Unsere Küche für ein altes Fachwerkhaus

Osmin

Mitglied
Beiträge
21
Hallo in die Runde,

wir haben uns im beschaulichen Niedersachsen ein altes Fachwerkhaus gekauft, was vom Vorbesitzer aber komplett renoviert wurde. Leider ist keine Einbauküche mehr vorhanden, so dass wir nun auf eure Hilfe angewiesen sind.

Die Küche liegt leider in einem Durchgangszimmer im Erdgeschoss. Eine Tür führt zu einem Durchgang zu einer Terrasse, hier sind auch einige Schränke, die als Vorratskammer genutzt werden können. Eine weitere Tür führt ins Haupt Badezimmer. Die letzte Tür führt in Richtung Haustür/Flur.

Im Anhang ist ein selbst gezeichneter Grundriss im Maßstab 1:25 sowie der Plan vom Erdgeschoss.

Auch habe ich den Grundriss im Alno Planer angelegt und testweise einige Möbel eingesetzt. Diese sind aber nur als Platzhalter anzusehen.

Wobei der Platz für die Spüle durch den Wasseranschluss vorgegeben ist.

Was wir uns vorgestellt haben ist eine Art Ablageplatte vor den Fenster, auf die man Geräte wie Wasserkocher, Toaster etc. abstellen kann. Leider konnte ich dies in dem Alno Programm nicht darstellen. Diese könnte auch als Platz zum Essen für zwei Leute verwendet werden.

Möglich wäre auch eine Art Tresen der in den Raum herein ragt, wobei dieser ja auch viel Platz in Anspruch nimmt. Mit Hockern stelle ich mir das kritisch vor mit den ganzen Laufwegen.

Bauen lassen werden wir die Küche entweder von einem Küchenstudio oder einem Tischler. Doch bevor wir uns an diese Leute zur konkreteren Planung wenden, sollten wir schon ungefähr wissen, in welche Richtung wir gehen wollen. Doch da fehlen uns noch die guten Ideen.

Wir sind gespannt auf eure Anmerkungen und euer Feedback. Bis dahin wünsche ich einen schönen Sonntag!

Osmin

Checkliste zur Küchenplanung

Anzahl Personen im Haushalt: 2
Davon Kinder?: noch keine
Art des Gebäudes?: Bestandsbau, (kleinere) Umbauten möglich
Körpergrössen aller Hauptbenutzer (wegen Arbeitshöhe) in cm: 178 und 165 cm
Brüstungshöhe des Fensters (in cm): 92
Fensterhöhe (in cm): 120
Raumhöhe in cm: 263
Heizung: Heizkörper wie im Grundriss
Sanitäranschlüsse: fix
Ausführung Kühlgerät: Stand-Alone bis 60 cm Breite
Kühlgerät Größe: bis 200 cm Höhe
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Im Kühlschrank ab 3 Schubladen unten
Dunstabzugshaube: Umluft
Backofen etc. hochgebaut?: Wenn möglich
Hochgebauter Geschirrspüler?: Nein
Kochfeldart: Induktion
Kochfeldbreite ca. (in cm)?: 60
Spülenform: 1,5 Becken mit Abtropffläche
Geplante Heißgeräte: Einbaumikrowelle, Backofen
Küchenstil: Landhaus
Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich: Überstehende Arbeitsplatte
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: für 2 Personen
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: Keiner
Gewünschte o. vorhandene Tischgröße:
Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden? Wie häufig?:
Frühstück, schnelle Mahlzeiten
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: 90?
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?: Kaffeemaschine, Wasserkocher, Messerblock, Küchenmaschine, Toaster, Obstschale
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden?:
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden?:
Geschirr komplett (nichts in Ess-/Wohnzimmer)
Welchen Stauraum gibt es sonst noch?: Speisekammer, Keller
Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw): Alltagsküche
Wie häufig wird gekocht?(fast) täglich 1x warm[/COLOR]
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: max. zu zweit wird gekocht, Essen dann schon manchmal für bis zu 6 Gäste
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?: wenig Stauplatz und so gut wie keine Arbeitsfläche
Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt?: nein
Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt?: nein
Preisvorstellung (Budget): bis 10.000,-

-----------------------------------------------------------------------
Im Threadverlauf hinzugekommen:
Ab 03.08.2014 anderer Raum ... der mit Schlafen/Büro im Gesamtgrundriss bezeichnet ist. Leider ist die Skizze ggü. dem Gesamtplan um 180° gedreht.
full?d=1407074032

-----------------------------------------------------------------------


Bild ansehen 141130Bild ansehen 141131
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
KerstinB

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
47.860
Oh, hier ist ja noch gar nichts passiert, da fange ich mal an.
Zunächst, beim Alnoplan fehlt eine Grundrissansicht und es fehlt die zweite Datei mit der Endung POS, siehe Kapitel 3 Alnohilfe.
---------------------
Zum Grundriss an sich:
full?d=1404049306

Die Wasserposition ist ja mehr als bescheiden :-[. Ihr habt doch gekauft ... wäre es nicht denkbar, Wasser unterhalb der Kellerdecke neu zu ziehen? (noch keine Idee, nur Frage).
Und dann ... wäre es vielleicht auch eine Option die Wand links zum jetzt gedachtem Wohnbereich zu entfernen und da eher Essbereich zu planen? Dann kann man sich 2 Sitzplätze sparen. Da wäre dann mal noch eine Komplettvermaßung sinnvoll ... evtl. reicht es, den vorhandenen Grundriss mit den Maßketten nochmal einzuscannen.

Man müßte dann auch prüfen lassen, wieviel Mauerwerk stehenbleiben muss.

Und, ob sich mit Wanddurchbruch die bessere Küchenplanung ergibt ist noch offen. Aber, mit einer anderen Wasserposition wäre schon einiges einfacher. Und evtl. Heizungsverlegung *kiss*
 

Osmin

Mitglied
Beiträge
21
Hallo Kerstin,

erst einmal vielen Dank für deinen Beitrag. Habe ihn erst gestern entdeckt.

Wasseranschluss könnte man sicherlich verlegen. Die ganze Küche ist aber nicht unterkellert, sondern nur ein Teil. Nur mir stellt sich die Frage, wohin verlegen? Gegenüber?

Die Wand zum Wohnbereich entfernen wir nur ungern. Die "Wand" im Grundriss zwischen Wohn und Esszimmer ist auch offen. Also man sieht nur das Gebälk, das Gefache ist entfernt.
Dann wären Küche, Ess und Wohnzimmer verbunden, bißchen zu groß der Raum...

Heizungsverlegung. Auch möglich, aber wohin wenn nicht vors Fenster?

Die angeforderten Dateien habe ich angehängt.
Es gibt zwei Planungen, Osmin1 und Osmin2.

Vielen Dank, dass du dir die Zeit nimmst uns zu unterstützen!
Viele Grüße
Osmin



 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
KerstinB

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
47.860
Hinter der Tür 2x60er Hochschrank ... das wird nicht so richtig aufgehen.

So grundsätzlich spricht nichts gegen die Planungen. Nur, die Entfernung zwischen den beiden Arbeitsbereichen ist nicht schön.

Wie gesagt, noch habe ich keine Idee, wenn aber nur ein Teil unterkellert ist, wäre es sinnvoll zu wissen in welchem Bereich der Keller ist.
 

Osmin

Mitglied
Beiträge
21
Der Keller ist auf der rechten Seite und unterstreckt sich mind über die Hälfte der Küche, vielleicht noch mehr.
Ich habe leider keinen Grundriss vom Keller. Da wir dort noch nicht wohnen, kann ich es erst bei der nächsten Begehung überprüfen.
Aber du hast schon recht, dass man die Arbeitsbereichen irgendwie verbinden muss. Vielleicht Wasseranschluss vor das linke Fenster?

Aus den 2x60er Hochschränken könnte man zb 60+45 oder sowas in der Art machen.
 
menorca

menorca

Moderatorin
Moderator
Beiträge
15.748
Wohnort
München
Naja, es gibt weder einen 45cm breiten Einbaukühlschrank noch einen 45cm breiten Backofen. ;-) Da muss man also etwas kreativ sein.

Ich hab in deinem Grundriss die Tür planunten man gedreht, so wie sie im Architektenplan ist. Die anderen beiden Türen gehen lt Plan nach außen auf, deshalb habe ich bei diesen einfach nur die Tiefe auf minimal gesetzt.

Die Ecke muss man mit 65 x 65cm rechnen bei zwei Zeilen über Eck, wenigstens im Unterschrankbereich. Das heißt, eine Konstruktion mit deiner Kochzeile und einem 45cm Unterschrank unter einem 60cm Backofen könnte eventuell gehen. Da kommt es dann aber auf jeden Zentimeter und exaktes Aufmaß an.

Die Spülenzeile habe ich 75cm übertief angelegt, damit du um die Spüle herum etwas mehr Ablageplatz bekommst.
2,5cm Wange - 60cm Geschirrspüler - 30cm MUPL - 60cm Spülenschrank - mindertiefes Regal vor der Abmauerung.

Ein 60cm x 60cm Plattenüberstand ist für einen Espresso zu zweit okay, aber zum Essen wird das schon knapp, wenn die zwei Teller über Eck stehen sollen. Daher hab ich euch den Tisch mal etwas vergrößert auf abgerundete 100 x 60.

Richtig toll finde ich das Ganze trotzdem irgendwie nicht.

Unsere Küche für ein altes Fachwerkhaus - 295754 - 5. Jul 2014 - 23:42 Unsere Küche für ein altes Fachwerkhaus - 295754 - 5. Jul 2014 - 23:42
 

Anhänge

menorca

menorca

Moderatorin
Moderator
Beiträge
15.748
Wohnort
München
Und deswegen gleich noch eine andere Version, die aber erfordert, dass Wasserzu- und -ablauf im Keller an die planuntere Wand verlegt werden können.

Dann können die Hochschränke nach planrechts, wo sie hinter der Eingangstür nicht sofort als Klotz auffallen.
Spüle und Geschirrspüler dann planunten, über Eck der MUPL , diesmal 40cm breit, daneben 45cm US und 80cm US mit Kochfeld.
Dieses Mal die DAH als Einbauhaube.
Tisch wie gehabt.

Unsere Küche für ein altes Fachwerkhaus - 295755 - 5. Jul 2014 - 23:49 Unsere Küche für ein altes Fachwerkhaus - 295755 - 5. Jul 2014 - 23:49 Unsere Küche für ein altes Fachwerkhaus - 295755 - 5. Jul 2014 - 23:49 Unsere Küche für ein altes Fachwerkhaus - 295755 - 5. Jul 2014 - 23:49
 

Anhänge

Osmin

Mitglied
Beiträge
21
Hallo Annette,

deine zweite Planung gefällt mir wirklich gut. Ich denke, dass mit dem Verlegen des Wasseranschluss sollte auf jeden Fall hinhauen. Und wäre wohl auch sinnvoll, je länger ich darüber nachdenke...

Noch eine Anmerkung zu den Türen:
die beiden Türen planoben gehen wirklich nach außen auf. Die Tür planunten hat tatsächlich den Anschlag links, im Architektenplan ist dies anders dargestellt. In "meinem" Grudnriss jedoch richtig.

Dumme Frage: "MUPL " steht für irgenwas mit Müllbehälter?

Ich nehme mal deine Planung als Grundlage für weitere Plan Ideen meinerseits.

Schönen Sonntag!
Osmin
 
menorca

menorca

Moderatorin
Moderator
Beiträge
15.748
Wohnort
München
Richtig, MUPL ist die Forums-interne Abkürzung für einen Müll-Unterschrank mit Behältern im oberen Auszug, so dass man Müll, besonders Biomüll, direkt von der Arbeitsfläche dort hinein entsorgen kann.
Das ist eines von den Dingen, die man nicht mehr hergibt, wenn man sie erstmal hat und seine Küche wirklich zum Kochen benutzt, mehrfach nachzulesen bei den fertiggestellten Küchen.
 

Osmin

Mitglied
Beiträge
21
Hallo,

mittlerweile waren wir auch im Küchenstudio und haben planen lassen. Es gibt aber noch ein paar Änderungen, so dass wir noch keine Planung in der Hand haben, die man hochladen könnte.

Grundsätzlich hat der KFB jedoch die Spüle dort gelassen, wo sie anfangs war. Also genau gegenüber der Kochfläche bzw. Arbeitsplatte.
Hinter der Tür wäre mit 122 cm "zu wenig Platz" für die Spüle & GSP. Und von der einen Seite zur anderen "wären es ja auch nur drei Schritte".

Ja, aber beim Kochen eines Gerichtes bleiben es dann nicht drei, sondern eher 100x drei. Oder wie seht ihr das? Ungünstig oder absolutes no-go?

Desweiteren für mich seltsam:

insgesamt 3 Apothekerschärnke, davon einer nur 15 cm breit (angeblich für Gewürze)
Hat aber nur 2 Böden, normale Gewürzgläser sind ja nicht wirklich hoch. Also ~70% verschenkter Staumraum?

Position des MUPL :
Sinnvollerweise doch in der Nähe der Arbeitsplatte?
MUPL ist nun unter der Spüle eingebaut, also bei jedem Zubereiten&Schnippeln > zum Reste entsorgen einmal quer durch die Küche zur Spüle...

Schön sah die geplante Küche ja aus, aber ob das wirklich zweckmäßig ist? Ich war jedenfalls verwundert.

Was ist im Allgemeinen von Bauknecht Geräten zu halten? Diese sollen angeboten werden, da man damit gute Erfahrungen hat.
Nach bißchen Einlesen komme ich zu dem Fazit, dass dies absolute Einsteigerklasse wäre. Dann doch lieber Bosch?

Vielleicht haben wir in der nächsten Woche ja die Planung, dann werde ich sie hochladen zur weiteren Diskussion.

Allen Forianern ein schönes Wochenende!
Viele Grüße
Osmin
 
isabella

isabella

Mitglied
Beiträge
7.486
Gibt es einen bestimmten Grund, weswegen Du Planung #7 nicht rechnen lassen hast? Ist der Wasseranschluss doch nicht verlegbar? Wie soll man sich MUPL unter der Spüle vorstellen? Dort ist der Müll unter der Spüle und nicht direkt unter der Arbeitsplatte. Hier kannst Du Beispiele von MUPL sehen. Auf jeden Fall soll der Biomüllbehälter dort sein, wo man schnippelt, also wo man genug Platz auf der APL hat, ansonsten bringt es nichts.
 
Zuletzt bearbeitet:
Mela

Mela

Premium
Beiträge
7.670
Dein KFB *kfb* ist sehr engagiert für seine Provision. Er hat dir teure Apotheker gerechnet und ansonsten ist er nicht kreativ. Der MUPL ist sinnvoll in der Nähe der Spüle, da du doch am meisten Gemüse, Salat, Obst schnippelst, welches auch noch gewaschen werden muss.
Ich würde das Wasser, wenn irgendmöglich verlegen.
 
Evelin

Evelin

Mitglied
Beiträge
7.946
Wohnort
Perth, Australien
Mein Vorschlag, ohne Wasserverlegung.

Planrechts von oben
Blende
50er US für Spüle
30er US 3-3 für MUPL
GSP
Blende
kleines Regal, tiefenreduziert für Kaffeemaschine
Blende

Oberschränke 52cm hoch


Planunten links von Tür beginnend
Blende
45er HS für Vorräte
60er US für Kühli
Blende

Planlinks unten beginnend
Blende
60er HS für BO
Blende
100er US 1-1-2-2 für Kochfeld
tote Ecke

vor dem Fenster
60er US 1-1-2-2
30er US 3-3 MUPL (2.)
Blende
80er AP
ca 60x60 abgerundete AP

Der Abstand von Spüle zur Fensterseite an der engsten Stelle ist 80cm.
Unsere Küche für ein altes Fachwerkhaus - 297830 - 27. Jul 2014 - 02:53 Unsere Küche für ein altes Fachwerkhaus - 297830 - 27. Jul 2014 - 02:53 Unsere Küche für ein altes Fachwerkhaus - 297830 - 27. Jul 2014 - 02:53 Unsere Küche für ein altes Fachwerkhaus - 297830 - 27. Jul 2014 - 02:53 Unsere Küche für ein altes Fachwerkhaus - 297830 - 27. Jul 2014 - 02:53
 

Anhänge

Nice-nofret

Nice-nofret

Moderatorin
Moderator
Beiträge
18.826
Wohnort
Schweiz
Ich würde mir ja überlegen Küche mit Wohnzimmer zu tauschen - dann hättet ihr eine schöne Essküche; zum Tisch dann ein Küchensofa stellen und dann ist es sehr gemütlich und wohnlich.
 

Osmin

Mitglied
Beiträge
21
Gibt es einen bestimmten Grund, weswegen Du Planung #7 nicht rechnen lassen hast? Ist der Wasseranschluss doch nicht verlegbar? Wie soll man sich MUPL unter der Spüle vorstellen? Dort ist der Müll unter der Spüle und nicht direkt unter der Arbeitsplatte. Hier kannst Du Beispiele von MUPL sehen. Auf jeden Fall soll der Biomüllbehälter dort sein, wo man schnippelt, also wo man genug Platz auf der APL hat, ansonsten bringt es nichts.
Hallo,

ich wollte ihn erstmal unbefangen planen lassen, habe aber nur anfangs angemerkt, dass es sicher sinnvoll wäre die Spüle zu verlegen.

Genau, der Müll ist unter der Spüle, weit weg von der Arbeitsplatte.

Die Planung von Eveling kommt der Küchenstudioplanung verdammt nahe
 

Osmin

Mitglied
Beiträge
21
Hallo in die Runde,

wir haben eure Vorschläge zu Herzen genommen und sind zu dem Entschluss gekommen, dass ein anderer Raum als Küche wirklich besser geeignet wäre. Das bringt natürlich die ganze weitere Raumplanung durcheinander, aber nun ja. Ich denke dies ist ein kleines Opfer, aber später ärgert man sich dann nicht.
Der "neue" Raum ist etwas größer und viel heller und war ursprünglich als Büro geplant. Anbei ein Grundriss und derselbe Grundriss als Alnodatei. Im EG Grundriss aus dem ersten Beitrag ist dieser Raum als "Schlaf/Büro" gekennzeichnet.

Auch in diesem Raum sind Wasser- und Herdanschluss vorhanden. Der Vorbesitzer hatte hier seit kurzem seine Küche (die Jahre zuvor im "neuen" Küchenzimmer).

Unser KFB hat schon eine Planung abgeliefert nur leider "darf" er keinerlei Unterlagen herausgeben. Echt eine Unsitte, aber scheint ja sehr verbreitet zu sein. Bin mal gespannt wie dann das schlußendliche Angebot aussehen wird. Vermutlich gleich im Geschäft unterschreiben ohne es vorher nach Hause mitzunehmen. Aber ohne mich! Wir fragen nun bei einem zweiten Küchenstudio an.

Die Planung für den neuen Raum werde ich versuchen heute in ALNO nachzuplanen. Nur das ist nicht so einfach, da man alles aus dem Gedächtnis heraus machen muss.
In Kurzform:
Spüle mit GSP vor den beiden Fenster, Kochfeld schräg vor die Hausecke. Auf der anderen Seite hohe Schränke (219cm) mit Kühlschrank, Backofen.
Daneben Arbeitsplatte in L-form wobei der Teil der Platte, der in den Raum ragt mit 90cm überbreit ist. 30 cm bleiben frei und sie als Fußraum gedacht, wenn man sich mit Hockern dransetzt

Also, meine Planung folgt später heute. Hierschon einmal der Grundriss:

Viele Grüße!
Osmin
 

Anhänge

KerstinB

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
47.860
Der Raum mit der Position vom Wasseranschluß macht die Planung eigentlich nicht einfacher als sie es in dem anderen Raum war. Wäre es möglich, Wasser aus der Wand zum Badezimmer zu beziehen? Denn so ist die Küche ja auch wieder sehr zerhackt.

Da gefällt mir immer noch die Planung aus Beitrag 7 von Annette um einiges besser.
 
Mela

Mela

Premium
Beiträge
7.670
Da dein Alno-Grundriss nicht der Ausrichtung des Grundrisses entspricht, habe ich ihn einmal gedreht. Bitte verwende zukünftigt diesen, damit es nicht zu Begriffsverwirrungen kommt.
Unsere Küche für ein altes Fachwerkhaus - 298690 - 3. Aug 2014 - 19:04

Deiner jetzigen Planung kann ich leider nichts agbewinnen. Ein Eckkochfeld und dann kommt nichts mehr. Wo ist die GSM?

Es dürfte doch keine Schwierigkeiten das Wasser an die Badezimmerwand zu verlegen.
Könnte der Heizkörper versetzt werden oder wäre eine Sockelheizung denkbar?
 

Anhänge

Osmin

Mitglied
Beiträge
21
Hallo,

danke für die Antworten.
Ich werde ab sofort den gedrehten Grundriss nehmen.

Die Planung kommt wie gesagt vom Küchenstudio, begeistert sind wir auch nicht.

Sicher, kann man Wasser oder Heizung versetzen, wenn es unbedingt nötig ist und Vorteile bringt.
Nur diese erschließen sich mir noch nicht.

Was käme dann vor die Fenster? Hochschränke nicht, also nur eine Arbeitsplatte mit Herd? Wenn die Spüle an der Wand gegenüber platziert ist, was hat man dann gewonnen? Bleibt die Küche dann nicht immer noch "zerhackt"?

Schönen Sonntag!
 

Mitglieder online

  • Elba
  • Rebecca83

Neff Spezial

Blum Zonenplaner