Unsere Neff-Konfiguration

Beiträge
9
Unsere Neff-Konfiguration (mit Fragen)

Hallo zusammen,

wir haben jetzt schon einige Küchenplanungs-Gespräche hinter uns. Uns ist aufgefallen, dass es verdammt schwer ist, die einzelnen angebot miteinander zu vergleichen. Daher nähern wir uns jetzt darüber an, dass wir den Küchenbauern die Elektrogeräte vorgeben wollen.

Aus diesem Grund haben wir uns eine Neff-Geräte-Kombination überlegt und haben zu einigen Punkten noch Fragen.

Zunächst aber unsere Voraussetzungen:

  • Offene Küche (Küchenbereich ca. 12 m²; Wohn-/Essbereich ca. 29 m²)
  • Kochen an einer Halbinsel (Abluft direkt nach draußen)
  • Hoher Backofen, darüber Mikrowelle
So, los geht's. Unsere Konfiguration:

Kochfeld
T14T82N0 oder T13T82N0
Die beiden Kochfelder scheinen sich nur durch den "Designrahmen in Edelstahl" zu unterscheiden. Was verstehe ich denn darunter? Wie ist denn das Kochfeld ohne den Designrahmen umrahmt?

Backofen
B15P42N0
Inkl. Pyrolytische Selbstreinigung - Empfehlenswert?

Backofenauszug
Z1742X1
Die Teleskopauszüge sind bei Neff nicht im Standard dabei, uns aber wichtig.

Mikrowelle
C57W40N0
Die Frage ist, ob man eine Einbau-Mikrowelle nehmen sollte, passt optisch aber natürlich toll zum Backofen. Die dinger sind aber relativ teuer. Also doch lieber in einem Schrank ein günstigeres Modell verstecken?

Kühl-/Gefrierkombination
K8345X0 oder K8341X0 oder K9624X6
Hier sind wir uns am unsichersten:
Das erste Gerät (A++) hat NoFrost und einen 0-Grad-Bereich.
Das zweite Gerät (A++) ist genauso, hat aber keinen 0-Grad-Bereich.
Das dritte Gerät (A+) kostet weitaus weniger, hat aber weder NoFrost noch 0-Grad-Bereich.
Wie wichtig sind NoFrost und 0-Grad-Bereich? Wir haben das noch nie gehabt, können es daher schwer einschätzen...

Dunstabzughaube
I79M56N5 oder I71F57N0
Auch ein schwieriges Thema: Die erste Haube ist 90 cm, die zweite 100 cm und hat Randabsaugung ? Ist das zu empfehlen?
Und viel wichtiger: Reicht die Leistung der Hauben aus?

Geschirrspülmaschine
S52M65X3EU
Hier finden wir vor allem die Lautstärke wichtig, die mit 42 dB recht niedrig liegt. Worauf sollte man ggf. noch achten? Ist eine VarioSchublade und/oder Zeolith -Trocknen empfehlenswert?

Ihr merkt sicherlich: Ganz fertig sind wir mit der Planung noch nicht, aber vielleicht könnt ihr uns ja dem iel mit euren Anregungen uns Tipps ein gutes Stück näher bringen.

Vielen Dank schonmal!

Gruß
Regina
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
48.074
AW: Unsere Neff-Konfiguration

Kochfeld
Der Edelstahlrahmen von dem T14... scheint ein wenig schmaler und eleganter zu sein.
Habt ihr Induktion in Erwägung gezogen?

Der Backofen hat schon standardmäßig "nur" Einhängegitter, die wie der zusätzliche Teleskopauszug zur Pyrolyse entfernt werden müssen und manuell gereinigt werden müssen.
Ich habe einen Backofen mit den guten neuen Rippen:
12717d1247823844-mein-kompaktbackofen-hb86p570-mit-pyrolyse-siemenskompaktbackofen45er_hb86p570mitbraeter.jpg


Ich habe bisher einen Teleskopauszug nicht vermißt. Habe allerdings auch "nur" einen Kompaktbackofen.

Zu Pyrolyse findest du hier auch einiges mit der Suchfunktion.

Zum Kühlschrank:
Nofrost ist klasse, kein Abtauen des Gefrierfaches mehr. Möchte ich nicht mehr missen. Vita-/Biofresh, also 0°-Fach. Ich möchte es auch nicht missen, ich gehe aber auch nicht täglich einkaufen, verbrauche auch eher unregelmäßig und da schätze ich das "Frischhalten" sehr.

GSP:
Gut, es ist eine XXL. Varioschublade, ich mag keine Besteckschubladen, sie klauen mir Höhe. Meine 5 Jahre alte Siemens-GSP trocknet auch ohne Zeolith gut.

DAH kann ich immer schlecht beurteilen. Randabsaugung ist auf jeden Fall nicht schlecht, was mir fehlt, ist die Lautstärkenangabe bei der 100er. Aber, da kann vielleicht einer der Profis noch mehr sagen.
 
Beiträge
151
AW: Unsere Neff-Konfiguration

Moin Regina,

wie stehen in eineigen Dingen vor dem gleichen Problem wie Du es tust. Wir haben auch überlegt, ob es unbedingt eine 400€ einbau Mikrowelle sein muss, oder ob man für 1/3 ein Standgerät kauft und es in eine Nische oder einen Schrank stellt. Wir haben uns derzeit gegen die Einbauvariante entschieden. Wir nutzen die Mikro absolut selten, da wir lieber das Essen noch mal im Ofen oder auf dem Herd erwärmen. Ich muss gestehen, dass wir uns aber noch nicht ganz sicher sind ;-).

Was ich so über Induktion gelesen habe, scheint es eine neue Art des Kochens zu sein :cool:. Keiner will es wieder hergeben, alle sind begeistert. Eine kleine Live Vorstellung hat uns dann vollends überzeugt :-). Vielleicht liest Du hier ein wenig über Induktion nach und entscheidest dich ja auch dafür.
Wir haben das Neff - TT 4385 N TwistPad Induktions-Kochfeld T43T85N0 Autarkes Elektro-Kochfeld mit integrierten Kochstellenreglern entschieden. Keine Aufwärmeplatte, gute Bedienung und auch Platz für nen großen Topf.

Tja die DAH... das ist ein Thema, was mich sehr sehr sehr beschäftigt. Uns wurde vom *kfb* eine kleiner Variante angeboten. Uch bat dann um Update auf das Modell Neff - I71F57N0 Inselesse, da es über eine Randabsaugung verfügt und den Eindruck machte, etwas mehr Leistung zu haben. Dazu habe ich ja auch schon einen Thread offen.

Wichtig ist, dass Du Dich nicht zeitlich unter Druck setzten lässt. Es sei denn, dass Du die Küche in 14 Tagen brauchst :-)
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Beiträge
9
AW: Unsere Neff-Konfiguration

Zunächst vielen Dank für euere Anmerkungen!

Kochfeld
Der Edelstahlrahmen von dem T14... scheint ein wenig schmaler und eleganter zu sein.
Habt ihr Induktion in Erwägung gezogen?
Ich hoffe, dass man die beiden Kochfelder mal irgendwo sieht. Über Induktion haben wir natürlich auch nachgedacht, uns aber letztlich dagegen entschieden.

Der Backofen hat schon standardmäßig "nur" Einhängegitter, die wie der zusätzliche Teleskopauszug zur Pyrolyse entfernt werden müssen und manuell gereinigt werden müssen.

Ich habe bisher einen Teleskopauszug nicht vermißt. Habe allerdings auch "nur" einen Kompaktbackofen.
Hmm, da ist natürlich die Frage, wie aufwändig es ist, die Teleskopauszüge und die Einhängegitter zu entfernen, aber sooo oft führt man eine Pyrolyse ja hoffentlich auch nicht durch.

Zum Kühlschrank:
Nofrost ist klasse, kein Abtauen des Gefrierfaches mehr. Möchte ich nicht mehr missen. Vita-/Biofresh, also 0°-Fach. Ich möchte es auch nicht missen, ich gehe aber auch nicht täglich einkaufen, verbrauche auch eher unregelmäßig und da schätze ich das "Frischhalten" sehr.
Ähnlich geht es uns auch; wir kaufen auch nicht täglich frisch ein. Vielleicht ist es sinnvoll, erstmal das teure Gerät zu wählen... wenn man dann beim Gesamtpreis der Küche höher liegt als man wollte, kann man in dem Punkt noch abspecken.

GSP:
Gut, es ist eine XXL. Varioschublade, ich mag keine Besteckschubladen, sie klauen mir Höhe. Meine 5 Jahre alte Siemens-GSP trocknet auch ohne Zeolith gut.
Ich denke, dann ist das Modell durchaus geeignet.

DAH kann ich immer schlecht beurteilen. Randabsaugung ist auf jeden Fall nicht schlecht, was mir fehlt, ist die Lautstärkenangabe bei der 100er. Aber, da kann vielleicht einer der Profis noch mehr sagen.
Bei den Grunddaten der 100er steht bei "Abluft Stufe 3" 56dB. Die 90er hat nur 50dB, allerdings schafft die 100er im Normalbetrieb auch 550 m³/h und die 90er nur 420 m³/h. Die laut die Dinger im Intensivbetrieb sind, finde ich sowieso quasi nie.

Wir haben auch überlegt, ob es unbedingt eine 400€ einbau Mikrowelle sein muss, oder ob man für 1/3 ein Standgerät kauft und es in eine Nische oder einen Schrank stellt.
Wir erwärmen mit der Mikrowelle auch häufig Speisen oder ein Körnerkissen und tauen auf... aber sie wird im Durchschnitt maximal 1x am Tag genutzt, denke ich. Das ist aber sicherlich auch ein Ansatzpunkt, um noch etwas Geld zu sparen.

Was ich so über Induktion gelesen habe, scheint es eine neue Art des Kochens zu sein :cool:. Keiner will es wieder hergeben, alle sind begeistert. Eine kleine Live Vorstellung hat uns dann vollends überzeugt :-). Vielleicht liest Du hier ein wenig über Induktion nach und entscheidest dich ja auch dafür.
Wir haben uns wie ofen beschrieben gegen Induktion entschieden. Dennoch danke für die Hinweise bzgl. Induktion, wäre irgendwie auch überraschend gewesen, wenn sie nicht gekommen wären.

Tja die DAH... das ist ein Thema, was mich sehr sehr sehr beschäftigt. Uns wurde vom *kfb* eine kleiner Variante angeboten. Uch bat dann um Update auf das Modell Neff - I71F57N0 Inselesse, da es über eine Randabsaugung verfügt und den Eindruck machte, etwas mehr Leistung zu haben. Dazu habe ich ja auch schon einen Thread offen.
Als Navigationshilfe der Link zum Thread. Trifft ziemlich gut unsere Situation, allerdings werden wirs die Haube bei uns im Abluftbetrieb arbeiten. Ich werde den Thread aber sicher aufmerksam verfolgen.

Wichtig ist, dass Du Dich nicht zeitlich unter Druck setzten lässt. Es sei denn, dass Du die Küche in 14 Tagen brauchst :-)
Das passiert sicherlich nicht, denn wir haben gerde mal den Bauantrag für unser Häuschen eingereicht, haben also noch viiiiiel Zeit.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Beiträge
6.855
AW: Unsere Neff-Konfiguration

Hallo Regina,
zu der Besteckschublade möchte ich noch was anmerken:
Du mußt das dreckige Besteck immer schön einsortieren.
Ich persönlich sortiere lieber sauberes Besteck.
Einen Besteckkorb kann ich einfach herausnehmen und das Besteck dann dort
einsortieren. Das ist der Grund, warum ich mich gegen eine Besteckschublade entschieden haben.
LG Magnolia
 
Beiträge
9
AW: Unsere Neff-Konfiguration

Mag sein, dass ich zu ungeschickt bin, aber ich habe leider schon öfter in Messer die aufrecht im Besteckkorb stehen, gegriffen. Wenn man eine Besteckschublade im GSP hat, halte ich es aber auch für zwingend notwendig, dass man die Besteckschublade in der Küche direkt daneben hat.

Mit dem Einsortieren des dreckigen Bestcks hast du schon recht, aber kann die GSP nicht auch besser renigen, wenn das Besteck fein säuberlich aufgeriht ist und nicht in einem Besteckkorb "wild" rumfliegt?
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

menorca

Moderatorin
Moderator
Beiträge
15.912
Wohnort
München
AW: Unsere Neff-Konfiguration

Das Wasser fliegt auch wild herum in der Spülmaschine und trifft daher auch jedes Teil in einem Besteckkorb.;-)

Im Gegensatz zu vielen anderen Details einer Küchenplanung gibt es bei der Frage Besteckschublade oder Besteckkorb keinen eindeutigen Vorteil für eines der beiden, wie viele Diskussionen gezeigt haben. Das kann/muss man also individuell entscheiden, was einem lieber ist.
 
Beiträge
5.766
Wohnort
Kleines Kaff in Ostwestfalen
AW: Unsere Neff-Konfiguration

Naja, vielleicht das man drauf achten sollte das eine GSP mit Besteckschublade auch einen 3. Sprüharm haben sollte. Wenn ich mir vorstelle was bei mir manchmal im Oberkorb liegt, da würd an eine Bestecklade kein Wasser mehr kommen. ;-)

LG
Sabine
 

menorca

Moderatorin
Moderator
Beiträge
15.912
Wohnort
München
AW: Unsere Neff-Konfiguration

Biene, das ist definitiv richtig: wenn Bestecklade, dann mit drittem Sprüharm.

Mein post und der davor bezogen sich auf Besteckkorb.
 
Beiträge
6.855
AW: Unsere Neff-Konfiguration

Hallo
Menorca hat schon recht, jeder muss das selber für sich entscheide. Ich habe mich aber selbst "beobachtet" und obwohl mein Besteckkasten nur 0,6 m vom GSP (sprich, ich muss mich einfach nur auf dem Absatz umdrehen) entfernt ist, nehme ich diesen aus dem GSP und stelle ihn auf die APL zum Einsortieren. Wahrscheinlich wird Besteck in der Lade mit 3. Sprüher sauberer, aber prakitscher finde ich den Korb, auch wenn man mal ein Messer nachbehandeln muss. Jeder, der vor der Frage steht sollte sich hier beim Arbeitsablauf mal "beobachten".
LG Magnolia
 

Ähnliche Beiträge


Mitglieder online

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben