V ZUG Geräte in IKEA Metod Küche

iMax

Mitglied

Beiträge
5
Hallo liebes Forum,
meine Frau und ich planen gerade unsere erste Küche und würden gern die Korpusse von IKEA (Metod) verwenden.

Wir möchten Geräte von V ZUG nutzen. Es geht um folgende Geräte (die Maße findet ihr jew. in den PDFs auf S. 1 oder 2):
  • AdoraSpülen 4000 (Produkt | PDF) Das Gerät verfügt laut V ZUG über ein Gleitscharnier
  • Combair V2000 60 (Produkt | PDF) Das Kochfeld wird nicht über dem Herd sein, somit ist laut V ZUG auch ein Einbau im Unterschrank mgl.
  • CobiCooler V2000 (Produkt | PDF)
  • Fusion Induktion inkl. Dunstabzug (Produkt | PDF) Die Küche wird auf 11cm Füße gestellt, damit der Platz (mind. 10,5cm) unter dem Korpus für die Technik ausreicht
Herd & Geschirrspüler sollten ja ohne Probleme einbaubar sein oder? Bauchschmerzen bereiten mir Kühlschrank und das Induktionsfeld…

Kühlschrank (integriert in 220cm Hochschrank ):

Bei Ikea sind die Fronten für den Gefrierschrank ja immer 80cm hoch. Der Gefrierschrank beim V ZUG ist allerdings nur 63,5cm hoch. Bekommt man diesen Höhenunterschied irgendwie ausgeglichen, damit die Gefrierschranktür mit der 80er Front oben abschließt? Mir ist bewusst, dass unten ein Hohlraum entsteht, den ich hinnehmen würde.
Bildschirmfoto 2022-04-27 um 13.47.00.jpg


Induktionsfeld:

Das Induktionsfeld hätte ich gern in den 80x60 Unterschrank mit 2 Schubladen (ME/MA 109) eingebaut. Jedoch glaube ich, dass ich hier Probleme mit den Schubladen und dem Abluftschlauch bekommen würde. Soweit ich weiß, sind die Schubladen 60cm bzw. 37cm tief. Könnten die Schubläden nach hinten hin gekürzt werden? Oder gibt es eine andere Möglichkeit es passend zu machen? Ich würde ungern auf einen Unterschrank mit Türen umsteigen…
Bildschirmfoto 2022-04-27 um 13.40.07.jpg


Vielen Dank im voraus für alle Tipps und Ratschläge! :-)

Viele Grüße
Max
 

bibbi

Spezialist
Beiträge
7.405
Wohnort
Ruhrgebiet
Deine Planung kannte ich ja nicht.
Wenn ,könnte man die gesamte Zeile vorziehen,allerdings beim Schweden nur mit erheblichen Aufwand,weil die Schranke an die Wand gehängt werden müssen.
Warst du schon bei einem richtigen Küchenhersteller ?
 

iMax

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
5
Wenn ,könnte man die gesamte Zeile vorziehen,allerdings beim Schweden nur mit erheblichen Aufwand,weil die Schranke an die Wand gehängt werden müssen.
Missverständnis meinerseits! Ich dachte du meintest niedriger, sorry! :rofl:

Bei einem anderen Küchenanbieter war ich bisher noch nicht, da ich bei den Geräten schon etwas tiefer in die Tasche greife und ich Angst habe, dass Korpusse & Fronten von einem anderen Hersteller den Rahmen komplett sprengen… Auch sind die Meinungen über die Schweden-Korpusse insgesamt ja ziemlich positiv.
Ich schließe aber auch alternative Angebote nicht kategorisch aus…
 
Zuletzt bearbeitet:

Apfelmus

Mitglied

Beiträge
454
Wohnort
Bayern
Oben im Kochfeldschrank geht eh keine Schublade rein.
Für die zwei mittleren mittelhohen Schubladen müsstest du die Blechseitenteile von hohen Schubladen mit 45cm Tiefe verwenden.
Die unterste Schublade musst du in der Tiefe kürzen. In der Blum Variante aussichtslos. In der Hettichvariante für einen versierten Heimwerker machbar.
 

Nörgli

Mitglied

Beiträge
8.442
Wohnort
Berlin
Wenn ,könnte man die gesamte Zeile vorziehen,allerdings beim Schweden nur mit erheblichen Aufwand,weil die Schranke an die Wand gehängt werden müssen.
Nein, die können genauso gut auf 4 Füßen stehen, die IKEA ebenso liefert. Sonst gäbe es ja keine Inseln oder übertiefe Zeilen bei IKEA, und die gibt es dort dauernd. ;-)
 

iMax

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
5
Sorry für den Double Post. Kann kein weiteres Zitat beim bearbeiten einfügen…
Nein, die können genauso gut auf 4 Füßen stehen, die IKEA ebenso liefert. Sonst gäbe es ja keine Inseln oder übertiefe Zeilen bei IKEA, und die gibt es dort dauernd. ;-)
Also du meinst, ich kann die komplette Küche ein paar Zentimeter nach vorne ziehen, ohne das ich später Probleme bekomme? Die muss nirgends zusätzlich befestigt werden?
Die Arbeitsplatte müsste dann natürlich tiefer sein, ist klar.

Hier die Einbauskizze mit Tiefe ≥ 700 mm:
Bildschirmfoto 2022-04-27 um 17.48.52.jpg
 

Nörgli

Mitglied

Beiträge
8.442
Wohnort
Berlin
Die muss nirgends zusätzlich befestigt werden?
Ich würde entweder die Arbeitsplatte von unten hier und da mit Winkeln an der Wand befestigen, oder die zwei äußersten Korpusse mit längeren Baumarktwinkeln an der Wand - alles kein Hexenwerk. Außerdem musst du natürlich die Lücke mit Deckseiten schließen, die seitlich beim Vorziehen entsteht (außer, man sieht die nicht).
 

Nice-nofret

Moderatorin

Moderator
Beiträge
21.924
Wohnort
Schweiz
Lasst euch die Küche mal von den konsumigen Herstellern anbieten: z.B. Nobilia , Schüller , Häcker , Nolte - um nur ein paar Beispiele zu nennen.

Wenn ihr unbedingt wollt könnt ihr auch da mit/ohne Abholung, bzw. mit/ohne Aufbau anbieten lassen. Der Vorteil von richtigen Küchenherstellern ist, die viel grössere Auswahl an Schranktypen. Ausserdem kommen die Schränke und Auszüge bereits Zusammengebaut an, und müssen nicht erst Brettchen für Schräuchen vormontiert werden. Die Teile sind dann auch stabil verleimt statt mit Pappe-Rückwänden vernagelt. etc. pp.
 

racer

Team
Beiträge
6.280
Wohnort
Münster
die Kombination ist wirklich gewagt.. da kostet ja am Ende eines der Geräte schon mehr als die ganzen Möbelteile... :cool:

ich würde bei einem entsprechenden Qualitätsbewußtsein, welches ja bei der Wahl des Geräteherstellers da zu sein scheint, doch etwas mehr des Budgets in die Waagschale der Möbel legen.. es wirkt hier doch sehr einseitig verteilt.. ich kann mir am Ende nicht vorstellen, dass Ihr mit der Hülle für eure guten Einbaugeräte dann zufrieden sein werdet...

mfg
Racer
 
Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben