Vernüftige Küche - nur woher

Beiträge
2
Wir stocken ein Haus auf; Küchengröße kann man etwas variieren in der Breite.

Wir haben ein Küchenstudio besucht (Ewe und andere; Angebot kommt) und ebenso IKEA .

Die Anforderungen an die Küche sind :
  • Frauen und Männertauglich
  • zeitlos modern (etwas pep, aber nicht extravagant)
  • preisgünstig (nicht billig, Küche ist ein Werkzeug, kein Statussymbol (Es reicht ein Skoda aus dem VW Konzern))
  • Stauraum da Speis nicht direkt erreichbar (Nebenraum)
  • praktikabel
Da IKEA eher schlecht weg kommt versuche ich eher das Negative des Küchenstudios (KS) zu beleuchten.

Vieles was KS vorschlägt ist sicher schön aber kostet viel und ist eher ein optischer Gag als wirklich nötig. (Dunstabzug in Edelstahl freistehend, Glaseinlageflächen, Spezialmüllsortiersysteme, ..)
Die Geräte die sie anbieten haben uns zu viele Funktionen (Microwelle braucht nur 2 Schalter : Zeit und Watt) bzw. Bin ich nicht der Meinung das sich der Mehrpreis für den EinbauMicro lohnt.
Wieso sollte man unbedingt zumindest Platz für einen Dampfgarer vorsehen ?

Es muß kein spanischer(?) Geschirrauszug sein, es reicht der normale fürs Eckkastl;
Es reicht auch eine Tür anstatt der Klappe nach oben (Den Preisunterschied blieb er uns schuldig), auch wenn er meine Freundin begeistern konnte.

Und über die Qualität der Küchenplatte im Bezug auf Kratzfestigkeit konnte er auch nicht viel sagen.
Ebenso ist der Abschluß der Küchenplatte/ Stoß bei Tischlerküchen leider genauso schlecht anzusehen als IKEA

Wenn auch IKEA schwächen hat (Man muß das nehmen was es gibt, mit teilweisen Schwächen in der Verarbeitung) ist der Preisunterschied zur Markenküche recht hoch, und nicht wirklich ersichtlich (hab im Freundeskreis beides)

Designmäßig gleichwertig
Funktionalität gleichwertig
Tools und Gadgets / Erweiterung hat IKEA die Nase vorn
 

menorca

Moderatorin
Moderator
Beiträge
16.277
Wohnort
München
AW: Vernüftige Küche - nur woher

Hallo, Bob Baumeister,

da hast du dich doch schon entschieden, oder? Oder möchtest du, dass wir dich von Ikea abbringen und dir die Vorteile der anderen Küchen erzählen?

Vielleicht ist dieser Thread ganz interessant für dich, was überhaupt Qualitätskriterien bei Küchen sind (viele davon unsichtbar in den Möbeln versteckt):
https://www.kuechen-forum.de/qualit...ller/index2.html?sort=authorrating&order=desc


Und dass man vielen Schnickschnack nicht haben muss, da hast du wohl Recht :-).

Bei konkreten Fragen gerne wieder

Menorca
 
Beiträge
231
AW: Vernüftige Küche - nur woher

Gut, eine konkrete Küchenplanung willst du hier nicht diskutieren. Es geht also um die Wahl des Herstellers von Küche und Geräten, richtig?

Ein Skoda aus dem VW-Konzern heißt für dich als Küche IKEA ? Da habe ich eine andere Meinung. Ich finde, das bezieht sich nur auf die "Karosserie". Die "Motoren" finde ich nicht so wertig und sparsam. Sie kriegen teilweise nicht einmal die "grüne Plakette". ;-)

Aber jetzt zu deiner Kritik am Küchenstudio : Das erscheint mir auch so, dass Kunden häufig im "Schwitzkasten" des Verkäufers Sachen aufgezwungen bekommen. Aber warum befreist du dich nicht? Warum sagst du dem Verkäufer nicht einfach, dass es eine Einbauesse sein soll, keine Glasborde, keine Mülltrenner, dass du keinen Dampfgarer oder den Platz dafür brauchst, dass du die Mikrowelle als Stand-Alone-Gerät kaufen willst? Überhaupt solltest du ihm deinen Preisrahmen und deine Preissensibilität mitteilen. Wenn man vernünftig miteinander kommuniziert, wird auch der Verkäufer seinen "Masterplan" anpassen.
 
Beiträge
2
AW: Vernüftige Küche - nur woher

Wir haben uns noch nicht entschieden - wir haben noch kein Angebot vom Küchenstudio ; Ich hab eh oft gesagt das wir dieses und jenes nicht brauchen aber irgendwann kommt man sich komisch und knausrig vor.

Und ja die Qualität der anderen Küchen ist mir so noch nicht recht schlüssig.

Auch zum Thema Arbeitsplattenoberfläche und deren Kratzfestigkeit hab ich noch nichts gefunden :-)
 
Beiträge
231
AW: Vernüftige Küche - nur woher

Verstehe. Ich denke, eine Budgetabhängigkeit und der Wunsch, dieses knappe Budget einzuhalten, ist nicht komisch und man sollte sich dafür nicht entschuldigen. Es ist dein Budget, dein Geld und jetzt möchtest du dafür etwas kaufen. Ende.

Zur Qualität von Küchen: Wenn du beides aus dem Bekanntenkreis kennst und dir der Unterschied zu sehr guten Markenküchen nichts bedeutet, dann kannst du auch eine preiswerte Küche nehmen.

Bei den Arbeitsplatten kann ich dir genaue Auskunft erteilen: Sämtliche Oberflächen sind nicht kratzfest. Ob Edelstahl, Naturtein, Kunststein (trendy), HDL, Keramik, Glas (auch trendy). So einfach ist das.
 

menorca

Moderatorin
Moderator
Beiträge
16.277
Wohnort
München
AW: Vernüftige Küche - nur woher

Wobei ich doch das Gefühl habe, früher seien die Kunststoff/Schichtstoffplatten kratzfester gewesen. Vielleicht liegt es aber auch nur an der unterschiedlichen Oberflächengestaltung? Diverse neue Platten (um die 20 Jahre), die ich in meinem Umfeld kenne, hatten diese ganz leicht unebene, grisselige Oberfläche mit Phantasiemuster (und Holzkante *g*). Bis auf die richtigen Löchlein (Messer runtergefallen ...) waren die Oberflächen oft noch einwandfrei. Wenn ich dagegen meine glatte Holzmusterplatte jetzt nach einem halben Jahr genauer anschaue, dann sind da schon ziiiiemlich viele oberflächliche Kratzer drin.

Was mir immer wieder auffällt, sind die Kassenbereiche unseres Drogeriemarktes. Die sind seit circa 10 Jahren aus Corian und immer noch wie neu. Und da werden täglich hunderte von Waren drübergezogen und -geschoben. Ist halt teuer, leider.

LG, Menorca
 

mart

Spezialist
Beiträge
446
AW: Vernüftige Küche - nur woher

zum Thema Arbeitsplatten habe ich mehr Infos.

Früher waren die Schichtstoffe stärker als sie es heute sind.
Die dadurch entstehende Fehlentwicklung in der Härte wird von den Herstellern scheinbar in Kauf genommen.
Denn durch den dünneren Schichtstoff kann man zum einen engere Radien an der Vorderkante realisieren & zum anderen dem anhaltenden Preisdruck besser Stand halten.

Es ist leider so ... früher waren die APL's hochwertiger/kratzfester.
 

mart

Spezialist
Beiträge
446
AW: Vernüftige Küche - nur woher

Bei heutigen Areitsplatten muss man auch bei der Oberfläche genau hinsehen.
Matte Arbeitsplatten sind i.d.R. empfindlicher als Arbeitsplatten mit Miniperl-Oberfläche.
(Hochglanzarbeitsplatten sind so oder so empfindlicher)
 

Ähnliche Beiträge

Unsere Partner

Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen küchenquelle Blum Bewegungstechnologie Blanco Spülen
Advertisement

Mitglieder online

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben