1. Sie befinden sich im Planungs-Board des Küchen-Forum.

    Aufgrund der großen Nachfrage und unserem Bemühen, jedem bestmöglich gerecht zu werden, ist es unbedingt erforderlich dieses Thema vor der Eröffnung eines neuen Planungsthreads zu lesen und sich an alle darin enthaltenen Anweisungen zu halten.
    Durch die hohe Anzahl der erforderlichen Rückfragen unsererseits geht der Planungsfluss verloren. Das kostet Zeit, und die steht jedem hier aktiven Planer nur begrenzt zur Verfügung.
    Wie man mit dem Alno-Planer umgeht, Bilder/Grundriss anhängt und welche Planungsdateien erforderlich sind, erfahren Sie hier...
    Wichtig! Bitte unbedingt zu den Planungsbildern auch den vermaßten Grundriss (Heizung, Wandvorsprünge usw) mit hochladen.

Unbeendet Unsere kleine Küche (3,40m x 1,80m)

Dieses Thema im Forum "Küchenplanung im Planungs-Board" wurde erstellt von AllesAmy, 27. Feb. 2012.

  1. AllesAmy

    AllesAmy Mitglied

    Seit:
    30. Jan. 2012
    Beiträge:
    76

    Hallo zusammen!

    Wir ziehen Ende April in eine Mietwohnung (Neubau).
    Ursprünglich wollten wir uns küchentechnisch vergrößern, aber wie das Schicksal so spielt, wird die Küche in der neuen Wohnung leider kleiner sein. Die Raummaße betragen 3,40m x 1,80m, der Grundriss ist angehängt.
    Da die neue Wohnung über 400km entfernt liegt, haben wir das letzte Wochenende zu einem langen Wochenende gemacht und haben in der neuen Gegend einige Küchenhäuser abgeklappert; darunter ein Insolvenzoutlet, ein PLANA, ein XXXL und ein kleinerer Betrieb mit Schreinerwerkstatt.
    Da ich vorab schon hier gelesen hatte und auch auf den Alno-Planer gestoßen war, hatte ich schon zwei Grundplanungen erstellt, an denen wir uns dann auch in jedem der Häuser orientiert hatten.
    Beide Male war es ein L-Grundriss, einmal mit hochgebautem Ofen (weniger Arbeitsfläche, aber mehr Stauraum), einmal mit niedrigem Backofen (weniger Stauraum, dafür mehr Arbeitsfläche). Die Planung mit dem hochgebauten Ofen soll es nun werden, da uns nach der aktuellen Skizze der Arbeitsplatz reicht und Stauraum wirklich knapp ist.

    Im Outlet gab es - natürlich - nicht wirklich Beratung, aber es stand auch keine Küche dort, die in den Raum gepasst hätte. Auch missfiel mir die Meterpreisberechnung.

    Im XXXL-Möbelhaus gab es den schlechtesten Planungsvorschlag; außerdem hätte die uns vorgeschlagene Küche fürs Budget Folienfront gehabt.

    Im PLANA war die Beratung ausgesprochen freundlich und auch ausführlich.
    Man merkte, dass die Frau ihren Job gerne macht. Die dort vorgeschlagene Küche gefiel uns auch sehr gut, jedoch lag sie dort letzten Endes ganz klar weit über dem Budget.
    Was mir im Nachhinein sauer aufstieß: Erst hinterher, als ich mich hier im Forum über Küchen von Plana informieren wollte, fand ich heraus, dass diese Küchen auch nur Handelsmarken sind. Uns wurde das so präsentiert, als sei Plana selbst der Hersteller. Uns sagte Plana vorher gar nichts, aber da sie die Ergänzung "Küchenland" im Namen tragen, gingen wir vor unserem Besuch davon aus, dort einfach Küchen verschiedener Hersteller vorzufinden.

    Beim kleinen Händler mit angeschlossener Schreinerwerkstatt fühlten wir uns am besten aufgehoben.
    Einerseits hatte er die besten Ideen (auch in Bezug auf einen späteren Umzug mit der Küche), andererseits war er auch der Erste, der nicht mit Fristen und Supersonderrabatten um sich warf; er hat geplant, direkt seinen Endpreis genannt und fertig. Sehr sympathisch!
    Was uns ebenfalls äußerst positiv überrascht hat: Er hat ganz unverbindlich mit uns noch am selben Tag unsere Küche ausgemessen, damit wir nicht noch eine Nacht im Hotel oder gar nochmal eine Fahrt von insgesamt knapp 900km (hin und zurück) auf uns nehmen müssen. *top*
    Aufgrund dieser Erfahrungen würden wir die Küche nun also auch gerne bei genau diesem Händler kaufen.

    Per Zufall wollte es das Glück übrigens, dass wir dort exakt dasselbe Küchenmodell wie im Plana vorfanden. Wer sich also fragen sollte, welcher Hersteller hinter der Serie Plana Cotta/Trend bzw. dem Programm Plana Trend Madrid steckt: Wir beide sind uns verdammt sicher, dass das die Häcker Neo Classic ohne Änderungen ist.

    Alle Häuser bis auf der kleine Händler nannten Termine, bis zu denen die Angebote gültig seien, pochten darauf, "das Beste" rausgeholt zu haben und hätten nicht eher gemessen, bis was unterschrieben war.

    Der Grundriss der Küche:
    Thema: Unsere kleine Küche (3,40m x 1,80m) - 180978 -  von AllesAmy - Grundriss.jpg

    Die angedachte Planung von oben:
    Thema: Unsere kleine Küche (3,40m x 1,80m) - 180978 -  von AllesAmy - Küchenplanung.jpg

    Optischer Eindruck:
    Thema: Unsere kleine Küche (3,40m x 1,80m) - 180978 -  von AllesAmy - Küche 1. Planung.jpg

    Außerdem möchten wir aus Stauraumgründen ein weißes Billy-Regal links neben die Türe stellen. Ins untere Fach davon passt exakt unser Edelstahlmülltrenner. In die anderen Fächer sollen Vorräte und die Küchenmaschine.

    Thema: Unsere kleine Küche (3,40m x 1,80m) - 180978 -  von AllesAmy - Billy-Regal.jpg

    An Geräten haben wir ausgesucht:

    Kompaktbackofen |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|, denn für die Mikrowelle ist einfach kein Platz mehr.

    Induktionsfeld: 60cm. Bisher ist das |Link ist nur für Mitglieder sichtbar| eingeplant. Allerdings bin ich mit den beiden 14,5cm-Zonen nicht so glücklich. Ich habe nun bereits schriftlich angefragt, ob stattdessen ein |Link ist nur für Mitglieder sichtbar| oder - noch lieber - das baugleiche Neff T44T43N0 bestellt werden könnte.
    Die Preisdifferenz wird hier entscheidend sein, denn die Preise bei allen besuchten Händlern waren generell teurer als im Internet. Wir könnten natürlich das Feld auch selbst im Netz kaufen (dann wäre es auf jeden Fall drin), aber irgendwie fühlt sich das falsch an. Außerdem hätten wir so den Ansprechpartner direkt vor Ort, wenn etwas mit dem Feld sein sollte. Wir hoffen also, dass zumindest die Preisdifferenz identisch sein wird. UVP findet man im Netz leider gar nicht.

    Kühl-Gefrier-Kombi: Teka EG 3707 (hier muss gespart werden; das Gerät konnte ich spontan im Netz nicht finden)

    Dunstesse: 90cm breit, gebraucht bekommen

    Geschirrspüler: |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|, bereits vorhanden, leider nur Unterbau; daher sollte er an einem Küchenende stehen, damit es optisch nicht so stört.

    Was den Ofen-Hochschrank angeht, so wurde dieser mit einer 60er Nische geplant, aus der der Schreiner mittels zusätzlichem Einlegeboden eine 45er und eine 15er Nische machen wird. So wäre irgendwann die Unterbringung einer Wärmeschublade möglich, aber auch ein Ofenwechsel auf 60er Höhe, falls man die Küche doch nicht mitnehmen, sondern mal an einen Nachmieter verkaufen will.
    Diese Überlegung begründet auch den Platz neben der Spülmaschine. Diese Ecke ist bewusst so geplant, dass auch ein 60er Geschirrspüler hineinpassen würde.
    Wer sich über der Brettchen da wundert: Falls 20cm Arbeitsplatte übrigbleiben, so würde ich da ein schwebendes Regal hinsetzen, das einerseits Ablagefläche (Toaster; natürlich nicht während des Toastens) bietet und zudem eine optische Verbindung zwischen Unterbaugeschirrspüler und Küche schafft.

    In einem anderen Thread bekam ich den Hinweis, dass es evtl. besser wäre, direkt mit einer 45er Nische über der 60er Nische zu arbeiten. So bräuchte man, sollte man irgendwann mal über einen Dampfgarer nachdenken, keinen neuen Hochschrank.
    Für diese Variante habe ich nun angefragt, was es kosten würde, die 45er Nische mit einem Einlegeboden und einer Türe zu versehen. Auch bleibt abzuwarten, welche Auszugsvarianten es für die geplante Hochschrankänderung unterhalb der 60er Nische gibt; dort soll nämlich auf jeden Fall eine Besteckschublade hin.

    Auch hätte ich im Hochschrank für die Kühl-Gefrier-Kombi lieber eine Türe anstelle der bisher geplanten Klappe. Die lässt sich auch ohne Hocker öffnen und schließen, die Klappe nicht.

    Der obere Schubkasten des 90er Unterschranks wird aufgrund des Induktionsfelds mindertief sein.
    Uns wurde gesagt, dass man in der Schublade unter dem Induktionsfeld nur Metall, nicht aber Gegenstände aus Holz und Kunststoff lagern solle, da dies sonst evtl. zu heiß werden und schmoren könnte. Diese Aussage hat uns sehr überrascht, da wir immer davon ausgegangen sind, dass ein Schutzboden und ein ausreichender Lüftungsausschnitt hier genug Schutz böten. Auch meine ich mich zu erinnern, hier in der Galerie oft nicht nur Metall in solchen Schubkästen gesehen zu haben.
    Wie handhabt ihr das? Worauf sollten wir da beim Einbau noch besonders achten?

    Der 60er Unterschrank rechts neben dem Kochfeld hat eine Schublade, darunter einen großen Auszug für Flaschen und noch einen kleinen Auszug hinter der Türe.
    Das wurde so gewählt, weil ich die diversen Öl-, Essig- und Thaiküche-Flaschen nicht mehr hintereinander in einen Oberschrank stellen möchte. Das sollte so besser gelöst sein.
    Aufgrund des Wasseranschlusses wird der untere Auszug in der Tiefe leicht verkürzt werden.

    Der Spülschrank ist ein Eckschrank. Dort werden Kartoffeln, Zwiebeln, Putzmittel und ein kleiner Bioeimer Platz finden.
    Das Edelstahl-Spülbecken selbst ist schmaler als im Alnoplaner; es handelt sich dabei um das Blancotipo 45 S Mini, der Hahn ist von |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|. Ich bin allerdings gerade unsicher, ob es der |Link ist nur für Mitglieder sichtbar| oder der |Link ist nur für Mitglieder sichtbar| ist. Ich hoffe gerade der Optik wegen auf den Vigo B, aber aufgrund des aufgelisteten Preises vermute ich, dass es der Aquata EMX ist. *Gedankennotiz: Nochmal nachfragen!*

    In die Ecke über dem Spülschrank wird noch eine Mehrfachsteckdose gelegt werden, damit dort Strom für Lampe, Wasserkocher und Zauberstab ist.
    Diesen wollen wir evtl. zwischen Herd und Spüle an die Wand hängen; so müsste man ihn nicht immer umstöpseln.

    Die angedachten Änderungen von der ersten Planung habe ich hier bildlich zusammengefasst, wobei der Ofenschrank nicht so genau zu wählen war im Alnoplaner:

    Thema: Unsere kleine Küche (3,40m x 1,80m) - 180978 -  von AllesAmy - Küche 2. Planung.jpg

    Die Alno-Planungsdateien:
    Den Anhang Amys Küchenplanung.POS betrachten Den Anhang Amys Küchenplanung.KPL betrachten

    Wer außerdem sich außerdem noch gerne innerhalb der geplanten Küche mitsamt Billy-Regal bewegen möchte, kann das mittels dieser Alno-Dateien tun:
    Den Anhang Häcker mit Regal.KPL betrachten Den Anhang Häcker.POS betrachten

    Ach ja, die gewählte Farbe ist Magnolie/Glanz, die Arbeitsplatte und Sockelleiste sind Mandel-Repro.

    Was den Preis angeht, so weiß ich nicht, ob man den hier offen nennen darf. Interessieren würde mich allerdings schon, wie das Angebot von euch eingeschätzt würde. Wir hatten zwar nach den anderen Küchenhändlerbesuchen den Eindruck, dass der Preis realistisch ist (also nicht das totale Schnäppchen, aber auch nicht überteuert; eben fair für beide Seiten), aber da wir in Sachen Küchenkauf totale Laien sind, würden wir unseren Eindruck gerne bestätigt wissen.
    Dass wir mit der ursprünglichen Budgetvorstellung (4000€) nicht hinkommen können, haben wir schnell bemerkt. Da war die Vorstellung aufgrund der Unerfahrenheit und alleinigen Kenntnis diverser Prospektpreise etwas utopisch; aber welcher Preisrahmen ist eurer Meinung nach für eine solche Planung realistisch?
    (Wenn die Nennung des Angebotspreises gestattet ist, werde ich diesen hier noch nachträglich einfügen.)

    Ich hoffe, dass ich nichts vergessen habe; das ist das erste Mal, dass ich mich mit dem Thema Küchenkauf und Küchenplanung beschäftige(n muss).
    Über Ergänzungen, Anregungen oder Verbesserungsvorschläge würde ich mich sehr freuen!

    Liebe Grüße,
    Amy



    Checkliste zur Küchenplanung von AllesAmy

    Anzahl Personen im Haushalt : 2
    Davon Kinder? : keine
    Körpergrössen aller Hauptbenutzer (wegen Arbeitshöhe) in cm : 166 und 174
    Art des Gebäudes? : Bestandsbau, Umbauten ausgeschlossen
    Brüstungshöhe des Fensters (in cm) : 116,5 bis Fensterbank
    Fensterhöhe (in cm) : 92
    Raumhöhe in cm: : 236
    Heizung : Fussbodenheizung
    Sanitäranschlüsse : fix
    Ausführung Kühlgerät? : Integriert im Hochschrank
    Kühlgerät Größe : noch unbekannt
    Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät : Eigenständiges Gerät bis 178 cm Höhe
    Dunstabzugshaube? : Umluft
    Hochgebauter Backofen? : Ja
    Hochgebauter Geschirrspüler? : nein
    Kochfeldart? : Induktion
    Kochfeldbreite ca. (in cm)? : 60
    Spülenform: : 1 Becken mit Abtropffläche
    Weitere geplante Heißgeräte : Wärmeschublade
    Küchenstil? : modern
    Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich als : Keine
    Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen? : nein
    Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche : Keine
    Gewünschte o. vorhandene Tischgröße : keine
    Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden? Wie häufig? : keine
    Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)? : 91
    Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen? : Wasserkocher, Toaster
    Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden? : Küchenmaschine, Schneidemaschine (z. B. in Schublade), Handrührgerät, Pürierstab
    Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden? : ALLE Vorräte
    Welchen Stauraum gibt es sonst noch? : Geschirr/Gläserschrank im Wohn-/Esszimmer, Keller
    Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw) : Wochentags meist normale und schnellere Küche (fast immer aus frischen Zutaten, wenig Convenience Food), am Wochenende aufwendiger
    Wie häufig wird gekocht? : (fast) täglich 1x warm
    Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste? : Normalerweise alleine, hin und wieder Schnippelhilfe durch zweite Person
    Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum? : Ich brauche Stauraum. Außerdem möchte ich bis auf den Spülenschrank nur Auszüge haben.
    Preisvorstellung (Budget) : bis maximal 7.000,-
     
    Zuletzt bearbeitet: 29. Feb. 2012
  2. AllesAmy

    AllesAmy Mitglied

    Seit:
    30. Jan. 2012
    Beiträge:
    76
    AW: Unsere kleine Küche (3,40m x 1,80m)

    Ich bitte um Entschuldigung, dass der Thread direkt 3x aufgetaucht ist. Ich hatte eine Fehlermeldung nach der anderen beim Abschicken, und da muss etwas schiefgelaufen sein.
    Als ich es gerade zum Löschen melden wollte, waren die Threads schon wieder weg.
    Tut mir leid, dass ich den Mods Extra-Arbeit gemacht habe! :-[ *rose*
     
  3. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.711
    AW: Unsere kleine Küche (3,40m x 1,80m)

    Hallo Amy,
    ich wars und hatte gleich gelöscht und dabei war dann dein Thread nicht mehr bei den aktuellen, weshalb du irgendwie übersehen worden bist.

    Chapeau ... sehr ausführliche Vorstellung.

    Meine ersten Fragen:
    - wie kommt das Wasser um die Ecke?
    - Was für ein Schrank ist das rechts vom Kochfeldschrank?

    Häcker Classic .. wg. Stauraum solltet ihr mal ein Update auf Häcker Systemat prüfen. 6 statt 5 Rastern.


    Was heißt 6rasterig werden:
    [​IMG]
    Typische Korpushöhen für 5-rasterig: 65cm, 70 cm, 72 cm, 75cm.
    Typische Korpushöhen für 6-rasterig: 78cm, 79,8cm, 86,4cm
    In Korpushöhen - Rastermaße - Auszugs-Innenmaße - Stauraumplanung sind diverse Hersteller mit ihren Standardkorpushöhen verlinkt.
    Wenn man dann z. B. einen 78cm hohen Korpus wählt, ergeben sich folgende Maße
    - 78 cm Korpushöhe
    - 4 cm APL-Höhe
    - 9 cm Sockelhöhe
    -----------------
    = 91 cm Gesamthöhe=Arbeitshöhe
    Typische Hersteller wären Schüller, Häcker, Ballerina, Bauformat, Beckermann, Brion, Leicht, Alno usw.
    __________________________Spülmaschine .. überlegen, ob ihr gleich noch eine Front für eine 60er GSP dazu nehmt. Am Rand positioniert finde ich sie genau richtig.


    __________________________Spülbecken, überlegt mal ein reines Becken für einen 50er Unterschrank zu wählen. Das würde dann noch weniger Arbeitsfläche kosten, hätte aber vermutlich ein Innenmaß um die 39 bis 40 cm. Habe ich jetzt auch, da habe ich mir von Ikea die |Link ist nur für Mitglieder sichtbar| dazugekauft. Da tropft dann schon mal etwas ab, Messer oder Gemüse.
     
  4. AllesAmy

    AllesAmy Mitglied

    Seit:
    30. Jan. 2012
    Beiträge:
    76
    AW: Unsere kleine Küche (3,40m x 1,80m)

    Hallo Kerstin!

    Dankeschön, dass du dir die Zeit zum Antworten genommen hast!

    Der Hahn ist da, wo der Schrank aus deiner folgenden Frage stehen wird:

    Das ist ein 60er Schrank, der oben eine Schublade hat und unten einen großen Auszug; innen befindet sich unter der Schublade noch ein weiterer Auszug.
    Es handelt sich dabei um einen sogenannten Flaschenschrank. Den wollte ich unbedingt (und auch direkt neben dem Herd) haben, weil ich es nicht mehr ertrage, während des Kochens ständig alle Flaschen aus einem 40er Hängeschrank zu kramen (alle dicht gestopft hintereinander). Ich hätten den Zugriff auf den ganzen Flaschenwust (Öle, Essige, Sojasaucen, Fischsaucen, Weinflaschen,...) gerne einfacher. So wie es jetzt ist, nervt es nur, da man einerseits ewig sucht und andererseits einfach immer Sauerei hat.
    Dies sei laut Aussage des Händlers der einzige Schrank, der sowohl eine normale Schublade enthalte, als auch ein Schubfach, in das höhentechnisch noch eine Weinflasche mit halb herausstehendem Korken passe.

    Der untere Auszug wird ein wenig verkürzt werden, so dass das Wasser einen Schrank weiter zur Spüle gelegt werden kann.

    Das Budget ist so schon absolut ausgereizt, leider. :(
    6 Raster sind preislich definitiv nicht drin, wenn unsere Gerätewünsche bei Herd und Ofen umgesetzt werden sollen. Höchstens ohne hochgebauten Backofen, aber dann würde da auch wieder Stauraum fehlen; wäre also nur eine Umverteilung.

    Bisher haben wir auch 5 Raster, und die Küche ausmisten wollte ich eh schon länger... Ich sehe das dann mal als sportliche Herausforderung! ;D (Galgenhumor; aber es geht wirklich nicht.)

    Die Threads zur Rasterhöhe kannte ich übrigens schon, aber danke fürs erneute Verlinken!
    Ich glaube, die Suchfunktion träumt nachts schon von mir. ;-)

    Einfach so auf Verdacht? Könnte man die nicht notfalls irgendwann so nachkaufen, wenn das Konto wieder etwas gefüllter ist?
    Oder zeichnet sich nicht zeitig genug ab, wie lange eine bestimmte Küchenfront noch nachbestellbar wäre?

    Ein reines Becken wurde uns zunächst im Plana vorgeschlagen. Ich konnte mir das nicht so ganz vorstellen für mich; wir haben zwar eine Geschirrspülmaschine, aber ich spüle auch immer noch relativ viel von Hand ab (Töpfe und Gläser).
    Zumindest eine kleine Abtropffläche fände ich da gut, damit nicht immer sofort auf der ganzen Arbeitsplatte "Land unter ist".
    Es gäbe zwar die Möglichkeit, einfach so ein Abtropfgestell aus Kunststoff, Holz oder Metall zu kaufen, aber das müsste man dann auch irgendwo hinstellen, wenn man es gerade nicht benutzt. Und ehrlich? Ich glaube, es würde dann hinterher eher permanent dort stehen, und von der Optik abgesehen, wäre die Fläche dann noch weniger nutzbar. So kann ich wenigstens auf der Abtropffläche noch ein Brett oder eine Schüssel für geschnittenes Gemüse abstellen, während ich zwischen Herd und Spüle arbeite.

    Aber der Tipp, für Spülzubehör generell nochmal beim Schweden zu schauen, ist gut. Danke! Ich fänd so ein kleines rollendes Brettchen nett, sofern die das in der richtigen Größe hätten, und auch die von dir genannte Abtropfschale wäre praktisch.

    Ich habe heute auch die Zusage bekommen, dass das mit der Backofenhochschrankänderung klappt. Der Hochschrank wird dann (von unten nach oben) haben: 1x großer Auszug, 1x Schubkasten, 1x 60er Nische, 1x40er Nische, 1x Türe, 1x Klappe. Die 60er Nische wird mit einem Einlegeboden versehen, so dass dort der Kompaktofen reinpasst. Vor die "richtige" 45er Nische kommt eine Türe, hinein noch 1-2 Einlegeböden.
    Kurzum: Wenn ich irgendwann entweder doch noch einen großen Ofen oder eine Wärmeschublade möchte, dann ist dafür Platz in der 60er Nische. Und wenn dann zusätzlich irgendwann vielleicht noch ein Dampfgarer ins Gespräch käme, so wäre der Hochschrank auch für diese Eventualität gerüstet.

    Ende der Woche schickt uns der Händler das "richtige" Angebot zu. Ausgedruckt und mit PC-Planung. Am Wochenende hatte er uns "nur" eine Preisliste aller Einzelteile aufgeschrieben (das fand ich schon super und war davon mehr als überrascht nach den Erfahrungen in anderen Häusern) und seine Bleistiftskizze aus der Vogelperspektive.
    Bis dahin kann ich mir nun also noch ein paar Gedanken machen, ob das nun die endgültige Planung sein soll.
    Den Mehrpreis bei ihm fürs Wunsch-Indu-Feld konnte er mir allerdings spontan nicht nennen, worauf ich eigentlich am meisten gespannt war. Aber das sehe ich ja dann am Wochenende, ob das bessere Induktionsfeld zu seinem Preis für uns machbar ist. Drückt uns bitte, bitte die Daumen! Wir hätten nämlich schon gerne alles aus einer Hand, aber das hat nur hin, wenn die Preisdifferenz (nicht der Preis selbst; der ist bei ihm eh höher) zwischen den Feldern bei ihm ähnlich ist wie im Netz.

    Liebe Grüße,
    Amy
     
  5. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.711
    AW: Unsere kleine Küche (3,40m x 1,80m)

    Ich habe jetzt noch ein wenig geschoben für eine Alternative, wobei ich die nicht unbedingt besser finde, als den bestehenden Plan.

    Links eine Hochschrankwand:
    - Kühlschrank
    - Backofen
    - 50er Vorratsschrank mit Innenauszügen, z. B. auch im Abstand so, dass die hohen Flaschen passen

    An der Kochfeldzeile würden dann 2x80er passen, wo wg. dem Wasser im rechten 80er wohl der mittlere Auszug leicht gekürzt werden müßte.

    Vorteil wäre halt 2x80er und dann der 50er übertiefe Vorratsschrank mit den Innenauszügen statt dem Billy-Regal. Das ist zwar nur 28 cm tief, aber auch da kann es schon lästig werden, etwas aus der 2. Reihe zu entnehmen :cool:
     

    Anhänge:

  6. AllesAmy

    AllesAmy Mitglied

    Seit:
    30. Jan. 2012
    Beiträge:
    76
    AW: Unsere kleine Küche (3,40m x 1,80m)

    Hallo Kerstin,

    danke für deine Mühe! :-)
    So eine ähnliche Planung hatte ich sogar schon einmal erstellt; allerdings ohne den Backofen, da ich zu dem Zeitpunkt davon ausging, dass er ebenfalls an den Starkström müsste (nicht lachen, bitte :-[).
    Meinem Mann gefiel diese Anordnung gar nicht; ich persönlich finde solche Hochschränke schön, denke aber auch, dass sie eher etwas für geräumigere Küchen sind, da man sich sonst zu schnell erschlagen fühlt.
    Aus demselben Grund fiel auch die U-Planung weg, die ich angefertigt hatte. Diese hätte zwar auch etwas mehr Stauraum geboten, allerdings wäre das für das kleine Zimmer zuviel gewesen.
    Allerdings wären beide Lösungen (3 Hochschränke und U-Form) wohl ohnehin spätestens nach den Besuchen in den Studios aus Budgetgründen rausgeflogen.
    Im Prinzip wäre es also nur noch Fine-Tuning an einer L-Form.

    Da ich es in anderen Threads nun mehrfach gelesen hatte, nenne ich jetzt einfach mal die Zahl, die uns im letzten Studio genannt wurde:
    6600,00€ inklusive Anfahrt, Aufbau und Montage. 2 Jahre Garantie auf die Geräte, 5 Jahre auf die Küche.

    In diesen 6600,00€ sind allerdings noch nicht enthalten:

    • Spritzschutz über der Spüle
    • Mehrfachsteckdose in dieser Ecke
    • ein 60er Besteckkasten aus Kunststoff
    • das gewünschte Kochfeld |Link ist nur für Mitglieder sichtbar| mit einer Vario-Zone; diese Kalkulation basiert noch auf der Abnahme des |Link ist nur für Mitglieder sichtbar| ohne Vario-Zone

    , da diese Dinge erst hinterher abgesprochen wurden.
    Bei der Beleuchtung (eine Lampe in die Spülecke) bin ich gerade nicht sicher, da auf der Auflistung drei Abkürzungen stehen, mit denen ich nichts anfangen kann. Ob und wieviel für diese Posten aufgeschlagen wird, sehe ich erst, wenn Ende der Woche das genaue Angebot kommt; da hielt er sich ein wenig bedeckt und winkte ab, dass das nicht viel ausmachen würde.

    Wie gesagt: Dunstesse und Geschirrspüler bringen wir gebraucht mit.
    Haltet ihr diesen Preis für angemessen (Neo Classic in Magnolie Glänzend, Standardarbeitsplatte)?

    Liebe Grüße,
    Amy
     
    Zuletzt bearbeitet: 29. Feb. 2012
  7. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.711
    AW: Unsere kleine Küche (3,40m x 1,80m)

    Die Planung finde ich halt wg. dem Stauraum interessant und vor allem wg. der 2x80er Auszugsunterschränke. Da kann man auch wundervoll Teller etc. unterbringen.

    Was mir in deiner Planung noch aufgefallen war, dass du ja sehr hohe (91 cm) Hängeschränke gewählt hattest und dadurch die Nische sehr niedrig wurde. Das solltest du für die Realität prüfen. Wieviele Fachböden sind in einem 91er und wieviele in einem 78er Hängeschrank? Welche Abstandshöhen der Fachböden brauchst du realistischerweise (Stauraumplanung)?

    Welches Material hat denn die Häckerfront? Lack? Oder Schichtstoff?

    Zum Preis .. ein dicker Brocken ist natürlich z. B. der Backofen. Du hast 2 Sonderlösungen enthalten (Brett für Backofen und Auszugskürzung wg. der Wasserverlegung).
     
  8. AllesAmy

    AllesAmy Mitglied

    Seit:
    30. Jan. 2012
    Beiträge:
    76
    AW: Unsere kleine Küche (3,40m x 1,80m)

    Das auf jeden Fall. Allerdings habe ich mit den Tellern bisher im 60er nie Probleme gehabt. Die passen da perfekt rein.
    Ich werde deine Planung mal meiner besseren Hälfte unterbreiten.

    Kannst du Gedanken lesen? :-)
    Genau darüber habe ich mir eben aufgrund dieses aktuellen Threads Gedanken gemacht, während du diesen Beitrag geschrieben haben musst. Ich war eben mit dem Maßband in der aktuellen Küche. Hier beträgt die Nischenhöhe 50cm (eigentlich 55cm bis zur Aufhängung, aber an der Unterseite der Oberschränke ist eine 5-cm-breite Blende angebracht). Die Oberschränke in der aktuellen Küche haben 87cm Korpushöhe (seltsames Maß).
    Gibt es da einen Standard, wie viele Einlegeböden da für die unterschiedlichen Raster normalerweise geliefert werden? Oder ist das von Hersteller zu Hersteller und Modell zu Modell unterschiedlich?
    Ich muss gestehen, dass ich mir das mit der Nischenhöhe gerade ganz schlecht vorstellen kann. Wie finde ich das denn jetzt am besten raus? Einfach mal vor Ort in ein Studio marschieren und nett nachfragen? :-[ Wobei die vermutlich alle keine Ausstellungsküche haben, wo das so knapp sein dürfte.
    Abgesehen von der praktischen Seite: Wieviel macht ein Downgrade auf 6 Raster in den Oberschränken bei 2 x 60cm in etwa aus? Ist das nennenswert?

    Danke für diese Frage!
    Ich habe mir zwar zum Stauraum und zur Unterbringung an sich Gedanken gemacht (Was muss ich unterbringen? Was kann am besten an welche Stelle?), aber das sollte ich tatsächlich nochmal genau anschauen.


    Oh, ich war davon ausgegangen, dass ich das auch aufgeführt hatte. Entschuldigung!
    Also die Front wäre eine Schichtstoff-Front in Glanz.

    Ja, ganz klar! Und das Feld, das auch nur unwesentlich niedriger liegt. Das sind die beiden Sachen, die uns einfach besonders wichtig waren.
    Wir sehen den Preis transparent aufgeführt; es geht noch gerade so. Leider eben schon nochmal über dem "seriösen" (nicht billigsten) Netzpreis. Bleibt abzuwarten, was der Aufpreis für die Vario-Zone wäre.
    Allerdings sehen wir den Preis deutlich aufgeschlüsselt; von daher ist da Transparenz, was wiederum gut ist.
    Dafür sparen wir beim Kühlschrank, und Dunstesse und Geschirrspüler sind eben gebraucht (letzterer allerdings von uns gebraucht; den hatten wir vor einem Jahr gekauft).

    Auszugskürzung, ok! Aber ein Einlegebrett dürfte jetzt nicht die Welt kosten, oder?

    Liebe Grüße,
    Amy
     
  9. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.711
    AW: Unsere kleine Küche (3,40m x 1,80m)

    Hmm .. im Alnoplaner haben die 91er Hängeschränke 3 Fachböden=4 Stauebenen, die 78er haben 2 Fachböden=3 Stauebenen.

    Raumhöhe 134 cm? :cool: Meinst du 234 cm?

    Die Hängeschränke sollten in eurer bisherigen Lösung ja sinnvollerweise mit der Oberkante der Hochschränke enden. Und die liegt wohl bei 230 cm.

    Ich finde eine Nischenhöhe von mind. 50 bis knapp 60 cm praktisch, weil dann das, was unter den Hängeschränken steht auch noch bedient werden kann.

    Arbeitshöhe 91 cm
    Hängeschrankhöhe 91 cm
    -----------------------
    182 cm bei Hochschrankhöhe 230 cm ==> 48 cm Nischenmaß ... dürfte so reichen. Unterkante Hängeschränke damit dann bei 139 cm. Ich glaube, das ist das Maß, was mich als 180 cm großen Mensch so drückt :cool:, denn mein nur noch einer Hängeschrank beginnt bei Unterkante 158 cm.

    Amy .. und du brauchst nicht soviel zu zitieren, das liest sich immer etwas unflüssiger *rose*
     
  10. AllesAmy

    AllesAmy Mitglied

    Seit:
    30. Jan. 2012
    Beiträge:
    76
    AW: Unsere kleine Küche (3,40m x 1,80m)

    Ja, natürlich, bei der Deckenhöhe ist mir ein Fehler unterlaufen! Eigentlich sogar zwei... Wo war ich denn da mit meinen Gedanken?
    Also die Deckenhöhe beträgt 236cm.

    Drei Einlegeböden bräuchte ich schon. Ich käme vielleicht auch mit 3 Böden im kleineren Raster hin, aber die Ebenen an sich brauche ich definitiv.

    Bei den Hochschränken bin ich gerade verwirrt...
    Die Höhe auf dem Zettel ist mit 220cm angegeben. Ich gehe davon aus, dass das die reine Korpushöhe ist. Hinzu kommt die Sockelhöhe von 15cm. das würde aber bedeuten dass die Kante genau einen Zentimeter unter der Decke enden würde, nämlich bei 235cm Höhe. Oh, oh! Das kann ja nicht; da bleibt ja nicht genug Lüftung für die Geräte. Die Nische würde aber gehen: 235cm-91cm-91cm=53cm, über den Schränken 1cm Platz. Oder hab ich da jetzt einen Denkfehler?
    Aber selbst, falls das für die Geräte ok sein sollte (glaube ich gerade irgendwie nur nicht), stelle ich mir das putztechnisch auch sehr ungünstig vor). Staub sammelt sich da oben ja trotzdem.

    • Händler: "Welche Oberschränke hätten Sie denn gerne? Wegen Stauraum vermutlich etwas höhere Schränke, oder?"
    • Ich: "So hoch wie möglich, da ich jetzt schon nicht weiß, wie ich alles unterbringen soll!"

    Da das Gespräch zwar vor seinem Ausmessen, aber nach unserer Nennung der Deckenhöhe stattfand, ging ich davon aus, dass er darunter "So hoch wie bei unserer Raumhöhe möglich/sinnvoll" versteht, und nicht die höchste Möglichkeit aus dem Katalog.

    Ob ich wohl mal bis Ende der Woche warte, bis das Angebot kommt? Er plant es bis dann auf seinem PC ja nochmal "richtig"; bisher war es nur die Handzeichnung von oben, eben das unverbindliche Angebot. Würde mich ja jetzt schon interessieren, ob er das bemerkt und diesbezüglich zumindest einen Hinweis gibt.

    Aber in Bezug auf die Höhe fällt mir noch etwas ein:
    Links oben neben dem Fenster (also Nord-Ost-Ecke) ist ein Loch für Abluft; allerdings ist das ziemlich klein. Es macht nicht wirklich Sinn, die 90er-Haube da anzuschließen, oder? Uns wurde da immer zu Umluft geraten, weshalb wir bisher auch so geplant hatten.

    Thema: Unsere kleine Küche (3,40m x 1,80m) - 181339 -  von AllesAmy - IMG_9762.jpg

    Liebe Grüße,
    Amy
     
  11. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.711
    AW: Unsere kleine Küche (3,40m x 1,80m)

    Ob das Abluftloch Sinn macht, solltest du mal bei den Unterlagen deiner DAH nachsehen. Meist reichen die 10 cm nicht. Wenn aber doch, dann muss ja die Abluft über den Hängeschränken geführt werden und du brauchst dort Platz.

    Ein 78 cm hoher Hängeschrank mit 2 Fachböden hat ja 3 Ebenen zum Abstellen. Die dritte ist unten der Korpus von innen.

    Und wg. der genauen Schrankhöhen etc. sollten wir vielleicht wirklich mal das Angebot abwarten.
     
  12. AllesAmy

    AllesAmy Mitglied

    Seit:
    30. Jan. 2012
    Beiträge:
    76
    AW: Unsere kleine Küche (3,40m x 1,80m)

    Da ich die Dunstesse gebraucht über die Kleinanzeigen ergattert habe, gibts leider keine Unterlagen. Im Netz konnte ich dazu auch nicht wirklich was finden.
    Die Typbezeichnung lautet "Fox Group SPA FCC/2002", vom Vorbesitzer wurde sie nur auf Umluft betrieben.
    Aber im Zusammenhang mit der Oberschrankhöhe kam mir der Gedanke daran nochmal.
    Falls es nämlich aufgrund des Durchmessers doch gehen sollte, sollte man vielleicht generell die Planung nochmal überdenken.

    Ja, das ist mir bewusst. Habe mich da falsch ausgedrückt.
    Also unsere jetzige Küche hat definitiv 7rasterige Oberschränke mit 3 Einlegeböden plus normalem Korpusboden. Ich habe mir das angeguckt und im Kopf geplant, und gerade, wenn es in der neuen Küche nur noch 2 Oberschränke (2x60) haben werde, dann brauche ich diese Ebenen.
    Wie gesagt: Evtl. würden diese Ebenen auch im 6er Raster gehen, aber dann müsste ich auf jeden Fall zwei Einlegeböden zukaufen. Sind die bei Häcker einzeln bestellbar?

    Ich werde an unseren Schränken mal die 78cm abmessen und dann innerhalb dieser mit den drei Böden spielen. Dann kann ich eine fundiertere Aussage dazu machen.

    Vielen Dank für ein Engagement, Kerstin! *rose*
    Solche Sachen wie die Nische hatte ich einfach nicht bedacht, weil es mir so selbstverständlich vorkam. Ich ging einfach davon aus, dass das schon so geplant würde, dass es in der Praxis Sinn macht.
     
  13. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.711
    AW: Unsere kleine Küche (3,40m x 1,80m)

    |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|, ab Seite 38


    • Unterschrank 72,1 cm
      APL 4 cm
      Sockel 15 cm
      ------------------
      = 91,1 cm
    • Hochschrank 219,1 cm
      Sockel 15 cm
      -------------
      = 234,1 cm
    • alternativ
      • Hochschrank 203,5 cm
        Sockel 15 cm
        -------------
        = 218,5 cm
    • Hängeschrank 91 cm
    • alternativ
      • Hängeschrank 71,5 cm

    VARIANTE 1
    Hochschrank 234,1
    Unterschrank 91,1
    Hängeschrank 91 cm
    ==> Nische 52 cm

    VARIANTE 2

    Hochschrank 218,5
    Unterschrank 91,1
    Hängeschrank 71,5
    ==> Nische 55,9 cm
     
  14. AllesAmy

    AllesAmy Mitglied

    Seit:
    30. Jan. 2012
    Beiträge:
    76
    AW: Unsere kleine Küche (3,40m x 1,80m)

    Danke, Kerstin!
    Ok, ich hatte mit den vom Händler aufgeschriebenen 220cm gerechnt, nicht mit den genauen 219,1cm, weil mir dieses genaue Maß nicht bekannt war.
    Aber dann war meine Rechnung ja soweit richtig. Die Nische würde mir genügen; in unserer jetzigen Küche sind es 55cm, wovon ich aber eigentlich auch nur 50cm zähle, weil die anderen 5cm von einem Sockel verdeckt sind. Also visuelle 50cm.

    Bleibt eben immer noch die Frage, ob diese 1,9cm über den Schränken ok wären.
    Die Deckenhöhe in unserer neuen Küche beträgt 250cm; da sind die 15cm drüber mit einer Blende versehen, die aber über dem Kühlschrank und der eingebauten Dunsabzugshaube Lüftungsschlitze hat.
    Komplett verblenden geht bei den knapp 2cm ja nicht wirklich mit Schlitzen für die Geräte.
    Ich habe da gerade eine Horrorvorstellung: Die Dunstabzugshaube pustet während des Kochens, und da über den Schränken nicht gewischt werden kann, sicher aber trotzdem Staub ablagert, rieselt mir auf einmal eine Staubflocke ins Essen. *Ekel* Mir wird gerade schlecht. |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|
    Und da oben immer Zeitungspapier auszulegen oder sowas, also nee... Das sieht doch sch... aus!
     
  15. menorca

    menorca Moderatorin Moderator

    Seit:
    4. Dez. 2008
    Beiträge:
    13.989
    Ort:
    München
    AW: Unsere kleine Küche (3,40m x 1,80m)

    Hochschränke, die so knapp unter die Decke reichen, können erst vor Ort zusammengebaut werden, da sie ja normalerweise liegend durch die Türen in den Raum gebracht werden und dann über die (längere!) Diagonale aufgerichtet werden.
    Also im Küchenstudio Bescheid sagen oder auf die nächstniedrigere Höhe ausweichen, die man dann bis zur Decke auch anständig verkleiden kann.
     
  16. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.711
    AW: Unsere kleine Küche (3,40m x 1,80m)

    Gut, dass du daran denkst, Menorca *top*
     
  17. AllesAmy

    AllesAmy Mitglied

    Seit:
    30. Jan. 2012
    Beiträge:
    76
    AW: Unsere kleine Küche (3,40m x 1,80m)

    Ihr seid toll!
    An sowas hätte ich jetzt bspw. gar nicht gedacht. Vielen Dank! :-)
    Was die Höhen angeht, so warten wir jetzt einfach mal auf das richtige Angebot; vermutlich erledigt sich das dann ohnehin. Es würde mich doch sehr wundern, wenn der Händler das übersehen würde, wenn er die Küche diese Woche mit seinem PC und den von ihm ausgemessenen Maßen nochmal genau plant. Mal sehen, auf welche Lösung wir da kommen.
    Aber gut, dass ihr darauf hingewiesen habt; es steht nun definitiv auf meinem mentalen Memoblock.

    Eine andere Sache kam mir gerade doch wieder in den Sinn, und zwar die Spüllösung.
    Ich konnte es mir anfangs überhaupt nicht vorstellen, Spüle und Herd direkt nebeneinander zu haben. Bisher hatte ich mein Arbeitsfeld immer direkt neben dem Herd, geschnittene Sachen landeten direkt im Topf.
    Aufgrund der kostspieligeren Sonderlösung mit den verkürzten Auszügen habe ich mir nochmal Gedanken gemacht.

    Würde man die Spüle direkt neben das Kochfeld setzen und den Unterschrank mit Auszügen dafür an die kürzere Wand, müsste nichts verkürzt werden (günstiger).
    Wenn man irgendwann nochmal umziehen wollen würde, so hätte man einen Unterschrank mit "vollwertigen" Auszügen. Die Wahrscheinlichkeit, dass in einer anderen Küche an genau der Stelle, an die dieser Schrank käme, auch wieder ein Hahn wäre, ist ja eher gering. Da würde man sich dann vielleicht denken: "Doof, dass da jetzt nur die verkürzte Lösung ist!"

    Wenn man die Ecke allerdings bei denselben Schrankmaßen so plant, ist die Nische neben dem Geschirrspüler nur noch 10cm breit, nicht mehr 20cm. Für einen 60er-Geschirrspüler (entweder bei uns selbst oder einen Nachmieter, falls man die Küche bei einem guten Angebot doch eher verkaufen als mitnehmen würde) wäre dann kein Platz mehr.
    Das könnte man so lassen, man könnte aber auch statt eines 60er-Unterschranks einen 50er-Unterschrank einfügen. Im unteren Auszug dürfte sich das ausgleichen mit der ursprünglich angedachten verkürzten Variante, im oberen Auszug könnte ich damit leben. Bislang sind meine Besteck- und Kochgeschirrschubladen auch nur 50cm breit.
    So bliebe für die vorübergehende Regalbrettlösung auch noch Platz, und die Möglichkeit für einen größeren Geschirrspüler bliebe weiterhin gegeben.
    Das würde dann so aussehen:

    Thema: Unsere kleine Küche (3,40m x 1,80m) - 181614 -  von AllesAmy - Unbenannt.jpg Thema: Unsere kleine Küche (3,40m x 1,80m) - 181614 -  von AllesAmy - Unbenannt2.jpg

    Der Arbeitsbereich am Fenster wäre somit 120cm breit. Da könnten auch zwei Leute nebeneinander arbeiten. Auch hätte man so mehr zusammenhängende Fläche, wenn man viele verschiedene Schüsseln um sich scharen muss.
    In dem Zusammenhang wäre dann auch die Frage nach so einem Schneidbrettchen, das man über das Spülbecken legen kann, interessant. Damit hätte man nochmal mehr Fläche, wenn man zu zweit arbeiten wollen würde.
    Taugen Universneueile in dem Zusammenhang etwas? Oder sollte es schon das passende Brettchen zur Spüle sein? (Hier müsste ich dann gucken, ob es das speziell für unser Spülbeckenmodell gibt. Das müsste aber nicht sofort angeschafft werden.)

    Insgesamt nicht so dumm, der Gedanke. Nur kann ich mir das mit der Spüle neben dem Herd eben noch nicht so ganz vorstellen.
    Helft ihr mir mit euren Erfahrungen, hier Pro und Contra aufzulisten?
    Mir fällt da (neben dem Kostenpunkt) ein:

    + Töpfe könnten dank Brause sofort auf dem Herd mit Wasser befüllt werden -> Weniger Heben

    + Töpfe müssten zum Abgießen nicht mehr so eine große Strecke bis zur Spüle geschleppt werden

    + mehr zusammenhängende Arbeitsfläche unter dem Fenster

    - die Schneidfläche direkt neben dem Herd fällt weg („Smørrebrød, Smørrebrød røm, pøm, pøm, pøm“, ich sehe mich schon die gehackten Zwiebeln auf der größeren Strecke bis zum Topf auf dem Boden verteilen)

    Liebe Grüße,
    Amy
     
  18. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.711
    AW: Unsere kleine Küche (3,40m x 1,80m)

    So großer Weg ;-) .. ist ja hier wirklich sehr relativ.

    Eigentlich denke ich, dass der wohl eine Auszug gar nicht so viel gekürzt werden muss.

    Das solltest du mal genau ermitteln lassen. Denn hinter den Unterschränken sind in aller Regel eh so ca. 2-3 cm Luft, dann kommt die Unterschrankrückwand, und dann nochmal ein kleiner Abstand, bis der Auszug tatsächlich beginnt. Wenn das Wasser sehr geschickt verlegt wird, kann man es da vielleicht darauf reduzieren, nur die Rückwand rauszunehmen und die rechte Korpusseite hinten etwas auszuschneiden.

    Zu Zweit würde man meiner Meinung nach besser arbeiten und Schnippeln können, wenn einer vorm Fenster und der andere zwischen Kochfeld und Spüle steht. Jeder kann mal schnell an die Spüle ran.

    Einziger Vorteil wäre die wirklich breitere zusammenhängende APL.

    Bei einem 60er Kochfeld hast du mit Wasserverlegung und der kleinen Spüle allerdings 2 Bereich von je ca. 70 cm Breite.
     
  19. AllesAmy

    AllesAmy Mitglied

    Seit:
    30. Jan. 2012
    Beiträge:
    76
    AW: Unsere kleine Küche (3,40m x 1,80m)

    Da hast du natürlich Recht, Kerstin. Der Weg ist nicht wirklich weit, und ich glaube, wir bleiben bei dieser Variante. ;-)

    Ich habe heute (ja, genau; am Sonntag) das Angebot per Mail und die Bilder aus dem Profi-Programm bekommen.
    Ich hatte mich zwar gewundert, dass bis gestern hier nichts angekommen war, da ja von "bis Ende der Woche" die Rede war, aber dass ich das dann so wörtlich nehmen sollte, hat mich doch überrascht.
    Der arme Mann! Nun hätte ich auch noch bis Montag warten können.

    Bzgl. der Höhe muss ich dort nochmal anrufen, da ich das neben einigen anderen Dingen gerne telefonisch klären würde.
    Was mich gerade allerdings in der Tat verwundert:
    Auf der ersten, handschriftlichen Notiz, die wir bei unserem ersten Termin vor Ort mitbekommen hatten, sind die zwei Oberschränke mit "H60/91" aufgeführt, also 60cm breit und 91cm hoch, was demnach ja 7 Rastern entspricht.
    In der nun geschickten Variante steht über die Höhe nichts, aber Breite und veranschlagter Preis stimmen mit der Handnotiz überein.
    Allerdings steht dort:


    W60-5
    Oberschrank 60cm
    1 Tür
    2 Einlegeböden​


    Abgesehen davon, dass ein 7-Raster ja eigentlich 3 Einlegeböden hat, irritiert mich auch die 5. Steht die am Ende gar für 5-Raster?

    Ich muss dort eh nochmal anrufen, aber je mehr ich die Liste angucke, desto mulmiger wird mir, dass ich etwas übersehen könnte... :rolleyes:
     
  20. AllesAmy

    AllesAmy Mitglied

    Seit:
    30. Jan. 2012
    Beiträge:
    76
    AW: Unsere kleine Küche (3,40m x 1,80m)

    In dem Zusammenhang:

    Die beiden Hochschränke für die Kühl-Gefrier-Kombi und den Backofen waren auf dem "Handzettel" mit 220cm Höhe angegeben.
    Im per PC verfassten Angebot sind diese nun als

    GI6488 (Kühl-Gefrier)
    und
    GD6422 (Backen)​


    geführt.
    Sind das auch wirklich die 220cm hohen Schränke?
    Wenn es einmal unterschrieben ist, dann ist es so bestellt.
    Daher würde ich mich da über eine Info aus unabhängiger Quelle freuen, da ich eben aufgrund des Oberschranks nun auf jeden Fall irritert bin.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Umplanung unserer kleinen Küche Küchenplanung im Planungs-Board 14. Nov. 2016
Erste Planung unserer kleinen Neubau-Traumküche Küchenplanung im Planungs-Board 8. März 2012
Planung unserer neuen kleinen Küche Küchenplanung im Planungs-Board 16. Feb. 2012
Unsere kleine Küche mit großen Schrägen Küchenplanung im Planungs-Board 29. Jan. 2012
Fertiggestellte Küche Unsere kleine, offene Wohnküche - hoffentlich mit Licht Küchenplanung im Planungs-Board 8. Juli 2009
Unsere Traumküche Küchenplanung im Planungs-Board 30. Nov. 2016
Wie planen wir unsere Traumküche am besten? Küchenplanung im Planungs-Board 13. Nov. 2016
Unsere praktische Küche - Hilfe gesucht! Küchenplanung im Planungs-Board 1. Nov. 2016

Diese Seite empfehlen