1. Sie befinden sich im Planungs-Board des Küchen-Forum.

    Aufgrund der großen Nachfrage und unserem Bemühen, jedem bestmöglich gerecht zu werden, ist es unbedingt erforderlich dieses Thema vor der Eröffnung eines neuen Planungsthreads zu lesen und sich an alle darin enthaltenen Anweisungen zu halten.
    Durch die hohe Anzahl der erforderlichen Rückfragen unsererseits geht der Planungsfluss verloren. Das kostet Zeit, und die steht jedem hier aktiven Planer nur begrenzt zur Verfügung.
    Wie man mit dem Alno-Planer umgeht, Bilder/Grundriss anhängt und welche Planungsdateien erforderlich sind, erfahren Sie hier...
    Wichtig! Bitte unbedingt zu den Planungsbildern auch den vermaßten Grundriss (Heizung, Wandvorsprünge usw) mit hochladen.

Unsere erste geplante Küche im gekauften RMH

Dieses Thema im Forum "Küchenplanung im Planungs-Board" wurde erstellt von Tinja, 25. Sep. 2010.

  1. Tinja

    Tinja Mitglied

    Seit:
    24. Sep. 2010
    Beiträge:
    7

    Tja, dann fang ich einfach mal an! Aber wo? ;D Also, wie schon im anderen Thread geschrieben, haben mein Mann und ich gerade ein Häusle gekauft, besser gesagt ein Reihenmittelhaus. Es ist 10 Jahre alt und Küche/Wohnzimmer sind getrennt, liegen aber nebeneinander und das Wohnzimmer hat einen Essplatz. Grundrisse mit Maßen sind angehängt. Grob gesagt: die Küche ist 3,85 x 2,81 Meter.

    Ich plane gerade meine Küche. Wie oben zu sehen sind wir preislich natürlich doch arg eingeschränkt, allerdings habe ich für 5.000 Euro schon Küchen gesehen, die mir sehr gut gefielen. Sollte also was zu finden sein in der Preisklasse, auch wenn man dann eben Abstriche machen muss. Es gibt bei mir grundsätzlich keine zwingenden Bedingungen an die Küche. Es gibt bei mir nur "wäre schön wenn..." und das in bestimmter Prioritäten-Reihenfolge. Als da wären:

    1. breite Schubladen zum Ausziehen, möglichst in der gesamten Küche. Ich mag keine aufziehbaren Türen

    2. Kühlschrank nicht ganz unten auf dem Boden sondern auf mittlerer bis Kopfhöhe. Kühlschrank muss auch nicht besonders groß sein aber auch kein Minikühlschrank. Gefrierkombi NICHT erforderlich, wir haben einen separaten Gefrierschrank.

    3. Kein Edelstahlkochfeld, kein Induktionskochfeld - sondern nur Glaskeramik oder Cerankochfeld!

    3. Hochgestellter Backofen (wegen meiner Rückenprobleme)

    4. Kühlschrank nicht direkt neben Backofen

    5. keine extra hohen und keine sehr schmalen Hängeschränke (normale Größe), wenn Glaseinsätze, dann nur Milchglas, kein transparentes

    Das also meine Präferenzen. Der Rest ist nicht wichtig und deshalb auch nicht angegeben.

    Farblich gesehen hätte ich gern eine Küche in ganz heller (Birke, Ahorn) oder nussbrauner/dunkelbrauner Holznachbildung (am liebsten matt, geht aber auch lackiert) oder in schwarz, aber wenn schwarz, dann nur Hochglanz.

    Die Küche soll auf keinen Fall einfarbig sein, sondern dunkle Holzelemente haben (nussfarben, wenge, zwetschge oder schwarzbraun).

    Dazu hätte ich gern eine passende Rückwandverkleidung hinter der gesamten Küche, minimal jedoch hinter dem Kochfeld. Ich möchte keinen Fliesenspiegel und auch kein reines Glas - abwaschbarer Kunststoff oder Hochglanz wären super. Farbe bin ich noch nicht schlüssig - was würde denn passen?

    Die Küche soll an drei Wänden weiß oder cremeweiß, an einer dezent mattes Hellgrün werden.

    Am liebsten hätte ich eine L-Form, möglich wäre auch eine maximal zweiteilige Kombination aus Küchenzeile groß und an der gegenüberliegenden Wand Küchenzeile klein (keine freistehenden Inseln!).

    Am besten von der Optik gefallen ohne sie getestet oder angefasst zu haben un die in unserer Preisklasse liegen, haben mir bis jetzt Global-Küchen....wie sind die denn so?

    Ansonsten... ganz viele Tipps erwünscht! :-)
     

    Anhänge:

  2. Schreinersam

    Schreinersam Team

    Seit:
    19. Mai 2009
    Beiträge:
    7.430
    Ort:
    Schorndorf
    AW: Unsere erste geplante Küche im gekauften RMH

    Nur ganz kurz...
    hochgebauter Backofen wegen Rückenproblemen ??? ???,
    aber die SpüMa unten ??? ???

    SpüMa auf und zu ca 10-20 mal täglich, 70-150 mal in der Woche,
    Backofen maximal 3 mal am Nutzungstag, wie oft in der Woche ??
    10 mal ??? ???

    :-\ sag mir Adresse, ich werd dort Pyhsio-Therapeut *dance*

    Samy
    manchmal... :knuppel: *seufz*
     
  3. ulla

    ulla Premium

    Seit:
    15. Aug. 2008
    Beiträge:
    4.619
    Ort:
    München
    AW: Unsere erste geplante Küche im gekauften RMH

    Hallo Tinja, wo er recht hat, hat er recht, aus genau dem Grund habe ich mich dafür entschieden, den Backofen unten planen zu lassen und stattdessen die Spülmaschine nach oben.

    Beides oben planen zu lassen, hätte uns optisch nicht gefallen.

    Uns gefällt's, dem Rücken tut's wunderbar gut!

    Viel Spass bei der Planung!
     
  4. Gerbera

    Gerbera Mitglied

    Seit:
    7. Jan. 2010
    Beiträge:
    215
    AW: Unsere erste geplante Küche im gekauften RMH

    Hier nur mal ein kurzes Statement zu Rückenproblemen und Backofen, bzw. Spülmaschine hochgebaut.

    Klar, beides oben ist toll. Da gibt es nix zu diskutieren.
    Sollte das nicht möglich sein, muss jeder für sich selber entscheiden, was für ihn oder seinen Rücken besser ist.
    Auch wenn ich die Spülmaschine täglich mehrmals benutze ist es für mich doch leichter, diese aus- bzw. einzuräumen, als mit Rückenschmerzen, oder wie in meinem Fall Problemen mit den Knien, ne schwere Auflaufform in einen Backofen,der sich unten befindet , zu schieben.
    Für das Geschirr reicht mir im Normalfall ein Arm, der Richtung Boden muss, für Kuchenbleche, Auflaufformen und Ähnliches muss ich mit beiden Armen, also auch mit ganz gebeugtem Rücken nach unten.(in die Hocke kann ich leider gar nicht)

    Aus diesem Grunde finde ich, wenn nicht beides hochgebaut werden kann ist nicht immer die Geschirrspülmaschine das Sinnvollere.

    LG

    Gerbera
     
  5. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.656
    AW: Unsere erste geplante Küche im gekauften RMH

    Hallo Tinja,
    du hast keine Brüstungshöhe vom Fenster angegeben. Bitte mal noch im ersten Beitrag in der Checkliste eintragen, dazu auf "Beitrag ändern", dann "erweitert". Dann wird die Checkliste wieder frei.

    Schön wäre es auch, wenn du den Fragenkatalog noch beantwortest. Einfach kopieren, hier im Beitrag einfügen und die Antworten dazwischen schreiben.

    Warum kein Induktionskochfeld? Ein neue Küche ist doch da eine gute Gelegenheit für den Umstieg.
     
  6. Ulrike

    Ulrike Mitglied

    Seit:
    27. Jan. 2010
    Beiträge:
    300
    Ort:
    München
    AW: Unsere erste geplante Küche im gekauften RMH

    Ist bei mir genauso. Spülmaschine vertrag ich gut, auch unten, Backofen unten und dann noch schwerer Bräter geht gar nicht.
     
  7. Schreinersam

    Schreinersam Team

    Seit:
    19. Mai 2009
    Beiträge:
    7.430
    Ort:
    Schorndorf
    AW: Unsere erste geplante Küche im gekauften RMH

    *hach*, ich liebe es, so einfach ein m.M. wichtiges Thema anschubsen zu können.*kiss*
    *2daumenhoch* und*rose* an alle
    Samy
    P.S.: das hiesige Frauchen ist auch der Meinung... lieber den Backofen hoch
    SO funktioniert das mit dem Erwerb von Kompetenz*dance*
     
  8. Tinja

    Tinja Mitglied

    Seit:
    24. Sep. 2010
    Beiträge:
    7
    AW: Unsere erste geplante Küche im gekauften RMH

    Für mich persönlich ist der Backofen oben eigentlich wichtiger. Da ich bereits 3 Bandscheibenvorfälle hinter mir habe (deswegen möchte ich auch nur Küchen mit Auszügen und keine Türen), tue ich mich schwerer damit, Aufläufe, Kuchen und Co aus dem Backofen zu heben als ein bißchen Geschirr ein- und auszupacken aus der Geschirrspülmaschine, wo ich gut in die Hocke gehen kann. Außerdem kann mein Mann die ja auch hin und wieder mal ausräumen ;-) - Kochen kann er gar nicht, da muss ich dann wohl eher ran.

    Wir hatten vorhin schon einen ersten Küchenberatungstermin und der war - aus meiner Sicht - eine ziemliche Pleite. Da ich mich nicht auskenne habe ich das vielleicht alles falsch empfunden, aber ist es normal, dass man gar nicht gefragt wird, welche Schrankgrößen man haben will, sondern gesagt wird: "Also den Schrank links den machen wir als Hochschrank bis unter die Decke und die extrahohen Hängeschränke nehmen wir dann auch" - ohne dass ich gefragt wurde, ob ich das überhaupt möchte. Oder ist es so, dass manche Küchen einfach nur in bestimmten Kombinationen geplant werden können?

    Hm, alles in allem kam nur dabei heraus, dass es schwierig wird, eine Küche für 4.000 Euro zu bekommen. Dass wir mit 3.000 natürlich nicht hinkommen bei einer geplanten wurde uns dann recht schnell klar, kein Beinbruch, aber deutlich über 5.000 Euro geht bei uns zur Zeit nicht. Und der Küchenkerl wollte uns mit allen Mitteln nur Marken-E-Geräte verkaufen, was ich zum Teil auch befürworte, gerade bei Kochfeld, Kühlschrank und Co. - aber muss das Spülbecken und die Dunstesse denn ein Luxushighendmodell sein? ich hatte das Gefühl, die wollten/konnten mir ihre E-Geräte (in diesem Falle AEG) nur im Komplettpaket verkaufen. Ist das immer so, dass man das nicht mixen kann?

    Den Fragenkatalog werde ich gleich noch erweitern. Wurde heute auch gefragt, ob es eine Zweck- oder Wohnküche werden soll. Dazu kann ich nur sagen: Zweckküche! Den Wohn-/Essplatz haben wir in einem separaten Zimmer, es soll wirklich nur gekocht werden.
     
  9. ulla

    ulla Premium

    Seit:
    15. Aug. 2008
    Beiträge:
    4.619
    Ort:
    München
    AW: Unsere erste geplante Küche im gekauften RMH

    Du Arme, ein guter Beratungstermin sieht anders aus. Aber vielleicht hatte der Berater einen schlechten Tag.

    Bei den Geräten sehe ich das so, dass -entgegen Deiner Meinung - vor allem die Dunstabzugshaube von einem guten Hersteller bzw. qualitativ hochwertig sein sollte. Ein billiges Teil ist soviel Wert wie keines und macht zudem nur Krach.

    Auch der Geschirrspüler sollte was Gutes sein. Wasserverbrauch, Energiesparen sind da so Schlagworte.

    Beim Kochfeld denke ich, dass Du nicht unbedingt ein Luxux-Markenfeld brauchst, Ceranfelder sind von allen Herstellern in Ordnung. Wir hatten in unserer letzten Küche ein Billig-Teil von Balay und das funktionierte 6 Jahre lang einwandfrei.

    Wenn das keine offene Küche wird, kann auch der Kühlschrank ein einfacheres Gerät sein. Wir hatten hier auch Balay und wie beim Kochfeld, 6 Jahre lang ohne Probleme.

    Ob man die Geräte mixen kann - da musst Du Deinen Küchenberater fragen. Ich wüsste nicht warum nicht!
     
  10. Gerbera

    Gerbera Mitglied

    Seit:
    7. Jan. 2010
    Beiträge:
    215
    AW: Unsere erste geplante Küche im gekauften RMH

    Hallo Tinja

    Wenn du den KFB keine besonderen Wünsche gesagt hast, dann wird er vermutlich drauflosplanen.
    Dir steht es aber jederzeit frei sofort Einspruch zu erheben.
    Wenn du dem Berater nicht gleich sagst, dass du keine extrahohen Hängeschränke möchtest, dann wird er damit die Planung fortführen, das gleiche mit dem extrahohen Schrank.
    Da musst du sofort sagen, dass du das so nicht möchtest.
    Sollte er nicht zumindestert erklärend darauf eingehen, dann wär es das für mich gewesen.

    Auch Markengeräte gibt es zum Teil in einer sehr günstigen Einstiegsklasse.

    Gefühl nützt nix, du musst sofort nachfragen.
    Oft haben die Küchenstudios einen besonderen Vertragshändler, von dem sie dann günstigere Konditionen anbieten können. Klar möchten sie die gerne verkaufen.
    Meiner Meinung nach sollten sie aber auch von anderen Herstellern die Geräte anbieten können. Dazu muss man aber sagen, was man möchte.

    Aber ich denk mal Übung macht den Meister, das gilt sicher auch für Gespräche mit Küchenplanern;-)
    Nicht entmutigen lassen.


    LG

    Gerbera
     
  11. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.656
    AW: Unsere erste geplante Küche im gekauften RMH

    Hallo Tinja,
    soll es hier noch weitergehen? Dann wäre da immer noch der Fragenkatalog offen.
    Außerdem bitte die Checkliste um die Brüstungshöhe des Fensters erweitern.

    Gibt es einen Heizkörper in dem Raum?

    Sinnvoll wären auch noch die Maße oberhalb und unterhalb der Tür links sowie rechts und links vom Fenster.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Unsere erste Küche für eine Mietwohnung Teilaspekte zur Küchenplanung 14. Juli 2016
Unbeendet Wir bauen ein EFH und planen unsere allererste Küche Küchenplanung im Planungs-Board 22. Juli 2015
Fertig mit Bildern Wir planen unsere erste eigene Küche Küchenplanung im Planungs-Board 8. Jan. 2015
Erste Schritte auf dem Weg zu unserer neuen Küche Küchenplanung im Planungs-Board 19. Aug. 2014
Unsere erste eigene Küche Küchenplanung im Planungs-Board 13. Juni 2014
Unsere erste eigene Küche - Preis OK? Küchenplanung im Planungs-Board 10. Mai 2014
Unsere erste Küche - unschlüssig Küchenplanung im Planungs-Board 7. Jan. 2014
Unsere erste Einbauküche Küchenplanung im Planungs-Board 7. Jan. 2014

Diese Seite empfehlen