Vergleichbare Qualität wie Alno vor 30 Jahren

lanane

Mitglied

Beiträge
4
Hallo liebe Forenmitglieder,

nach fast 30 Jahren planen wir nun eine neue Küche. Eigentlich wäre ich mit meiner Alno-Küche weiterhin zufrieden, allerdings bauen wir unsere Wohnung um, so dass wir auch einen neuen Küchenraum bekommen. Und da bietet es sich natürlich an, gleich eine neue Küche zu planen. Ich habe hier schon sehr viele wertvolle Tipps heraus gefiltert und bin fleißig am Planen. Was ich allerdings nicht einschätzen kann sind die Qualitäten der vorgestellten Küchenhersteller. Meine jetzige Alno-Küche ist noch voll funktionstüchtig und auch den Fronten sieht man ihr Alter überhaupt nicht an. Deswegen möchte ich auch in der neuen Küche keine mindere Qualität verbauen. Zu welchem Hersteller würdet ihr mir unter diesem Gesichtspunkt raten?

Auf Eure Anworten bin ich sehr gespannt.

Grüßle

Annette
 

isabella

Mitglied

Beiträge
12.283
Wichtig (meiner Meinung nach) wäre es zu wissen, welche Fronten es waren (Echtholzfurnier, Melamin, Lack...), dann kann man vielleicht was sagen. Ansonsten sind heutige Küchen kaum mit 30 Jahre alten zu vergleichen, jetzt sind Schubladen und Auszüge überall, es gibt andere Lösung für viele Sachen, Du wirst staunen, wieviele Sachen bequemer geworden sind.
 

Wolfgang 01

Spezialist
Beiträge
4.937
Wohnort
Lipperland
Das Ausgangsmaterial (Spanplatte) hat sich am meisten verändert. Nicht mehr vergleichbar. Die ist jetzt nicht mehr sooo haltbar.

Meine Wahl würde nicht mehr auf Alno fallen.
Ballerina fällt mir da spontan ein... aber auch Nobilia .
 

Wolfgang 01

Spezialist
Beiträge
4.937
Wohnort
Lipperland
Ich weiß ja nicht..... was nützt diese scheinbare Umweltverträglichkeit wenn es mehrmals im gleichen Zeitraum angeschafft werden muß?

So wie es sich anhört kann der dreißigjährige Küche noch ein zweites Leben eingehaucht werden. Ist wohl zu Schade zum wegwerfen und eignet sich hervorragend für Kleinanzeigenportale. Die wird sicherlich noch gebraucht.
 

lanane

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
4
Vielen Dank für die ersten Beiträge. Ich finde wir waren für die Verhältnisse damals schon sehr modern. Wir haben praktisch nur Auszüge, hohen Backofen und Mikrowelle...Und stimmt, wir werden die Küche auf jeden Fall weiter verschenken.

Wir haben eine Kunststofffront in Buche Nachbildung. Aber aus welchen Materialien die zusammengesetzt ist weiss ich wirklich nicht. Die Oberfläche ist nicht glatt und deshalb auch nicht pflegeleicht. Aber dafür sieht man auf dem Dekor die Flecken nicht so sehr. Folie ist es definitiv nicht.

Ich weiss jetzt nicht wirklich was der Smilie in Verbindung mit Alno sagen soll aber ich denke die Qualität von damals war top. Ah jetzt verstehe ich. Ich dachte eigentlich, dass es Alno nicht mehr gibt....

Nach Auswertung des Rankings ist mir natürlich auch Ballerina ins Auge gesprungen. Da werde ich demnächst mal ein Küchenstudio besuchen und mir die Qualität anschauen. Aber in das Innenleben kann man halt nicht sehen. Aber interssant zu wissen, dass die Spanplatten auch nicht mehr die gleiche Qualität haben.

Raional werde ich mir dann auch noch vornehmen.

Vielen Dank auf jeden Fall. Ich bin froh, wenn die Planung mal abgeschlossen ist und nur noch der Hersteller entscheden werden muss.
 

moebelprofis

Spezialist
Beiträge
4.875
Wohnort
Neumarkt i.d.OPf.
Der Smilie sollte das Naheliegen der Empfehlung verdeutlichen.
Alno ist durchaus eine sehr gute Wahl mit im Moment tollem Frontenprogramm, welches nicht jeder Hersteller zu bieten hat.
 

isabella

Mitglied

Beiträge
12.283
Ich behaupte mal, dass auch die heutige Kuststofffronten in Holznachbildung robust und unempfindlich sind.
 

US68_KFB

Mitglied

Beiträge
227
Wohnort
Bamberg
Deswegen möchte ich auch in der neuen Küche keine mindere Qualität verbauen. Zu welchem Hersteller würdet ihr mir unter diesem Gesichtspunkt raten?

Wie viel Luxus brauchst du denn? Und was darf der Spaß kosten?
Mir fällt jetzt kein Küchenhersteller ein, der wirklich als minderwertig zu bezeichnen ist.

Küchen wie Schüller , Bauformat , ALNO, Häcker , Ballerina spielen alle in der gleichen Liga (Mittelklasse bis gehobene Mittelklasse) und alle sind unter den TOP10 (nach Umsatz) zu finden. Nobilia, Nolte und andere sind ein klein wenig unterhalb einzuordnen. Leicht, Schüller NEXT, Zeyko (gibt's die eigentlich noch) eher ein Stück drüber.
 

moebelprofis

Spezialist
Beiträge
4.875
Wohnort
Neumarkt i.d.OPf.
da differenzierst du jetzt aber etwas wenig @US68_KFB ...
Häcker hat 2 (bzw. 3) Produktlinien, Schüller auch mehrere...
Zwischen 'Mittelklasse' und 'Gehobener Mittelklasse' sind durchaus Unterschiede.

Grob orientieren kann man sich am Herstellerranking hier im Forum.
 

US68_KFB

Mitglied

Beiträge
227
Wohnort
Bamberg
da differenzierst du jetzt aber etwas wenig @US68_KFB ...
Häcker hat 2 (bzw. 3) Produktlinien, Schüller auch mehrere...
Zwischen 'Mittelklasse' und 'Gehobener Mittelklasse' sind durchaus Unterschiede.

Darüber lässt sich natürlich trefflich streiten. Jeder hat so seine besonderen Details und Highlights.

Schüller hat halt die C-Klasse (C1, C2, C3) und NEXT. Häcker hat Classic und Systemat jeweils in 71 und 78er Höhe. So richtig vergleichbar ist das alles nicht.
 

mozart

Spezialist
Beiträge
3.814
Wohnort
Wiesbaden
Hi,
wenn es primär um Haltbarkeit geht, würde ich aktuell auch Ballerina nehmen.
 

lanane

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
4
Hallo,

ich war nun heute in einem Küchenstudio und habe einen ersten Eindruck der Ballerina Küchen bekommen. Ist sehr positiv. Ich werde mich nun weiter hier schlau machen, damit ich am Montag gut vorbereitet zum ersten Beratungstermin erscheine.

Leider hat mir das Küchenstudio für die Rational Küche gar nicht zugesagt, so dass ich diese Marke nun erst einmal ignoriere.

Nächste Woche habe ich noch einen Termin bei einem kleinen Küchenhersteller bei uns in der Gegend. Mal schauen was er uns so anbietet.

Nochmals vielen Dank. Vielleicht bemühe ich Euch ja noch einmal.
 

elnino

Mitglied

Beiträge
309
Da Rational nur noch in Italien produziert würde ich von vorne herein einen Hersteller , der zumindest noch größtenteils in Deutschland produziert bevorzugen . Leider gibts Ballerina in unserem Umkreis gar nicht (näheste 90 KM entfernt).
 

racer

Team
Beiträge
5.595
Wohnort
Münster
Heute ist alles besser als Alno vor 30 Jahren !!

Ansonsten gibt das Herstellerranking hier im Forum sehr gute Anhaltspunkte.

Dabei über Spanplattengüten zu sprechen ist der falsche Ansatz, weil die Scharniere kaputtgehen, nicht die Spanplatten.. und allein bei den Schüben hat sich die letzten 30 Jahre soviel getan, dass man das nicht mehr miteinander vergleichen kann. Vor 30 Jahren haben wir noch Teilauszüge auf Rollen bei den hochwertigen Marken verkauft, solange ist das her.. heute reden wir von Unterflurvollauszügen mit sehr hoher Belastungsgrenze und fast lautlosem Lauf.. wir reden von Dämpfern bei Scharnieren und Schüben, das alles hat es vor 30 Jahren nicht gegeben..

mfg

Racer
 

Ähnliche Beiträge

Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben