei bitte dann die Checkliste ausfüllen. Und den vermaßten Küchengrundriss nochmal mit Kennzeichnung (Maße von wo nach wo) des Wasseranschlusses einstellen.

    Punkte, die mir auffallen:
    • Eckschrank
    • schmale = teure Unterschränke
     
  11. Frige

    Frige Mitglied

    Seit:
    4. Jan. 2016
    Beiträge:
    13
    Hallo Kerstin, ich habe hier einen neuen Thread aufgemacht. Konnte die Checkliste hier im Nachgang nicht mehr ausfüllen.
    Planung geschlossene Küche EFH
     
  12. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.699
    Na, den habe ich noch nicht gesehen, dann ist der Thread hier ja richtig verschoben. Ich schlie0e ihn dann auch gleich mal.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Probleme beim Austausch eines Einbaukühlschranks... Einbaugeräte 19. Sep. 2016
Hilfe beim Küchenkauf Teilaspekte zur Küchenplanung 12. Sep. 2016
Worauf muss man achten beim Küchen kaufen Teilaspekte zur Küchenplanung 23. März 2016
Vorkasse beim Küchenkauf Neuigkeiten 18. Aug. 2015
Gelöst Uhrzeit beim Siemens Dampfgarer HS658GXS6 verstellt sich immer Mängel und Lösungen 15. Juli 2015
Maßtoleranzen beim Kücheneinbau Mängel und Lösungen 9. März 2015
Falsche Armatur beim Küchenkauf gewählt Spülen und Zubehör 22. Feb. 2015
Unbeendet Neubau - Brauchen dringend Hilfe beim Planen Küchenplanung im Planungs-Board 15. Nov. 2014
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen