Unsere Küchenplanung - Verbesserungsvorschläge?

Beiträge
11
Hallo,

nachdem ich hier schon viele gute Hinweise zum Induktionskochfeld bekommen habe, möchte ich nun auch unsere Küchenidee vorstellen. Hab leider noch keine PDFs vom Küchengeschäft bekommen, also hier nur die Perspektiven, den Plan und den Grundriss abfotografiert. Vor das Fenster kommt ein (vorhandener) Tisch mit 0,80 cm x 1,20 cm. Das wird zwar etwas eng, aber ich denke, es geht, zumal wir im Wohnzimmer einen separaten, großen Esstisch haben und in der Küche nur frühstücken. Auf dem Winkel Richtung Tisch steht ein Oberschrank mit Rollo für Kaffeemaschine, Toaster, etc., da drunter ist ein push to open Schrank für den Wasserkasten, wo ich nicht so oft dranmuss.

Eine Spülmaschine will ich nicht, ich hab eine mit zwei Ohren, die gerne mit mir zusammen spült ;-). Bei den Hochelementen wird der Kühlschrank (noch ganz links) nach rechts versetzt, das linke Hochelement ist dann ein Putz- und Vorratsschrank.

So, der Rest ist hoffentlich selbsterklärend?! Und jetzt bin ich mal gespannt :-).

:danke:

lavendel

_______________________________________________

Checkliste zur Küchenplanung von lavendel

Anzahl Personen im Haushalt : 2
Davon Kinder? : keine
Körpergrösse des Hauptbenutzers (wegen Arbeitshöhe) in cm : 169
Hochgebauter Geschirrspüler? : nein
Hochgebauter Backofen? : Ja
Art des Gebäudes? : Mietwohnung
Sanitäranschlüsse : variabel
Dunstabzugshaube? : Abluft
Sitzmöglichkeit in der Küche erforderlich? : für 2 Personen
Gefriermöglichkeit? : bis 80 Liter
Ausführung Kühlgerät? : integriert
Küchenstil? : modern
Kochfeldbreite ca. (in cm)? : 60 cm
Kochfeldart? : Induktion
Spülenform: : 2 Becken mit Abtropffläche
Raumhöhe in cm: : 314
Brüstungshöhe des Fensters (in cm) : 72
Fensterhöhe (in cm) : 202
Preisvorstellung (Budget) : offen
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
11
AW: Unsere Küchenplanung - Verbesserungsvorschläge?

...ups, die Preisvorstellung hab ich nicht eingetragen, und die ist auch nicht realistisch ;-).

lavendel
 

Nice-nofret

Moderatorin
Moderator
Beiträge
18.826
Wohnort
Schweiz
AW: Unsere Küchenplanung - Verbesserungsvorschläge?

Die Kochzeile würde ich aber unbedingt Uebertief bauen (75-80cm); das verdoppelt die gefühlte Arbeitsfläche, weil man prima in zwei Ebenen arbeiten kann ;-); auch zum Teig ausrollen / strudeln bietet sich der zuätzliche Platz an.

Was versprichst Du Dir von dem abgeschrängten (sauteuren) Eckschrank ?
 

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
47.963
AW: Unsere Küchenplanung - Verbesserungsvorschläge?

Lavendel, einfach im ersten Beitrag auf editieren gehen, dann kannst du die abändern.

Und ja ... 3000 Euro wären nicht realistisch :cool::cool:

Warum soll diese kleine Halbinsel entstehen?

Wo ist das Abluftloch oder kannst du das noch bestimmen?

Du schreibst "Wasseranschluß variabel" ... wie variabel? Nur an der Wand?

Die Gastherme hängt wirklich in der linken unteren Ecke?

Ist irgendwo ein Heizkörper geplant? Es sieht so nach der Ecke oben rechts neben dem Schacht aus.

Unten ist ein offener Durchgang zum Ess-/Wohnzimmer?
 

ulla

Premium
Beiträge
4.556
Wohnort
München
AW: Unsere Küchenplanung - Verbesserungsvorschläge?

Hallo Vanessa, diese Wandzeile übertief zu machen, ist eine sehr gute Idee, denn an Arbeitsfläche zwischen Spüle und Kochfeld mangelt es ein bisschen. Und der Raum ist ja sehr breit, man hat also jede Menge Platz in der Tiefe.

Die Preisvorstellung ist nicht unerheblich, einiges, was hier im Forum vorgeschlagen wird, kostet auch mehr... erlebe das gerade selber, da müsste man schon wissen, ob Ihr schon am Rande Eures Budgets seid oder noch Spielraum habt.

Übertiefe Unterschränke sind auch wieder teurer als normale Unterschränke.... Mietwohnung?

Der abgeschrägte Unterschrank ist teuer...
 

Nice-nofret

Moderatorin
Moderator
Beiträge
18.826
Wohnort
Schweiz
AW: Unsere Küchenplanung - Verbesserungsvorschläge?

;-) man kann ja auch nur die APL Uebertief machen und mit normaltiefen U-Schränken verbauen, wenn das Geld knapp ist - dafür hat man dann genügend Platz um das Wasser an der Wand zu schieben.
 
Beiträge
11
AW: Unsere Küchenplanung - Verbesserungsvorschläge?

Hallo,

Was versprichst Du Dir von dem abgeschrängten (sauteuren) Eckschrank ?
Platz für Gewürze und sowas. Wenn man den Schrank nicht abschrägt, renne ich mit Sicherheit immer an der Spitze dagegen und hole mir blaue Flecken, und mit Schräge hat man halt noch ein bisschen zusätzlichen Platz. Beim abgeschrägten Unterschrank müsste ich mal fragen, ob die mir den Einzelpreis sagen, wir haben bislang nur einen Gesamtpreis für die Küche.

Die Preisvorstellung ist nicht unerheblich, einiges, was hier im Forum vorgeschlagen wird, kostet auch mehr... erlebe das gerade selber, da müsste man schon wissen, ob Ihr schon am Rande Eures Budgets seid oder noch Spielraum habt.

Übertiefe Unterschränke sind auch wieder teurer als normale Unterschränke.... Mietwohnung?

Der abgeschrägte Unterschrank ist teuer...
Spielraum muss man sehen, wir planen erstmal Platz und Arbeitsfläche, und dann könnte man immer noch an Oberflächen und sowas sparen (ist jetzt Mattlack).

Das mit der Übertiefe ist eine interessante Idee :-).

Warum soll diese kleine Halbinsel entstehen?
Arbeitsfläche, und damit es nicht so langweilig aussieht, einfach zwei Zeilen rechts und links an der Wand. Ausserdem stelle ich es mir praktisch vor, vom Tisch einfach was nach hinten abzustellen, sei es beim Essen oder beim Vorbereiten. Und wir haben den Schrank für Wasserkasten und den Rolladenaufsatz.

Wo ist das Abluftloch oder kannst du das noch bestimmen?
Das wird da in die Wand gebohrt, wo wir es brauchen. Der Schlauch soll über die Hängeschränke laufen und dann an der Wand zum Balkon raus.

Du schreibst "Wasseranschluß variabel" ... wie variabel? Nur an der Wand?
Nein, überall. Das Haus wird gerade kernsaniert, da stehen nur noch die Mauern ;-).

Die Gastherme hängt wirklich in der linken unteren Ecke?
Die kommt auf den Speicher, der Plan ist schon älter. Ich will einen Durchlauferhitzer im Bad (gegenüber der Wand mit den Hängeschränken), der dann auch für die Küche das heiße Wasser machen soll.

Ist irgendwo ein Heizkörper geplant? Es sieht so nach der Ecke oben rechts neben dem Schacht aus.
Der Heizkörper soll an die Wand gegenüber dem Winkel, also zum Tisch.

Unten ist ein offener Durchgang zum Ess-/Wohnzimmer?
An der Kopfwand geht eine Tür zum Balkon, an der Stirnwand eine Tür zum Wohnzimmer. Gegenüber dem Fenster eine Tür zum Flur.

Viele Grüße

lavendel
 

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
47.963
AW: Unsere Küchenplanung - Verbesserungsvorschläge?

Hallo Lavendel,
wie sieht denn nun das Budget aus? Es stehen ja immer noch die 3000 Euro in der Checkliste ;-)

Was steht denn sonst noch so auf der APL herum? Küchenmaschine? Wasserkocher?
 
Beiträge
11
AW: Unsere Küchenplanung - Verbesserungsvorschläge?

Hallo Lavendel,
wie sieht denn nun das Budget aus? Es stehen ja immer noch die 3000 Euro in der Checkliste ;-)

Was steht denn sonst noch so auf der APL herum? Küchenmaschine? Wasserkocher?
Hallo Kerstin,

ich hab das Budget jetzt mal auf "offen" korrigiert ;-). Wir sind der Meinung, wenn es der Knaller ist, ist es uns mehr wert, als wenn es 08/15 und einfach nur praktisch ist, deshalb tu ich mich schwer, da eine konkrete Zahl einzusetzen. Wir haben KVAs von 30.000 bis 15.000 Euro :rolleyes:, wobei bei den teureren Küchen weniger Schränke dabei sind. Der eine Händler weigert sich, etwas anderes als Gaggenau einzubauen, andere schlagen Neff oder AEG vor, wenn ich sage, ich brauche keine Oberklasse. Das ist also alles irgendwie nicht vergleichbar. Deshalb möchten wir jetzt mal mit dem hier vorgestellten Vorschlag (wohl auch mit breiterer Arbeitsplatte, guter Tipp!) zu den Anbietern gehen, die für uns in Frage kommen.

Dazu eine Frage: Hier ist manchmal von Schreinerküchen die Rede. Ist sowas preislich konkurrenzfähig zu Küchenläden :rolleyes:? Ich hätte immer gedacht, ein Handwerker ist grundsätzlich teurer als eine Küche, die mehr oder weniger von der Stange kommt. Stimmt das nicht? Ich hab einen Schreiner an der Hand, der uns wohl auch den Boden macht. Der macht auch Küchen, ich hab mich nur bislang nicht getraut, ihn um eine Idee zu bitten, weil ich gedacht habe, das kommt preislich eh nicht in Frage...

Dann zu der Frage, was auf der Arbeitsplatte steht: Wasserkocher, Schneidebrett für Brot, und vielleicht an der Wand jede Menge Blechdosen mit Tees, damit es ein bisschen bunt und belebt wird und nicht so nach Labor aussieht. Die stehen momentan auf den Hochschränken, aber die sind in der neuen Küche zu hoch, da käme ich nicht mehr dran :cool:. Kaffeemaschine und Toaster sollen hinter den Rolloschrank auf dem Winkel, Öl- und Essigflaschen in die Miniapothekerschränke neben dem Herd. Sonst soll eigentlich nix draussen rumstehen, sondern alles in die Schränke.

Beim Induktionsfeld überlege ich noch. Ist jetzt mit 60 cm geplant, aber in meinem anderen Threat zu genau dem Thema wurde gesagt, 80 cm seien besser. Das nimmt natürlich wieder Arbeitsfläche weg *crazy*. Mal sehen.

Viele Grüße

lavendel
 

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
47.963
AW: Unsere Küchenplanung - Verbesserungsvorschläge?

In dem Bereich ist auf jeden Fall auch ein Schreiner sehr interessant. Da dort auch auf Maß gearbeitet werden kann.

Ich habe mal nach den Vorschlägen (tiefe Arbeitsplatte) etc. hier etwas umgearbeitet.

Die Hochschränke enden jetzt mit einem 90 cm breitem Unterschrank , der in Sitzhöhe aufhört. Da können unten Wasserkisten stehen. Dann einen Aufsatzschrank mit ordentlicher Tiefe, da hätte auch mal ein Kaffeevollautomat Platz ... und er ist in Sitzhöhe und kann damit wohl von der Sitzecke besser bedient werden. Tisch ... da würde ich die Arbeitsfläche weiterführen. Man kann natürlich euren vorhandenen Tisch stellen, müßte man die Optik prüfen. Was mich an eurer bisherigen Planung stören würde, wäre eben diese Halbinsel und dann wieder der Tisch. Vom Sitzen auch ungemütlicher, weil unten durch die Wand und oben durch die Halbinsel eingeengt.

Die Zeile jetzt in 75 cm Tiefe, da passen dann auch die Teedosen hinter ganz gut ... vielleicht ein kleines Board zwischen APL und Hängeschränken.

Die Spüle jetzt vorne, ausnahmsweise auch mit Tropffläche Richtung Kochfeld, weil ich denke, dass das beim Abspülen als Rechtshänder wirklich praktischer ist. Und eine GSP möchtest du ja nicht.

Das Kochfeld am Ende der Zeile, das verkürzt auch den Abluftweg. Da könnte die bis auf 65 cm ausziehbare Neff Flachschirmhaube gewählt werden. Zur Wand hin dann noch eine Hängeschrankfront als Verkleidung des Abluftrohrs. ... Die genaue technische Ausführung hängt dann von der gewählten DAH ab.

Öle und Essig etc. paßt auch im 80er ... wenn es nicht soviel ist, ich habe die Flaschen in meiner Topfschublade als Lückenfüller:
attachment.php?attachmentid=34397


Deshalb habe ich auch die Fronten der Schränke mal umgestellt in 1-3-2 ... das sollte eigentlich ohne weiteres möglich sein.
 

Anhänge

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
47.963
AW: Unsere Küchenplanung - Verbesserungsvorschläge?

Ach, die Arbeitsplatte vorne am Kücheneingang habe ich einfach nur abgerundet. Habe ich jetzt seit fast 5 Jahren so ....
attachment.php?attachmentid=34733


Da ist noch nichts passiert. Und meine Eingangssituation dürfte enger sein, die Tür hat nämlich nur 70 cm lichte Weite.
 
Beiträge
11
AW: Unsere Küchenplanung - Verbesserungsvorschläge?

Hallo Kerstin,

hui, das ging ja schnell mit Deiner Planung ;-)....

Zwei Fragen: Wenn man den Tisch auf Arbeitsplattenhöhe macht, ist er bei 92 cm, das erscheint mir ziemlich hoch - ich bin kein Sitzriese :cool:. Mein Esstisch ist 78 cm, und der Küchentisch sogar nur 73 cm hoch - was mir die deutlich angenehmere Höhe zum Sitzen ist.

Und dann der Herd: Den finde ich so ziemlich in die Ecke gesetzt - ich brauche aber beim Kochen das Gefühl, rechts und links richtig Platz zu haben. Im Küchenladen haben sie uns gesagt, dass die DAH bei entsprechender Leistung durchaus auch gute zwei Meter bewältigen könne. Angeboten wurde uns diese von Neff. Dann muss der Herd doch nicht in die Ecke, oder? Zumal bei mir der Herd immer ordentlicher als die Spüle ist, und den sollte man vom Wohnzimmer dann eher sehen als die Spüle :cool:.

Grüßle

lavendel
 

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
47.963
AW: Unsere Küchenplanung - Verbesserungsvorschläge?

Der Tisch ist in normaler Sitzhöhe ... sonst paßt es doch auch gar nicht mit der Brüstungshöhe des Fensters. Der Unterschrank vom Aufsatzschrank hat nur eine Korpushöhe von ca. 52 cm.

Na ja, ich habe mich eher nach dem Arbeitsablauf gerichtet und finde eben, dass die Hauptarbeitsfläche groß sein soll. Und die war in deiner Planung klein. Hätte ich aber in deiner Planung die Spüle in die Ecke gesetzt, dann wird es schlecht mit der zweiten Person, die abtrocknet.

Klar, eine DAH überbrückt auch 200 oder 300 cm ... du mußt aber auch überlegen wie es optisch aussieht, wenn über den Hängeschränken der Abluftkanal geführt wird :cool:
 
Oben