Küchenplanung Umzug Küche in EFH (Baujahr 2001)

Heimselbert

Mitglied
Beiträge
7
Umzug Küche in EFH (Baujahr 2001)

Hallo liebe Mitglieder des Küchenforums,

nachdem ich nun einige Beiträge durchforstet habe, bin ich mir sicher, dass ihr uns weiterhelfen könnt. Wir wünschen uns eine Einschätzung zu unserer Küchenumzugsplanung für unser neues "altes" Haus, in das wir im Juni einziehen werden.

Wir möchten unsere jetzige Küche (ca. 3 Jahre alt) gerne in unser neues Haus umziehen, weil wir immernoch sehr zufrieden mit ihr sind und sie von den Maßen her glücklicherweise genau in die neue Küche passt. Sie soll wieder über Eck gestellt werden. Da wir in die tragende Wand zum Wohnzimmer eine Durchreiche (Maße ca. 1 m * 1m) integrieren möchten, muss das Kochfeld auf den Eckschrank wandern. Alternativ würde das Kochfeld in die Durchreiche ragen, was uns Stellplatz für Geschirr etc. nimmt.

Nun unsere Frage: Ist das überhaupt möglich? Kann der Eckschrank das Kochfeld (eventuell nach kleineren Umbauten) tragen? Und habt ihr sonst noch Verbesserungsvorschläge für uns? Vielen Dank!!


Zu den Bilder:
Erste Datei: geplanter Küchenaufbau nach Umzug
Zweite Datei: Grundriss des Hauses
Dritte Datei: Jetziger Aufbau der Küche in der Mietwohnung
Anhang 4-6 Küchenbilder (aktuell)


Checkliste zur Küchenplanung

Personenkriterien und Ergonomie
Anzahl Personen im Haushalt:
3
Davon Kinder: 1
Körpergrößen aller Hauptbenutzer in cm (wegen Arbeitshöhe ): 183, 162
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: 93

Gebäudekriterien
Art des Gebäudes:
Bestandsbau > (kleinere) Umbauten möglich, Eigentum
Brüstungshöhe des Fensters (in cm): 110
Fensterhöhe (in cm): 100
Raumhöhe in cm: 250
Heizung: Heizkörper wie im Grundriss
Sanitäranschlüsse: variabel an aktueller Wand

Einbaugerätekriterien
Ausführung Kühlgerät:
Stand-Alone bis 60cm Breite
Einbaukühlgerät Größe: N. a.
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Im Kühlschrank ab 3 Schubladen unten
Dunstabzugshaube: Umluft
Hochgebauter Backofen: ja
Geplante Heißgeräte: Backofen
Hochgebauter Geschirrspüler: nein
Art des Kochfeldes: Induktion
Kochfeldbreite (ca. in cm): 57

Sitzmöglichkeiten

Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich: Separater Tisch
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: nein
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: Keiner
Gewünschte oder vorhandene Tischgröße:

Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden und wie häufig:

Stauraumplanung
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?: Wasserkocher, Küchenmaschine, Toaster, Obstschale
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden: Mixer, Pürierstab
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden: N. a.
Welchen Stauraum gibt es sonst noch: Geschirr/Gläserschrank im Wohn-/Esszimmer, Speisekammer, Hauswirtschaftsraum, Keller

Kochgewohnheiten

Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw): Es wird täglich gekocht.
Wie häufig wird gekocht: (fast) täglich 1x warm
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: Oft gemeinsam

Spülen und Müll

Spülenform: 1 Becken mit Abtropffläche
Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden: Biomüll, Gelber Sack Müll, Restmüll

Sonstiges

Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt: Die vorhandene Küche (Nobilia ) wird umgezogen
Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt: Nobilia
Küchenstil: Klassisch
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?: Nichts, daher möchten wir sie umziehen
Preisvorstellung (Budget):


Angehängte Dateien
 

Anhänge

  • IMG_20210409_113632_995.jpg
    IMG_20210409_113632_995.jpg
    136,7 KB · Aufrufe: 132
  • IMG_20210409_092712_565.jpg
    IMG_20210409_092712_565.jpg
    92,3 KB · Aufrufe: 126
  • IMG_2647.JPG
    IMG_2647.JPG
    114,2 KB · Aufrufe: 125
  • IMG_2646.JPG
    IMG_2646.JPG
    55,9 KB · Aufrufe: 119
  • IMG_2648.JPG
    IMG_2648.JPG
    104,8 KB · Aufrufe: 125
  • IMG_20210409_092745_499~2.jpg
    IMG_20210409_092745_499~2.jpg
    193,9 KB · Aufrufe: 101
Zuletzt bearbeitet:

Evelin

Mitglied
Beiträge
16.600
Wohnort
Perth, Australien
Hallo und herzlich willkommen.

Richte bitte die Handskizze gemäß dem Grundriss aus.
Der Spüler ist sehr weit von der Spüle, wo sind die Wasseranschlüsse, Abwasser? Kannst du das genauer im Plan zeigen?

Ist halt etwas seltsam, wenn das Kochfeld halb in der Ecke eingebaut ist. Irgendwie kommt es mir vor, dass man kreuz und quer laufen muss.

Ihr wollt ein "Loch" in die Wand hauen für eine Durchreiche? Warum nicht ein Durchbruch, auch wenn es nur in Türbreite ist? Denn ich gehe davon aus, da ihr in dem Haus etwas länger wohnen wollt. Da würde ich mir die Wohnsituation etwas angenehmer gestalten.

Aber mal eine andere Frage. Was ist das für ein Raum wo "Schlafen" steht? Sieht wie offen um Wohnraum aus.
 

Heimselbert

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
7
Hallo und herzlich willkommen.

Richte bitte die Handskizze gemäß dem Grundriss aus.
Der Spüler ist sehr weit von der Spüle, wo sind die Wasseranschlüsse, Abwasser? Kannst du das genauer im Plan zeigen?

Ist halt etwas seltsam, wenn das Kochfeld halb in der Ecke eingebaut ist. Irgendwie kommt es mir vor, dass man kreuz und quer laufen muss.

Ihr wollt ein "Loch" in die Wand hauen für eine Durchreiche? Warum nicht ein Durchbruch, auch wenn es nur in Türbreite ist? Denn ich gehe davon aus, da ihr in dem Haus etwas länger wohnen wollt. Da würde ich mir die Wohnsituation etwas angenehmer gestalten.

Aber mal eine andere Frage. Was ist das für ein Raum wo "Schlafen" steht? Sieht wie offen um Wohnraum aus.
Hallo Evelin,

vielen Dank für deine Rückmeldung. Ich habe die Skizzen ausgetauscht, die Anschlüsse grob eingezeichnet und Bilder der Küche eingefügt.

Einen Durchbruch wollten wir vermeiden, um uns den Arbeitsbereich zu erhalten und keinem Schrank zu verlieren. Wenn wir statt des Kühlschranks einen Durchbruch unterbringen, wäre der nur 60 cm breit. Vielleicht gibt es ja noch eine bessere Idee.

Der Raum "Schlafen" würde tatsächlich als Schlafzimmer genutzt, wird zukünftig aber Teil des Wohnzimmers. Die Wand zwischen Wohnzimmer und Schlafen kommt weg.
 

DolceVita

Mitglied
Beiträge
335
Ich bin ein Fan bauliche Veränderungen. Gut, dass ihr den Wohn- und Schlafraum kombiniert, somit ist das Zimmer dann riesig.

Im Zuge dessen würde ich dann allerdings auf eine altbackene Lösung wie die Durchreiche verzichten und die Wand zur Küche auch bis auf eine Nische für den Träger einreißen. Der Raum kann’s vertragen und ihr könntet euch dann eure Küche mit zusätzlicher Insel gönnen. Dann muss auch das Kochfeld nicht so notgedrungen in die Ecke :-)

überlegt mal, ob das grundsätzlich in Frage kommen könnte :-)
 

Evelin

Mitglied
Beiträge
16.600
Wohnort
Perth, Australien
bitte zitiere nur, wenn nötig, wir verstehen auch ohne.

wie Dolce schon geschrieben hat, wäre der Wohnbereich dann ein Tanzsaal, die Küche dagegen eine auf Dauer eher unpraktische, kleine Küche, da ihr anscheinend auch noch einen Tisch reinstellen wollt. Es fehlt an Stauraum und Arbeitsfläche und man ist abseits vom geschehen.

Im "Schlafzimmer" gibt es sicherlich leicht einen Wasseranschluss zu verlegen vom Bad daneben, man hat direkten Zugang zur Terrasse und muss nicht auf die Straße schauen. Ich gebe zu, da wo ich, Dolce und meine Tochter leben, ist die Küche immer auf der Gartenseite auch wegen Privatsphäre.

Zumindest würde ich mal das Szenarium durchspielen.

Vielleicht kannst du die Schränke mal auflisten, die Breite ist wichtig. Was mich gewundert hat, dass unter dem Kochfeld in der Küche jetzt eine Tür ist. Warum keine Auszüge?

Schade, ich sehe gerade, du hast die Hausmaße teilweise abgeschnitten.
 

Evelin

Mitglied
Beiträge
16.600
Wohnort
Perth, Australien
noch zur bestehenden Küche. Wie hoch ist denn die AP Höhe? es scheint, dass die Küche einen 72er Korpus hat 38mm AP. Wie kommt der "große: im haushalt damit zurecht?

Zur Ermittlung der richtigen Arbeitshöhe :
ARBEITSHÖHE ermitteln - 3 Methoden haben sich da etabliert:
  • abgewinkelter Ellbogen bis Boden messen und 15 cm abziehen
  • Höhe Beckenknochen messen
  • z. B. Bügelbrett nehmen und in verschiedenen Höhen Probeschnippeln und messen, wenn es einem am bequemsten erscheint, wobei dies der wichtigste Test ist.
Idealerweise ergeben alle 3 Methoden ca. denselben Wert
Ausführlicher in Optimale Arbeitshöhen beschrieben.
 

Heimselbert

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
7
Danke für eure Beiträge!

Derzeit haben wir folgende Schränke:
- Schubladenschrank 50 cm
- Schubladenschrank 80 cm
- Schrank unter Kochfeld (bisher) 60 cm
- Hochschrank mit Backofen 60 cm
- Unterschrank Spüle 60 cm
- Spülmaschine 60 cm
- Eckauszug 110 cm

Unter dem Kochfeld bewahren wir gerade unser Geschirr auf. Wir kommen hier mit der Tür gut klar.

Budget für eine komplette Neuplanung der Küche ist erstmal nicht vorgesehen.

Wir überlegen jetzt tatsächlich, ob wir in der Wand zwischen Wohnzimmer und Küche zusätzlich einen Durchgang integrieren. Dann müsste der Kühlschrank einen neuen Platz finden und der Durchgang wäre nur 60 cm breit. Alles nicht ganz optimal.

Wenn man die Küchenzeile an die Außenwand unter das Fenster baut, steht man häufig mit dem Rücken zum Wohnzimmer, auch nicht ganz optimal.

Den Plan mit allen Maßen habe ich hinzugefügt.

Aktuell ist die Küche mit Arbeitsplatte 91,2 cm hoch. 2 cm hoher würden wir uns wünschen.
 

Evelin

Mitglied
Beiträge
16.600
Wohnort
Perth, Australien
wie kommst du darauf, dass die Schränke in die Küche passen?

die Wand planrechts ist Rohbau 312.5cm lang. Verputz ab, sind es wahrscheinlich mit viel Glück 310cm.

Eckschrank 110x65 + 50 + 60 + 80 + 60 = 315cm plus Blende planunten

Leider fehlen die Maße des Etagengrundrisses auf beiden hausseiten noch.
 

Heimselbert

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
7
Danke für den Hinweis, jetzt sollte der Austausch des Plans geklappt haben..
Ich werde noch einmal genau nachmessen. Bisher stand die alte Küche noch drin, da ging das leider nicht. Es handelt sich um verputzten Gipskarton.
 

DolceVita

Mitglied
Beiträge
335
Meine Idee waere, die Kuechenwand rechts oben halb rauszunehmen. So haette man an der linken Seite / hinter der Tuer noch Platz fuer zwei Hochschraenke und auf der rechten Seite einen Durchgang / Sicht auf den Erker mit den Fenstern. Hier koennte man dann, wenn das fuer euch grundsaetzlich in Frage kaeme, mit planen.
 

Heimselbert

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
7
Das wäre definitiv auch eine Idee! Das könnte ich mir generell auch gut vorstellen. Könnte man dann den LeMans Schrank weiter integrieren und wo werden Kochfeld und Spüle angeordnet?
 

Evelin

Mitglied
Beiträge
16.600
Wohnort
Perth, Australien
das klappt auch nicht. Von allen Schränken ist der LeMans der teuerste, den müsste man irgendwie unterbringen, der 60er US unter dem Kochfeld hat wohl der "geringsten monitären Wert".

@DolceVita, mach eine Skizze, dann verstehen alle, was du meinst.
 

DolceVita

Mitglied
Beiträge
335
Obere Wand zur Hälfte raus, dann kann man hinter der Tür noch was stellen und hat ein riesiges L (Lila/Orange), das man vollstellen kann.

C4B2A022-BEEB-439A-B29F-CF9D25CB2B2D.jpeg
 

Evelin

Mitglied
Beiträge
16.600
Wohnort
Perth, Australien
geht's genauer? also mit den Schränken, die vorhanden sind
 

Heimselbert

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
7
Wir haben diese Lösung gerade nochmal im 3D Planer durchgespielt. Irgendwie können wir uns nicht damit anfreunden. Da die Wasseranschlüsse und auch die Heizung im Wohnzimmer genau in der dann entstehenden Lücke liegen, wären die Umbaumaßnahmen sehr umfangreich. Einen Teil der Küchenzeile vor das Fenster zu stellen, ist leider auch nicht ganz optimal, da direkt vor dem Haus der Bürgersteig entlangführt.

Trotzdem vielen Dank für die Idee!

Gibt es sonst noch Vorschläge für die Platzierung des Kochfeldes?
 

Heimselbert

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
7
Ja, gerade!
Die Wand gegenüber der Tür ist tatsächlich nur 3,10 cm breit und die Wand zum Wohnzimmer 3,00. Es wird eng, sollte aber klappen alle Schränke zu integrieren.
 

Ähnliche Beiträge

Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben