uneinig mit dem verkäufer - wer hat ideen?

Dieses Thema im Forum "Mängel und Lösungen" wurde erstellt von nintschi, 7. Feb. 2010.

  1. nintschi

    nintschi Mitglied

    Seit:
    1. Apr. 2009
    Beiträge:
    169

    hallo,

    vielleicht "kennt" mich hier der/die eine oder andere....
    aus anderen Fäden von mir wissen viel-leser hier nämlich unter Umständen, dass ich schon SEHR VIELE probleme bei meiner küche hatte...
    ich mag das hier gar nicht nochmal extra alles aufzählen, aber soviel sei gesagt: das meiste waren Lieferanten-/Herstellerprobleme und unser Verkäufer nahm immer die Position des "verbündeten" ein, regte sich "für uns" auf und guggte was man "rausholen" könne...

    auf der einen Seite fand ich das zwar ok, aber auf der anderen Seite war ich schon seit längerem skeptisch, dass NIE irgendwas an ihm liegen würde (Fehler sind ja i.O. - wenn man sie eingesteht!) ... manche "ausreden" hörten sich nämlich schon sehr danach an....

    nun - wir einigten uns dann immer irgendwie und ich denke sowohl wir als Kunden als auch er als Verkäufer könnens nicht mehr erwarten, dass das Drama nach bald 7 Monaten endlich sein Ende finden wird...

    die aktuelle Geschichte möchte ich hier posten, weils nun DEFINITIV seine Fehler sind und ich fassungslos dabei zusehen muss wie er sie verleugnet...mich dadurch für blöd verkauft..und ich keinen schimmer habe wie ich zu meinem Recht komme:

    durch herstellerbedingte Mängel (Schüller) wurde uns eine Entschädigung zugesagt, unser Verkäufer formulierte es so:

    "die tun sich immer leichter es über Ware zu machen als über bare münze...und nachdem wir ja das Badezimmer schon geplant haben (anm: mit küchenmöbeln) kann ich euch die erfreuliche nachricht machen, dass schüller euch das schenkt. also - gratis bad - ist doch fein, oder?"

    fanden wir eigentlich auch :-)

    das bad war zwar geplant, aber noch nicht bestellt/fixiert - sodass ich ihn fragte was man da jetzt noch unterzeichnen würde, seine antwort: "nix zu unterschreiben - is ja gratis"

    heute bereue ich das zutiefst!! :(

    zuerst mal wurde der liefertermin 3 mal! verschoben.
    dann kam das bad - schreck! *stocksauer*
    die fronten sind NICHT die, die wir ausgesucht haben und statt einer corian-waschtischplatte kam eine resopal-APL, die wir NIEMALS ausgesucht/in erwägung gezogen haben....

    sein kommentar:
    "in allen meinen Unterlagen (anm: handschriftliche zettel/blätter) steht "xy-Front" und da - guggt her - hier steht die "xy-APL"

    ich war fassungslos, mein kommentar:
    "KEINE AHNUNG wie diese dinge da auf ihre Blätter kommen, ICH habe das NIE ausgesucht"

    hin und her...er fragte mich ob ich denn keine "beweise" (also zettel) hätte mit meinen "angeblichen" wünschen >:D ... habe ich NICHT!! wir haben damals (noch bevor es ein geschenk wurde) im küchenstudio alles besprochen, ausgesucht...und nix mitgeschrieben...man bekommt dann ja eh noch einen vertrag wo alles drinsteht....grrrrrrrrrrrrr..........

    genau der vertrag fehlt nun aber, obwohl ich danach gefragt habe, ich depp liess mich abspeisesn, dass es nicht notwendig wäre *grrrr*

    mein mann und ich wissen ganz genau!! was wir ausgesucht haben, sind uns einig und würde niemals in so einem punkt lügen!! aber er tut das knallhart!

    wir fuhren hin und zeigten sofort auf die fronten welche wir ausgesucht haben, da meinte er zuerst: "die waren damals ja noch nicht da, das sind neue!" >:( wir: "ja, die sind neu, das sagten sie auch damals!"

    ich sag euch - wir kamen uns so dermaßen fies behandelt vor....richtig vera* , sorry!

    nun - die fronten will er uns jetzt kulanterweise tauschen, allerdings nicht den korpus!! (blöderweise passt der nicht optimal)

    und die platte - also corian: no way!!! würde 2000 Euro kosten, war nie im gespräch...
    wir sind total verzweifelt, die resopalplatte sieht fürchterlich aus, das ganze bad ist gescheckt, und einfach hässlich...

    un er steht das und lügt knallhart.

    was können wir tun?????
     
  2. nintschi

    nintschi Mitglied

    Seit:
    1. Apr. 2009
    Beiträge:
    169
    AW: uneinig mit dem verkäufer - wer hat ideen?

    noch zur ergänzung:

    dass corian wesentlich teurer ist als eine kunststoffplatte - wissen wir. dass schüller uns diese nicht "schenkt" sondern nur die möbel, wäre auch nachvollziehbar.

    warum ging er also damals nicht her und sagt das so, sodaß wir uns aussuchen können was wir wollen (der preis ist dann eh unsere sache!)

    warum soll corian nicht in unser bad dürfen? ("2000 euro - das hätten Sie nie genommen" >:( >:( >:( - was ist DAS für ein argument???)

    wir idioten gingen davon aus corian zu bekommen, damit sind auch jetzt schon 2 schränke abgedeckt. lustigerweise die waschtischplatte nicht????
     
  3. ulla

    ulla Premium

    Seit:
    15. Aug. 2008
    Beiträge:
    4.619
    Ort:
    München
    AW: uneinig mit dem verkäufer - wer hat ideen?

    Liebe Nintschi, wenn ich das lese, bin ich auch fassungslos und erstmal RATLOS.

    Mein TOTALES Mitgefühl erstmal.

    Das Ärgerliche ist wirklich, daß Ihr keine neue Bestellung aufgegeben habt - gratis hin oder her, man muß fixieren, was man bestellt. Jetzt ist die Beweislast schwer.

    Ich verstehe Euren Verkäufer auch nicht: Nun seid Ihr schon durch die herstellerbedingten Schwierigkeiten mit der Küche derart gebeutelt, es müßte ihm das allergrößte Anliegen sein, alles Weitere reibungslos über die Bühne zu brngen.

    Was würde ich machen? Mit dem Chef sprechen, denke ich.

    Tröstende Grüße, Ulla
     
  4. nintschi

    nintschi Mitglied

    Seit:
    1. Apr. 2009
    Beiträge:
    169
    AW: uneinig mit dem verkäufer - wer hat ideen?

    danke ulla!
    mitgefühl tut gut *rose*

    chef? -> ist er selbst :(

    wir haben für montag eine besprechung mit ihm angesetzt...

    ich weiss leider noch überhaupt nicht wie ich das angehen soll :(
     
  5. Capri

    Capri Mitglied

    Seit:
    16. Jan. 2010
    Beiträge:
    278
    AW: uneinig mit dem verkäufer - wer hat ideen?

    Hallo Nintschi,

    ich kann deine Verzweiflung komplett nachvollziehen.

    Bei der Besprechung am Montag würde ich so sachlich wie möglich bleiben, und versuchen nicht emotional zu reagieren (fällt bei so einer Story bestimmt schwer).:trost:

    Mensch, irgendwo ist es doch auch menschlich, dass man bei so einer Entschädigung nicht direkt an etwas Schriftliches denkt. Aber du warst doch mit deinem Mann da, oder habe ich das falsch verstanden? Dann hast du schon mal jemanden der das bezeugen kann. Ich hoffe für euch, dass Ihr eine Lösung findet und es nicht zum Anwalt gehen muss, da braucht man schon einen längeren Atem für.:knuppel: Mündliche Absprachen gelten vor schirftlichen ( Es sei denn, eine Vertragsklausel schießt das aus, diese Bestellung der Badmöbel hab ihr aber auch nicht unterzeichnet, oder?), aber dies zu Beweisen ist oft unmöglich:(
     
  6. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.736
    Ort:
    Schweiz
    AW: uneinig mit dem verkäufer - wer hat ideen?

    :( was für ein Albtraum :rolleyes:

    ich würde, einen befreundeten Anwalt mitschleifen.. und mir vorhernochmal haarklein aufschreiben

    a) was alles bei der Küche schiefgelaufen ist
    b) aufschreiben, wann und wo ihr mit dem Menschen was besprochen habt! jedes Gespräch, jedes telefonat .. alles so genau wie möglich aus dem Gedächtnis und mithilfe der Agenda rekapitulieren....

    und überlegt euch ein Angbot: z.B. dass ihr von der Corianplatte bereit seid ca €500 zu zahlen... jenachdem, was der Anwalt noch vorschlägt.

    Den hätte ich einfach zur Verstärkung dabei, damit der Küchenmensch sieht, dass bei euch Endelustig ist.
     
  7. Capri

    Capri Mitglied

    Seit:
    16. Jan. 2010
    Beiträge:
    278
    AW: uneinig mit dem verkäufer - wer hat ideen?

    Die Idee mit dem Anwalt ist nicht schlecht.;D Hoffe ihr habt so Jemenden bei Euch im Bekanntenkreis.
    Drücke dir auf jeden Fall für Montag die Daumen, dass sich der Verkäufer auch einsichtig zeigt :knuppel: und der Alptraum mal eine Ende hat.
     
  8. ulla

    ulla Premium

    Seit:
    15. Aug. 2008
    Beiträge:
    4.619
    Ort:
    München
    AW: uneinig mit dem verkäufer - wer hat ideen?

    Celia, da bin ich anderer Meinung als Du
    Der Verkäufer ist Profi und muß wissen, daß auch ein "Geschenk" eine Ware ist, auf die bei Beschädigung, Mangel etc. Gewährleistungsanspruch besteht. Ohne Bestellung, ohne Auftragsbestätigung - wie soll ein Kunde in einem Jahr beweisen, daß die Ware von diesem Händler ist, für den Fall, daß es mit der Ware Probleme gibt?

    Nintschi, Ihr als Kunden hättet das natürlich auch bedenken müssen. Aber Euer VK ist Profi und das könnt Ihr im sagen!

    Polemik ist fehl am Platz in Eurem Gespräch am Montag, aber Emotionen kann man ausdrücken im Sinne von:

    "Wir fühlen uns getäuscht, enttäuscht... Sie sind Profi - auch wenn einem Profi einmal etwas durch die Lappen gehen kann... Fehler macht Jeder - aber bei einer Neubestellung hätten Sie uns nicht raten dürfen, dies nur mündlich zu machen...wir haben Ihnen vertraut und das darf und kann nicht zu unseren Lasten gehen"

    Ein Anwalt ist meiner Meinung nach verfrüht und kostet nur Geld, nicht Jeder hat da einen im Gepäck. Ist aber nur meine persönliche Meinung.

    LG Ulla
     
  9. Capri

    Capri Mitglied

    Seit:
    16. Jan. 2010
    Beiträge:
    278
    AW: uneinig mit dem verkäufer - wer hat ideen?

     
  10. nintschi

    nintschi Mitglied

    Seit:
    1. Apr. 2009
    Beiträge:
    169
    AW: uneinig mit dem verkäufer - wer hat ideen?

    danke für eure Meinungen!

    dass wir sehr naiv waren in dieser sache ist uns heute schmerzlich klar. nur darf das nicht zu unseren lasten fallen. ulla hat das schön zusammengefasst.

    enttäuschung, vertrauensmissbrauch...ja, das sind die worte, die uns einfallen...

    vieles ist schiefgelaufen und ich KÖNNTE, wenn ich wollte, genau aus diesem Grund auch mit einer Waffe auf selbem niveau zurückschlagen. ich will das aber nicht. ich möchte FAIR sein, ehrlich sein und genau so behandelt werden.
    "ehrlichkeit währt am längsten" - so wurde ich erzogen und mein mann und ich wollen und können nicht anders...

    wären wir hinterlistig, könnten wir folgendes nutzen:

    das Studio hat uns auch eine wohnwand geplant und mittlerweile aufgebaut. alles ebenfalls nur mündlich. es gibt keinen schriftlichen vertrag, keine von uns jemals unterzeichnete oder vorgelegte bestellbestätigung, lieferschein o.ä. - NIX

    müdliche preisvereinbarung. noch nicht bezahlt. auch die küche ist noch nicht bezahlt. (wurde freitag nach über 6 monaten fertiggestellt)

    mein mann meinte: "was denkst du wie er sich fühlt wenn wir nun ganz frech behaupten würden die wohnwand würde nur 800.- kosten!?! *tounge* " - vielleicht sollte man ihm das mal vor augen führen...wie sich sowas anfühlt...

    aber wie gesagt - wir sind nicht so.....
     
  11. Capri

    Capri Mitglied

    Seit:
    16. Jan. 2010
    Beiträge:
    278
    AW: uneinig mit dem verkäufer - wer hat ideen?

    Irgendwie erhalte ich hier öfter mal den Eindruck falsch verstanden zu werden. Nochmal um das hier gerade zu schießen:
    1. ich wollte diesen Verkäufer bestimmt nicht in Schuzt nehmen, er hat sehr unprofessionell gehandelt und kann sich schön hinter seinen eigenen Notizen.
    2. mit menschlich meine ich, dass dazu wohl auch gehört, dass man etwas blauäugig seinem Gegenüber (in diesem Fall dem Verkäufer) vertraut hat. Schade ist einfach, dass man dann hinterher erfahren muss, dass mündliche Absprachen nichts wert sind und diese Vertrauen ausgenutzt wurde und einem zu Lasten ausgelegt wird. >:D

    So, das brannte mir jetzt einfach nochmal auf den Zunge;-)
     
  12. nintschi

    nintschi Mitglied

    Seit:
    1. Apr. 2009
    Beiträge:
    169
    AW: uneinig mit dem verkäufer - wer hat ideen?

    @celia

    ich hab dich von anfang an richtig verstanden, keine sorge :-)

    im gegenteil - du nimmst ja UNS "in schutz" indem du meinst es wäre menschlich (wenn auch naiv) hier zu vertrauen...

    bitterböse erfahrung....
     
  13. Cooki

    Cooki Team

    Seit:
    10. Okt. 2008
    Beiträge:
    8.588
    Ort:
    3....
    AW: uneinig mit dem verkäufer - wer hat ideen?

    Hallo nintschi,

    die Wohnwand ist noch nicht bezahlt? Die Küche auch nicht?

    Da hat er wohl ordentlich Kapital im Rücken! *crazy*

    Ich liebe ja den Satz von Gatto, und wenn es sein muss, muss man sich halt auch mal ein wenig nach unten bewegen. Klappern reicht ja erstmal, und führt ggf. zum gewünschten Erfolg, wenn solche Menschen es nicht im Guten verstehen.

    Ich drücke Dir die Daumen.
     
  14. nintschi

    nintschi Mitglied

    Seit:
    1. Apr. 2009
    Beiträge:
    169
    AW: uneinig mit dem verkäufer - wer hat ideen?

    ja es wundert mich ja selbst, dass er bis dato noch nie wg. zahlung gedrängt hat. im juli 09 haben wir 30% der küche angezahlt. das wars.

    anwneu haben wir uns natürlich überlegt, schmeckt uns jedoch (noch) nicht so ganz....denken es muss (noch?) nicht sein...

    bin mir auch so gar nicht sicher wie weit wir uns rechtlich gesehen aus dem fenster lehnen können....beweislast ist ja sehr gering :(
     
  15. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.736
    Ort:
    Schweiz
    AW: uneinig mit dem verkäufer - wer hat ideen?

    :-) Hey .. ihr habt das Geld in der Hand *tounge* UND ihr seid zwei gegen einen .. also eure Chancen sind ja garnicht soo schlecht

    nichtsdestotrotz würde ich UNBEDINGT eine genaue Chronologie aller Begegnungen, Telefonante, Besprechungen inkl. Inhalt als Gedankenstütze vorbereiten ... das wirkt auch sehr professionell ... und gewappnet *w00t* - in dem Fall würd ich den Anwalt auchmal aussenvor lassen. (Ich hab mehrere zur Hand .... auch wenn die sich alle primär mit Steuerrecht befassen, aber dass weiss ja mein Gegenüber nicht :knuppel:)
     
  16. nintschi

    nintschi Mitglied

    Seit:
    1. Apr. 2009
    Beiträge:
    169
    AW: uneinig mit dem verkäufer - wer hat ideen?

    wir ärgern uns ja ohne ende über unsere eigene versäumnis betreffend aufzeichnungen. es gab seit mai 09 (erstes treffen) unzählige gespräche, telefonate mit ihm....

    zusagen, absprachen etc...
    nie haben wir deppen gesagt: "können wir das schriftlich haben?"
    er hat ja auch bis dato - trotz aller probleme - nie etwas verleugnet....

    es ist sehr schwierig, soll ich sagen unmöglich??, genau zu sagen wann wir das bad genau geplant haben, wann was zugesagt wurde....aber ich weiß - wir müssen rekonstruieren was geht!!

    wir sind uns aber einig: WIR bleiben ehrlich und korrekt, anders schaffen wir das nicht....
     
  17. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.736
    Ort:
    Schweiz
    AW: uneinig mit dem verkäufer - wer hat ideen?

    Agenda vorkramen und Männe an den Ohren nehmen, hinsetzen und anfangen aufzuschreiben ;-)

    (Mein Mann hat das viel bessere Gedächtnis, was Daten und Orte (und Autos) angeht..)
     
  18. Cooki

    Cooki Team

    Seit:
    10. Okt. 2008
    Beiträge:
    8.588
    Ort:
    3....
    AW: uneinig mit dem verkäufer - wer hat ideen?

    Ein Charakterzug, den wohl heutzutage gefühlt noch wenige Menschen vorweisen können. *top*
     
  19. nintschi

    nintschi Mitglied

    Seit:
    1. Apr. 2009
    Beiträge:
    169
    AW: uneinig mit dem verkäufer - wer hat ideen?

    mein mann haben uns jetzt gerade angesehen und wissen nun nicht ob wir stolz darauf sein sollten "so" zu sein oder ob es in dieser situation ein sehr hinderlicher charakterzug ist...

    irgendwie beides....aber wir kommen eh nicht "raus aus unserer Haut" - also nix mehr gejammert und durchgebissen :knuppel:
     
  20. Cooki

    Cooki Team

    Seit:
    10. Okt. 2008
    Beiträge:
    8.588
    Ort:
    3....
    AW: uneinig mit dem verkäufer - wer hat ideen?

    Ehrlich schlägt ( :knuppel: ) es sich auch am Besten !! ;D;D;D
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Küchenverkäufer verlangt "Auftrag" bevor er "weitermache" Küche und Recht 9. März 2015
Küchenplanung ohne wirklichen Plan und verkäufer Teilaspekte zur Küchenplanung 30. Juli 2013
Garantiefall reklamieren bei Verkäufer oder Hersteller? Mängel und Lösungen 18. Dez. 2011
Ärger mit Küchenverkäufer - Benötige dringend Hilfe Mängel und Lösungen 30. Apr. 2011
Verkäufer plant die Küche falsch, welches Recht hat der Käufer? Küche und Recht 15. Nov. 2010
ist der faire Verkäufer der Dumme? Teilaspekte zur Küchenplanung 8. März 2010
Bezeichnung Küchenverkäufer auf Vistitenkarte Teilaspekte zur Küchenplanung 20. Juli 2009
Richtig reklamieren, Vorteile für Käufer und Verkäufer Küche und Recht 28. Juni 2009

Diese Seite empfehlen