Küchenplanung Verbesserungen für Schüller-Küchen

Citrus91

Mitglied

Beiträge
17
Verbesserungen für Schüller-Küchen

Hallo,

wir planen gerade unsere Küche und sind gespannt was man noch verbessern kann. Ich habe mich bei den Maßen an Schüller -C2-Küchen orientiert, da diese z.Z. unser Favorit ist. (Ich habe alle Unterschränke um -9 "versenkt". Damit sieht die Höhe vom Hochschrank komisch aus, dem ist aber in der Realität nicht so.)

Bei der Anschlagsseite der Tür sind wir uns noch nicht sicher. Ich finde die gewählte Richtung als das geringere Übel. Leider gab der Grundriss keine andere/bessere Anordnung her. Wir wollen explizit keine offene Küche und werden diese mindestens 2x täglich nutzen. Unsere Kinder sind noch (sehr) klein.

Zuzüglich zur Checkliste noch folgende Informationen:
In der Küche sollten ca. 50% der Vorräte Platz finden. Der Rest kommt in den HAR. Biomüll wird separat gelagert. Restmüll fällt sehr wenig an und wird direkt entsorgt. Deswegen würden wir uns für zwei (große) integrierte Mülleimer entscheiden.

Wir haben uns bei Schüller eine dunkelbraune Arbeitsplatte und die Lack-Mangonlie-Front ausgesucht. Wenn ich die Küchenberaterin richtig verstanden habe, dann handelt es sich hierbei um Lacklaminat-Front. Im Internet liest man von diversen Herstellern, wo sich nach 2 - 15 Jahren die Folienfronten lösen bzw. Blassen bilden. Sind Schüller (oder ggf. Häckler, Nobilia ) auch davon betroffen?

Die Waschmaschine ist in Wahrheit der Geschirrspüler. Auch habe ich im Planer nicht gefunden, wie man die Türen der Oberschränke dreht.

Wir haben bewusst, die Anzahl der 3-HE-Auszüge zugunsten von mehr 2-HE-Auszüge reduziert.

Kühlschrank, Kochfeld und Geschirrspüler werden mitgebracht. Mikrowelle und Flachschirmhaube soll neu werden bzw. sind nicht vorhanden.

Wir haben schon in unsere alten Küche einen Eckschrank mit LeMans . Wir sind mit dessen Platzangebot zufrieden. Der Oberschrank über dem Kochfeld ist ein Gewürzschrank mit Dunstabzug nach außen.

Bei der Spüle haben uns für: Schock Epure mit einer Breite von 86cm entschieden. Besteht aus Quarzkomposite. Armatur ist von Franke , aus Edelstahl und mit herausnehmbaren Kopf.


Checkliste zur Küchenplanung

Personenkriterien und Ergonomie
Anzahl Personen im Haushalt:
5
Davon Kinder: 3
Körpergrößen aller Hauptbenutzer in cm (wegen Arbeitshöhe): 180
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: 92

Gebäudekriterien
Art des Gebäudes:
Neu-/Umbau > Planänderungen nicht möglich, Eigentum
Brüstungshöhe des Fensters (in cm): 96
Fensterhöhe (in cm): 113
Raumhöhe in cm: 260
Heizung: Fußbodenheizung
Sanitäranschlüsse: fix

Einbaugerätekriterien
Ausführung Kühlgerät:
Stand-Alone bis 60cm Breite
Einbaukühlgerät Größe: N. a.
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Im Kühlschrank ab 3 Schubladen unten
Dunstabzugshaube: Abluft
Hochgebauter Backofen: ja
Geplante Heißgeräte: Einbaumikrowelle
Hochgebauter Geschirrspüler: nein
Art des Kochfeldes: Ceran (herkömmliche Beheizung)
Kochfeldbreite (ca. in cm): 60

Sitzmöglichkeiten

Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich: Separater Tisch
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: Für 5 Personen
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: Keiner
Gewünschte oder vorhandene Tischgröße: 90x180
Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden und wie häufig: 2-3x täglich zum Einnehmen der Speisen

Stauraumplanung

Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?: Kaffeemaschine, Wasserkocher, Brotbehälter
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden: Handrührgerät, Mixer, Pürierstab
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden: Geschirr komplett (nichts in Ess-/Wohnzimmer), Sonstiges (evtl. im Beitragstext benennen)
Welchen Stauraum gibt es sonst noch: Hauswirtschaftsraum

Kochgewohnheiten

Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw): Alltagsküche
Wie häufig wird gekocht: (fast) täglich 1x warm
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: max. 2 Personen

Spülen und Müll

Spülenform: 1 Becken mit Abtropffläche
Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden: Altpapier, Gelber Sack Müll

Sonstiges

Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt: Schüller (ggf. Häckler, Nobilia)
Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt: Mikrowelle (Constructa) und Flachschirmhaube (Siemens) (restliche Geräte im Bestand)
Küchenstil: Klassisch
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?: ausreichend Arbeitsfläche
Preisvorstellung (Budget): 6000

Angehängte Dateien
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:

KerstinB

Administratorin

Admin
Beiträge
50.053
Soll in der Küche der einzige Essplatz sein? Wird dort auch der Terrassenzugang erfolgen? Grillen, Sommertage draußen verbringen, Kinder im Garten versorgen usw.

Biomüll wird separat gelagert. Restmüll fällt sehr wenig an und wird direkt entsorgt. Deswegen würden wir uns für zwei (große) integrierte Mülleimer entscheiden.
D. h. für jedes Fitzelchen Müll verlässt du die Küche? Denn die 2 Eimer sollen Gelber Sack Müll und Altpapier enthalten?

GSP mitten an der Hauptarbeitsfläche und immer nach rechts und links um alles zu verstauen, halte ich für unpraktikabel.
Die Hauptarbeitsfläche bietet zugleich auch die kleinste Arbeitsfläche der gesamten Küche ... 60 cm.

Sanitäranschlüsse: fix
Dann bitte auch genaue Position im Grundrissplan einzeichnen.

Sollen die 6000 Euro incl. Geräte sein? Das nenne ich sportlich, Lieferung und Montage wird da dann eher nicht dabei sein.
 

Citrus91

Mitglied

Beiträge
17
Soll in der Küche der einzige Essplatz sein? Wird dort auch der Terrassenzugang erfolgen? Grillen, Sommertage draußen verbringen, Kinder im Garten versorgen usw.


D. h. für jedes Fitzelchen Müll verlässt du die Küche? Denn die 2 Eimer sollen Gelber Sack Müll und Altpapier enthalten?

GSP mitten an der Hauptarbeitsfläche und immer nach rechts und links um alles zu verstauen, halte ich für unpraktikabel.
Die Hauptarbeitsfläche bietet zugleich auch die kleinste Arbeitsfläche der gesamten Küche ... 60 cm.


Dann bitte auch genaue Position im Grundrissplan einzeichnen.

Sollen die 6000 Euro incl. Geräte sein? Das nenne ich sportlich, Lieferung und Montage wird da dann eher nicht dabei sein.

Die Küche soll der Hauptessplatz sein. Im Wohnzimmer wird es auch ein Tisch geben, falls Mal Gäste kommen oder an Sonn-/Feiertagen. Ja, von der Küche gelangt man über das bodentiefe Fenster zur Terrasse. Dies ist auch vom Wohnzimmer möglich.

Ja, die zwei Eimer sind für gelber Sack und Altpapier. Biomüll wird anderes in der Küche gesammelt. Restmüll fällt nur ausnahmsweise bzw. sehr selten in der Küche an. Zur Zeit haben wir kein Altpapier in der Küche und dies vermissen wir manchmal.

Das man links und rechts neben dem GSP Dinge aufbewahrt, die häufig darin gewaschen werden, finde ich sehr praktisch.

Ja, 75cm für die Arbeitsfläche zwischen Kochfeld und Spüle ist nicht üppig. Allerdings war uns wichtiger, dass wir auf beiden Seiten des Kochfelds Arbeitsfläche haben. In unseren aktuellen Küche ist das Kochfeld am Ende der Arbeitsfläche, was unpraktisch ist. Als Hauptarbeitsfläche sehen wir je nach Arbeitsgang auch die andere Arbeitsfläche. Dort hat man 120cm.

Abwasser ist mittig unter dem Fenster. Da die obere Wand die Außenwand ist, sollte die Dunstabzugshaube und somit auch das Kochfeld an dieser Wand.

Ja, 6000€ war die Zielsumme. Flachschirmhaube soll mit dabei sein. Entweder ist die Mikrowelle als integrierte Variante mit dabei oder es gibt eine Lifttür ohne Gerät. In der Regel war interessanterweise die erste Variante gleich teuer wie die zweite, da Technik-Budget noch offen ist. (Das soll man Mal jemanden erklären).

Inkl. Lieferung und Montage haben wir jetzt Angebote für 5300...6900€. Geht nicht gibt's nicht ;-)
 

KerstinB

Administratorin

Admin
Beiträge
50.053
Na, ich würde das anders machen.

Zunächst würde ich die Spüle nicht direkt vors Fenster setzen. Immer schlecht zum Fenster öffnen und so schade um den Arbeitsplatz direkt vorm Fenster.

BRH 96 .. wirklich schon fix .. ich würde immer sehen, dass die APL als FEnsterbrett in die FEnsterlaibung geht. Im Neubau kann man das ja noch etwas reduzieren, selbst wenn schon gebaut.

Türanschlag in die Küche so ,dass der Durchgang sich in den Raum öffnet. Evtl. könnte man überlegen, die Tür sogar nach außen mit Rechtsanschlag öffnen zu lassen. Es empfiehlt sich ja eh eine Glastür bzw. Tür mit Glaseinlage.

Grundsätzlich bin ich überhaupt kein Fan davon einen zweiten Essplatz für "gut" und "Gäste" zu haben. Der erfordert meist mehr Platz als der Familienessplatz und erzeugt damit viel ungenutzten Raum und dennoch hat man keinen richtigen Platz auch mal 10 Leute zu setzen ... bequem zu setzen mit Platz usw. ;-) ... Daher ist mein Favorit immer "Kochen und Essen" .. Wohnen seperat.

Ein L im vorgebenen Raum würde ich wie folgt planen, von oben planrechts:
  • Platz für Wandregale ... z. B. Kochbücher, aber evtl. auch mal ein paar Sitzkissen für die Terrasse
  • Stand-Alone-Kühlschrank abgekoffert ... könnte auch ohne stehen.
  • Alle folgenden Schränke mit 5 cm Abstand zur planoberen Wand, damit man Wasser etwas nach planrechts legen kann
  • 80er Auszugsunterschrank 1-1-2-2 ... insbesondere Geschirr/Gläser/Besteck/Tassen für den Essplatz
  • 60er GSP
  • 60er Spülenschrank, oben tiefenreduzierter Auszug für Küchenputzmittel, unten Stauraum für höhere Sachen
  • 40er * MUPL * ... nach eurem Plan oben 2x17 l, bei Bedarf auch 2x8 und 1x17 l für Müll, unterer Auszug wieder höhere Sachen.
  • 80er Auszugsunterschrank 1-2-3-Raster insbesondere Messer, Küchenhelfer, Schüsseln etc. ... halt alles, was man beim Vorbereiten braucht
  • tote Ecke
  • 80er Auszugsunterschrank für Töpfe, Deckel, Pfannen, Kochbesteck
  • 60er Auszugsunterschrank für Tupper, Gewürze, Backformen etc.
  • 60er Hochschrank für Backofen
  • 45er Hochschrank für Vorräte, Gläser usw. mit Innenauszügen
Gründe:
- Kühlen - Spülen - Vorbereiten - Kochen
- Schöner Arbeitsplatz vorm Fenster, der auch etwas tiefer ist, ideal für Weihnachtskekse usw.
- Kühlschrank näher an Terrasse und Essplatz
1571252320661.png

1571252349463.png


1571252385191.png

1571252410874.png
 

Anhänge

Citrus91

Mitglied

Beiträge
17
Vielen Dank für deine Ideen und die Arbeit die du in die Umsetzung gesteckt hast.

Zur Info: Wir planen ein Fenster, welches in der unteren Hälfte eine Festverglasung hat (Kämpfer). Die Idee mit der Arbeitsplatte statt Fensterbank finde ich sehr gut und werden wir mal diskutieren. Obwohl bei unsere Variante der Mehrgewinn gering ist, da die Spüle vor dem Fenster ist.
Glas in der Tür macht auf jeden Fall. Werde ich im Hinterkopf behalten. Auch die Anschlagseite der Tür wird sicherlich noch mehrmals wechseln ;-)
Vielleicht ist das mit dem zweiten Essenplatz falsch rübergekommen. Wir essen in der Küche. *Punkt* Aber im Wohnzimmer wird es auch einen Tisch geben. Dort kann man z.B. gemütlich mit der Familie zusammensitzen und Gesellschaftsspiele machen. Oder aber, wenn besagte 10 Personen anrücken, dann würde man dort auch sitzen und essen. Wir wollen auch „essen“ und „wohnen“ trennen. Deswegen hat unser Haus auch eine Wand mehr, als derzeit 90% der neugeplanten Häuser ;-)
Ich weiß nicht inwieweit ich deine Vorschläge kommentieren soll. Aber ich denke du bist kritikfähig bzw. für andere Meinungen offen.
  • Offene Regale sind für mich ein No-Go. Vorallem in der Küche.
  • Auch verbaust du sehr viel Raum. Was der Raumwahrnehmung nicht zugute kommt. Ebenfalls würde ich den Tisch um 90° drehen, um kein Nadelöhr zwischen Kühlschrank und Tisch (zur Terrasse!!!) entstehen zu lassen. Außerdem kann man an den Tisch nicht einfach mal 1,2,3 Stühle behelfsmäßig anstellen. Zumal die Stirnseiten des Tisches gar nicht genutzt werden können.
  • Das kleine Fenster zeigt Richtung Norden, das große Fenster Richtung Osten. Mit dem Kühlschrank (oder einem anderen Hochschrank) an der oberen Seite nimmt man sich sehr viel Licht auf die APL.
  • Kühlen-Spülen-Vorbereiten-Koche. Dieses Mantra kannte ich noch nicht, aber wurde auch bei uns eingehalten.
  • Den Kühlschrank in die Nähe der Terrasse zu stellen hat (neben den genannten Nachteilen) auch ein paar Vorteile, danke für den Gedankenanstoß.
  • Einen Auszugsschrank (ganz links) vor der Tür finde ich nicht gut. Eine Schranktür oder eben die Kühlschranktür finde ich da besser.
  • Die Abluft der Kochstelle müsste zur Außenwand verlegt werden.
  • Durch die Trennung von Müll und Spüle in zwei Schränke. Gehen für mich zwei, statt einem Schrank für Küchenutensielen und Vorräte verloren. Denn in den Spülen- oder Müllschrank möchte ich keine Vorräte stellen. Somit bleibt nur noch 1x Auszug mit 3-HE übrig. Ist das Absicht? Okay, durch den separaten Vorratsschrank hat man dort noch ggf. „höheren“ Stauraum.
  • Vorräte neben dem Backofen zu lagern ist m.E. kontraproduktiv. PS: Den Kühlschrank neben dem Backhofen zu haben (wie bei uns) ist ebenfalls nicht optimal. Haben wir jetzt auch schon so.
  • Du hast 7 Schieber. Was willst du denn da alles unterbringen? Wir rechnen mit einem großen Besteckschieber und einem großen Schieber für diverse Kochutensielen. Und noch einem kleinen für Sonstiges (Zettel, Stift,…).

Wie gesagt, dass ist meine persönliche Meinung und jemand anderes wäre da bei einigen Punkten sicherlich eher auf deiner Seite.

Fragen:
  • Ich hätte den MULP gern im oberen Auszug des Spülenschranks. Gibt es sowas? Dieser ist ja meistens tiefenreduziert.
  • Hat es einen Grund, warum du keine Oberschränke im Spülenbereich geplant hast?
  • Kannst du/jemand etwas zu den besagten Lacklaminat-Front von Schüller sagen. Lösen die sich auch nach 5-10 Jahren ab, oder ist das eher langlebig?
 

Dieentebertram

Mitglied

Beiträge
1.254
Ich hätte den MULP gern im oberen Auszug des Spülenschranks. Gibt es sowas? Dieser ist ja meistens tiefenreduziert.
das wäre dann aber kein mupl mehr ;-) dieser entfaltet ja erst seinen vorteil wenn er eben NICHT unter der spüle ist.
es geht darum das man beim schnippeln auf der hauptarbeitsfläche (also idealerweise zwischen spüle und kochfeld) den müll direkt vom brett in den auszug wischen kann. bei der spüle geht das nicht.
es hat viele vorteile:
wie du schon richtig vermutet hast kann der müll nicht DIREKT unter die spüle denn da ist das becken, also müsste man sich immer iwie bücken, beim Müll Unter ArbeitsPLatte hast du das bücken eben nicht.
das hat den weiteren vorteil das man zielgenauer ist. es geht nichts oder nicht so viel daneben.
zudem ist es in unserem spülenunterschrank immer leicht wärmer (durch die leitungen un den angrenzenden GSP), der müll fängt da schneller an zu stinken.
also ich will nie wieder ohne MUPL sein :-[

unter der spüle kann man genau so gut alles andere unterbringen das man in der küche hat. wir haben zb im oberen auszug der tiefengekürzt ist tabs, mülltüten, köchbücher und anleitungen der geräte usw.
im auszug darunter der vollwertig ist bei uns: milch, spülsiebe (bei der spüle braucht man sie ja auch schließlich) und das zubehör unserer küchenmaschine (diese steht auf dem geschirrspüler, also direkter zugriff quasi).

oben:
45002206_366820327390315_6396575238670254080_n.jpg

unten:
45186787_2234626553492825_3742750611880280064_n.jpg
 

Nörgli

Mitglied

Beiträge
6.021
Wohnort
Berlin
Du hast 7 Schieber. Was willst du denn da alles unterbringen? Wir rechnen mit einem großen Besteckschieber und einem großen Schieber für diverse Kochutensielen. Und noch einem kleinen für Sonstiges (Zettel, Stift,…).
Besteck, Küchenhelfer (Schäler, Pressen, Schneebesen, Reiben...), Gewürze, Folien, Untersetzer, Schneidbretter, Teebeutel...
 

Citrus91

Mitglied

Beiträge
17
zudem ist es in unserem spülenunterschrank immer leicht wärmer (durch die leitungen un den angrenzenden GSP), der müll fängt da schneller an zu stinken.
also ich will nie wieder ohne MUPL sein :-[

unter der spüle kann man genau so gut alles andere unterbringen das man in der küche hat. wir haben zb im oberen auszug der tiefengekürzt ist tabs, mülltüten, köchbücher und anleitungen der geräte usw.
Und genau deswegen haben in meinem Spülenunterschrank keine Lebensmittel zu suchen. Bei Tabs und Mülltüten bin ich voll bei dir.

Da ich für gewöhnlich meine Dinge auf einem Brett und nicht direkt auf der APL schneide, empfinde ich es nicht als problematisch, wenn der MULP unter der Spüle ist.
 

Dieentebertram

Mitglied

Beiträge
1.254
also unsere milch ist noch nie schlecht geworden ;-)
und auch vom brett kann man den abfall super in den müll schieben und zwar ohne es bewegen zu müssen und dabei zu riskieren das eventueller saft vom brett tropft (mir passiert sowas nämlich ständig, mag die bretter mit der "soßenrille" nicht)

hast du mal auf den link geklickt der hinter dem wort MUPL liegt? ;-) und HIER gibt es noch ein album dazu
 

Dieentebertram

Mitglied

Beiträge
1.254
meine gewürzschublade:
45033152_305288573628480_7346069341038706688_n.jpg

nie wieder anders! mein mann ist begeistert (bei uns der hauptkoch). aber meine schneidebretter hab ich tatsächlich auch lieber hochkant :psst:
 

Citrus91

Mitglied

Beiträge
17
meine gewürzschublade:
Anhang anzeigen 293289

nie wieder anders! mein mann ist begeistert (bei uns der hauptkoch). aber meine schneidebretter hab ich tatsächlich auch lieber hochkant :psst:
Sieht sehr geordnet aus. Könnte mir gefallen, aber sucht man da nicht länger, weil man alles Lesen muss?

Das sind doch sicherlich Schraubgläser. Wenn man die aufschraubt, habe die dann noch eine Streufunktion?
 

Citrus91

Mitglied

Beiträge
17
also unsere milch ist noch nie schlecht geworden ;-)
und auch vom brett kann man den abfall super in den müll schieben und zwar ohne es bewegen zu müssen und dabei zu riskieren das eventueller saft vom brett tropft (mir passiert sowas nämlich ständig, mag die bretter mit der "soßenrille" nicht)

hast du mal auf den link geklickt der hinter dem wort MUPL liegt? ;-) und HIER gibt es noch ein album dazu
Ja, klar habe ich .Finde das ja auch einen gute Idee. Ich hätte das halt nur gern im Spülenschrank, dann wäre ich happy.
 

Nörgli

Mitglied

Beiträge
6.021
Wohnort
Berlin
Du kannst sie uns zeigen, dann gibt es hier noch Tipps. Auch zeigen mehrere User ihre Stauraumplanung in Alben.

Gut ist, schwere Dinge unten zu haben (Teller, Schalen etc.) und alles in den Bereichen unterzubringen, wo du es nutzt, also z.B Töpfe und Pfannen beim Kochfeld, Küchenhelfer, Gewürze, Essig und Öl nahe Arbeitsfläche und Kochfeld (braucht man ja bei beidem), Biomüll, Schneidbretter etc. an der Schnippelfläche, Teller und Besteck so, dass Tischdeckende die Köche nicht stören... natürlich immer gucken, ob alles geht und wenn nicht, was Priorität hat.
 

KerstinB

Administratorin

Admin
Beiträge
50.053
Wie sollen im oberen Auszug vom Spülenschrank Mülleimer Platz finden. Da hängt das Becken im Schrank ;-).
Deshalb hat man meistens vor dem Becken nur eine schmale Reihe, wo man etwas Putzmittel oder so stellt.

Das kleine Fenster zeigt Richtung Norden, das große Fenster Richtung Osten. Mit dem Kühlschrank (oder einem anderen Hochschrank) an der oberen Seite nimmt man sich sehr viel Licht auf die APL.
Falsch ... in meiner Planung fällt das Licht durch das Fenster DIREKT auf die Hauptarbeitsfläche.

Einen Auszugsschrank (ganz links) vor der Tür finde ich nicht gut. Eine Schranktür oder eben die Kühlschranktür finde ich da besser.
Ist da nicht ... da sind 105 cm Hochschrank hinter der Tür und dann erst kommt Auszugsunterschrank. Und, ob man unter dem Backofen Auszüge oder eine Tür hat, ergibt die Stauraumplanung. Ich finde ja Auszüge besser.
Außerdem
Evtl. könnte man überlegen, die Tür sogar nach außen mit Rechtsanschlag öffnen zu lassen.
Da gibt es dann gar keine Hudelei mit der Tür.

Hat es einen Grund, warum du keine Oberschränke im Spülenbereich geplant hast?
Stauraumplanung, ich denke, du brauchst den Platz nicht.

Was der Raumwahrnehmung nicht zugute kommt. Ebenfalls würde ich den Tisch um 90° drehen, um kein Nadelöhr zwischen Kühlschrank und Tisch (zur Terrasse!!!) entstehen zu lassen.
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: Für 5 Personen
Na, in deiner Planung ein 180 cm Tisch um 90° gedreht ... sieht etwa so aus:
1571407387223.png

Vergleich:


Ob man dann gestalterisch in eine Ecke offene Regale oder irgendetwas geschlossenes macht, ist dann Geschmackssache ... ich hatte halt an so Sachen wie Kochbücher etc. gedacht.

Die Abluft der Kochstelle müsste zur Außenwand verlegt werden.
Ja, zugegebener Maßen ;-) ... das könnte man aber wie angedeutet oberhalb der Hängeschränke machen und dies dann nach vorne verkleiden, so dass man dort auch weniger Putzaufwand hat, siehe oben links.


Der Solokühlschrank kann auch ganz ohne Abkofferung stehen usw.

Somit bleibt nur noch 1x Auszug mit 3-HE übrig. Ist das Absicht?
Ja ... denn es ist immerhin ein 80er Auszug, außerdem ist noch der 40er Auszug unter dem MUPL (Gelber Sack / Altpapier ... wo steht denn bei euch der Biomüll?) und der 60er Auszug unter der Spüle mit 3 Rastern vorhanden. Und dann natürlich noch die im beliebigem Abstand platzierbaren Innenauszüge vom 45er Hochschrank.

Es gibt wirklich nicht soviele Sachen, die eine größere Höhe brauchen.

Du hast 7 Schieber. Was willst du denn da alles unterbringen?
-->Stauraum Schubladen am Beispiel von 590 cm Schubladen bei KerstinB ;-) .. bei dir habe ich 520 cm Schubladen verplant, wenn ich richtig rechne.
 

SuseK

Mitglied

Beiträge
665
Wir habe 7,60 m Schubladen. Die sind alle voll. Wir könnten noch mehr gebrauchen ;-).
 

Citrus91

Mitglied

Beiträge
17
Wie sollen im oberen Auszug vom Spülenschrank Mülleimer Platz finden. Da hängt das Becken im Schrank ;-).
Deshalb hat man meistens vor dem Becken nur eine schmale Reihe, wo man etwas Putzmittel oder so stellt.


Falsch ... in meiner Planung fällt das Licht durch das Fenster DIREKT auf die Hauptarbeitsfläche.


Ist da nicht ... da sind 105 cm Hochschrank hinter der Tür und dann erst kommt Auszugsunterschrank. Und, ob man unter dem Backofen Auszüge oder eine Tür hat, ergibt die Stauraumplanung. Ich finde ja Auszüge besser.
Außerdem

Da gibt es dann gar keine Hudelei mit der Tür.


Stauraumplanung, ich denke, du brauchst den Platz nicht.



Na, in deiner Planung ein 180 cm Tisch um 90° gedreht ... sieht etwa so aus:
Anhang anzeigen 293352
Vergleich:


Ob man dann gestalterisch in eine Ecke offene Regale oder irgendetwas geschlossenes macht, ist dann Geschmackssache ... ich hatte halt an so Sachen wie Kochbücher etc. gedacht.


Ja, zugegebener Maßen ;-) ... das könnte man aber wie angedeutet oberhalb der Hängeschränke machen und dies dann nach vorne verkleiden, so dass man dort auch weniger Putzaufwand hat, siehe oben links.


Der Solokühlschrank kann auch ganz ohne Abkofferung stehen usw.


Ja ... denn es ist immerhin ein 80er Auszug, außerdem ist noch der 40er Auszug unter dem MUPL (Gelber Sack / Altpapier ... wo steht denn bei euch der Biomüll?) und der 60er Auszug unter der Spüle mit 3 Rastern vorhanden. Und dann natürlich noch die im beliebigem Abstand platzierbaren Innenauszüge vom 45er Hochschrank.

Es gibt wirklich nicht soviele Sachen, die eine größere Höhe brauchen.


-->Stauraum Schubladen am Beispiel von 590 cm Schubladen bei KerstinB ;-) .. bei dir habe ich 520 cm Schubladen verplant, wenn ich richtig rechne.

Ich wollte nur erwähnen, dass dies ein Fenster ist, durch welche nicht sonderlich viel Tageslicht Fall wird.

Der Biomüll ist in einem kleinen Eimer. Der entweder in der Nähe der Spüle steht oder im Spülenschrank.

Die Stühle zwischen Tisch und Wand werden durch eine Bank ersetzt. So kann der Tisch weiter nach "unten". Habe gestern bei den Schwiegereltern gemessen. Es würde 60...65cm reichen. Dann wird auch "oben" der Durchgang größer.

Ja, wir haben Mal geschaut und sind zu der Feststellung gekommen 2x 3-HE-Auszüge reichen. Deswegen wollen wir auch auf eine klassische 1-2-3 überall verzichten. Sondern lieber 2-2-2 oder ggf. 1-2-2.

PS: zur haben wir nur einen 60cm Schieber. Vielleicht verstehst du jetzt meine Skepsis besser.
 

Citrus91

Mitglied

Beiträge
17
Kann noch jemand etwas zu Lacklaminat-Fronten (von Schüller) sagen.

Hat jemand noch ein Preisliste aller Schränke von Schüller? Mir geht's nicht um die absolute Preise, sondern eher um die Preisunterschiede zwischen den verschiedenen Schränken, somit kann die Liste auch etwas älter sein. Ggf. am besten per PN.

Danke.
 

Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie Blanco Spülen

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Blanco News

Oben