unterschiedliche Dicke der Granit Arbeitsplatten

Dieses Thema im Forum "Mängel und Lösungen" wurde erstellt von zapes, 10. Nov. 2013.

  1. zapes

    zapes Mitglied

    Seit:
    10. Nov. 2013
    Beiträge:
    2

    Hallo zusammen,
    wir haben eine Arbeitsplatte in Nero Assoluto von Länge: 420 cm x 4 cm Dicke bestellt.
    Da diese zu lang ist um in einem Stück verlegt zu werden, haben wir zwei auf Stoß liegen.
    Leider ist die eine 3,90 cm dick und die Andere 4,00 cm; nach oben 0,3 mm und unten 0,7 mm.
    Oben stößt der Teller beim Herüberschieben an. :-(
    Die unterschiedliche Dicke ist vorne zu sehen. Mir gefällt das ehrlich gesagt nicht;
    das Ganze hat auch eine Menge Geld gekostet.

    Bevor ich mich an den Händler wende, hätte ich gerne gewusst,ob ich eine Chance habe, die linke Platte auch in 4,00 cm gelegt zu bekommen.

    Gruß
    zapes
     
  2. Berde

    Berde Spezialist

    Seit:
    16. Feb. 2010
    Beiträge:
    970
    Ort:
    Am Fuß der Schwäbischen Alb
    AW: unterschiedliche Dicke der Granit Arbeitsplatten

    Meine Meinung:

    Die Platte sollte oben plan sein, also die andere entsprechend unterlegen.

    Das die Platten unterschiedlich dick sind kommt bei Naturmaterialien eben vor.
    Es geht um 1mm.
    Evtl. könnte man unten die Fase etwas angleichen???
     
  3. racer

    racer Team

    Seit:
    1. März 2008
    Beiträge:
    4.805
    Ort:
    Münster
    AW: unterschiedliche Dicke der Granit Arbeitsplatten

    Laut DIN Norm 18332 ist eine Stärkentoleranz von 1mm bei zusammengesetzten Werkstücken bei der sichtbaren Dicke am Stoß zu tolerieren.

    Bei einer Dicke von mehr als 30mm ist übrigens eine generelle Dickentoleranz von +/- 3mm zu tolerieren.

    Nach obiger DIN stellen diese Toleranzen somit keinen Fehler da.

    mfg

    Racer
     
  4. zapes

    zapes Mitglied

    Seit:
    10. Nov. 2013
    Beiträge:
    2
    AW: unterschiedliche Dicke der Granit Arbeitsplatten

    @Racer,
    hatte DIN Norm 18332 in einem anderen Beitrag von Dir gelesen habe es so verstanden das die Toleranz 0,5mm beträgt.

    hier ein Auszug:

    2.1.2 Grenzabmaße
    Als Grenzabmaße für Platten und Werkstücke gelten:
    für die Dicke
    — bis zu einer Dicke von 30 mm ± 100/0,— bei einer Dicke von mehr als 30 mm ± 3 mm,
    — bei einer Dicke von mehr als 80 mm ± 5 mm,
    — bei zusammengesetzten Platten die sichtbare Dicke am Stoß ± 0,5 mm,
    — bei zusammengesetzten Werkstücken die sichtbare Dicke am Stoß 1 mm, für die Länge
    — bei einer Länge bis zu 60cm ± 1 mm,
    — bei einer Länge von mehr als 60 cm ± 2 mm,
    — bei einer Dicke von mehr als 80 mm ± 5mm, für den Winkel
    — bei einem vorgegebenen Winkel, bezogen auf die Kantenlänge 0,2 0/0 bis zu max. 2mm.
    Dies gilt nicht für gespneuene und handbekantete Platten und Werkstücke.
     
  5. martin

    martin Moderator

    Seit:
    23. Jan. 2006
    Beiträge:
    9.374
    Ort:
    Barsinghausen
    AW: unterschiedliche Dicke der Granit Arbeitsplatten

    ± 0,5mm ist 1mm!
     
  6. Michael

    Michael Admin

    Seit:
    1. Jan. 1998
    Beiträge:
    12.559
    Ort:
    Lindhorst
    AW: unterschiedliche Dicke der Granit Arbeitsplatten

    Kann mir mal jemand erklären wie ihr das Plus/Minus Zeichen auf der Tastatur macht? :'(
     
  7. martin

    martin Moderator

    Seit:
    23. Jan. 2006
    Beiträge:
    9.374
    Ort:
    Barsinghausen
    AW: unterschiedliche Dicke der Granit Arbeitsplatten

    "Paste & copy" aus einem neuen Beitrag ;D.
     
  8. racer

    racer Team

    Seit:
    1. März 2008
    Beiträge:
    4.805
    Ort:
    Münster
    AW: unterschiedliche Dicke der Granit Arbeitsplatten

    hier wird der kleine Unterschied zwischen dem von Dir markierten Bereich mit der Platte und dem von mir genannten Bereich mit dem Werkstück unterschieden.

    2.1.2 Grenzabmaße
    Als Grenzabmaße für Platten und Werkstücke gelten:

    für die Dicke
    — bis zu einer Dicke von 30 mm ± 100/0,— bei einer Dicke von mehr als 30 mm ± 3 mm,
    — bei einer Dicke von mehr als 80 mm ± 5 mm,
    — bei zusammengesetzten Platten die sichtbare Dicke am Stoß ± 0,5 mm,
    — bei zusammengesetzten Werkstücken die sichtbare Dicke am Stoß 1 mm,

    für die Länge
    — bei einer Länge bis zu 60cm ± 1 mm,
    — bei einer Länge von mehr als 60 cm ± 2 mm,
    — bei einer Dicke von mehr als 80 mm ± 5mm, für den Winkel
    — bei einem vorgegebenen Winkel, bezogen auf die Kantenlänge 0,2 0/0 bis zu max. 2mm.
    Dies gilt nicht für gespneuene und handbekantete Platten und Werkstücke.

    Stellt sich nun natürlich die Frage, wo liegt der Unterschied zwischen einer Platte und einem Werkstück ? Ich gehe davon aus, sobald die Platte einen Ausschnitt oder dergleichen bekommen (oder sonst wie geändert wurde) wird sie zum Werkstück..

    mfg

    Racer
     
  9. Schreinersam

    Schreinersam Team

    Seit:
    19. Mai 2009
    Beiträge:
    7.430
    Ort:
    Schorndorf
    AW: unterschiedliche Dicke der Granit Arbeitsplatten

    Nichts desto Trotz sollte die Platte oben flächenbündig verlegt sein, und die Kante sollte so gefast werden dass das vernünftig ausschaut.
    DIN her und Tolleranzen hin.
     
  10. Conny

    Conny Mitglied

    Seit:
    18. Jan. 2010
    Beiträge:
    6.833
    Ort:
    SchleswigHolstein
    AW: unterschiedliche Dicke der Granit Arbeitsplatten

    Samy, das sehe ich auch so. Ich würde mich ansonsten die Krätze ärgern...
     
  11. Hobby-Chef

    Hobby-Chef Mitglied

    Seit:
    3. Aug. 2011
    Beiträge:
    2.495
    AW: unterschiedliche Dicke der Granit Arbeitsplatten

    Ich als Granitfan stimme Samy völlig zu. Bei mir, wenn es wie Samys Beschreibung gemacht wird, dass die Oberfläche der zusammengesetzten Granitstücke einwandfrei gut brauchbar wird, zB ohne Probleme Sachen drauf schiebbar(auch wenn es nicht meine Gewhnheit ist), dann toleriere ich schon die Unebenheit nach unten. In dem Fall würde ich den Steinmetz holen, um mit einer sinnvoller Füllung die Unebenheit unter den Platten auszugleichen, dass es optisch nach draußen auch nicht untolerierbar hässlich aussieht, dann würde die Sache für mich gegessen sein.

    Sieh mal Samy, so tolerant sind wir schon mit Granit;-)

    Viel Erfolg noch an TE bei der Problemlösung wünscht herzlich H-C!
     
  12. Dinnerlady

    Dinnerlady Mitglied

    Seit:
    12. Sep. 2012
    Beiträge:
    523
    AW: unterschiedliche Dicke der Granit Arbeitsplatten

    Wenn ich den Eingangspost richtig verstehe, dann wurde mit dem Händler noch gar nicht über Lösungsvorschläge gesprochen. Es geht offenbar darum, ob man das zweite Plattenstück auch in exakt 40 mm Dicke verlangen kann und nicht nur, wie man das angepasst bekommt. Vielleicht kann sich zapes dazu noch mal äußern?
     
  13. Schreinersam

    Schreinersam Team

    Seit:
    19. Mai 2009
    Beiträge:
    7.430
    Ort:
    Schorndorf
    AW: unterschiedliche Dicke der Granit Arbeitsplatten

    Hallo H-C, wer Naturprodukte will MUSS tolerant sein.
     
  14. racer

    racer Team

    Seit:
    1. März 2008
    Beiträge:
    4.805
    Ort:
    Münster
    AW: unterschiedliche Dicke der Granit Arbeitsplatten

    das man die hinterher so montiert, dass die oben flächenbündig sind, versteht sich von selbst...

    aber DIN Norm Toleranzen sind nun einmal gemacht worden, da es in der Natur der Sache liegt. Die Gattersägen, die die Platten auftrennen arbeiten nun mal nicht auf einen Millimeter genau...

    (das sind bis zu 3 Meter hohe Sägeblätter, die sich über Stunden durch einen Steinblock sägen. Die Blöcke haben teilweise die Größe von Räumen)

    und jede Platte exakt zu kalibrieren (also solange zu schleifen, bis immer die exakte Stärke da ist) macht das Material einfach nicht mehr bezahlbar..

    laut der DIN ist man der Stoßkante ja bereits 2 mm entgegen gekommen. In der Platte darf die Dickentoleranz sogar bei bis zu 3 mmm liegen...

    Ihr könnt nicht einfach sagen, es muss perfekt sein und die Augen davor schließen, was machbar ist und was nicht..

    Falls jemand eine Idee hat, Steinblöcke ab sofort mit dem Laser in Scheiben zu schneiden und das auf den Millimeter genau, so möge er bitte das Patent anmelden und die Maschine anbieten, dann reden wir weiter...

    mfg

    Racer
     

    Anhänge:

  15. shopfitter

    shopfitter Team

    Seit:
    27. Jan. 2009
    Beiträge:
    2.154
    AW: unterschiedliche Dicke der Granit Arbeitsplatten

    Hi...

    Frage ist die Platte tatsächlich 4cm dick?? oder im Kantenbereich aufgedoppelt?

    Ich habe viel mit Naturstein zu tun; allerdings nicht mit 4cm Massivplatten....wäre ja auch Verschwendung.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Wohnküche, 24 qm - zwei unterschiedliche Ansätze Küchenplanung im Planungs-Board 21. Aug. 2016
Unterschiedliche Arbeitsplatten Mix OK? Passend? Küchen-Ambiente 12. März 2016
Drei unterschiedliche Planungen Küchenplanung im Planungs-Board 15. Feb. 2016
Status offen G-Küche mit unterschiedlichen Arbeitshöhen Küchenplanung im Planungs-Board 28. Jan. 2016
Unterschiedliche APL-Höhe / Kochbereich niedriger trotz 3,10m Küchenzeile Teilaspekte zur Küchenplanung 13. Sep. 2014
Unterschiedliche Rasteraufteilung kombinieren Küchenmöbel 23. Mai 2014
NEFF Unterschiedliche Neff Kochfelder- Bitte helfen Einbaugeräte 29. Okt. 2013
Granitarbeitsplatte Kochinsel aus unterschiedlichem Granit Mängel und Lösungen 19. Dez. 2010

Diese Seite empfehlen