unser Weg zur Traumküche

Dieses Thema im Forum "Teilaspekte zur Küchenplanung" wurde erstellt von Hood, 27. Mai 2010.

  1. Hood

    Hood Mitglied

    Seit:
    27. Mai 2010
    Beiträge:
    95

    nachdem meine Lebenspartnerin mit ihrer Tochter bei mir eingezogen sind, war es klar dass meine wirklich neue und gute Küche nicht mehr geeignet war, die neue Küche hat weder einen Geschirrspüler noch sonstigen Luxus, für mich hat es aber wirklich gereicht - so oft habe ich halt nicht gekocht.

    Nach dem ich reif war, also eingesehen habe dass eine neue Küche her muss haben wir uns das Buch "Die Küche zum Kochen" von Otl Aicher besorgt, ein Buch dass zwar neu aber noch immer aktuell ist besorgt und uns ein wenig in das Thema eingelesen. Nebenbei habe vor allem ich hier im Küchen-Forum, aber auch bei Chefkoch.de gelesen, wir haben uns Anregungen geholt, uns über die gewünschte Ausstattung etc. geeinigt bevor das Abenteuer "Küchenkauf" los ging ;D

    Anfangs war mir klar, wir kaufen eine Ikea- Küche weil die schön günstig sind und wir die auch selbst zusammenbauen können etc. Als Preisvorstellung für eine anfangs winkelförmige Küche von ca. 3,8 x 2,20 Meter habe ich blauäugig 4 bis 5 tausend Euro kalkuliert ;D , bis mich das eigentlich gar nicht schlechte IKEA- Planungsprogramm eines besseren belehrt hat, eine Küche die so halbwegs unseren Vorstellungen entsprochen hätte hat dann zwischen 6 und 8 tausend Euro gekostet, das war natürlich nicht das, was wir wollten. Nun waren wir bei verschiedenen Möbelhäusern und haben uns Angebote erstellen lassen, im wesentlichen von den Marken "Nobilia" und "Nolte".

    Preislich haben wir uns da natürlich in einem ganz anderen Rahmen bewegt nämlich zwischen 15 und 17 tausend Euro, natürlich auch mit anderen und besseren Geräten und incl. Montage. Und die Preisvorstellungen sowie die Konditionen (30 % Anzahlung und 70 % Restzahlung vor Lieferung und ähnliche Spässe) haben mir natürlich überhaupt nicht zugesagt, nebenbei meinte meine Lebenspartnerin dass sie mal früher eine Alno- Küche hatte und mit der sehr zufrieden war. Tja, also haben wir nochmals das Alno- Angebot studiert, sind nach Pfullendorf gefahren und haben uns dort die Ausstellung angeschaut, festgelegt haben wir uns dann auf die Alnostar Highline, also eine grifflose hochglanzlackierte Küche.
    Da ich wie schon geschrieben mit den örtlichen Händlern nicht zufrieden war, habe ich mich dann ein wenig im Internet umgesehen und bin an Herrn Bretzke vom Kuechenstudio24.com geraten was sich als sehr gut herausgestellt hat.

    Herrn Bretzke haben wir unsere Wünsche und Vorstellungen geschildert und ihm unsere laienhafte Planungen zugeschickt. Noch am selben Tag haben wir einen ersten Entwurf mit Grundriss und 3-D-Bildern sowie der dazugehörigen Preise erhalten. Der Plan war wirklich gut und die Preise auch. Naja, wir haben dann nochmals umgeplant, der Entwurf wurde darauf geändert, wir haben die Elektrogeräte geändert, den Entwurf nochmals geändert und nochmal und nochmal....., und dann war sie in der Planung da, unsere Küche - genau so wie wir sie haben wollen, natürlich wieder mit der genauen Beschreibung, aber nicht wie üblich mit genau einem Preis für alles sondern aufgeteilt in Holzteile, Elektrogeräte, Sanitärteile und der Montage, alles extra aufgeführt.
    Das Angebot war für mich so natürlich sehr transparent, ich wusste beispielsweise was alle Elektrogeräte zusammen kosten und konnte so natürlich die Preise relativ einfach prüfen, wenn ich jedes Gerät (Induktionskochfeld, Geschirrspüler, Abzugshaube, Backofen und Mikrowelle mit Grill) über eine Preissuchmaschine beim jeweils günstigsten Händler gekauft hätte, wäre ich ca. schlappe 200 Euro günstiger gefahren, allerdings teilweise zuzüglich der Transportkosten, der Preis war also hammermässig, die anderen Teile waren preislich auch sehr angenehm so dass die nächste Frage die Auftragsabwicklung war.

    Es ist so dass das Küchenstudio24 nach Auftragserteilung über die R+V-Versicherung (gehört zur Volksbank) eine Bürgschaft erstellen lässt, diese habe ich direkt von der R+V zugeschickt bekommen. Danach habe ich eine anzahlung von ca. 15 Prozent der Auftragssumme geleistet für die eben die R+V bürgt, d.h. sollte etwas schief laufen erhalte ich mein Geld zurück. Die Montage wird von einer Firma (Montas) durchgeführt die bundesweit für verschiedene Auftraggeber Möbelmontagen durchführt. Mit der Firma habe ich dann einen Montagevertrag gesondert abgeschlossen. Herr Bretzke lässt von den Herstellern, im wesentlichen Alno, Siemens und Franke die Teile zu der Montagefirma liefern und die Montagefirma informiert mich sobald alles vollständig eingetroffen ist. Dann kurz vor der Montage löse ich die Restzahlung für das Material aus, die Montage wird hinterher direkt bei Montas bezahlt.

    Nochmals zum Preis, ich habe im vergleich zu ortsansässigen Händlern gut 1/3 günstiger gekauft. Dabei war die Beratung per e-mail und Telefon sehr gut, Herr Bretzke ist wirklich kompetent und bemüht und macht nebenbei Preise, die nicht verhandelbar sind, das ist aber völlig in Ordnung.

    Aktueller Stand ist, dass wir bestellt haben und in ca. vier Wochen mit unserem Umbau beginnen, wir brechen noch eine Wand heraus, die Elektrik und die sanitären Sachen wie Heizkörper etc. werden noch neu verlegt, danach wird die dann offene Küche und der Wohnraum mit ca. 50 qm Grundfläche neu verputzt, anschliessend bauen wir einen massiven geölten Stabparkett- Boden ein auf den ca. Mitte August die neue Küche aufgestellt wird.

    Bis dahin haben wir noch ein wenig Zeit, ich werde hier im Forum in den nächsten Tagen noch ein paar 3-D- Ansichten der Küche einstellen.

    Bis jetzt sind wir sehr zufrieden, wir werden Euch hier natürlich auf dem laufenden halten.

    Im Moment möchte ich mich beim ganzen Forum bedanken, ich habe wirklich viel gelesen und habe dadurch viel gelernt, erfahren was gut ist und was nix taugt und so waren wir gut vorbereitet bei unserer Planung *2daumenhoch*
     
  2. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.711
    AW: unser Weg zur Traumküche

    Hallo Hood,
    ich gehe mal davon aus, dass wir hier die Planung deiner Küche nicht mehr besprechen werden. Dein Thema werde ich daher ins passende Unterforum verschieben.

    Küchenpläne kannst du da natürlich trotzdem anhängen, denn ein bisschen neugierig ist man halt doch ;-)
     
  3. tom12342

    tom12342 Mitglied

    Seit:
    17. Juli 2009
    Beiträge:
    22
    AW: unser Weg zur Traumküche

    Hi, also wie man in einer 3.80 *2,20 grossen Küche 15T Euro verbauen kann ist mir schleierhaft. Wir haben eine Nolte Glassart mit den besten Geräten von Neff (Backofen mit Pyrolyse, Geschirrspüler mit Zeolithe-trocknung, 1m breite Insel Dunstabzug etc. für zusammen 5 T Euro). Die Küche ist ca. 20 m2 gross, komplett ausgebaut. Mit 2 Glasvitrinen, Rollo-Aufsatzschrank und 3 Glashängeschränken mit Beleuchtung in jedem Boden. Fast nur Auszüge. Dazu ein Spülbecken Blancozerox 6SIF und ein Wasserhahn Linus von Blanco in Edelstahl. Dau weitere Gimmiks die richtig Geld kosten wie Blanco Glass-SChneidebrett, Inneneinteilung für alle Auszüge, verschiedene Arbeitshöhen. Gesamtpreis der Küche (incl Geräte) 15.700 Euro.
    Der Preisunterschied von Nolte zu Nobilia war gerade mal 200 Euro.
    Gruss
    Tom
     
  4. Hood

    Hood Mitglied

    Seit:
    27. Mai 2010
    Beiträge:
    95
    AW: unser Weg zur Traumküche

    Der Preis war mir nicht nur schleierhaft, er war mir schlicht zu hoch. Klar ist, wir wohnen an der Grenze zur Schweiz die Preise generell etwas höher sind, das beste Beispiel für mich war ein Backofen für knapp 1900 Euro, den ich im Internet für knapp 1200 Euro bekommen kann, da ist dann natürlich bei x Geräten gleich eine schöne Differenz da.

    Wir haben uns für folgende Geräte entschieden:

    Siemens- Frische- Kühlautomat KI 27FA50
    Siemens Einbau- Mikrowelle mit Grill Edelstahl HF25GL5L2
    Siemens Einbau- Backofen Edelstahl HB 76AA560 mit diversem Zubehör, wie 3fach- Vollauszüge, aktivKat etc.
    Siemens Geschirrspüler SN 66M053EU
    Siemens Induktions- Kochstelle 80 cm discControl EH885DB11E
    Siemens Flachschirmhaube 90 cm LI 48932

    Die Flachschirmhaube haben wir bewusst gewählt da wir eine offene Küche haben und im Raum ein Kamin ist, da wäre eine kaminförmige Abzugshaube einfach des Guten zu viel gewesen.

    Bei den Sanitärteilen war klar, dass wir Teile der Firma Franke, die in Bad Säckingen, also in unserer Gegend produzieren.
    Wir verwenden:

    Franke Mythos Spüle 100 cm Fragranit DuraKleen
    Franke Fensterarmatur mit Schlauchbrause 1150043266

    Die Küche ist letztlich U-förmig geworden, 2625 x 3800 x 1870 mm, eine Ansicht stelle ich in den nächsten Tagen noch ein. Auf Türen bei den Unterschränken haben wir vor allem durch das Küchen-Forum im Wesentlichen verzichtet, auch haben wir darauf geachtet, dass sowohl die Türen als auch die Seiten lackiert sind.

    Zum Preis: Die Küche kostet uns nun knappe 12 tausend Euro plus ca. 900 Euro für die Montage, also kein Vergleich zu den ersten Angeboten diverser örtlicher Händler.
     
  5. Darla Hood

    Darla Hood Mitglied

    Seit:
    27. Juni 2009
    Beiträge:
    441
    AW: unser Weg zur Traumküche

    Naja, das kann man so pauschal aber auch nicht sagen ;-).
     
  6. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.736
    Ort:
    Schweiz
    AW: unser Weg zur Traumküche

    :-[ (ich schaffe das auch spielend)
     
  7. Hood

    Hood Mitglied

    Seit:
    27. Mai 2010
    Beiträge:
    95
    AW: unser Weg zur Traumküche

    ich habe gerade noch eine Ansicht hochgeladen.

    Links und rechts sind unten nur Auszüge, der 30er Schrank rechts neben der Kochstelle ist mit Innenauszügen.

    An der Fensterseite sind Eckschränke mit Le Mans- Körben, dann das Müllsystem unter der Spüle und nebendran der Geschirrspüler.

    Da der Kühlschrank ca. 125 hoch ist, wir jedoch die Optik der Schränke für die Elektrogeräte einheitlich haben wollten wird dies mit einer Koppelung der Kühlschranktüre mit der Türe über dem Kühlschrank realisiert. Die Lösung ist ausserhalb des Standards, ich bin froh dass das Küchenstudio diese Lösung mit Alno realisiert!

    Alles in allem war uns wichtig, dass die Küche geradlinig ist, auf jeglichen Schnickschnack wie Griffe, Abzugshauben im Kamindesign und ähnlichem haben wir bewusst verzichtet. So sind wir der Meinung dass das Gesamtbild des Wohnraums, das wesentlich durch den recht grossen Kamin, ein sehr grosses Panoramafenster sowie ein uraltes Buffet das ich geerbt habe und niemals den Raum verlassen wird stimmig ist.
     

    Anhänge:

  8. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.736
    Ort:
    Schweiz
    AW: unser Weg zur Traumküche

    LeMans? Aha so nennt man das: "auf allen Schnickschnack verzichtet" (MUAHHA) (jetzt ist auch klar, wo das Geld versenkt wird ;-))

    lies doch mal unter dem Punkt "wichtige Beiträge" "warum tote Ecken gute Ecken sind"
     
  9. Hood

    Hood Mitglied

    Seit:
    27. Mai 2010
    Beiträge:
    95
    AW: unser Weg zur Traumküche

    Schnickschnack war von mir in Bezug auf die Optik gemeint. Ja die toten Ecken sind uns bekannt, wir haben uns mit dem Thema auch beschäftigt, letztlich konnte ich mich in diesem Punkt aber nicht durchsetzen.

    In dem Punkt gilt mein Wahlspruch "happy Wife, happy live" ;-)
     
  10. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.736
    Ort:
    Schweiz
    AW: unser Weg zur Traumküche

    *2daumenhoch* kluger Mann *2daumenhoch*

    noch klüger und sparsamer wäre gewesen, Deine Frau hier im Forum vorbeizuschicken *foehn*

    (duck und wech)
     
  11. Hood

    Hood Mitglied

    Seit:
    27. Mai 2010
    Beiträge:
    95
    AW: unser Weg zur Traumküche

    das haben wir alles durch, manches möchte man (Frau) halt unbedingt haben wie ich demnächst z.B. einen Satz Boule- Kugeln aus Bronze ( |Link ist nur für Mitglieder sichtbar| ) haben möchten und die auf keinen Fall wegen ein paar Le Mans- Auszügen aufs Spiel setze ;-)
     
  12. Hans Amstein

    Hans Amstein Mitglied

    Seit:
    15. Jan. 2009
    Beiträge:
    157
    Ort:
    in Vorbereitung: Wiesbaden
    AW: unser Weg zur Traumküche

    Ha!
    Umzüge, Umbauten, Neubauten etc. sind echte Härtetests für Beziehungen... warum dann also nicht auch einfach und schlicht neue Küchen? Danach weiß man(n) dann umso besser, wo man steht und warum.
    :-X
    Übrigens ist nichts leichter als große Summen in kleinen Küchen zu versenken - fragt sich halt stets, was man dann dafür bekommt. Hauptsache, die Kosten schließen nicht die eigene Ehe/Familie ein...
    :-)
     
  13. Schreinersam

    Schreinersam Team

    Seit:
    19. Mai 2009
    Beiträge:
    7.434
    Ort:
    Schorndorf
    AW: unser Weg zur Traumküche

    wegen der "verbauleistung" von 15 Kilo...

    DAS verdopple ich problemlos;D

    *winke*
    S-Punkt
     
  14. Hood

    Hood Mitglied

    Seit:
    27. Mai 2010
    Beiträge:
    95
    AW: unser Weg zur Traumküche

    Hallo Zusammen,

    wir sind einen grossen Schritt weiter, da wir nicht mehr in der Planung sind - am letzten Samstag haben die Umbauarbeiten begonnen.
    Was wurde bislang gemacht?
    Wir haben einen kompletten Rückbau durchgeführt, eine Wand wurde herausgerissen, ein fest eingebauter Tresen und die Küche ebenfalls. Weiterhin haben wir uns von dem Granitboden in der Küche und im Essbereich getrennt, haben den Fertigparkettboden im Wohnzimmer entfernt, haben ettliche Holzbalken die in den 80er Jahren eingebaut wurden demontiert. Abgefahrener Bauschutt war ca. 2 Tonnen plus die ganzen anderen Dinge, wir haben also einen wirklichen Rückbau gemacht. Stehen geblieben sind nur die neuen Fenster, die zwei Türen in den Raum und unser Cheminée. (Ich werde noch ein paar Bilder einstellen)

    Aktuell ist ein quasi Rohbau vorhanden und seit gestern arbeitet der Elektriker und auch die Sanitärfirma.

    Der komplette Raum, also Küche, Essplatz und Wohnbereich bekommt eine ganz neue Elektrik, der Küchenteil bekommt eine extra Absicherung, es wird ein kleiner Sicherungskasten direkt in der Küche hinter einem Unterschrank montiert. Das soll anschlusstechnisch die beste aller Lösungen sein, nun ja - ich kann das nicht beurteilen und verlasse mich auf den Fachmann.

    Sanitärtechnisch gibt es zwei Aufgaben. Zum einen muss der Wasseranschluss und Abfluss versetzt werden da die Spüle (und der Geschirrspüler) an einem anderen Ort installiert wird. Zum Anderen ist die neue Küche nicht mehr L- Förmig sondern hat eine U- Form. Der vorhandene Heizkörper passt dadurch nicht mehr so dass ein neuer nur 25 cm breiter aber 2 Meter hoher neuer Heizkörper installiert wird.

    Diese Arbeiten sind morgen abgeschlossen. Der nächste Schritt ist dann das komplette Verputzen der Wände und Decke sowie vorbereiten des Fussbodens damit im Anschluss der neue Parkettboden im ganzen Raum verlegt werden kann.

    Ich mache ab und an ein paar Fotos und werde diese dann hier einstellen.

    Mit der Küchen- Montagefirma bin ich auch schon im Kontakt. Der Ablauf ist so, dass die Küchenteile an einem Tag geliefert werden und an den darauffolgenden Tagen die Handwerker kommen und die Teile einbauen. Das Procedere ist für uns ideal, jedoch könnte ich mir vorstellen dass es an anderer Stelle zu Platzproblemen kommen kann wenn nur die Küche ausgetauscht wird *crazy*
     
  15. ulla

    ulla Premium

    Seit:
    15. Aug. 2008
    Beiträge:
    4.619
    Ort:
    München
    AW: unser Weg zur Traumküche

    Ach herrje, das klingt nach viel Schweiss und Arbeit! Ihr müsst aber nicht gleichzeitig in diesem Haus wohnen :-\ ?

    Alles Gute!
     
  16. Hood

    Hood Mitglied

    Seit:
    27. Mai 2010
    Beiträge:
    95
    AW: unser Weg zur Traumküche

    Danke für die guten Wünsche ;-)

    Doch, wir wohnen weiterhin im Haus. Wir haben noch eine kleine Ferienwohnung im Haus so dass wir ausweichen können. Ist aber mehr schlecht als recht, weil es ein relativ kleines Zimmer und eine Mini- Küche ist. In der Küche kann man gut Kaffee kochen und ein Vesper herrichten, viel mehr geht realistisch nicht. Naja, es ist Sommer und jetzt haben wir auf der Terasse eine Kochgelegenheit eingerichtet und unseren Grill benutzen wir im Moment halt mehr als sonst. Und es gibt ja auch noch Restaurants so dass wir die vier Wochen Umbau schon über die Runden bringen.

    Klar ist, es ist nicht nur eine Küchenmodernisierung sondern ein wirklich heftiger Eingriff in die Bausubstanz :nageln: . Aber das war von Anfang an klar und wenn es weiterhin so läuft wie bisher, können wir zufrieden sein *top*
     
  17. Hood

    Hood Mitglied

    Seit:
    27. Mai 2010
    Beiträge:
    95
    AW: unser Weg zur Traumküche

    heute bringe ich mal die ersten Fotos.

    Was bislang gegangen ist:

    Vor 2 Wochen haben wir die neue Küche entfernt, eine Wand herausgerissen, die neuen Wandfliesen und den Granitfussboden sowie den Fertigparkett aus dem Wohnbereich entfernt.

    Anschliessend wurde die Elektrik und die Wasseranschlüsse neu verlegt sowie der Fussboden auf eine einheitliche Höhe gebracht.

    Weiterhin wurde auf Wände und Decke ein Grundputz und anschliessend ein Kalkputz aufgetragen.

    Das ganze lief recht problemlos ab, da die Handwerksfirmen recht gut zusammengearbeitet haben und die Termine eingehalten haben.

    Die nächsten Schritte:

    Der Elektriker wird seine Arbeiten beenden, den Extra- Sicherungskasten in der Küche bestücken und die Steckdosen und Schalter montieren.

    Die Sanitärfirma hängt die neuen Heizkörper auf und wird den Wasseranschluss fertig stellen.

    Gegen Ende der nächsten Woche wird der neue Bodenbelag montiert. Wir verlegen im ganzen Wohnbereich incl. der Küche einen Stabparkettboden aus Eiche 22 mm.

    Der Parkettboden wird hoffentlich die letzte Belastungsprobe geben. Das Verlegen ist ja noch relativ harmlos, aber das abschliessende schleifen, kitten und nochmaliges schleifen vor der Oberflächenbehandlung wird sicher nochmals eine staubige Angelegenheit werden.
     

    Anhänge:

  18. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.736
    Ort:
    Schweiz
    AW: unser Weg zur Traumküche

    *2daumenhoch* ihr seid sehr tapfer! Wenigstens ist Sommer und ich hoffe es geht zügig weiter.

    Bin schon gespannt auf die nächsten Berichte vom Umbau - der Ausblick ins Grüne schaut wunderbar beruhigend aus.
     
  19. Hood

    Hood Mitglied

    Seit:
    27. Mai 2010
    Beiträge:
    95
    AW: unser Weg zur Traumküche

    stimmt, aus dem Küchenfenster heraus ist es relativ grün. Aber wir leben auf dem Lande und daher ist das eher der Normalfall. Viel schöner und interessanter ist das gegenüberliegende Wohnzimmerfenster. Es ist exakt nach Süden ausgerichtet und gute 5 Meter breit. Da wir auf einem Berg wohnen, haben wir eine recht schöne Aussicht, bei ganz gutem Wetter sehen wir sogar die Schweizer Alpen.

    Parallel zum Umbau geht es ja noch um eine weitere Kleinigkeit, nämlich die Küche :cool: .

    Wie ist hier der weitere Ablauf bzw. wie läuft es hoffentlich ab?

    Bislang ist in Sachen Küchenteile und Montage alles recht gut gelaufen. Die Küche kommt ja von der Firma Kuechenstudio24.com und wird von der Firma Montas geliefert und montiert.

    Im Laufe der nächsten Tage liefern die Hersteller Alno, Siemens, Franke und der Leuchtenhersteller die Teile an die Firma Montas. Ich könnte dann dort hinfahren und mich davon überzeugen, dass die Teile auch wirklich da sind. Naja, mir genügt es, wenn mir die Lieferscheine der drei Hauptlieferanten per e-mail zugesendet werden. Das sollte bis zum 28.07. geschehen. Wenn alle Teile am Lager sind, werde ich sofort die Restsumme (Anzahlung von ca. 15 Prozent gegen Bankbürgschaft hatte ich ja bereits geleistet) für die Küche bei Herrn Bretzke und die Montagerechnung begleichen.

    Für die nächste Woche habe ich mit der Firma Montas die Lieferung und Montage für Donnerstag und Freitag den 5. + 6. August vereinbart.

    Wenn dann alles gut gelaufen ist, sende ich abschliessend die Bankbürgschaft an die Versicherung (R+V) zurück.


    Ihr seht, in Sachen Küche beginnt nächste Woche die wirklich heisse Phase.

    Gleich im Anschluss beginnen unsere nach dem ganzen Umbauzirkus wohlverdienten Ferien :cool: die wir im wesentlichen dieses Jahr zu hause verbringen werden.
     
  20. tantchen

    tantchen Premium

    Seit:
    29. Jan. 2009
    Beiträge:
    6.240
    Ort:
    Bodensee
    AW: unser Weg zur Traumküche

    Wie, Du zahlst den KOMPLETTEN Preis noch VOR Montage???!?! Da kann doch noch allerhand schiefgehen!
    Bist Dir sicher, dass als Laie wirklich den Überblick hast, welche sichtbaren und vor allen nicht sichtbaren Teile dabeisein müssen? Kannst ausschließen, dass sich unter den gelieferten Teilen nicht doch ein falsches befindet? Und was, wenn bei der montage was beschädigt wird? Wer kümmert sich drum, auch wenn alles schon bezahlt ist und daher kein "Leistungsdruck" mehr besteht?

    Wünsch Dir viel glück und dass trotzdem alles glattgeht. *top*

    * ätsch, ich kann nicht nur die Schweizer Berge, sondern auch die österreichischen sehn *2daumenhoch* *
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Unsere Traumküche Küchenplanung im Planungs-Board 30. Nov. 2016
Traumküche für 7m² gewünscht Küchenplanung im Planungs-Board 14. Nov. 2016
Wie planen wir unsere Traumküche am besten? Küchenplanung im Planungs-Board 13. Nov. 2016
Kernsanierung eines alten Bauernhauses – moderne Traumküche gesucht Küchenplanung im Planungs-Board 13. Nov. 2016
Status offen Meine Traumküche auf 11,5m² Küchenplanung im Planungs-Board 29. Okt. 2016
Traumküche gesucht Tipps und Tricks 11. Apr. 2016
Kleine Schlauchküche benötigt Optimierung zur Traumküche Küchenplanung im Planungs-Board 21. März 2016
Warten Kleine Küche möchte Traumküche für junge Münchner Familie werden! Küchenplanung im Planungs-Board 25. Feb. 2016

Diese Seite empfehlen