Unterstützung / Empfehlungen zur Geräteauswahl erbeten

Punch

Mitglied

Beiträge
6
Hallo zusammen!

Meine Partnerin und ich sind gerade dabei, unsere gemeinsame Küche zu planen.
Nachdem der Plan nun weitgehend steht, sind wir mit der Herausforderung konfrontiert, Geräte zu wählen, weshalb ich höflich um eure Expertise und Unterstützung bitten möchte.

Wir kochen gerne, oft und ambitioniert ;-) - Auf Automatikprogramme legen wir keinen großen Wert, ebenso wenig auf SmartHome Funktionen. Der Sinn hierfür erschließt sich mir bei Geschirrspüler, Backofen und Co. noch nicht wirklich, auch wenn ich mich als sehr technik-affin bezeichnen würde.

Was wird benötigt?

— Flexkochfeld mit Downdraft (aktuell geplant Bora Pure X, auch wenn mich die Touch Bedienung ein wenig stört)
— Backofen (mind. 300 Grad, Pyrolyse )
— Dampfgarer
— Wärmeschublade
— Geschirrspüler (vollintegrierbar)

Beim Budget haben wir 9.000,- als absolute Obergrenze gesetzt, exklusive Kühlschrank.
Der Kühlschrank ist mit dem Liebherr IRCf 5121 bereits gesetzt und gekauft - Kellerzone.

Wir waren in der ersten Planungsphase bei 2 verschiedenen Küchenstudios. Einmal wurde uns Miele wärmstens empfohlen und von BSH abgeraten. Im zweiten Studio die gegenteilige Empfehlung zu BSH und weg von Miele. Beide Studios führen die jeweiligen Hersteller.

Beide haben uns auch entsprechende Vorschläge für die Geräte gemacht (je einmal Fokus auf Bosch , einmal Miele. Beide haben den Bora empfohlen)

Im Elektrofachhandel für Haushaltsgeräte wurde uns wiederum stark vom Bora abgeraten, da dieser Probleme mit hohen Töpfen hätte und ein Tischlüfter oder Esse besser wäre (liegt vielleicht daran, dass der Händler Bora nicht führt).

Tja, die Informationen sind schier unendlich, die Möglichkeiten vielfältig und die Zeit knapp. Lieferdatum ist im April geplant.

Ich hoffe Ihr könnt mir ein paar Empfehlungen geben, betreffend Hersteller und Gerätetypen.

Vielen Dank im Voraus,


Tom
 

moebelprofis

Spezialist
Beiträge
5.981
Wohnort
Neumarkt i.d.OPf.
Im Elektrofachhandel für Haushaltsgeräte wurde uns wiederum stark vom Bora abgeraten, da dieser Probleme mit hohen Töpfen hätte und ein Tischlüfter oder Esse besser wäre (liegt vielleicht daran, dass der Händler Bora nicht führt).
ja, liegt nur daran ;-)



Du musst schon konkreter werden mit deinen Fragen.
 

MKme

Spezialist
Beiträge
230
Es ist wie bei Apple und Android: Die einen bevorzugen das eine, die anderen das andere. Du merkst das ja alleine daran was die Händler so empfehlen.
Fakt ist, alle machen warm, sauber, kalt, was man eben gerade braucht im Küchengerät. :-)

Ich rate jedem, die Geräte probeweise zu bedienen und zu schauen, ob man damit im Alltag klar kommen würde. Wenn dich die Bora schon beim bloßen ausprobieren im Studio stört, dann kauft lieber etwas anderes was sich für euch besser anfühlt.
Wenn ihr dann noch Geräte von Herstellern nehmt, die vielleicht in Deutschland/ der EU vieles fertigen, eigene Servicenetze haben, dann seid ihr zumindest nicht ganz schlecht aufgestellt.
 

US68_KFB

Spezialist
Beiträge
2.035
Wohnort
Oberfranken

Punch

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
6
Vielen Dank für Eure Antworten!

Wir haben den Tag heute genutzt und waren bei Bosch und Miele Händlern. Bosch ist aufgrund der Bedienung (komme mit diesem Bedienring nicht klar) und der fast überladenen Menüs und Assistenten schon mal raus.
Miele gefällt uns hier mit dem einzeiligen Display schon wesentlich besser, weil reduziert und klar.

Auch beim Geschirrspüler hat Miele in der selben Klasse zwar weniger Ausstattung als Bosch, ich frage mich aber was es mir wirklich bringt alles mögliche im Korb umklappen und verstellen zu können und ob das dann auch genutzt wird. Hat jemand Erfahrungen mit diesem Zeolith Gedöns? Bring das was?

AEG hatte ich bisher noch gar nicht am Schirm und werde ich mir auf alle Fälle genauer ansehen. Bei der Vakumierschublade bin ich skeptisch. Habe einen Caso Vakumierer, mit dem ich eigentlich immer ganz zufrieden war. Aber ja mit zwei Backöfen kann man auch die Sinnhaftigkeit der Wärmelade in Frage stellen.

Betreffend dem Miele Kochfeld. Hat dies, abgesehen von Preis, signifikante Vorteile ggü. dem Bora ?

Danke für Eure Unterstützung!
 

Punch

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
6
Habe mir jetzt den Vorschlag genauer angesehen, @US68_KFB

Beim Backofen sehe ich Regler für Herdplatten, handelt es sich hier um einen Abbildungsfehler?

Die Vakumierschublade ist mir den Preis definitiv nicht wert. Mein Caso verrichtet seinen Dienst zufriedenstellend

Warum braucht niemand einen Dampfgarer? Gerade für Fisch und Gemüse etc. stelle ich mir den schon sehr nützlich vor.

Gerne lasse ich mich eines Besseren belehren.

Trotzdem vielen Dank für deine Vorschläge!
 

US68_KFB

Spezialist
Beiträge
2.035
Wohnort
Oberfranken
Sorry mein Fehler, natürlich kein Herd, sondern als Backofen. Backofen BSS778280B | AEG

Die Frage nach dem Dampfgarer habe ich schon erwartet. Ein Combidampfgarer (DGC) oder auch Dampfbackofen genannt ist natürlich auch ein Dampfgarer, aber durch die Kombination mit Heißluft ergeben sich plötzliche unzählige zusätzliche Möglichkeiten.

Seit wir einen DGC haben, wird 90% genau dieses Gerät benutzt. Der Backofen ist relativ selten in Betrieb. Pizza, Schäuferla und Gans. Alles was fettig spritzt und anderweitig Schmutz macht. Das war dann auch schon.

Alles andere passiert im DGC. Kartoffelgratin, Nudelaufläufe, Gemüsepfanne, 3 Tage alte Brötchen aufbacken, 2 Tage alte Pizza knusprig auffrischen.

Brot backen in einem Arbeitsgang hintereinander weg: 40 min Teig gehen lassen, mit 180° mit etwas Feuchtigkeit backen und am Ende nochmal trockene Heißluft. Sowas geht halt im DGC auch, statt nur Gemüse, Fisch und Reis.

Beim Vakuumierer magst du Recht haben. Gute Kammervakuumierer kosten aber auch Geld. Habe selber auch ein Caso Standgerät. Steht halt wieder irgendwo rum und so häufig wird er dann doch nicht benutzt.
 

Punch

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
6
Ja, da hast du einen absolut guten Punkt. Je länger ich darüber nachdenke, desto mehr stelle ich die Sinnhaftigkeit des Dampfgarers in Frage.
Bei Miele kostet das Kombigerät halt dann nochmal eine “Kleinigkeit“ mehr. Weshalb wir gerade überlegen, überhaupt auf das Zweitgerät zu verzichten.

Betreffend Vakuumierlade: eben, so häufig wird nicht vakuumier, der Preis steht da in keiner Relation zum Nutzen - für uns zumindest.
 

Evaelectric

Mitglied

Beiträge
321
Denkbar wäre doch auch die Kombination von einem Backofen mit Dampfunterstützung mit einem Dampfgarer.
Z.B. der Miele H 7264 BP und dem DG 7240. Unter den DG dann noch die ESW 7010. Läge zusammen bei rund 4,5 K Listenpreis. Ein paar Prozent sind auch bei Miele drin.

Alles oben aufgeführte geht auch mit der Dampfunterstützung Klimagaren und man hat parallel den DG für die Beilagen.
 

Punch

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
6
@Evaelectric Danke für den Vorschlag. Wir hatten zwischenzeitlich den H7264 BP und Verbindung mit DG 2840 ins Auge gefasst, plus Wärmeschublade.
Gestern Abend kam mir dann die Idee, ein 45cm Rohr Plus Dampfbackofen von Miele zu nehmen. Z.B. H 7244 BP und DGC 7440

Das scheint mir eigentlich ganz sinnvoll.
 

Evaelectric

Mitglied

Beiträge
321
So geht es auch. Ist nur unwesentlich teurer.
Die unterschiedlichen Bedienungsarten fände ich nicht dramatisch.
 

Punch

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
6
Wir waren heute nochmal beim Planer und haben uns nun auf die Kombi von
G 7250 SCVi
H 7464BP
DGC 7440
und Bora Xpure geeinigt.

Den DGC wollte man uns anfangs ausreden, da wir eh einen BO mit Klimagaren haben. Hier haben wir uns aber durchgesetzt ;-)
Die Gefahr einen reinen Dämpfer zu haben, den wir dann vielleicht nicht nutzen war uns im Endeffekt zu hoch und wir haben den Aufpreis zur vorigen Lösung in Kauf genommen. Die Geräte sind nun übereinander geplant.

Vielen Dank für Eure Unterstützung! Speziell an @US68_KFB Durch den thread sind wir erst auf die Idee mit dem DGC gekommen.

Mit Touch beim Bora kann ich gut leben (hoffe ich) ;-)

Habt einen schönen Abend,
Tom
 

Ähnliche Beiträge

Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben