Unterbauspüle vs. flächenbündiger Einbau

bibbi

Spezialist
Beiträge
6.718
Wohnort
Ruhrgebiet
Ich verkaufe zu 99% flächenbündig und habe selber flächenbündig.
Die Fuge (im millimeterbereich)stört weder mich,noch meine Kunden.
Bei den heutigen präzisen Fertigungsmöglichkeiten ist das doch kein Problem mehr.
 

Frankie65

Mitglied
Beiträge
9
Anbei ein Bild unserer Spüle, die bei einer 12mm Platte untergebaut wurde. Uns gefällt es so sehr gut.
 

Anhänge

  • IMG_20210225_154525.jpg
    IMG_20210225_154525.jpg
    129,4 KB · Aufrufe: 258

mozart

Spezialist
Beiträge
4.311
Wohnort
Wiesbaden
Ich mache das auch vom Beckenwerkstoff abhängig.
Keramikbecken generell untergebaut, weil die durch das Brennen oft nicht ausreichend maßhaltig sind und bei flächenbündigem Einbau Probleme bereiten.
Leider sind immer weniger Stein-Produzenten bereit oder in der Lage, ein zugesandtes Becken zu messen und den Ausschnitt präzise auf DIESES Becken abzustimmen. Bei einem in sich verdrehtem Becken würde aber auch das nicht helfen.
Bei Keramikplatten empfehle ich wegen der Bruchgefahr eher flächenbündigen Einbau, weil dann im Zweifelsfall das Becken und nicht gleich die Platte kaputt geht, wenn der Topf aus der Hand rutscht.
Bei Stahl und Mineralwerkstoff geht beides problemlos.
 
Beiträge
1.715
Bei uns hat der Steinmetz das Keramikbecken mitgenommen um den Ausschnitt perfekt anzupassen und das ist auch wirklich gut geworden. Neulich hat mir der Küchenmonteur der wegen was anderem nochmal hier war gesagt, dass das sehr gut geworden sei, oft wäre ein sehr großer Rücksprung von Stein zu Becken.
 

racer

Team
Beiträge
6.054
Wohnort
Münster
am Ende kann das jeder halten, wie er möchte, ich denke ich habe ein paar Argumente geliefert, warum ich das so machen würde, wie argumentiert.

Da ich von etlichen Jahren Natursteinplattenvertrieb ja jetzt schon eine gehörige Zahl an Jahren auf Edelstahl umgesattelt bin, habe ich diese Diskussion glücklicherweise so gut wie nicht mehr.. da wird das Becken einfach verschweißt.. fugenlos :cool:

mfg

Racer
 
Beiträge
1.715
Ich finde solche Anmerkungen und Argumente immer total super. Nur so erkennt man die verschiedenen Möglichkeiten und auch Fallstricke einzelner Möglichkeiten. Das ist das tolle hier am Forum.
 

Elke21

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
167
Lieben Dank Euch allen für die vielen Hinweise - ich werde dann wohl beim Unterbau bleiben und mir mal die HiMacs Eigenschaften noch näher anschauen.
 

Fernblau

Mitglied
Beiträge
556
@Fernblau

also doch nicht nur im Forum für die gute Laune :2daumenhoch:,
...

mfg

Racer
...und weil der Thread sich jetzt dem Ende zu neigen scheint (wobei man ja nie so genau weiß, wann er das erste Mal exhumiert wird ;-)), hier auch mal mein Chapeau für die Gesprächsführung. Es funktioniert: Einige haben was gegeben, viele haben was gelernt, fast alle gehen mit einem inneren Lächeln raus.

Forum @ its best :2daumenhoch:
 

chris_at

Mitglied
Beiträge
28
Was mich wundert ist, dass die Frage nach abgestoßenen Kanten hier nicht kam.

Wir haben uns rein aus diesem Grund für die Flächenbündige Variante bei einer 2cm Dekton Platte entschieden.

Wir haben einige im Bekanntenkreis mit Unterbau Becken und die sind auch alle sehr angetan von Optik und dem Hineinwischen. Allerdings haben auch 3/4 schon angeschlagene Kanten durch Töpfe etc.

Ist sicherlich nicht repräsentativ und es gibt sicherlich auch genug Leute denen das nie passieren wird. Wir zählen uns mit zwei kleinen Kindern aber erst mal nicht zu dieser Gruppe ;-)
 

Nice-nofret

Moderatorin
Moderator
Beiträge
21.456
Wohnort
Schweiz
.. naja, da ist halt ein Splitter ab ... sieht so aus, wie wenn ... ein Splitter ab ist.
 

Elke21

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
167
.. naja, da ist halt ein Splitter ab ... sieht so aus, wie wenn ... ein Splitter ab ist.
Ja, schon klar ;-).
Aber ich meinte, gibt es da bei Unterbauspülen eine Stelle die für Beschädigungen empfindlicher ist als bei einer flächenbündigen Spüle? Ich hätte halt gerne mal gesehen, an welcher Stelle die Kanten da beschädigt sind.
 

Singbegeistert

Mitglied
Beiträge
334
...und genau aus diesem Grund hab ich auch eine flächenbündig eingebaute Spüle (dank den Empfehlungen von @bibbi, danke dafür!) Ich bin da Spezialist und hätte sonst vermutlich auch schon die erste Kantenbeschädigung. Dafür muss ich mit den sichtbaren Silikonfugen leben. Nach einem Jahr waren auf der hellen Fuģe die ersten Verfärbungen erkennbar, nach einer Reinigung mit einer Paste aus Wasser und Backpulver ist wieder alles in Ordnung.
 

racer

Team
Beiträge
6.054
Wohnort
Münster
ich bin diesen Monat, genau vor 10 Jahren in mein Haus eingezogen und habe seitdem meine untergebaute Edelstahlspüle unter 20 mm Silestone sitzen. Wir haben hier nicht eine einzige Abplatzung, die Kante sieht so aus, wie sie vor 10 Jahren auch ausgesehen hat.. ich kann gerne morgen mal ein Foto machen, wenn gewünscht (und nachdem ich die Spüle geputzt habe....:cool: )

mfg

Racer
 

bibbi

Spezialist
Beiträge
6.718
Wohnort
Ruhrgebiet
Bei Silestone plane ich auch untergebaute Becken.
Das Material ist weniger spröde und kann zur Not auch repariert werden.
 

Mat350ze

Mitglied
Beiträge
42
Hallo zusammen,

wir stehen nun auch vor der Entscheidung ob flächenbündig oder Unterbau. Laut Verkäufer wäre Unterbau sogar 100€ günstiger. Da der Verbau günstiger wäre denke ich das man die Spüle ohne Verjüngung im Unterbau angebracht hätte (Sprich man sieht die 20mm AP Stärke bei der Unterbauspüle).

Spüle wird eine Blanco Etagon 500. AP eine Quarzkomposit Platte in 20mm Stärke (Hellgrau).

Optisch gefällt uns Unterbau besser, einzigste Sorge die ich habe ist wie die AP Kanten nach Jahren aussehen wenn man mit Töpfen, Blechen täglich mehr oder weniger dagegen stößt.

Hat hier jmd. Langzeit Erfahrungswerte? @Evelin ich glaube du hast bereits seit 7 Jahren die AP, sieht man an den Kanten keine Verschleißerscheinungen?

Grüße
 

racer

Team
Beiträge
6.054
Wohnort
Münster
eine Quartz-Komposite Platte hat einen mohschen Härtegrad von 7, wie stark willst Du darauf rumschlagen, damit die Kante kaputt geht, wenn du es nur mit einem Diamant schaffen würdest, die Platte zu zerkratzen ?

Meine Spüle sitzt nun 10 Jahre unter der Quartz-Komposite Platte, da ist nicht eine Macke am Rand...

mfg

Racer
 

Evelin

Mitglied
Beiträge
16.626
Wohnort
Perth, Australien
Meine seit 2013, wie soll da eine Macke reinkommen?
 
Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben