Gelöst Unklarer Naturstein - unklare Flecken

Beskieus

Mitglied
Beiträge
3
Liebe Community,
ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen. Ich habe nach einem Umzug die Küche des Vorbesitzers übernommen. Die Arbeitsplatte ist aus Naturstein, die Oberfläche recht rauh, weist aber eine steifige Struktur in eine Richtung auf. An der Kante der Arbeitsplatte ist eine Stelle, die rauher, matter und auch körniger wirkt, wie als sei die vermeintliche Schutzschicht ab. Zudem haben sich dunkle flecken an der Stelle gebildet, die durch normales Putzen nicht weggehen...

Kann mir von euch jemand helfen, und mir sagen, welche Art Stein das ist (siehe Bilder), wie ich den Fleck eventuell wegbekomme und wie ich sonst mit dem Material umgehen kann? Der Vorbesitzer kann mir da nicht helfen. Es ist eine separate Küche in einer Einzimmerwohnung, wo normalerweise meine Feuchtigkeit hinkommt.

Ich danke euch vorab für eure Hilfe.
Liebe Grüße,

Sabine
 

Anhänge

  • 20200912_082823.jpg
    20200912_082823.jpg
    190,3 KB · Aufrufe: 111
  • 20200912_082756.jpg
    20200912_082756.jpg
    76,2 KB · Aufrufe: 112
  • 20200912_082735.jpg
    20200912_082735.jpg
    214 KB · Aufrufe: 114
  • 20200912_082726.jpg
    20200912_082726.jpg
    295,3 KB · Aufrufe: 113

bibbi

Spezialist
Beiträge
6.544
Wohnort
Ruhrgebiet
Könnte Kaschmir white sein,ändert aber nichts an der Situation,
Naturstein muss regelmässig imprägniert werden,da sonst vor allem Öle und Fette in den Stein ziehen. Es handelt sich um ein offenporiges Stück " Berg"
Du solltest dir im Fachhandel entsprechende Pflegemittel anschaffen,Beim Steinmetz oder im gut sortiertem Baumarkt.
 

Michael

Admin
Beiträge
16.566
Auf den ersten Blick scheint es ein Naturstein Shivakashi zu sein. Der verändert seine Farbe im Lauf der Nutzungsjahre sehr stark weil er sehr viel Eisen eingeschlossen hat, das durch eindringende Feuchtigkeit korrodiert.
 

martin

Moderator
Moderator
Beiträge
11.653
Wohnort
Barsinghausen
Ich denke auch, es ist Shivakashi. Kashmere White hat meist mehr Grüntöne drin.

Bitte impräniere den Stein neu, aber wirklich mit Imprägniermittel, nicht versiegeln!
 

isabella

Mitglied
Beiträge
14.431
Von Lithofin gibt es auch gute Reinigungsprodukte speziell für Naturstein. Und auch Imprägnierungsmittel.
 

Beskieus

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
3
Könnte Kaschmir white sein,ändert aber nichts an der Situation,
Naturstein muss regelmässig imprägniert werden,da sonst vor allem Öle und Fette in den Stein ziehen. Es handelt sich um ein offenporiges Stück " Berg"
Du solltest dir im Fachhandel entsprechende Pflegemittel anschaffen,Beim Steinmetz oder im gut sortiertem Baumarkt.

Allerliebsten Dank für die hilfreiche Antwort! Kannst du ein Pflegemittel und ein Mittel zum Imprägnieren?
 

martin

Moderator
Moderator
Beiträge
11.653
Wohnort
Barsinghausen
Als Reinigungsprodukt hat sich Leitungswasser mit ggf. ein wenig Spülmittel (dann aber mit klarem Wasser nachwischen) sehr bewährt.

Lithofin zur Impränierung empfehle ich auch.
 

Wolfgang 01

Spezialist
Beiträge
4.998
Wohnort
Lipperland
Wenn du die Arbeitsplatte sauber bekommen hast mit dem entsprechenden Reiniger, muß die Platte erst trocknen bevor du die wieder imprägnierst. Sonst kommen die "Rostflecken" schnell wieder durch. Das kann locker 14 Tage dauern bis die Platte wieder trocken ist. Deshalb bei jeder Benutzung in der Zeit sofort die Fläche abputzen und trocknen.
 

US68_KFB

Mitglied
Beiträge
877
Wohnort
Oberfranken
Allerliebsten Dank für die hilfreiche Antwort! Kannst du ein Pflegemittel und ein Mittel zum Imprägnieren?

Bei uns bekommt der Kunde immer eine Flasche Akemi Anti-Fleck Super zur Imprägnierung und eine Flasche Akemi Triple Effect zur Reinigung (und Imprägnierung). Einfach mal Google fragen...
 
Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben