UT Durchlauferhitzer: Frage zur erforderlichen Leistung

Paap

Mitglied
Beiträge
24
Hallo,

ich möchte gerne meine 5L Boiler im Zuge der neuen Küchenplanung verschwinden lassen.
Jetzt bin ich auf einen Untertisch DLH von Clage gestoßen.

Leider gehen die Meinungen im Netz bezüglich der Leistung extrem auseinander.
Clage schlägt den DLH speziell für die Küche vor und gibt eine Durchflussmenge von ca 5L bei einer Temperaturerhöhung von 33 Grad an.
Das Ganze soll mit 13,5 kW zu realisieren sein.

Hat jemand Erfahrung mit so einem DLH oder doch lieber einen „Großen“ mit 21kw einbauen.
Ich möchte nämlich nicht, dass das Wasser nur langsam fließt wenns mal wärmer sein soll.

Hier mal die Produktbeschreibung:
Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.
Der Preis und die Fernbedienung machen das Gerät sehr interessant für mich.
PAAP
 
Beiträge
13.800
Wohnort
Lindhorst
AW: Frage zur erforderlichen Leistung eines Untertisch Durchlauferhitzer

Hallo Paap,

der erscheint mir unterdimensioniert. Eine Temperaturerhöhung von 33 Kelvin bei einem Durchfluß von maximal 5 Liter/Minute.

Wenn das Wasser nit 12°C aus der Leitung kommt bist du bei höchstens 45°C. Mischen musst du dann nicht mehr.
Ein ordentliches Spülbecken ist auch erst in 4 Minuten voll. Einiges kühlt dann bereits wieder ab.

Ich würde einen 21KW DLH wählen.
 

Paap

Mitglied
Beiträge
24
AW: Frage zur erforderlichen Leistung eines Untertisch Durchlauferhitzer

Hi Michael,

danke für deine schnelle Antwort. Habe gerade gesehen, dass genau die selbe Frage schon mal gestellt wurde.

Dachte mir schon, dass es ein größerer sein muss. Leider finde ich die Größeren aber nur mit den festen Anschlüssen in der Wand.

Der Clage hatte ja die Anschlüsse direkt für die Armatur!

Muss ich wohl mal intensiver auf die Suche gehen.

Für Vorschläge bin ich dankbar.

PAAP
 

Phlipp

Mitglied
Beiträge
3
AW: Frage zur erforderlichen Leistung eines Untertisch Durchlauferhitzer

Hallo Paap,

kannst du schon etwas Neues berichten ?

ich stehe gerade auch vor der Entscheidung "Wieviel Leistung braucht ein DLH".
Der Clage CXFU mit 13,5kW benötigt weniger Platz als alle großen von Siemens, Stiebel Eltron etc. (18-27kW).
Habe auch schon Gutes über Geräte mit "nur" 13 kW gelesen...
 

Paap

Mitglied
Beiträge
24
AW: Frage zur erforderlichen Leistung eines Untertisch Durchlauferhitzer

Die Frage kommt genau richtig,

am WE habe ich den DLH eingebaut. Zum Testen habe ich mir ne ganz billige IKEA Amatur gekauft (die für den Boiler geht ja jetzt nicht mehr).
Wenn die Küche montiert wird, flieg diese wieder raus.

Zu dem Clage 13,5kW:

-Die Temperatur lässt sich in 0,5Grad-Schritten per Fernbedienung einstellen
-Man kann zwei Wunschtemperaturen speichern, die per Tastendruck abgerufen werden können
-Max-Temp liegt bei 60°

wir haben auf programm 1 38° und auf 2 60°
Wenn man die 60° abruft wird die Durchflussmenge erheblich gedrosselt, nur so schafft er die Temperatur.
Wir finden es nicht schlimm, denn meistens benötigen wir die 60° nicht. Uns war wichtiger dass die meiste Zeit eine vernünftige Temperatur verfügbar ist und wir (und die Kids) sich nicht die Finger verbrennen (wie es beim Boiler der Fall war!!!)

Wenn man mal ein Becken voll heißes Wasser benötigt, dauert es eben ein wenig länger.

Falls du WhatsApp oder iMessage hast, kannst du mir gerne deine Nummer per PN schicken und ich filme den Durchfluss mal eben schnell, dann kannst du dir ein besseres Bild machen.


PS
Das Gerät ist wirklich winzig im Vergleich zu unserem 28kw AEG im Bad und nem 5Liter Untertischboiler. Positiv ist auch die Tatsache, dass hinter dem Müllauszu genügend Platz für den Kleinen ist.

PAAP
 
Zuletzt bearbeitet:

Phlipp

Mitglied
Beiträge
3
AW: Frage zur erforderlichen Leistung eines Untertisch Durchlauferhitzer

Hi Paap,

danke für deine ausführliche Erklärung. Hört sich sehr interessant an.
Wenn ich es richtig raushöre bist du prinzipiell zufrieden mit der Leistung, für meine Zwecke wäre das wahrscheinlich auch ausreichend.
Die max. Temperatur braucht man ja nicht ständig...

iMessage oder whatApp habe ich nicht, aber trotzdem danke für das Angebot.

Weißt du ob man den DLH der Stelle installieren muss an der der Wasseranschluss aus der Wand kommt oder kann man diesen auch mit einem flexiblen Schlauch o.ä. verlängern?

MfG
 

Paap

Mitglied
Beiträge
24
AW: Frage zur erforderlichen Leistung eines Untertisch Durchlauferhitzer

Also der Clage-DLH selbst wird nicht "fest" installiert wie ein herkömmlicher DLH.
Er besitzt oben zwei Anschlüsse wie ein Untertischboiler. Hier wird er mit Flexschläuchen angeschlossen.
In wie weit man da mit der Länge der Schläuche spielen darf, weiß ich nicht.
Es ist aber kein Problem dort längere Anschlüsse zu montieren.

PAAP
 
Beiträge
2.766
Wohnort
50126 BERGHEIM
Frage zur erforderlichen Leistung eines Untertisch Durchlauferhitzer

Dadurch das ich eh eine neue Zuleitung mit einer Mindestabsicherung von 3x20 A verlegen muss, kann ich doch auch direkt einen 17 bzw 21 kW Dleh installieren.
 

Paap

Mitglied
Beiträge
24
AW: UT Durchlauferhitzer: Frage zur erforderlichen Leistung

3x20A und 21kW ???? das wird nix.

Aber darum ging es ja nicht. EIn 21kW mit Flexschlauchanschluss muss man ert mal finden, denke den gibts nicht als Untertischvariante.
Immer bedenken, dass nur eine Wasserleitung aus der Wand kommt und keine wieder rein geht, sonder alles über Flexschläuche angeschlossen wird.
Zu dem wir die Armatur auch direkt am kleinen DLH angeschlossen.

Und die Größe darf man auch nicht außer Acht lassen, denn es sollte ja alles in den Spülenschrank inkl. Müllauszug rein.

PAAP
 
Beiträge
2.766
Wohnort
50126 BERGHEIM
Richtig lesen....
Bei 13,5 kW braucht man eine 20A Absicherung.
Da man diese in der Regel neu legen muss, kann man auch direkt für 17 oder 21 kW absichern. Da benötige ich logischerweise 3 x 32A.
 

Phlipp

Mitglied
Beiträge
3
AW: UT Durchlauferhitzer: Frage zur erforderlichen Leistung

Hallo zusammen,

wollte nur kurz Feedback geben:
Habe mich für den CEX-U ELECTRONIC MPS entschieden (11 bzw 13,5kW) und muss sagen dass ich sehr zufrieden bin mit der Wärmeleistung :cool:
 
Beiträge
1
Hallo Forum,
habe mir auch eben einen Clage cex-u installiert.
Bei mir ist die Situation so:
Vaillant VCW196 Gastherme im Keller für Warmwasser und Heizung.
Herdanschlussdose an die nur ein Backofen angeklemmt ist und der Durchlauferhitzer (kurz DLH).
Kochfeld Gas.
Den DLH habe ich installiert um sofort warmes Wasser an der Küchenspüle zu haben.
Der elektronische DLH regelt seine Leistung stetig runter, weil ja nach einiger Zeit
Warmwasser von der Gastherme kommt.
Soweit so gut.
Was mir nicht gefällt:
Die Durchflussmenge ist mit 4,6l/m relativ gering. (Man kann sich diese im Servicemenue anzeigen lassen.) Offenbar lässt sich da nix einstellen.
Aber alles Gewöhnungssache, meiner Frau reicht es aus. :-)
Natürlich würde ein gemeinsamer Betrieb von Backofen und DLH eine Phase des
Herdanschlusses überlasten. Eine Möglichkeit den DLH elektronisch abzuschalten ist laut Clage nicht vorgesehen und Unterlagen zum Elektronikboard werden geheim gehalten. Das ist echt bitter. :-(
(Beim Konkurrenten Kospel hingegen gibt es die Klemmen "Block" und "NA" mit denen man solche Situationen ohne Bastelei lösen kann.)
Was mir gefällt:
Der Servicemode im Menue:
Man kann diverse Betriebsparameter abrufen, wie Durchflussmenge, Leistungsaufnahme, Zulauftemperatur etc.
Die leichte Montage und die Abmessungen. Das Elektronikboard ist gut zugänglich,
es ist Platz für Modifikationen vorhanden.

LG
 

Ähnliche Beiträge


Mitglieder online

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben